Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sonderaktion: Native Instruments Guitar Rig Pro 5 im Wert von 199€ bei jedem Komplete Audio Interface enthalten (ab 90€), VST AU AAX
145° Abgelaufen

Sonderaktion: Native Instruments Guitar Rig Pro 5 im Wert von 199€ bei jedem Komplete Audio Interface enthalten (ab 90€), VST AU AAX

90€199€-55% Kostenlos KostenlosNI Native Instruments Angebote
7
eingestellt am 30. AprBearbeitet von:"widescreen"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell gibt es zu jedem Audio-Interface (habe unten mal das billigste verlinkt) die PRO-Version von Guitar Rig 5 dazu. Es gibt auch eine Demo, siehe Deal-Link.

Kaufe und registriere im Zeitraum vom 12.03. bis 01.06.2020 ein Native Instruments Komplete Audio Interface und erhalte die GuitarRig Pro 5 im Wert von 199,00 € kostenlos als Download dazu!

Beispiel hier:

thomann.de/de/…htm

Als B-Stock sogar schon für 83€:

thomann.de/de/…htm


Zusätzlich erhält man mit dem Komplete 1 Audio Interface das hier:

USB Audio-Interface

  • 24 Bit / 192 kHz
  • 1 Mikrofoneingang (XLR) mit 48 V Phantomspeisung
  • 1 Eingang für Instruments oder Line-Signale: 6.3 mm Klinke
  • 1 Stereo Kopfhörerausgang: 6.3 mm Klinke
  • 1 Stereo Line-Ausgang: Cinch
  • Regler für Lautstärke und Direct-Monitoring-Mix
  • Stromversorgung über USB
  • kompatibel mit Win10 und ab Mac OS X 10.12
  • Abmessungen (B x T x H): 140 x 117,5 x 52 mm
  • Gewicht: 360 g
  • inkl. Ableton Live 10 Lite, Maschine Essentials, Monark, Replika, Phasis, Solid Bus Comp


Selbst wenn man das Audio Interface (es gibt schlechtere) nicht braucht, hat man immer noch 120€ gespart. Aus denselben Gründen habe ich hier ein übriges Presonus-Interface rumliegen, das Software-Paket wars alleine wert.
Zusätzliche Info

Gruppen

7 Kommentare
Ich hab Guitar Rig nicht, aber war da nicht das Problem, dass die Schrift nicht skaliert? Wer also mit einem hochauflösenden Monitor arbeitet, sollte vielleicht vorher die kostenlose Version ausprobieren... Aber vielleicht kann auch jemand hier Entwarnung geben, der Guitare Rig nutzt.
Bearbeitet von: "Sokkel" 30. Apr
Sokkel30.04.2020 16:39

Ich hab Guitar Rig nicht, aber war da nicht das Problem, dass die Schrift …Ich hab Guitar Rig nicht, aber war da nicht das Problem, dass die Schrift nicht skaliert? Wer also mit einem hochauflösenden Monitor arbeitet, sollte vielleicht vorher die kostenlose Version ausprobieren... Aber vielleicht kann auch jemand hier Entwarnung geben, der Guitare Rig nutzt.


Das Ding ist nach wie vor noch nicht skalierbar. Ich habe Guitar Rig 5 noch aus Komplete 9. Das hat eine fixe Größe und wird auf 4K-Displays fast unbenutzbar. Wie das andere NI-Zeug halt auch (Battery, Massive, Kontakt, etc.). Sylenth1 bekommt das ja beispielsweise klasse hin - "stufenlos skalierbar".
Ernsthafter Vorschlag des NI-Supports in deren Forum ca. 2017: "Die Auflösung des Monitors niedriger einstellen"...
-> soundtechnisch ist das Ding allerdings m.E. trotzdem noch ein super Plugin. Auch wenn man ja inzwischen eher Impulse-Response-Plugins nimmt (Kemper, Tonehub/Tonality, Freeware LePou, etc.).
Hey,
Guitar Rig skaliert sehr wohl, wenn man die Skalierung für Anwendungen bei den "Anzeigeneinstellungen" anpasst. Die Größe des Anwendungsfensters selbst kann man nur in der Höhe einstellen und das auch nur auf feste Stufen von 635, 858 oder 1080 Pixeln.

Gruß
Arnd
OldFart5434101.05.2020 20:25

Hey,Guitar Rig skaliert sehr wohl, wenn man die Skalierung für Anwendungen …Hey,Guitar Rig skaliert sehr wohl, wenn man die Skalierung für Anwendungen bei den "Anzeigeneinstellungen" anpasst. Die Größe des Anwendungsfensters selbst kann man nur in der Höhe einstellen und das auch nur auf feste Stufen von 635, 858 oder 1080 Pixeln.GrußArnd


Hi Arnd,
ja, wenn man für einen Monitor alles skaliert, skaliert auch Guitar Rig 5. Allerdings ist Guitar Rig m.W. halt nicht auf Verktor- sondern Pixel-Grafik basiert - also feste Größen. Sieht man dann auch am Ausfranzen wie bei einer Auflösungs-Skalierung, während andere Anwendungen halt "scharf" skalieren (Vektoren). Ich vermute, dass generell ein Skalieren, wie bei den meisten VST3-Plugins gewünscht ist. Also Ecke eines Fensters anfassen -> zum Skalieren ziehen.
viele Grüße
Marc
Hallo Marc,
ich hab gerade mal Amplitube angeworfen, da ist es auch nicht besser ;-)

Gruß
Arnd
Verstehe ich das richtig, dass man mit dem bundle seinen physischen Amp ersetzen kann?
Millenium12303.05.2020 14:51

Verstehe ich das richtig, dass man mit dem bundle seinen physischen Amp …Verstehe ich das richtig, dass man mit dem bundle seinen physischen Amp ersetzen kann?


Moin,
das ist ein ziemlich umstrittenes Thema. Kurze Antwort: Ja, das Teil ersetzt quasi deinen Amp, bringt eine Amp-Simulation, Effekt-Kette und Boxen-Simulation mit. Sprich: Gitarre ins Audio-Interface, Guitar Rig starten, Preset auswählen und losspielen (Ausgabe über Soundkarte).
Auch live wird inzwischen vermehrt solche Technik eingesetzt. Ganz interessant ist da ein Video auf Youtube (Nine Inch Nails & Mainstage), bei welchem berichtet wird, wie NIN große Teile ihres Setups virtuell fahren (Effekte/Synths/Gitarren-Rigs via Apple Mainstage/Logic).
Angefangen hatte das schon vor Jahren, als das ganze POD-Zeug von Line6 hochkam. Hatte schon vor zig Jahren mal nach einem Gig von My Dying Bride die alten POD Pro Backstage gesehen. Da waren dann schon gar keine Top-Teile mehr am Start, sondern nur noch neutrale Boxen.
Für den Live-Betrieb ist es aber auch heute noch irgendwie Geschmacksache. Ich hatte mit meiner Band bis zuletzt auch live noch echte Amps am Start. Kommt halt drauf an, wie man den Raum oder das Event beschallt. Für den FoH ist es natürlich cool, wenn das Gitarren-Signal direct Line-In kommt und nicht über das Micro des völlig überdimensionierten Full Stacks, den man als Musiker natürlich so aufdreht, dass die Hose an den Waden flattert beim Spielen (was bei der Emulation und Ausgabe über die PA halt wegfällt).

Grüße
Marc
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text