240°
ABGELAUFEN
SoftMaker Office (FreeOffice) für Windows/Linux

SoftMaker Office (FreeOffice) für Windows/Linux

FreebiesSoftMaker Angebote

SoftMaker Office (FreeOffice) für Windows/Linux

Original Beschreibung:
*****
"Bei Load and Help 2012 gibt es bis zum 24. Dezember zwei kostenlose Office-Pakete:

SoftMaker FreeOffice für Windows
SoftMaker FreeOffice für Linux

Für jeden Download spendet SoftMaker € 0,10 an ausgewählte Hilfsprojekte auf betterplace.org.
Weitersagen hilft! Je mehr Downloads, desto mehr spendet SoftMaker. Jeder Download zählt!
Berichten Sie bitte Freunden und Kollegen von Load and Help, posten Sie auf Facebook und Twitter, schreiben Sie in Webforen über uns – alles, was Ihnen einfällt, um diese Aktion bekanntzumachen!"
*****

Enthalten sind TextMaker, PlanMaker und Presentations.
Die Windows-Version läuft auch offiziell unter Windows 8, für die Linux-Version gibt es Pakete als rpm und deb (32 & 64bit), sowie tgz-installscript.

Alternativer Link mit mehr Informationen zur Aktion:
loadandhelp.de/

11 Kommentare

Gibt halt wichtige Einschränkungen gegenüber der Vollversion Softmaker Office 2012. So kann man z.B. die neuen Office-Dateien (docx,xlsx,pptx) nur Lesend öffnen. Als kostenlose Alternative zu LibreOffice fällt es damit flach. Aber es reicht die Software herunterzuladen um Gutes zu tun, selbst wenn man sie dann direkt in die Tonne (Mülleimer) wirft.

Je nach Anforderung haste da natürlich recht, wobei ich Libre nun auch nicht als Antwort auf die *x-Probleme sehe. Da habe ich ebenfalls genug probleme und das schon beim öffnen der Dateien.

Also Kostenlose Office-Versionen sind beide aber top, wenn man hier und da mit Kompromissen leben kann. Und nur weil man *x-Dateien nicht speichern kann ist es deswegen ja nicht nutzlos, wenn's diese nicht öffnen könnte wär es schlimmer.

Grüße

Das war ja auch nur ein Beispiel, die offizielle Vollversion von den Programm kann das angeblich. Ich finde es irgendwie schon interessant das sie jetzt ihre kostenlose FreeOffice-Version rausgeben, vor zwei Jahren war es noch die Vorgängerversion mit deutlich mehr Funktionen.

Ich habe die 2010er Version auf meinem Produktivsystem, die tut alles, was ich brauche. Somit werde ich keine andere Variante installieren.
Aber die Aktion ist HOT!

dancle

Ich finde es irgendwie schon interessant das sie jetzt ihre kostenlose FreeOffice-Version rausgeben, vor zwei Jahren war es noch die Vorgängerversion mit deutlich mehr Funktionen.


Die 2010er Version wäre wirklich schick, weil sie lesend/schreibend mit docx etc. umgehen kann.
Freeoffice gibt's aber schon ein paar Monate, bei dieser Aktion hier ist nur die Spende das Sahnehäubchen.
(seit 02.08.12 bei chip.de/dow…tml )

Die Spende gibt es für jeden download, man muss es ja nicht installieren.

nicht schon wieder diese shize.

Einfach weitergehen...

Simon Gosejohann würde sagen: Bitte gehen sie weiter, Prostitution ist hier nicht erlaubt.

Bin auch sehr zufrieden mit der 2010-Version, man ärgert sich einfach seltener als mit Open Office. Gibts übrigens öfter mal for free unter der Lizensversion "Ashampoo Office".
Warte aber momentan eher auf ein unschlagbares Angebot für die Softmaker Android-App.

Ich nutze es für Linux und Windows und es ist wesentlich schneller als LibreOffice. Man kann es auch portable nutzen.
Auch wenn es Werbung ist, finde ich die Aktion ok. und vielleicht kommt doch auch etwas in Afrika an.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text