-37°
SOFORT NICHTRAUCHER * DIE SUCHTLÜGE [Kindle Edition] 0,00 Euro

SOFORT NICHTRAUCHER * DIE SUCHTLÜGE [Kindle Edition]         0,00 Euro

FreebiesAmazon Angebote

SOFORT NICHTRAUCHER * DIE SUCHTLÜGE [Kindle Edition] 0,00 Euro

SOFORT NICHTRAUCHER * DIE SUCHT – LÜGE

Raucher sind niemals Überzeugungstäter, sondern schlicht Opfer ihrer Schwäche, die allerdings unüberwindbar scheint.

Dabei sind Raucher nicht alleingelassen, eine ganze Industrie mit Wachstumsraten will sie von der Sucht zu befreien. Was sie nicht alles produzieren: Pflaster, Spritzen, Sprays, Kaugummis, Bonbons und seit Kurzem eine Wunderpille, die nicht funktioniert. Und dann die zahllosen mentalen Retter: Hypnotiseure, Therapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, Akupunkteure, Psychologen, Psychiater, Soziologen, Wunderheiler, Journalisten - und Autoren wie ich. Noch verdient die Tabakindustrie mehr, als die Produzenten von Pillen und die Psychoretter, aber wenn diese so weiterboomen, verdienen sie bald genauso viel.

Aber wenn alle Raucher am liebsten aufhören würden, wenn es jeder Raucher schon mindestens einmal versucht hat, wenn ihm von allen Seiten so geholfen wird – warum schafft es dann so gut wie keiner?

Es ist das Wörtchen „Sucht“, dass die meisten scheitern lässt. Denn jeder kennt die dramatischen Kämpfe von Süchtigen, die clean werden wollen. Die von Heroin oder Alkohol runter wollen. Wir kennen sie aus Hollywood, aus der Literatur, aus dem Fernsehen oder aus der Zeitung. Es sind Kämpfe auf Leben und Tod gegen einen Unsichtbaren, übermächtigen Dämon, herzzerreißend, tragisch, oft aussichtslos. Und Tabak macht ja, so steht es fast auf jeder Packung, ebenfalls süchtig. Da geben viele auf, bevor sie angefangen haben, sie trauen sich den Sieg in einem solchen Kampf nicht zu. Verständlich.

Dabei ist die viel zitierte Sucht nach Nikotin gar keine, sie ist vielmehr eine lästige Marotte, die man sich LÄSSIG abgewöhnen kann. Ein Mythos, mit dem die, die diesen Mythos pflegen, Milliarden machen.

Und das will dieses Buch beweisen.





Über den Autor
Stefan Lewerenz studierte Volkswirtschaft, besuchte die Hamburger Fotoschule und die Deutsche Journalistenschule in München. Er arbeitete bei einer Werbeagentur, war Redakteur bei der Welt am Sonntag, stellvertretender Chefredakteur (Petra und Schöner Wohnen) und Chefredakteur (Marie Claire, Gala und Journal für die Frau). Stefan Lewerenz hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Er lebt in Hamburg.



Kindle Lese-Apps gibt es für:

iPhone, iPad, Android, Mac und Windows PC.

5 Kommentare

"SOFORT NICHTRAUCHER * DIE SUCHT – LÜGE" -- wenn ich das schon lese wird mir schlecht. Nicht umsonst ist Tabak eine Droge. Und was wissen wir über Drogen?? Genau, die machen süchtig. Wie kann sich da jetzt jemand hinstellen und behaupten, alles sei eine groooße Lüge.
Das ist in etwa so, als wenn einem Beinamputierten gesagt wird, dass er laufen könne.


Sorry ,cold für den Deal!!!

Klingt nach ziemlichem Müll. Kann mir kaum vorstellen, dass das wissenschaftlich haltbar ist

Für mich klingt das schon plausibel. Habe bestimmt schon mehr als 100.000 Kippen intus, hatte aber nie Schwieigkeiten, mal einen halben oder ganzen Tag aufzuhören, wenn ich nicht unterwegs war. Habe ich an dem Tag aber angefangen, war ich quasi Kettenraucher und bin noch abends wieder aufgestanden zum Kippen holen.
Es ist eine Gewohnheit, die mit vielen Handlungen/Gelegenheiten verknüpft ist, die man aber auch wieder verlernen kann.
Mit Nikotinsucht hat das bei vielen nur wenig zu tun, auch von nahezu nikotinfreien Kippen kommt man schlecht weg.
Den Rauchern die Ausrede "ich bin halt süchtig" wegzunehmen, halte ich für eine gute Idee.

Sofort Nichtraucher oder die Suchtlüge habe ich auch schon mal gepostet. Ein informatives Buch, indem die angebliche Nikotinsucht ad absurdum geführt wird - und trotzdem sehr witzig geschrieben. Ich habe zu Rauchen aufgehört!!! Und das Buch auf dem Kindle zu lesen überhaupt kein Problem - weder bei mir, noch bei Anderen.

Immerhin mal was ganz anderes: eine 64-Seiten-Broschüre für den Kindle, die lt. Rezensionen auf dem Kindle gar nicht richtig lesbar ist

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text