SONOFF® RF Bridge WiFi 433 MHz [Banggood]
365°Abgelaufen

SONOFF® RF Bridge WiFi 433 MHz [Banggood]

43
eingestellt am 2. Sep 2017
Die SONOFF RF Bridge ist das Bindeglied zwischen den günstigen 433MHz Funksteckdosen und WiFi.

Mit der eWeLink App für iOS und Android könnt ihr von eurem Handy aus die 433Mhz-Funksteckdosen schalten.

Soll bald auch mit Amazon Alexa, Google Nest und Google Home zusamenarbeiten.

Preisvergleich: 11,20€ bei AliExpress

Für die Suche noch das Buzzword: Home Automation, Remote Control
Zusätzliche Info
UPDATE 25.10. Wieder zu haben für 8.59€ bei Banggood!

Gruppen

Beste Kommentare
Bitte beachten:

"Der Empfang unterstützt feste Code 433 Frequenz, wie PT2260, PT2262, PT2264, EV1527, etc.
Nicht Unterstützung, um Rolling Code und dynamischen Code zu lernen"

Wiki: Rollender Code

Was es sonst noch zu wissen gibt:

(von alefo.de/sma…tml)

"Grundsätzlich sollte nur jeder Hausautomations Beginner wissen das 433 MHZ nicht verschlüsselt ist im besten Fall nutzten diese noch einen Rolling Code und die meisten Systeme arbeiten unidirektional. Das ist zwar billig ob sich das jedoch in der heutigen Zeit eignet darauf eine Komplette Hausinstallation aufzubauen muss jeder für sich entscheiden.

Erstens weis man bei unidirektionalen Systemen letztendlich nie ob das Funksignal angekommen ist. Der zweite wesentlichere Aspekt bei einer Hausinstallation ist aber die Sicherheit. Eine Weihnachtsbaum Beleuchtung oder so einfache Sachen ja noch ok. Es sollte einem aber dabei bewusst sein das jeder dann auch die Geräte schalten kann wenn er das Funksignal einfach abfängt und wenn es nur der Nachbar ist der unbewusst die Lampe ein und ausschaltet weil er auf dem gleichen Kanal sendet.

Daher sind die meisten modernden Funkprotokolle erstens verschlüsselt und zweitens bidirektional diese sind aber logischerweise auch gleich ein mehrfaches teurer als die einfachen 433 MhZ Sender die man an jeder Ecke im Baumarkt bekommt."

Für Sachen, welche man "sieht" sicher ok...
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 2. Sep 2017
DanYo2. Sep 2017

(..) Mal eben von unterwegs das vergessene Bügeleisen ausschalten ist …(..) Mal eben von unterwegs das vergessene Bügeleisen ausschalten ist damit nicht.


Klasse Idee, ein Bügeleisen in eine solche Steckdose anzuschließen! Wer sowas macht, hat vermutlich noch ganz andere Probleme...

(PS: Vielen Dank an den Deal-Ersteller für den Deal! Er hat mich auf die Idee gebracht, mal wieder nach den Lightify-Plugs zu sehen, die ich schon seit einer Weile kaufen will. Bei Real gab's noch ein paar für 19,99 inkl. Versand. Made my day!)
Bearbeitet von: "Individuum" 2. Sep 2017
43 Kommentare
Verfasser
Da es bei den 433MHz Funksteckdosen nur eine überschaubare Anzahl an möglichen Codes gibt (128 oder so) ist die Technik übrigens von der Sicherheit her eher mager. Das gilt aber allgemein und nicht für diese Bridge im Speziellen.
Bitte beachten:

"Der Empfang unterstützt feste Code 433 Frequenz, wie PT2260, PT2262, PT2264, EV1527, etc.
Nicht Unterstützung, um Rolling Code und dynamischen Code zu lernen"

Wiki: Rollender Code

Was es sonst noch zu wissen gibt:

(von alefo.de/sma…tml)

"Grundsätzlich sollte nur jeder Hausautomations Beginner wissen das 433 MHZ nicht verschlüsselt ist im besten Fall nutzten diese noch einen Rolling Code und die meisten Systeme arbeiten unidirektional. Das ist zwar billig ob sich das jedoch in der heutigen Zeit eignet darauf eine Komplette Hausinstallation aufzubauen muss jeder für sich entscheiden.

Erstens weis man bei unidirektionalen Systemen letztendlich nie ob das Funksignal angekommen ist. Der zweite wesentlichere Aspekt bei einer Hausinstallation ist aber die Sicherheit. Eine Weihnachtsbaum Beleuchtung oder so einfache Sachen ja noch ok. Es sollte einem aber dabei bewusst sein das jeder dann auch die Geräte schalten kann wenn er das Funksignal einfach abfängt und wenn es nur der Nachbar ist der unbewusst die Lampe ein und ausschaltet weil er auf dem gleichen Kanal sendet.

Daher sind die meisten modernden Funkprotokolle erstens verschlüsselt und zweitens bidirektional diese sind aber logischerweise auch gleich ein mehrfaches teurer als die einfachen 433 MhZ Sender die man an jeder Ecke im Baumarkt bekommt."

Für Sachen, welche man "sieht" sicher ok...
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 2. Sep 2017
Coole Idee, aber mittlerweile würde ich nicht mehr solche 0815-Baumarkt Steckdosen verwenden, die jeder im Vorbeifahren schalten kann.
gibt es auch für dieses Ding alternative Software, um es zb in Domoticz etc einzubinden?
Für den Zwischenstecker auf dem Balkon oder draußen reicht es.
Verfasser
klausi12. Sep 2017

gibt es auch für dieses Ding alternative Software, um es zb in Domoticz …gibt es auch für dieses Ding alternative Software, um es zb in Domoticz etc einzubinden?

Habe ich mich auch schon gefragt. Wäre wahrscheinlich leicht sowas zu schreiben.
Verfasser
andyZ2. Sep 2017

Coole Idee, aber mittlerweile würde ich nicht mehr solche 0815-Baumarkt …Coole Idee, aber mittlerweile würde ich nicht mehr solche 0815-Baumarkt Steckdosen verwenden, die jeder im Vorbeifahren schalten kann.

Ist immer eine Frage des Verwendungszwecks. Die Tür sollte man nicht damit öffnen. Aber wenn man z.B. den HDMI-Receiver damit abschaltet um Strom zu sparen ist der potentielle Schaden überschaubar.
Verfasser
Für die Bastler: Holt euch für unter 2€ von AliExpress ein 433Mhz Sende- und Empfangsmodul und hängt es an einen Raspberry Pi oder Arduino.

s.aliexpress.com/Z7Z…NzM
Hat jemand Erfahrung mit dem Teil? Wie ist die Sendestärke und Reichweite? Besser als die billigen RF Transceiver bei Ali?
wirklich günstig. Ich mach das auch mit nen Raspi und CUL in FHEM aber das kommt deutlich teurer
Preis finde ich Mega hot. Habe damals so ne bridge bei Amazon von brennenstuhl geholt für knapp 50 €.
Kann man diese hier auch mit der PowerSwitch-App steuern? Weil die kann man perfekt in tasker einbinden.
Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im Einsatz.
Sie tut was sie soll und das auch zuverlässig. Zwei von Drei Funksteckdosen Sets gingen ohne Probleme anzulernen. Das Dritte will jedoch partout nicht.
Zu erwähnen wäre noch, dass es leider keine Toggle funktion gibt (Die einzelnen Tasten, egal ob on oder off, der originalen Fernbedienung werden alle als On Buttons gespeichert, daher kann man Alexa nicht einfach sagen "Schlate Gerät X aus" sondern muss die Off Taste als gesondertes Gerät bei Alexa hinterlegen und dieses dann zum Ausschalten der Steckdose verwenden)
showerpopper2. Sep 2017

Für die Bastler: Holt euch für unter 2€ von AliExpress ein 433Mhz Sende- un …Für die Bastler: Holt euch für unter 2€ von AliExpress ein 433Mhz Sende- und Empfangsmodul und hängt es an einen Raspberry Pi oder Arduino.http://s.aliexpress.com/Z7ZRJNzM

Hast du auch eine passende Anleitung wie man das komfortabel schalten kann?

Gibt es nicht auch vom gleichen Hersteller schaltbare Steckdosen die direkt Wifi können?
Und die nicht Daten nach China senden?
Bearbeitet von: "gamermanu" 2. Sep 2017
showerpopper2. Sep 2017

Für die Bastler: Holt euch für unter 2€ von AliExpress ein 433Mhz Sende- un …Für die Bastler: Holt euch für unter 2€ von AliExpress ein 433Mhz Sende- und Empfangsmodul und hängt es an einen Raspberry Pi oder Arduino.http://s.aliexpress.com/Z7ZRJNzM


Die Idee gefällt mir ganz gut, weil hier ohnehin ein Raspberry mitläuft. Läuft das auch mit dem alten Modell? Und gibt es dazu noch ein HowTo, wie das angeschlossen und per Software eingebunden bzw. angesprochen wird?
Bearbeitet von: "besucherpete" 2. Sep 2017
Beric2. Sep 2017

Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im …Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im Einsatz. Sie tut was sie soll und das auch zuverlässig. Zwei von Drei Funksteckdosen Sets gingen ohne Probleme anzulernen. Das Dritte will jedoch partout nicht.Zu erwähnen wäre noch, dass es leider keine Toggle funktion gibt (Die einzelnen Tasten, egal ob on oder off, der originalen Fernbedienung werden alle als On Buttons gespeichert, daher kann man Alexa nicht einfach sagen "Schlate Gerät X aus" sondern muss die Off Taste als gesondertes Gerät bei Alexa hinterlegen und dieses dann zum Ausschalten der Steckdose verwenden)


Hää...? Ich verstehe nicht, was die Bridge kann, das man nicht schon mit Alexa machen kann? Über die Alexa App kann man doch ganz leicht jede Sonoff Steckdose anmelden und diese auch zu Gruppen zusammenfassen...?
Fabische2. Sep 2017

Hää...? Ich verstehe nicht, was die Bridge kann, das man nicht schon mit A …Hää...? Ich verstehe nicht, was die Bridge kann, das man nicht schon mit Alexa machen kann?


Etwas ganz wesentliches: Die Ansteuerung von Steckdosen über Funk. Die Steckdosen, die Du meinst, funktionieren aber nicht per Funk, sondern per Wifi.
Steckdosen ohne Rückkanal wären mir zu unsicher. Mal eben von unterwegs das vergessene Bügeleisen ausschalten ist damit nicht.
DanYo2. Sep 2017

(..) Mal eben von unterwegs das vergessene Bügeleisen ausschalten ist …(..) Mal eben von unterwegs das vergessene Bügeleisen ausschalten ist damit nicht.


Klasse Idee, ein Bügeleisen in eine solche Steckdose anzuschließen! Wer sowas macht, hat vermutlich noch ganz andere Probleme...

(PS: Vielen Dank an den Deal-Ersteller für den Deal! Er hat mich auf die Idee gebracht, mal wieder nach den Lightify-Plugs zu sehen, die ich schon seit einer Weile kaufen will. Bei Real gab's noch ein paar für 19,99 inkl. Versand. Made my day!)
Bearbeitet von: "Individuum" 2. Sep 2017
DanYo2. Sep 2017

Steckdosen ohne Rückkanal wären mir zu unsicher. Mal eben von unterwegs d …Steckdosen ohne Rückkanal wären mir zu unsicher. Mal eben von unterwegs das vergessene Bügeleisen ausschalten ist damit nicht.


Die meisten billigen Funksteckdosen gehen eh nur bis 1000 Watt, damit ist das Bügeleisen, der Wasserkocher, der Kaffevollautomat eh ausgeschlossen.....
Ich habe das auch mit ein Arduino gebaut und es funktioniert absolut spitze. Zur Zeit Steuer ich 5 Steckdosen mit Alexa.

Ich bin nach dieser Anleitung gegangen:
CleverandSmart2. Sep 2017

Die meisten billigen Funksteckdosen gehen eh nur bis 1000 Watt, damit ist …Die meisten billigen Funksteckdosen gehen eh nur bis 1000 Watt, damit ist das Bügeleisen, der Wasserkocher, der Kaffevollautomat eh ausgeschlossen.....


Ah, das war mir nicht bewusst. Fibaros gehen bis 2.500 Watt, Homematic bis 3.700 Watt.
Gibt es sowas eigentlich auch, um es direkt im Sicherungskasten zu integrieren, um damit die Stromversorgung der ganzen Wohnung an- oder auszuschalten?
besucherpete2. Sep 2017

Gibt es sowas eigentlich auch, um es direkt im Sicherungskasten zu …Gibt es sowas eigentlich auch, um es direkt im Sicherungskasten zu integrieren, um damit die Stromversorgung der ganzen Wohnung an- oder auszuschalten?


Will man das wirklich? Bei einer einzelnen Steckdose ist das Risiko, dass man versehentlich mal etwas Falsches einschaltet, ohne die Folgen zu bemerken, einigermaßen begrenzt, aber bei einer ganzen Wohnung u.ä.?
Mein Kommentar ist irgendwie weg oder war nie richtig da.
Wie ist die Reichweite bei so einem Dingen? Höher als bei den billigen transceivern aus China?
Wenn da 5v reinkommen wird wohl kaum ein stepup auf 9 oder 12v stattfinden, oder?
Individuum2. Sep 2017

Will man das wirklich? Bei einer einzelnen Steckdose ist das Risiko, dass …Will man das wirklich? Bei einer einzelnen Steckdose ist das Risiko, dass man versehentlich mal etwas Falsches einschaltet, ohne die Folgen zu bemerken, einigermaßen begrenzt, aber bei einer ganzen Wohnung u.ä.?


Das muss ja nicht zwingend über so eine Funk-Geschichte passieren, mir ist nur spontan der Gedanke gekommen, dass man die Stromversorgung generell auch z.B. an einen Präsenzmelder koppeln könnte. Das würde mir z.B. das manuelle Abschalten der Steckdosen mit diversen Geräten im Standby sparen, wenn die Wohnung verlasse.
besucherpete2. Sep 2017

Das muss ja nicht zwingend über so eine Funk-Geschichte passieren, mir ist …Das muss ja nicht zwingend über so eine Funk-Geschichte passieren, mir ist nur spontan der Gedanke gekommen, dass man die Stromversorgung generell auch z.B. an einen Präsenzmelder koppeln könnte. Das würde mir z.B. das manuelle Abschalten der Steckdosen mit diversen Geräten im Standby sparen, wenn die Wohnung verlasse.



Dann sollte man allerdings z.B. für den Kühlschrank, ggf. die Telefonanlage und ein paar andere Geräte (NAS...) einen eigenen Stromkreis haben. Das stelle ich mir nicht so einfach vor. Aber es gibt bestimmt auch ganz sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten...

Es gibt übrigens auch Lösungen, bei denen Stromverbraucher abgeschaltet werden, wenn alle dafür registrierten Handys das Haus verlassen haben. Philips Hue z.B. kann das, aber auch andere - ggf. mit IFTTT o.ä.
Bearbeitet von: "Individuum" 2. Sep 2017
Individuum2. Sep 2017

Es gibt übrigens auch Lösungen, bei denen Stromverbraucher abgeschaltet w …Es gibt übrigens auch Lösungen, bei denen Stromverbraucher abgeschaltet werden, wenn alle dafür registrierten Handys das Haus verlassen haben. Philips Hue z.B. kann das, aber auch andere - ggf. mit IFTTT o.ä.


Richtig, und solche Lösungen sind allemal besser als in der Hausverteilung rum zu schalten
Der_Feiste2. Sep 2017

Bitte beachten:"Der Empfang unterstützt feste Code 433 Frequenz, wie …Bitte beachten:"Der Empfang unterstützt feste Code 433 Frequenz, wie PT2260, PT2262, PT2264, EV1527, etc.Nicht Unterstützung, um Rolling Code und dynamischen Code zu lernen


ja das ist das doofe....ich habe "elektrische Gurtwickler" die mit Rolling Code/dynamischen Code arbeiten.
Irgendwie habe ich noch keine Möglichkeit gefunden die zu steuern.
Beric2. Sep 2017

Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im …Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im Einsatz. Sie tut was sie soll und das auch zuverlässig. Zwei von Drei Funksteckdosen Sets gingen ohne Probleme anzulernen.


Für ausgewählte Verbraucher (etwa o.g. Beleuchtung) evtl. noch zu verantworten ist das, wenn alle Kommunikation im eigenen WLAN abläuft, nicht aber über externe Server.
Wie verhält es sich hier?
besucherpete2. Sep 2017

Die Idee gefällt mir ganz gut, weil hier ohnehin ein Raspberry mitläuft. L …Die Idee gefällt mir ganz gut, weil hier ohnehin ein Raspberry mitläuft. Läuft das auch mit dem alten Modell? Und gibt es dazu noch ein HowTo, wie das angeschlossen und per Software eingebunden bzw. angesprochen wird?

Unter Pilight hier auch auf dem Pi 1 völlig ohne Probleme. Gibt dann auch so Schmankerl wie Schalten zum Sonnenauf- und -untergang. Mit Habridge habe ich es zusätzlich in Alexa eingebunden. Gehe mal auf pilight.org
Bearbeitet von: "Trashware" 2. Sep 2017
viperdriver20002. Sep 2017

ja das ist das doofe....ich habe "elektrische Gurtwickler" die mit Rolling …ja das ist das doofe....ich habe "elektrische Gurtwickler" die mit Rolling Code/dynamischen Code arbeiten.Irgendwie habe ich noch keine Möglichkeit gefunden die zu steuern.

Sind ja sicher auch Gurtwickler für Roll-Läden...
TEN2. Sep 2017

Für ausgewählte Verbraucher (etwa o.g. Beleuchtung) evtl. noch zu v …Für ausgewählte Verbraucher (etwa o.g. Beleuchtung) evtl. noch zu verantworten ist das, wenn alle Kommunikation im eigenen WLAN abläuft, nicht aber über externe Server.Wie verhält es sich hier?


Läuft wahrscheinlich über die gleichen externen Server wie die anderen Sonoff Geräte auch.
Ob es schon eine passende Firmware zur internen Integration über MQTT oder ähnlichem für die Bridge gibt weiß ich nicht.
Beric3. Sep 2017

Läuft wahrscheinlich über die gleichen externen Server wie die anderen S …Läuft wahrscheinlich über die gleichen externen Server wie die anderen Sonoff Geräte auch. Ob es schon eine passende Firmware zur internen Integration über MQTT oder ähnlichem für die Bridge gibt weiß ich nicht.


Aus diesem Grund lieber selber bauen
Interessantes Gerät. Habe im Moment von Broadlink den RM Pro im Einsatz, der zusätzlich noch Infrarot kann. Der Preis ist hier aber deutlich besser.
Wieder zu haben für 8.59€ bei Banggood!
Verfasser
Alessandroo25. Okt 2017

Wieder zu haben für 8.59€ bei Banggood!


War durchgängig zu haben glaube ich
Mal ne Frage zur Bridge und der Einbindung in Google. Ich habe meine Funksteckdosen eingebunden, jeweils pro Dose zwei Tasten an und aus. Jetzt habe ich in Google natürlich pro Dose zwei "Geräte" und Befehle: Schalte "Dose 1an" an und Schalte "Dose 1 aus" an.
Lässt sich das auch irgendwie als Schalte "Dose 1" an/aus realisieren?

Stehe ich irgendwie auf dem Schlauch oder gibt es da keine schönere Lösung?
Beric2. Sep 2017

Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im …Habe die Bridge seit ca. 2 Wochen mit der original App und Alexa im Einsatz. Sie tut was sie soll und das auch zuverlässig. Zwei von Drei Funksteckdosen Sets gingen ohne Probleme anzulernen. Das Dritte will jedoch partout nicht.Zu erwähnen wäre noch, dass es leider keine Toggle funktion gibt (Die einzelnen Tasten, egal ob on oder off, der originalen Fernbedienung werden alle als On Buttons gespeichert, daher kann man Alexa nicht einfach sagen "Schlate Gerät X aus" sondern muss die Off Taste als gesondertes Gerät bei Alexa hinterlegen und dieses dann zum Ausschalten der Steckdose verwenden)

Welche Steckdosen set funktioniert mit dem Teil? Ich habe den Mumbi (amazon bestseller) und das funktioniert leider nicht.
Krummi29. Okt 2017

Jetzt habe ich in Google natürlich pro Dose zwei "Geräte" und Befehle: S …Jetzt habe ich in Google natürlich pro Dose zwei "Geräte" und Befehle: Schalte "Dose 1an" an und Schalte "Dose 1 aus" an. Lässt sich das auch irgendwie als Schalte "Dose 1" an/aus realisieren? Stehe ich irgendwie auf dem Schlauch oder gibt es da keine schönere Lösung?


Genau dieses Problem besteht bei Funktsteckdosen, da es separate Tasten zum ein und ausschalten gibt. Stand eben vor dem gleichen Problem und fand keine gescheite Lösung zum normalen an und ausschalten.
Bearbeitet von: "DerTom" 28. Nov 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text