SodaStream Trinkflasche 0,5l für 2,49€ in jawoll Märkten
308°Abgelaufen

SodaStream Trinkflasche 0,5l für 2,49€ in jawoll Märkten

13
eingestellt am 1. Febheiß seit 1. Feb
Es handelt sich um Kunststoffflaschen von SodaStream mit 0,5 l Fassungsvermögen. Gibt es lokal in den Märkten für 2,49 €. Preisvergleich fünf Euro.

.

13 Kommentare

Ich habe gar keinen Sodastream mehr für Plastikflaschen, aber die kleinen sind super um alle möglichen Getränke mit oder ohne Kohlensäure für unterwegs abzufüllen. Sehr robust, immer dicht und große Einfüllöffnung.
Bearbeitet von: "Dealpferd" 1. Feb

Verfasser

Dealpferdvor 4 m

Ich habe gar keinen Sodastream mehr für Plastikflaschen, aber die kleinen …Ich habe gar keinen Sodastream mehr für Plastikflaschen, aber die kleinen sind super um alle möglichen Getränke mit oder ohne Kohlensäure für unterwegs abzufüllen. Sehr robust, immer dicht und große Einfüllöffnung.



Es handelt sich um Kunststoff löschen so oder Stream mit 0,5 l Fassungsvermögen.

Ohne Autokorrektur vermutlich:
Es handelt sich um Kunststoffflaschen Sodastream mit 0,5 l Fassungsvermögen.

Verfasser

Danke korrigiert- war die Spracherkennung hab wohl zu sehr genuschelt

Top

Welches Haltbarkeits Datum haben die Flaschen?

Bevor jemand sagt Kunststoff hält Ewig. Ja, aber der Druck welcher beim befüllen mit CO2 ensteht ist recht hoch, daher haben die Flaschen ein MHD.
Bearbeitet von: "Meinereinereins" 1. Feb

Meinereinereinsvor 4 h, 50 m

Welches Haltbarkeits Datum haben die Flaschen?Bevor jemand sagt Kunststoff …Welches Haltbarkeits Datum haben die Flaschen?Bevor jemand sagt Kunststoff hält Ewig. Ja, aber der Druck welcher beim befüllen mit CO2 ensteht ist recht hoch, daher haben die Flaschen ein MHD.



Na ja...meist wird wohl eher das Problem sein, wenn die falsch behandetl wurden....spülmaschine etc, wenn das mal passieren sollte.

Hatte jahreland so ein Wassermaxx-Rotz....

Mit dem System für <15 Euro bin ich mehr als glücklich....
wassersprudler-test.info/was…000

Beliebige Flaschen, beliebig tauschen und dem Pfandsystem zurückführen, beliebige größen, weniger Verbrauch etc. etc.

Aber gut und simpel gewinnt eben nicht immer...:-)
Bearbeitet von: "Snaggle" 1. Feb

Snagglevor 2 h, 4 m

Na ja...meist wird wohl eher das Problem sein, wenn die falsch behandetl …Na ja...meist wird wohl eher das Problem sein, wenn die falsch behandetl wurden....spülmaschine etc, wenn das mal passieren sollte. Hatte jahreland so ein Wassermaxx-Rotz....Mit dem System für <15 Euro bin ich mehr als glücklich....http://www.wassersprudler-test.info/wassersprudler-modelle/laser-2000Beliebige Flaschen, beliebig tauschen und dem Pfandsystem zurückführen, beliebige größen, weniger Verbrauch etc. etc. Aber gut und simpel gewinnt eben nicht immer...:-)


Und wenn du Zeit hast kannst du mir gerne erklären was an diesen Umständlichen System gut gewesen sein soll.

Zitat aus deinen Link:
".... Zwischen den Sprudelvorgängen muss der Deckel abgeschraubt werden, damit sich der Druck in der Flasche abbauen kann. ..."
Bearbeitet von: "Meinereinereins" 1. Feb

Meinereinereinsvor 1 h, 12 m

Und wenn du Zeit hast kannst du mir gerne erklären was an diesen …Und wenn du Zeit hast kannst du mir gerne erklären was an diesen Umständlichen System gut gewesen sein soll.Zitat aus deinen Link:".... Zwischen den Sprudelvorgängen muss der Deckel abgeschraubt werden, damit sich der Druck in der Flasche abbauen kann. ..."



Ich würde sagen...clevere Tester...*lach*...macht natürlich EXTREM viel Sinn, dass ich den Deckel abmache, das CO2 mit Luft zu tauschen, um danach wieder mit CO2 anzureichern.....:-)

Den Deckel schraube ich genau einmal ab, nämlcih dann, wenn ich fertig bin und den Gerolsteiner-Deckel wieder draufmache....
Die Gefahr dünnwandige Flasche etc. .....na ja....gut...Gut, dass die Biertrinker nichts so leicht erschüttern kann.......
Da diese Lösung leider nur noch schwer zu bekommen ist, kann man natürlich auch eben den Home Brewern mal über die Schulter schauen....ein paar Euros für ein Carbonator Cap beim Ali, Schlauch und Flasche...und man ist schon fertig...

Jeder, wie er mag, ist für mich absolut in Ordnung. Ich für meinen Teil mag es nun mal lieber weit kostengünstiger, sowohl Anschaffung als auch Betrieb, einfacher, besser, uneingeschränkt spülmaschinentauglich, einfacher Keimfreiheit sicherstellbar.
Selbst bei mehr oder minder gleicher Handhabung behaupte ich mal, dass diese Lösung aufgrund der geringeren Kontaminationsflächen etc. nicht an die 40%-Popobakterien-Verseuchung der herkömmlichen Sprudler heranreicht....

@Snaggle DU hattest den Link gepostet!
Ich habe ihn nur gelesen und darauf hin gesagt das dieses System aufgrund der Beschreibung in deinen link für mich Umständlich ist. Nicht mehr und nicht weniger!
Warum du allerdings links postest dessen Inhalt du scheinbar nicht kennst verstehe ich nicht wirklich.

Zum technischen Verständnis.. Das CO2 bindet sich flüchtig mit H2O. Sprich die Verbindung ist nicht von dauer, was aber nicht bedeutet das man die Flasche zwischenzeitlich nicht öffnen darf und das ganze CO2 entweicht sofort.
Oder ist deine Wasserflasche nach einmaligen öffnen direkt wieder ohne Kohlensäure?

Bezüglich der 40% Verseuchung, dann mal her mit nen link! Aber nicht wieder irgendwas was deine Aussage später wiederlegt.
Und komm jetzt bloss nicht mit der uralt Story von Tim Mälzer!
Was dort die Ursache gewesen ist wurde in den Bericht eindeutig gesagt. Mangelnde Hygiene.
Wobei Burgerking deshalb vor einiger Zeit bereits in den Schlagzeilen gewesen ist. Ist schon etwas traurig das sich manche Leute vom Personal nach dem Toiletten Besuch nicht gründlich die Hände waschen.
Das Fleich (oder was auch immer diese Patties sind) wird zum glück gebraten, die Salatblätter und Gürkenscheiben jedoch nicht.
Bearbeitet von: "Meinereinereins" 2. Feb

Meinereinereinsvor 9 h, 27 m

@Snaggle DU hattest den Link gepostet!Ich habe ihn nur gelesen und darauf …@Snaggle DU hattest den Link gepostet!Ich habe ihn nur gelesen und darauf hin gesagt das dieses System aufgrund der Beschreibung in deinen link für mich Umständlich ist. Nicht mehr und nicht weniger!Warum du allerdings links postest dessen Inhalt du scheinbar nicht kennst verstehe ich nicht wirklich.Zum technischen Verständnis.. Das CO2 bindet sich flüchtig mit H2O. Sprich die Verbindung ist nicht von dauer, was aber nicht bedeutet das man die Flasche zwischenzeitlich nicht öffnen darf und das ganze CO2 entweicht sofort.Oder ist deine Wasserflasche nach einmaligen öffnen direkt wieder ohne Kohlensäure?Bezüglich der 40% Verseuchung, dann mal her mit nen link! Aber nicht wieder irgendwas was deine Aussage später wiederlegt.Und komm jetzt bloss nicht mit der uralt Story von Tim Mälzer!Was dort die Ursache gewesen ist wurde in den Bericht eindeutig gesagt. Mangelnde Hygiene.Wobei Burgerking deshalb vor einiger Zeit bereits in den Schlagzeilen gewesen ist. Ist schon etwas traurig das sich manche Leute vom Personal nach dem Toiletten Besuch nicht gründlich die Hände waschen.Das Fleich (oder was auch immer diese Patties sind) wird zum glück gebraten, die Salatblätter und Gürkenscheiben jedoch nicht.



So ist das im Leben, es kann nun mal sein, dass einem mal ein Fehler und möglicher Unsinn durchrutscht. Ist ja genauso, als wenn mir mal ein kleiner, klitzekleiner Fehler in der Rechtschreibung und Grammatik durchrutschen würde.....
Verstehe aber natürlich, dass ich nicht jedem User hier in seinem hohen Maß an Perfektion ebenbürtig sein kann. *hust*....

Ging mir auch eher nur um die Darstellung des grdtzl. Systems.

pr.uni-freiburg.de/pm/…134

focus.de/ges…tml

Auch wenn du mit deinem technischen Verständnis gerne glänzen möchtest, ich habe nicht von dem bereits im Wasser gebundenen CO2 in der Flasche geredet, sondern von dem Rest, dem Teil, der eben nicht mit Wasser gefüllt war.
Stichwort "Füllhöhe" der Plastikflasche.
Auch da bevorzuge ich eben lieber ein geschlossenes System, da der Verbrauch natürlich wesentlich geringer ist, als wenn ich beim Sprudeln schon ein Teil des CO2 in dem Raum blase.....

Ich kann für mich eben nicht nur nach technischem Verständnis urteilen, sondern habe den Vergleich 15 Jahre Wassermaxx mit noch sehr guter Erinnerung an den unangenehmen, ekligen Silikon-Kunststoff-Geschmack der Flaschen versus fast drei Jahren nun mit dieser Lösung für 12 Euro.
Wie gesagt, jeder wie er es mag.

Mhd war 4/2017. also viel zu teuer für Müll

mhd? Für Flaschen? Ich denke du hast auch einen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text