244°
Sodastream Crystal Mega Set @QVC

Sodastream Crystal Mega Set @QVC

Home & LivingQVC Angebote

Sodastream Crystal Mega Set @QVC

Preis:Preis:Preis:127,09€
Zum DealZum DealZum Deal
Gab es auch schon mal für 5€ weniger allerdings ist das hier der derzeitige Bestpreis wenn man die 4 Flaschen und die 2 von Pullen braucht. Für Neukunden gibt es noch einen 5€ Gutschein.

SODASTREAM Crystal
Toller Wassersprudler mit Glasflaschen & umfangreichem Zubehör
Mit dem SODASTREAM Wassersprudler „Crystal“ und dem passenden Sirup können Sie Ihren Gästen immer schnell frische, prickelnde Getränke anbieten. Das Sprudelwasser und die leckere Limonade sehen in den schönen Glaskaraffen besonders appetitlich aus. Im Set enthalten sind außerdem bereits 2 Zylinder für je 60 l Sprudel.
Details

Wassersprudler „Crystal“
einfache Handhabung
frisches Mineralwasser auf Knopfdruck
Set exklusiv bei QVC

Enthaltenes Zubehör

4 spülmaschinenfeste Glaskaraffen mit je 0,6 l Fassungsvermögen und dichtem, gut zu öffnenden Schraubverschluss
2 Zylinder für je 60 l Sprudelwasser
6 Probierpackungen Sirup (je 42 ml, 2 x Orange, 2 x Zitrone-Limette, 1 x Cola, 1 x Energy), genau auf eine Karaffe abgestimmt

Garantie

3 Jahre

Gut zu wissen


Die Produktverpackung und zugehörige Dokumente enthalten möglicherweise Angaben, die über die auf unserer Internetseite/telefonisch gemachten Angaben hinaus gehen und/oder sich von ihnen unterscheiden. Bitte lesen Sie daher vor Gebrauch der Ware stets sorgfältig die Etiketten, Warnhinweise und Anleitungen, die mitgeliefert werden.

29 Kommentare

127,09 € : 0,19 €/1,5l Flasche = 669 * 1,5l Flaschen Sprudelwasser = Bedarf für ein Jahr pro Person bei 3l pro Tag

oder

2 Zylinder für je 60 l Sprudel.= 120 l Sprudel (exkl. Wasser)
120 l : 1,5l = 80 * 1,5l Flaschen entspricht Bedarf für 40 Tage pro Person bei 3l Bedarf pro Tag

d.h. statt für ein Jahr Sprudelwasser bekomme ich nur Sprudel ohne Wasser für etwas mehr als 1 Monat!

Mit Sprudelmaschine kostet mich das Wasser also 88% mehr als wenn ich, mir Flaschen im Supermarkt kaufe und da ist dann noch nichtmal das Wasser miteingerechnet. Das muss man noch extra bezahlen, wobei die Qualität je nach Wohnort durchaus schlecht (aber auch gut) sein kann. (80 : 669 = 0,12 entspricht 12 % des Jahresbedarfs)

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, lohnt sich das also überhaupt nicht, wenn ich sowieso immer mit dem Auto 1* pro Woche am Supermarkt vorbeifahre.

Folge: Cold as ice

Sparst dir das Geschleppe und verhinderst ne riesige Menge Plastik Müll, super Sache!

das plastik der flaschen wird ja auch nicht recycelt und wiederverwendet.

also was fürn nen plastikmüll? -.-

Ich geh natürlich davon aus, dass ich gerne ein wenig für meine Fitness nebenbei mache. Die PET-Flaschen werden eh beinahe zu 100% recyclet. Für eine Einsparung von diesen Ausmaßen nehm ich das locker in Kauf.

Das tolle recycelte Plastik landet trotzdem irgendwann in der Natur und biologisch abbaubar ist das in den nächsten paar hundert Jahren nicht...

Triple-facepalm.jpg

coray


Bekommst du direkt zurück

Sau ekelhafte Keimschleuder!
Und aus Medikamenten belastetem Leitungswasser wird durch sprudeln mit künstlicher Kohlensäure trotzdem kein Mineralwasser!

Thomy

Sau ekelhafte Keimschleuder! Und aus Medikamenten belastetem Leitungswasser wird durch sprudeln mit künstlicher Kohlensäure trotzdem kein Mineralwasser!


keine Ahnung was du liest aber lies mal mehr wie nur einen Bericht

Ich trink seid nen paar Jahren nur Leitungswasser & bin genauso gesund wie zu der Zeit wo ich fast nur Mineralwasser getrunken habe

Gab es schon beim gleichen Laden für 115,93€ inklusive Versand für einen Tag (siehe Suchfunktion). Seit dem besagtes Angebot abgelaufen war, ist der hier genannte Preis der Normalpreis in dem Laden.

Ähem, ihr müsst aber schon das Schleppen von Glasflaschen als Vergleich heranziehen, damit es stimmt - gerade aus gesundheitlichen Gründen liegt der Nachteil auf der Seite der PET-Nutzer (Trinkwasser aus dem Wasserhahn ist zudem sauberer und strenger kontrolliert als Mineralwasser in Flaschen).

Allein um im Geschmack zu variieren (ja, jedes Wasser schmeckt anders), kaufe ich aber gerne Mineralwasser im Supermarkt.

Der entscheidende Fehler in der Rechnung ist allerdings, dass du davon ausgehst, dass das Sprudelgerät nur ein Jahr hält; stattdessen müsstest du den Kaufpreis anteilig auf mehrere Jahre verteilen. Besser wäre also eine Rechnung nur basierend auf den Kosten für einen Zylinder.
Preislich dürfte es mehr oder weniger auf Null rauskommen, wenn man die beiden Positionen gegenüberstellt: 40 Flaschen (à 1,5 l) x 0,19 Euro = 7,60 Euro für das billigste Wasser im Discounter -> entspricht der max. Leistung einer Sprudelpatrone; je nachdem, was die kostet, könnte man dann vergleichen. Wenn man allerdings das Wasser erst noch filtern muss/möchte, kommen noch Zusatzkosten dazu.

Der Wasserpreis ist annähernd vernachlässigbar, da ein Liter nur den Bruchteil eines Cent kostet (statt einer Flasche stilles Wasser à 1,5 l für 19 Cent aus dem Supermarkt bekommt man etwa 100 l Leitungswasser!).

coray

127,09 € : 0,19 €/1,5l Flasche = 669 * 1,5l Flaschen Sprudelwasser = Bedarf für ein Jahr pro Person bei 3l pro Tag oder 2 Zylinder für je 60 l Sprudel.= 120 l Sprudel (exkl. Wasser) 120 l : 1,5l = 80 * 1,5l Flaschen entspricht Bedarf für 40 Tage pro Person bei 3l Bedarf pro Tag d.h. statt für ein Jahr Sprudelwasser bekomme ich nur Sprudel ohne Wasser für etwas mehr als 1 Monat! Mit Sprudelmaschine kostet mich das Wasser also 88% mehr als wenn ich, mir Flaschen im Supermarkt kaufe und da ist dann noch nichtmal das Wasser miteingerechnet. Das muss man noch extra bezahlen, wobei die Qualität je nach Wohnort durchaus schlecht (aber auch gut) sein kann. (80 : 669 = 0,12 entspricht 12 % des Jahresbedarfs) Wenn ich mich nicht verrechnet habe, lohnt sich das also überhaupt nicht, wenn ich sowieso immer mit dem Auto 1* pro Woche am Supermarkt vorbeifahre. Folge: Cold as ice


So und nicht anders. Man entscheidet sich nicht für selbst sprudeln ausschließlich aufgrund irgend einer Ersparnis. Da gibt es andere Gründe. Aber ich übernehme für euch nicht das Denken. Kauft oder lasst es.

Den Preis finde ich nicht (!) gut.

coray

127,09 € : 0,19 €/1,5l Flasche = 669 * 1,5l Flaschen Sprudelwasser = Bedarf für ein Jahr pro Person bei 3l pro Tag oder 2 Zylinder für je 60 l Sprudel.= 120 l Sprudel (exkl. Wasser) 120 l : 1,5l = 80 * 1,5l Flaschen entspricht Bedarf für 40 Tage pro Person bei 3l Bedarf pro Tag d.h. statt für ein Jahr Sprudelwasser bekomme ich nur Sprudel ohne Wasser für etwas mehr als 1 Monat! Mit Sprudelmaschine kostet mich das Wasser also 88% mehr als wenn ich, mir Flaschen im Supermarkt kaufe und da ist dann noch nichtmal das Wasser miteingerechnet. Das muss man noch extra bezahlen, wobei die Qualität je nach Wohnort durchaus schlecht (aber auch gut) sein kann. (80 : 669 = 0,12 entspricht 12 % des Jahresbedarfs) Wenn ich mich nicht verrechnet habe, lohnt sich das also überhaupt nicht, wenn ich sowieso immer mit dem Auto 1* pro Woche am Supermarkt vorbeifahre. Folge: Cold as ice


Thomy

Und aus Medikamenten belastetem Leitungswasser wird durch sprudeln mit künstlicher Kohlensäure trotzdem kein Mineralwasser!



Lol, du bist so einer der denkt, dass das Leitungwasser direkt aus der Kläranlage kommt. Facepalm! Die deutsche Trinkwasserverordnung (Leitungswasser) ist strenger als die für Mineralwasser. Bedeutet: Bis zu den Hausanschlüssen ist das Leitungswasser in Deutschland top top.

Thomy

Und aus Medikamenten belastetem Leitungswasser wird durch sprudeln mit künstlicher Kohlensäure trotzdem kein Mineralwasser!



So gesehen habt ihr beide Recht.
Es sind natürlich viele Hormone (vor allen Dingen Östrogene) im Leitungs-Trinkwasser vorhanden, da diese nicht komplett gefiltert werden können. Jedoch kommt dann wieder der Weichmacher-Aspekt der PET Flaschen zu Tragen.
Das Leitungs-Trinkwasser ist, wie immer wieder extrem betont, das am besten überwachte Produkt in Deutschland, wiederum gibt es keine aussagekräftige Studien über das Auswirken der Inhaltsstoffe (Reststoffe) die nicht gefiltert werden konnten.

Fazit: Preis ist gut und wenn jemand sowieso einen wollte =zuschlagen. Wer lieber aus dem Supermarkt Flaschen holt= nicht zuschlagen.

Ich selbst trinke fast nur Leitungswasser, da ich das ganze Sprudelige überhaupt nicht mag.

Mein Sodastream Crystal ist nach nur 6 Monaten kaputt gegangen. Der Schließverschluss lässt sich vom Gerät nicht mehr drehen. Ist ja auch nur Plastik. War also leider in Schuss in den Ofen! Vielleicht hatte ich aber auch nur das Montagsprodukt. Ich würde es übrigens sehr begrüßen, wenn wir uns hier mal auf das Produkt und den Preis konzentrieren würden. Denn die ganze Leitungswasser-Diskussion geht voll am Konzept einer Seite für Produkt-Preisvergleiche und Deals vorbei. Und ich finde den Preis für einen Mehrpersonen-Haushalt auch attraktiv. Ansonsten bin ich der Meinung, dass auch 2 Glaskaraffen ausreichend sind. Bei 4 braucht man auch den entsprechenden Platz im Schrank. Aber es gibt hier bestimmt auch irgendwo einen Deal für einen neuen Küchenschrank.

Thomy

Und aus Medikamenten belastetem Leitungswasser wird durch sprudeln mit künstlicher Kohlensäure trotzdem kein Mineralwasser!



Naja, das mit den Hormonen im Leitungswasser ist auch etwas pauschalisiert. Kommt ganz drauf an, wo und wie das Leitungswasser gewonnen wird. In Deutschland häufig direkt aus dem Grundwasser. Mineralwasser wird auch aus Grundwasser gewonnen... Bedutet: die "Reststoffe" sind die gleichen, das Wasser ist im Prinzip auch das Gleiche.

Bei uns ist der ganze Mineralwasser-Wahn ein Ergebnis von Marketing. In Finnland z.B. trinkt jeder Leitungswasser. Da gibt es auch keine Flaschen für 19 Cent.

Ich bin begeistert von der Maschine. Habe sie jetzt fast ein halbes Jahr. Nur verbrauchen sich die Zylinder sehr schnell, auch wenn ich nur 1x drücke pro Flasche. Ich trinke wohl zu viel. Hinzukommt, dass ein Institut vor ca. 1 Monat die Cola bei Burger King und Mc Donalds getestet haben und dort einen Krebserregenden Stoff entdeckt haben welches in keeinster Weise in einem Getränk zu suchen hat. Es lag aber nicht an dem Colasirup, sondern an dem Leitungswasser. Trat in fast allen Großstädten auf. Da ich in Berlin wohne, macht es mich schon stutzig. Aber es gibt so viele andere schlechtere Dinge, die man sich antut, obwohl man weiß, dass es Gesundheitsschädlich ist.

Jedenfalls kann ich die Maschine nur empfehlen, aber ein richtig guter Deal ist das hier nicht.

Thomy

Sau ekelhafte Keimschleuder! Und aus Medikamenten belastetem Leitungswasser wird durch sprudeln mit künstlicher Kohlensäure trotzdem kein Mineralwasser!




Stimme ich voll zu:
Viele Gifte im Wasser bleiben unentdeckt:

derwesten.de/pol…tml

Es kommt jedoch darauf an, wo man wohnt und wie das Leitungswasser eingespeist wird.

Die Aussage, das unser Leitungswasser das best kontrollierte Lebensmittel ist, ist richtig, jedoch nur auf die Stoffe die vorgeschrieben sind, und hier gibt es einige Aussnahmen!

Wo ich herkomme kann das Leitungswasser locker mit gewöhnlichem Mineralwasser mithalten
Ökonomisch sowie Ökologisch als auch Gesundheitlich.
Allerdings bevorzuge ich Wasser mit Sprudel.

coray



Und das zu recht!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text