Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
SONOFF MINI DIY Zwei Weg Smart Switch
44° Abgelaufen

SONOFF MINI DIY Zwei Weg Smart Switch

6,86€6,99€-2%AliExpress Angebote
41
eingestellt am 19. Aug 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Gearbest bekommt ihr den SONOFF MINI DIY Zwei Weg Smart Switch momentan zum Bestpreis für 7,31€


Übersicht:
Dies ist ein mini und kompakte DIY smart switch verwendet für verschiedene arten von schalter boxen, auch die kleinste EU standard schalter box. Bequem zu automatisieren ihre haushaltsgeräte mit eWeLink app durch ihre smartphone oder tablet oder ihre stimme befehl. Unterstützung ein externes rocker licht schalter nicht in der lage zu automatisch frühling zurück für leicht verwaltung verbunden geräte in ihre hause, sowohl auf ihrem handy oder direkt von der wand. Es unterstützt die DIY modus (entworfen für entwickler) die ermöglicht es benutzern zu integrieren MINI in weltweit dritte-party open source smart home control system zu erreichen LAN kontrolle ohne cloud-service, wie Zuhause Assistent, openHAB, ioBroker, etc.

Eigenschaften:
* Steuern ihre haushaltsgeräte mit die app.
* Fragen geräte zu drehen auf/off nur durch eine stimme befehl.
* Set eine zeit für geräte zu machen es starten oder zu stoppen automatisch.
* Damit entwickler-die firmware um mehr eigenschaften sie wollen.
* Unterstützung der rocker licht schalter, um geräte (selbst-rückkehr schalter nicht enthalten).
* Schaffen smart szenen zu trigger gruppen von SONOFF geräte auf/off über tippen auf ihre telefon.
* Machen eine action zu trigger weitere oder erhalten eine nachricht alert auf ihr handy.
* Teilen die gerät mit ihre familie, es zu kontrollieren zusammen.
* Überprüfen sie die gerät status ändern auf ihre telefon in echtzeit.
* Das gerät laufen auf ihr telefon wenn auch keine normalen WiFi verbindung.
* Halten sie das gerät in die status vor dem stromausfall, wenn die strom system ist restauriert.

Hinweis:
1. die antenne hat starke strom im inneren, nicht brechen die draht jacke.
2. sicherstellen, dass die stabile RF signal, bitte halten sie den draht weg von der metall komponente in der switch-box, wenn verdrahtung.

Spezifikationen:
Marke Name: SONOFF
Eingang: AC 100-240 V 50/60Hz 10A Max
Ausgang: AC 100-240 V 50/60Hz 10A Max
WiFi: IEEE 802,11 b/g/n 2,4 GHz
Material: PC V0
Größe: 42,6*42,6*20mm

Paket Liste:
Smart Switch (1/2/3/4/5/6/8/10 PCS Optional)
Zusätzliche Info
Redaktion
Hier übrigens ein gutes Video für alle, die sich fragen, was genau das Teil macht:

Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Geiler text
41 Kommentare
Geiler text
Ich verstehe nur noch Bahnhof
Also quasi ne smart Steckdose aber für Bastler?
Der Text ist ein wenig irre... aber ein Bild hilft vielleicht weiter:22643253-OviYv.jpg
Kann jemand für mich bitte zusammenfassen. Nach dem Feierabend kaum noch Energie den Text zu entziffern.

Kaufen oder nix kaufen?
leider sind unsere Schalter (im Berliner Altbau) nur mit 2-Draht-Technik aufgebaut (L in & L out)... snief...
Switch-Alert Gang assemble
krokodill19.08.2019 18:12

Kann jemand für mich bitte zusammenfassen. Nach dem Feierabend kaum noch …Kann jemand für mich bitte zusammenfassen. Nach dem Feierabend kaum noch Energie den Text zu entziffern. Kaufen oder nix kaufen?


die Baugröße ist super; soll in eine normale Wanddose z.B. unter einen vorh. Schalter passen.
In den Dosen, die ich so kenne, sind aber oft div. Steckklemmen zu finden, die Platz rauben.
Und man braucht eine "moderne" Schalter-Verdrahtung, bei der auch die N-Leitung vorh. ist (wird oft für Dimmer gebraucht; es gibt aber auch Dimmer für Menschen wie mich: die kommen dann mit "nur L" zurecht).
Der Schalter ist günstig.
Meine SonOFFs lassen sich mit Alexa oder mit der eWeLink bestens ansteuern - aber die div. schönen Glas-Schalter (433MHz), die's überall & von div. Firmen gibt, die funktionieren mit der SonOFF-Bridge nicht immer (keine Ahnung, warum - die übrigen 433MHz-Alarmgeber funktionieren im SonOFF-System.
AaronMaria19.08.2019 18:06

Switch-Alert Gang assemble


Dunkel ist dieser Rede Sinn....
StAy2719.08.2019 18:11

Also quasi ne smart Steckdose aber für Bastler?


ach, das ist nur ein blödes Werbe-Fuzzi-Bild. Es gibt ja die S20 / S26-Steckdosen... es sei denn, man will verbergen, dass die Steckdose geschaltet ist und die Einbrecher (oder Kids?) frustrieren...
kurz um, es ist Quasi die günstige Alternative zu einem Shelby 1, allerdings soll es etwas kompletziert sein die Tasmota zu flashen, bzw. einzurichten.
Der Preis stimmt doch gar nicht, sondern liegt bei 6,86€. Der nächste Händler nimmt dann übrigens 6,99€.
Unterstützung ein externes rocker licht schalter nicht in der lage zu automatisch frühling zurück für leicht verwaltung verbunden geräte in ihre hause
Automatischer Frühling aus der Dose. Bin dabei.
SteKu19.08.2019 18:23

kurz um, es ist Quasi die günstige Alternative zu einem Shelby 1, …kurz um, es ist Quasi die günstige Alternative zu einem Shelby 1, allerdings soll es etwas kompletziert sein die Tasmota zu flashen, bzw. einzurichten.


Ich bin mittlerweile von sonoff nicht mehr begeistert und stelle auf shelly um. Mein Th16 kommt nicht mehr online in der ewelink app!
Das Risiko ist groß dass demnächst auch weitere Modelle nicht mehr unterstützt werden.

Von Support kann man nicht reden, der ignoriert diese Probleme einfach!
Sozusagen wie ein Shelly 1.
Weis jemand ob die MQTT im Standard können?
Oder ggf per tasmota?
raddocki19.08.2019 18:30

Ich bin mittlerweile von sonoff nicht mehr begeistert und stelle auf …Ich bin mittlerweile von sonoff nicht mehr begeistert und stelle auf shelly um. Mein Th16 kommt nicht mehr online in der ewelink app!Das Risiko ist groß dass demnächst auch weitere Modelle nicht mehr unterstützt werden.Von Support kann man nicht reden, der ignoriert diese Probleme einfach!


Ich habe aktuell auch nur 2 alte Basic im einsatz mit Tasmota und iobroker, würde aber in absehbarer zeit in meiner neuen wohnung die Lichtschalter auch smart machen. So viel teurer sind die Shelly ja auch nicht wenn man direkt bei Shelly bestellt kosten 4 Stück von den 1b modellen 58 EUR und können auch noch Strom messen und Tasmota ist auch recht einfach drauf. Spricht aktuell nicht soviel für Sonoff mini DIY
AND819.08.2019 18:30

Sozusagen wie ein Shelly 1.Weis jemand ob die MQTT im Standard können?Oder …Sozusagen wie ein Shelly 1.Weis jemand ob die MQTT im Standard können?Oder ggf per tasmota?


die Sonoff? jein, im DIY Mode haben Sie Tasmota drauf aber mit nicht änderbarem WLAN, es gibt schon HowDo wie man das ändert aber alles noch sehr umständlich, standart ist es wie gehabt EWElink APP die genutzt wird.


Also nein du kannst ihn nicht in ein bestehendes WLAN integrieren und per MQTT abgreifen ohne vorher etwas zu "flashen/ändern"
2% . Ist nicht dein Ernst, oder ...
Bearbeitet von: "rhcp007" 19. Aug 2019
SteKu19.08.2019 18:38

die Sonoff? jein, im DIY Mode haben Sie Tasmota drauf aber mit nicht …die Sonoff? jein, im DIY Mode haben Sie Tasmota drauf aber mit nicht änderbarem WLAN, es gibt schon HowDo wie man das ändert aber alles noch sehr umständlich, standart ist es wie gehabt EWElink APP die genutzt wird.Also nein du kannst ihn nicht in ein bestehendes WLAN integrieren und per MQTT abgreifen ohne vorher etwas zu "flashen/ändern"


Ist es denn grundsätzlich möglich, nach flash/änderung, das WLAN der sonoff's gänzlich zu deaktivieren und sie per mqtt anzufunken? Zum Beispiel mit zigbee2mqtt?
"Preisfehler" noch in den Titel
rhcp00719.08.2019 18:38

2% . Ist nicht dein war, oder ...


Da war halt nicht einmal Zeit, den korrekten Händler in der Beschreibung zu nennen.
Bei mir wird sogar nur €6,86 angezeigt mit kostenlosem Versand nach Germany mit China Post Registered Air Mail
Achtung - das ist ein top preis für einen 2 !!!! Kanal Schalter - der Shelly 2 Kanal Schalter kostet 24
I_gotit19.08.2019 18:40

Ist es denn grundsätzlich möglich, nach flash/änderung, das WLAN der so …Ist es denn grundsätzlich möglich, nach flash/änderung, das WLAN der sonoff's gänzlich zu deaktivieren und sie per mqtt anzufunken? Zum Beispiel mit zigbee2mqtt?


Na MQTT ist doch ein "Protokoll" was du mit WLAN abgreist, grundsätzlich lässt sich das WLAN änder mit ein bisschen tricksen, und man kann ein flash durchführen, aber das ist alles noch so halbbacken. in wie weit das ganze so im altag funktioniert puhh, schau mal auf Youtube, ein paar verzweifeln, andere haben es unter eigene kontrolle bekommen. Einfach aus der EWE zu entkoppeln ist nicht einfach aber wohl möglich, dann ist MQTT ja durchaus möglich

youtube.com/wat…6kI
allahopp201119.08.2019 18:41

"Preisfehler" noch in den Titel


Ist doch ein Neukunden Angebot, oder? Muss auch in den Titel! Juchuhhhh, ich hab 0,13€ gespart!
harryheizer19.08.2019 18:44

Achtung - das ist ein top preis für einen 2 !!!! Kanal Schalter - der …Achtung - das ist ein top preis für einen 2 !!!! Kanal Schalter - der Shelly 2 Kanal Schalter kostet 24


Achtung - wo siehst Du hier einen 2 !!!! Kanal Schalter?

Und ein Shelly1 liegt eben auch nur bei 10€.
Und die funktionieren (hier) ganz ohne Gebastel.
Bearbeitet von: "LuxorN" 19. Aug 2019
Barney19.08.2019 18:42

Da war halt nicht einmal Zeit, den korrekten Händler in der Beschreibung …Da war halt nicht einmal Zeit, den korrekten Händler in der Beschreibung zu nennen.


Kein Deal, bei Banggood nur 6,77€
22644020-9Jf9F.jpg
Ich habe lieber Shellies verbaut, die sind zumindest CE zertifiziert. Ja, ich weiß, sind Sonoffs auch. Aber die sitzen zumindest in der EU. Und die App gefällt mir besser. Zudem wird ständig gepflegt und erweitert. Ich bin wirklich begeistert.
SteKu19.08.2019 18:45

Na MQTT ist doch ein "Protokoll" was du mit WLAN abgreist, grundsätzlich …Na MQTT ist doch ein "Protokoll" was du mit WLAN abgreist, grundsätzlich lässt sich das WLAN änder mit ein bisschen tricksen, und man kann ein flash durchführen, aber das ist alles noch so halbbacken. in wie weit das ganze so im altag funktioniert puhh, schau mal auf Youtube, ein paar verzweifeln, andere haben es unter eigene kontrolle bekommen. Einfach aus der EWE zu entkoppeln ist nicht einfach aber wohl möglich, dann ist MQTT ja durchaus möglichhttps://www.youtube.com/watch?v=fGhV4ofH6kI


Ah Okay, also mit Tasmota geflashed ist er ja sowieso aus der EWE. Ich überlege wegen den Frequenzen. Mit ca 20 smarten Geräten die ausschließlich über WLAN funken spüre ich schon deutlich, dass mein WLAN zuhause einfach nicht mehr so gut ist wie es mal war. Klar wenn die ganzen Geräte die Frequenzen verstopfen.
Meine Frage wäre, wie ist das bei mqtt? Mqtt funkt auch über 2,4 GHz aber wie verhält es sich in relation zu wlan? Sind das bestimmte Kanäle, so dass das eigentliche WLAN durch eine mqtt Anbindung entlastet werden kann?
I_gotit19.08.2019 19:34

Ah Okay, also mit Tasmota geflashed ist er ja sowieso aus der EWE. Ich …Ah Okay, also mit Tasmota geflashed ist er ja sowieso aus der EWE. Ich überlege wegen den Frequenzen. Mit ca 20 smarten Geräten die ausschließlich über WLAN funken spüre ich schon deutlich, dass mein WLAN zuhause einfach nicht mehr so gut ist wie es mal war. Klar wenn die ganzen Geräte die Frequenzen verstopfen.Meine Frage wäre, wie ist das bei mqtt? Mqtt funkt auch über 2,4 GHz aber wie verhält es sich in relation zu wlan? Sind das bestimmte Kanäle, so dass das eigentliche WLAN durch eine mqtt Anbindung entlastet werden kann?


Hast du keinen Router mit 5GHz? Die neueren Endgeräte (Handys, Laptops etc.) können das 5GHz Band und haben dort einen viel größeren Datendurchsatz. Dann hättest du die Smartgeräte auf 2,4GHz und die Geräte, die Bandbreite brauchen auf 5GHz.
Alternativ kannst du deine Smartgeräte auch über einen alten Router in ein anderes WLAN einbinden. Dort z.B. bei Fritzbox einen anderen Kanal wählen und dein Problem sollte sich meines Wissens nach verbessern.
Schneitzel19.08.2019 20:01

Hast du keinen Router mit 5GHz? Die neueren Endgeräte (Handys, Laptops …Hast du keinen Router mit 5GHz? Die neueren Endgeräte (Handys, Laptops etc.) können das 5GHz Band und haben dort einen viel größeren Datendurchsatz. Dann hättest du die Smartgeräte auf 2,4GHz und die Geräte, die Bandbreite brauchen auf 5GHz.Alternativ kannst du deine Smartgeräte auch über einen alten Router in ein anderes WLAN einbinden. Dort z.B. bei Fritzbox einen anderen Kanal wählen und dein Problem sollte sich meines Wissens nach verbessern.


Okay. Danke für deinen Kommentar. An die beiden frequenzbänder hab ich garnicht gedacht!
Also mein Router ist schon etwas älter (fritzbox 3390). Kann aber 2,4 und 5 GHz. Muss mir da mal anschauen was da genau über welche frequenz läuft und vielleicht etwas optimieren.
Das mit dem zweiten Router ist eine gute Idee, die frage ist wie ich dann über mein hauptnetz auf das des zweitrouters zugreifen könnte.
Das müsste dann irgendwie eingespeist werden. :/
Bearbeitet von: "I_gotit" 19. Aug 2019
Man muss sich im Klaren sein das WLAN als Transportmedium genutzt wird.
Gibt es vom Hersteller ein Datenblatt aus dem hervorgeht wieviele schaltzyklen das Teil mitmacht?
Ich wäre da langfristig betrachtet skeptisch....
Wenn Nachrüstung (in UP Dose) dann würde ich schon eher zwave als Funkstandard empfehlen.
Als Aktoren/Sensoren kann ich bisher fibaro empfehlen. Der älteste rolladenaktor ist aus ca. 2010/2011. Roller shutter 1 :-)
Bearbeitet von: "happyhardcore" 19. Aug 2019
happyhardcore19.08.2019 20:29

Man muss sich im Klaren sein das WLAN als Transportmedium genutzt …Man muss sich im Klaren sein das WLAN als Transportmedium genutzt wird.Gibt es vom Hersteller ein Datenblatt aus dem hervorgeht wieviele schaltzyklen das Teil mitmacht?Ich wäre da langfristig betrachtet skeptisch....Wenn Nachrüstung (in UP Dose) dann würde ich schon eher zwave als Funkstandard empfehlen. Als Aktoren/Sensoren kann ich bisher fibaro empfehlen. Der älteste rolladenaktor ist aus ca. 2010/2011. Roller shutter 1 :-)


Die ZWave Aktoren sind aber leicht teurer als Shelly o.ä.?
Den Fibaro Roller shutter 3 finde ich z.b. für knapp 40 Euro...
Schneitzel20.08.2019 14:09

Die ZWave Aktoren sind aber leicht teurer als Shelly o.ä.?Den Fibaro …Die ZWave Aktoren sind aber leicht teurer als Shelly o.ä.?Den Fibaro Roller shutter 3 finde ich z.b. für knapp 40 Euro...


Was ist dir eine langfristige Lösung Zuhause wert?
happyhardcore20.08.2019 15:49

Was ist dir eine langfristige Lösung Zuhause wert?


ist halt schon blöd, wenn so n Aktor mehr als ein KNX Aktor kostet. Da darf das Zigbee / Z Wave Zeug gerne noch günstiger werden.
ugh4hgz04.12.2019 18:37

ist halt schon blöd, wenn so n Aktor mehr als ein KNX Aktor kostet. Da …ist halt schon blöd, wenn so n Aktor mehr als ein KNX Aktor kostet. Da darf das Zigbee / Z Wave Zeug gerne noch günstiger werden.


KNX ist nichts für nachrüsten.
Im Neubau ist ehrlich Kalkuliert ein KNX System nicht wesentlich teurer als Nachrüstlösungen oder hier ein Rolladen system von Somfy, da ein Heizungssystem von Viessmann, dort eine Sicherheitslösung von Burg Wächter usw... Ganz klar...
Aber KNX macht man während des Baus.

Zwave/zigbee oder oder macht man wenn es kein KNX im haus/Wohnung gibt...

Inzwischen gibt es zwar KNX rf+ (Funk) aber die Auswahl beschränkt sich meines Wissens nach auf ein oder zwei Hersteller. Die restlichen KNX Funkstandards sind leider kein Standard, sondern nur eine herstellerseitige Lösung (z.b. Wave)...

Zwave ist dagegen fürs nachrüsten gedacht. Und hier punktet das System mit mehreren hundert Herstellern mit diversen Aktoren, Sensoren usw.
Die Produkte sind untereinander kompatibel - wie es bei KNX im verkabelten Umfeld - der Fall ist.
Aus dem Grund ist zwave für mich eine sinnvoll langfristige Nachrüstlösung.

Im Neubau ist knx natürlich die beste Lösung.
Keine Frage.

Sonoff / ESP und die shellys sind für mich keine langfristige Lösung.
Auch wenn ich selbst ein paar sonoffs im Einsatz habe....

Ich stelle es mir nicht so prickelnd vor, wenn es in 5 Jahren kein WLAN wpa2-psk mehr in den neuen WLAN Routern gibt.

Dann muss ich irgendne Altlast mit dem alten WLAN Standard nebenher laufen lassen, da sonst die Rolläden nicht mehr automatisch rauf und runter fahren, oder..... Und was wenn es den Hersteller der shellys nicht mehr gibt? Selbst Aktoren zusammenbasteln und damit 230V schalten wäre fahrlässig

Bei zwave oder KNX gibt's zig Hersteller alternativen.
Die Chance da in 10 Jahren noch nachkaufen zu können ist da mit Sicherheit grösser....
Und wenn es qubino bis dahin nicht mehr gibt, kaufe ich fibaro, oder dlink, oder aeon labs, oder Devolo, oder Samsung, oder zipato, oder Popp, oder.....
Bearbeitet von: "happyhardcore" 4. Dez 2019
happyhardcore04.12.2019 19:46

KNX ist nichts für nachrüsten.Im Neubau ist ehrlich Kalkuliert ein KNX S …KNX ist nichts für nachrüsten.Im Neubau ist ehrlich Kalkuliert ein KNX System nicht wesentlich teurer als Nachrüstlösungen oder hier ein Rolladen system von Somfy, da ein Heizungssystem von Viessmann, dort eine Sicherheitslösung von Burg Wächter usw... Ganz klar... Aber KNX macht man während des Baus.Zwave/zigbee oder oder macht man wenn es kein KNX im haus/Wohnung gibt...Inzwischen gibt es zwar KNX rf+ (Funk) aber die Auswahl beschränkt sich meines Wissens nach auf ein oder zwei Hersteller. Die restlichen KNX Funkstandards sind leider kein Standard, sondern nur eine herstellerseitige Lösung (z.b. Wave)...Zwave ist dagegen fürs nachrüsten gedacht. Und hier punktet das System mit mehreren hundert Herstellern mit diversen Aktoren, Sensoren usw.Die Produkte sind untereinander kompatibel - wie es bei KNX im verkabelten Umfeld - der Fall ist.Aus dem Grund ist zwave für mich eine sinnvoll langfristige Nachrüstlösung.Im Neubau ist knx natürlich die beste Lösung.Keine Frage.Sonoff / ESP und die shellys sind für mich keine langfristige Lösung.Auch wenn ich selbst ein paar sonoffs im Einsatz habe....Ich stelle es mir nicht so prickelnd vor, wenn es in 5 Jahren kein WLAN wpa2-psk mehr in den neuen WLAN Routern gibt.Dann muss ich irgendne Altlast mit dem alten WLAN Standard nebenher laufen lassen, da sonst die Rolläden nicht mehr automatisch rauf und runter fahren, oder..... Und was wenn es den Hersteller der shellys nicht mehr gibt? Selbst Aktoren zusammenbasteln und damit 230V schalten wäre fahrlässig Bei zwave oder KNX gibt's zig Hersteller alternativen.Die Chance da in 10 Jahren noch nachkaufen zu können ist da mit Sicherheit grösser....Und wenn es qubino bis dahin nicht mehr gibt, kaufe ich fibaro, oder dlink, oder aeon labs, oder Devolo, oder Samsung, oder zipato, oder Popp, oder.....



Ja, du hast recht, KNX geht nachträglich kaum noch.
Siehst du einen Vorteil von Z-Wave zu Zigbee?

Mir geht es momentan nur um wenige Schalter, die ich umrüsten will. Ich glaube nicht, dass WPA2 in 5 Jahren weg vom Markt ist. Und ich weiß nicht, ob ich dann noch hier wohne. Und dann ist halt die Frage, weshalb ich den Mehrpreis für Zigbee / Z-Wave zahlen soll. Ja, wäre mir lieber als WLAN. Aber nicht zu dem Preis. Außerdem scheint mir der Shelly viel flexibler zu sein, u.a. da weiterhin Schalter statt Tastern genutzt werden können und er kleiner ist.

Warum ist es fahrlässig Aktoren selber zu bauen? Beim richtigen Fachwissen geht das schon, zum Beispiel mit einem NodeMCU oder Arduino.
Bearbeitet von: "ugh4hgz" 4. Dez 2019
ugh4hgz04.12.2019 20:14

Ja, du hast recht, KNX geht nachträglich kaum noch.Siehst du einen Vorteil …Ja, du hast recht, KNX geht nachträglich kaum noch.Siehst du einen Vorteil von Z-Wave zu Zigbee?Mir geht es momentan nur um wenige Schalter, die ich umrüsten will. Ich glaube nicht, dass WPA2 in 5 Jahren weg vom Markt ist. Und ich weiß nicht, ob ich dann noch hier wohne. Und dann ist halt die Frage, weshalb ich den Mehrpreis für Zigbee / Z-Wave zahlen soll. Ja, wäre mir lieber als WLAN. Aber nicht zu dem Preis. Außerdem scheint mir der Shelly viel flexibler zu sein, u.a. da weiterhin Schalter statt Tastern genutzt werden können und er kleiner ist.Warum ist es fahrlässig Aktoren selber zu bauen? Beim richtigen Fachwissen geht das schon, zum Beispiel mit einem NodeMCU oder Arduino.


Zwave hat den Vorteil daß die Aktoren Sensoren universal zu einander passen. D.h. die meisten zentralen können mit fibaro, aeon, Devolo, Popp, qubino, usw sprechen. D.h. der Hersteller ist egal sofern das zwave produkt auch wirklich zwave zertifiziert ist.... (Zum Test hab ich Mal ein nicht zertifiziertes zwave Gerät mit europäischer Frequenz bei Ali bestellt - ein Reinfall)

Für mich wahr als absolutes Feature die Möglichkeit eine Mehrtastenlösung in ein bestehendes 55er Rahmen System zu integrieren.
Da gibt es es 24V SPS Gira Taster mit zwave umrüstkit. (Einfach umstecken)... Damit hat man 6 Tasten mit Beleuchtung. Das gibt's im Funkumfeld sonst nirgends. Gerade wenn man keine Schalterbatterien haben möchte (also z.b. 5 x 55er Schalter in einem Rahmen)....
Einfach nach Gira zwave Coupler suchen.
Ein Produkt aus Norwegen das super funktioniert und extrem flexibel konfigurierbar ist.
Ich kann damit raffstoren steuern und auch drehen. Der Tastendruck ist ohne spürbare Zeitverzögerung - das ist im Funkumfeld selten :-)

Um auf den Punkt zu kommen:

Zigbee dagegen ist untereinander nur teilweise kompatibel. Unter Umständen benötigt man für jedes zigbee Gerät eine andere zentrale (Gateway)
Das wäre mir zu viel Aufwand.

Auch ist zwave routingfähig. D.h. die Reichweite erhöht sich mit jedem weiteren Aktor. Wie das bei zigbee ist weiss ich nicht.

Sieht dann so aus: ( den gibt's in Norwegen günstiger ;-) )

24081530-ppp6Y.jpg24081530-7sUFv.jpg
Bearbeitet von: "happyhardcore" 4. Dez 2019
happyhardcore04.12.2019 20:36

Zwave hat den Vorteil daß die Aktoren Sensoren universal zu einander …Zwave hat den Vorteil daß die Aktoren Sensoren universal zu einander passen. D.h. die meisten zentralen können mit fibaro, aeon, Devolo, Popp, qubino, usw sprechen. D.h. der Hersteller ist egal sofern das zwave produkt auch wirklich zwave zertifiziert ist.... (Zum Test hab ich Mal ein nicht zertifiziertes zwave Gerät mit europäischer Frequenz bei Ali bestellt - ein Reinfall)Für mich wahr als absolutes Feature die Möglichkeit eine Mehrtastenlösung in ein bestehendes 55er Rahmen System zu integrieren.Da gibt es es 24V SPS Gira Taster mit zwave umrüstkit. (Einfach umstecken)... Damit hat man 6 Tasten mit Beleuchtung. Das gibt's im Funkumfeld sonst nirgends. Gerade wenn man keine Schalterbatterien haben möchte (also z.b. 5 x 55er Schalter in einem Rahmen)....Einfach nach Gira zwave Coupler suchen.Ein Produkt aus Norwegen das super funktioniert und extrem flexibel konfigurierbar ist.Ich kann damit raffstoren steuern und auch drehen. Der Tastendruck ist ohne spürbare Zeitverzögerung - das ist im Funkumfeld selten :-)Um auf den Punkt zu kommen:Zigbee dagegen ist untereinander nur teilweise kompatibel. Unter Umständen benötigt man für jedes zigbee Gerät eine andere zentrale (Gateway)Das wäre mir zu viel Aufwand.Auch ist zwave routingfähig. D.h. die Reichweite erhöht sich mit jedem weiteren Aktor. Wie das bei zigbee ist weiss ich nicht.Sieht dann so aus: ( den gibt's in Norwegen günstiger ;-) )[Bild] [Bild]


Danke für die Infos
eigentlich bin ich ja ganz froh, wenn ich die Anzahl der Schalter reduziere, nicht erhöhe

Ich hab mich grad mal mit Shelly beschäftigt. Das Teil ist halt schon echt durchdacht. zum Beispiel können die Alternativen Lösungen wohl alle nicht den Schalter so konfigurieren, wie Shelly das kann. Bei Shelly gibt es 5 (!) Optionen für den Schalter, zum Beispiel kann man ihn auch als vom reiay unabhängigen Schalter für MQTT nutzen

hätte der zigbee oder zwave, wäre er perfekt
Bearbeitet von: "ugh4hgz" 4. Dez 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text