205°
ABGELAUFEN
Sonos Play 3 Schwarz/Weiss für 249€ @Deltatecc

Sonos Play 3 Schwarz/Weiss für 249€ @Deltatecc

ElektronikDeltatecc Angebote

Sonos Play 3 Schwarz/Weiss für 249€ @Deltatecc

Moderator

Preis:Preis:Preis:249€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 268€

Qipu Cashback
qipu.de/cas…cc/

Testberichte.de
testberichte.de/p/s…tml

Der PLAY:3 besitzt drei hochentwickelte digitale Verstärker, die einzeln mit drei Lautsprechern verbunden sind, und bringt damit großartigen Sound in jeden Raum. Das drahtlose Musiksystem liefert einen klaren, kraftvollen Klang und eignet sich perfekt, um Küche, Schlafzimmer, Büro oder jeden anderen Raum deines Hauses mit Musik zu erfüllen. Ein Bassstrahler sorgt für satte Basstöne, zwei Mittel- und ein Hochtöner machen das Klangbild perfekt.


Technische Daten

Lagerungstemperatur: -20°C bis 70°CLED-Anzeigen auf der Oberseite: Status- und Stumm-Anzeige für ZonePlayerTasten auf der Oberseite: Lautstärkeregler und StummschaltungMount: Standard 1/4 Zoll /20 threaded mounting socketSupport in mehreren Sprachen: Die Sonos-Systemsoftware unterstützt die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Vereinfachtes Chinesisch, Niederländisch, Schwedisch und Spanisch.
Betriebstemperatur: 0°C bis 40°C

Audio:
Verstärker: Drei digitale Verstärker der Klasse DLautsprecher: Drei-Wege-Lautsprechersystem – zwei 3-Zoll-Mitteltöner und ein Hochtöner. Jede Komponente des Produkts verfügt über einen eigenen Verstärker.
Aufstellung als Stereopaar: Du kannst zwei PLAY:3 in demselben Raum aufstellen und sie als linken und rechten Lautsprecher nutzen.

Musik:
Betriebssysteme (für gespeicherte Dateien): Windows XP SP2 und höher, Mac OS X V10.4 und höher; NAS-Geräte (Network Attached Storage) mit Unterstützung für CIFS
Unterstützte Musikdienste: Deezer, iheartradio, Last.fm, Napster, Pandora, Rdio, Rhapsody, SiriusXM Internet Radio, Spotify, Wolfgang’s Vault sowie Downloads von allen Diensten, die DRM-freie Titel anbieten. (Die Dienstverfügbarkeit ist regionsabhängig.)
Unterstützung für Internetradio: Streaming MP3, WMA
Unterstützte Audioformate:
+ Unterstützung für komprimierte Musikdateien in den Formaten MP3, iTunes Plus, WMA (einschließlich erworbener Windows Media-Downloads), AAC (MPEG4), Ogg Vorbis, Audible (Format 4), Apple Lossless, Flac (Lossless) sowie unkomprimierte WAV- und AIFF-Dateien.
+ Systemeigene Unterstützung für Samplingraten von 44,1 kHz. Zusätzlich Unterstützung für Samplingraten von 48 KHz, 32 KHz, 24 kHz, 22 KHz, 16 kHz, 11 kHz und 8 kHz.
+ Hinweis: Die Formate Apple „Fairplay“, AAC Enhanced und WMA Lossless werden derzeit nicht unterstützt. Zu einem früheren Zeitpunkt erworbene, durch Apple „Fairplay“ DRM-geschützte Titel müssen möglicherweise aktualisiert werden. Einzelheiten hierzu findest du bei Apple.
Unterstützung für Albumcover: JPEG, PNG, BMP, GIF
Wiedergabemodi: Überblenden, zufällige Wiedergabe, Wiederholen
Unterstützung von Playlisten: iTunes, Rhapsody, WinAmp, Windows Media Player und MusicMatch (.m3u, .pls, .wpl)

Netzwerktechnologie*:
Ethernet Port: A single Ethernet port that can connect the PLAY:3 to a wired home network or allow an Ethernet device to connect through Sonosnet
Drahtlose Konnektivität: SonosNet 2.0, ein sicheres, drahtloses Peer-to-Peer-Netz mit AES-Verschlüsselung

* Für den Zugriff auf die Radiosender und Online-Software-Updates ist eine Internetverbindung (DSL, Kabelmodem oder LAN-basierte Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung) erforderlich. Für die Internetfunktionen fallen möglicherweise zusätzliche Gebühren für einen Dienstanbieter oder Telefongebühren für Orts- und/oder Ferngespräche an.

Stromversorgung und -verbrauch:
AC 120/240V, 50-60Hz, automatisch umstellbar

16 Kommentare

Bei amazon zwar 279 Euro, dafür gibts dort die Wireless Bridge (30-45 Euro wert) gratis dazu. Einfach beides in den Einkaufswagen packen (Verkäufer muss amazon sein), Rabatt erscheint automatisch.

Die bridge braucht man nur in sehr seltenen Fällen, die meisten kommen ohne aus...

Nicao

Die bridge braucht man nur in sehr seltenen Fällen, die meisten kommen ohne aus...



Würde ich persönlich widersprechen. Die Bridge bietet echten Mehrwert und ich finde das Angebot von Amazon deutlich besser.

Nicao

Die bridge braucht man nur in sehr seltenen Fällen, die meisten kommen ohne aus...




vorallem braucht man nur eine bridge. lautsprecher aber ein paar mehr. daher definitiv hot!

Die Bridge hat keinerlei Mehrwert sofern eine der Komponenten per LAN erreicht werden kann.. also sorry, das ding ist nichts weiter als ein stupider access point fürs SONOSNet..

Nicao

Die Bridge hat keinerlei Mehrwert sofern eine der Komponenten per LAN erreicht werden kann.. also sorry, das ding ist nichts weiter als ein stupider access point fürs SONOSNet..



Ja ... sofern das geht!

Nicao

Die Bridge hat keinerlei Mehrwert sofern eine der Komponenten per LAN erreicht werden kann.. also sorry, das ding ist nichts weiter als ein stupider access point fürs SONOSNet..


Selbst wenn das nicht geht fährt man mit einem 30€ gerät, das gleich eine bridge für 4 LAN ports darstellt besser, als mit einer bridge die nur das sonosnet weitergibt.
hängt natürlich von der situation ab und da es die bridge kostenlos derzeit gibt ist es bedingt plausibel, aber ich würde niemals dafür geld ausgeben.

wer eine playbar nutzt muss sowieso per LAN an das gerät gehen... von daher ist die bridge in diesem fall eh überfällig

Die Bridge müsste doch bis 31.12 überall dabei sein.

Grade mal angeschaut. Die verkaufen die Bridge Separat für 49€ oder im Bundel für 269€. Die ist aber bei jedem Sonos Play aktuall kostenlos dabei. Das ist ja mal supercold!

Kundenveäppelung -> Cold

Nicao

wer eine playbar nutzt muss sowieso per LAN an das gerät gehen... von daher ist die bridge in diesem fall eh überfällig



kannst du das bitte erklären.
es sind doch alles Lautsprecher WLAN fähig.... oder haperts dann bei der playbar mit der lippensynchronität

Garantiert mir die Bridge nicht einen sauberen Stream ohne Unterbrechungen wie es sonst als beim streamen manchmal vorkommt (online Radio/ Anschluss nur DSL 11.000)? Ich habe das mit Funksteckdosen gemacht, damit die Sonos Speaker nicht ständig im Standby hängen ebenfalls die Bridge. Will ich nun Musik hören im ganzen Haus (nur alle paar Tage mal) lasse ich die Boxen und Bridge "hochfahren" (dauert 30 Sekunden) und dann suche ich meine Quelle/ Internet-Radio z.B. Die Sonos 3 war mir allerdings einzeln klanglich etwas zu dünn. Da fand ich eine Kombination aus 5ern und eine 1er in der Küche zwischen diesen Räumen am besten. Den extra Subwoofer braucht man dann auch nicht zwingend, ausserdem ist er viel zu teuer (um die 700). Übrigens, beim Fachhändler bekommt man auch einen guten Preisnachlass, wenn man denn dann nur eine Bridge mitnimmt
Für alles zusammen habe ich vor Weihnachten weniger bezahlt als hier online. Das man ohne Bridge auskommt wusste ich nicht, würde bei mir auch nicht funktionieren.
Klanglich und von der Einfachheit her finde ich die Boxen gut. Schade aber das man die vorhandenen Anlage nicht auch noch mit einem Modul einbinden kann. Naja, die wollen jetzt erstmal ihre Boxen verkaufen, vielleicht kommt es später. Und google music fehlt mir auch noch als Quelle. Spotify etc. geht schon, aber ist nicht unbedingt das was ich brauche.

Sonos hat auch ein Modul mit dem man vorhandene boxen/Anlagen in das sonosnet einbinden kann. Guck mal nach sonos connect/amp

Mit dem Sonos Connect kannst du vorhandene Anlagen einbinden. Der connect Amp kann vorhandene Boxen einbinden, denn er hat nen integrierten Verstärker.

hansikraus

kannst du das bitte erklären. es sind doch alles Lautsprecher WLAN fähig.... oder haperts dann bei der playbar mit der lippensynchronität



nein, die Sonos lautsprecher sind alle nicht wlan fähig.
sie funken auf einem eigenen protokoll, einem geschloßenen netzwerk namens sonosnet. das hat nichts mit dem 802.11 Standard Wlans zu tun.
die playbar kann aus technischen gründen nicht per bridge betrieben werden sondern braucht einen direkten lan anschluss.
warum genau kann ich dir nicht sagen, jedenfalls gibt es das bridge kostenlos bundle auch nicht mit der playbar aus diesem grund.


desaint

Garantiert mir die Bridge nicht einen sauberen Stream ohne Unterbrechungen wie es sonst als beim streamen manchmal vorkommt (online Radio/ Anschluss nur DSL 11.000)? Ich habe das mit Funksteckdosen gemacht, damit die Sonos Speaker nicht ständig im Standby hängen ebenfalls die Bridge. Will ich nun Musik hören im ganzen Haus (nur alle paar Tage mal) lasse ich die Boxen und Bridge "hochfahren" (dauert 30 Sekunden) und dann suche ich meine Quelle/ Internet-Radio z.B. (...)Klanglich und von der Einfachheit her finde ich die Boxen gut. Schade aber das man die vorhandenen Anlage nicht auch noch mit einem Modul einbinden kann. (...)Und google music fehlt mir auch noch als Quelle. Spotify etc. geht schon, aber ist nicht unbedingt das was ich brauche.



du kannst das standby eigentlich an lassen, der verbrauch ist gering und die systeme können sich so auch udpaten bzw. das sonosnet korrekt aufbauen und einstellen. wenn sie ständig aus sind, kann es schonmal zu problemen beim gruppieren kommen, da das mesh dann noch nicht wirklich bereit ist.
Die Bridge hat keinerlei funktion, die die boxen nicht ab werk hätten. wenn du eine box per lan kabel erreichst, ersetzt das die bridge komplett. die bridge hat auch keinen signalverstärkenden effekt, leider. insofern ist sie komplett verzichtbar und sonos verwirrt hier bewusst die kunden indem das nicht klar ausgedrückt wird.
Das anti-jittering, buffering und syncing macht jeweils der 1. speaker im netz der als server rangeht. die bridge ist nur eine art gateway. ohne bridge gehts millisekunden schneller

Vorhandene anlage einbinden: sonos.com/sho…ect
Gibts schon sehr lange..

Google Music: Sofern du Android nutzt, kannst du einfach einen alternativen Controller nutzen. Keine Ahnung warum SONOS das seit Januar nicht hinbekommt, die sind ziemlich unfähig bei einigen Themen.
play.google.com/sto…nos

hansikraus

kannst du das bitte erklären. es sind doch alles Lautsprecher WLAN fähig.... oder haperts dann bei der playbar mit der lippensynchronität



also:
alle Lautsprecher sind WLAN-fähig, auch die Playbar.
siehe: sonos.com/sup…htm

außerdem kann ich doch das Sonosnet, der Einfachheit halber Sonos-WLAN mal genannt, auch für andere Geräte öffnen...

Beispiel du hast nen Raum mit schlechten WLAN-Empfang, dann kannst du dich in das Sonos-WLan einwählen und darüber surfen.

Oder Beispiel 2: Du hast ein Gerät das nur Lan hat, aber kein WLAN (Playstation....etc) dann kannst du das LAN Kabel in die Lautsprecher stecken und über das SONOS-WLAN surfen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text