Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sony a6300 E-Mount im Kit zum Amazon und Mediamarkt Bestpreis! Schwarz und Silber! Beste APS-C Kamera unter 700€!
448° Abgelaufen

Sony a6300 E-Mount im Kit zum Amazon und Mediamarkt Bestpreis! Schwarz und Silber! Beste APS-C Kamera unter 700€!

666€699€-5%Amazon Angebote
38
eingestellt am 25. Mai
Zufällig eine Werbeanzeige auf Facebook gesehen, dass Mediamarkt die Sony a6300 (APS-C Kamera mit Sony E-Mount, 24 MP Fotos,4K Video) zum sehr guten Preis von 666€ im Angebot hat - Amazon ist mitgezogen und bietet das Kit mit dem 16-50mm Objektiv ebenfalls in schwarz und silber zu dem selben Preis an!

Ich besitze die Kamera selbst zweimal und nutze sie für professionelle Videoproduktionen. In dem Preissegment ist sie meiner Meinung nach nach wie vor ganz weit vorne dabei und bietet für mich alles was ich brauche!

Die genaue Beschreibung der Kamera findet ihr auf Amazon, hier nur kurz meine persönlichen Pros und Contras:

Pro:
- APS-C Sensor mit gutem Rauschverhalten und gutem Dynamikumfang
- 4K Video (bis 30 fps)
- Bis zu 120 fps bei Full HD (Für SlowMo sehr nice)
- Farbprofile
- Geringes Gewicht trotz großem Sensor
- Guter Autofokus bei ausreichend Licht
- Super Objektivauswahl mit E-Mount-Bajonett, vor allem von Sigma

Contra:
- Kein Bildstabilisator
- Kein Touchscreen

Abhilfe für den fehlenden Bildstabilisator bieten Gimbals, Stative mit Fluid Head, Steadycams, Schulterrig, Slider und Co - so wird aus der relativ günstigen Kamera eine brauchbare Produktionskamera!

Objektive empfehle ich vor allem das Sigma 30mm 1.4 und das Sigma 60mm 2.8, wer es weitwinkliger will kann auch mit gutem Gewissen zum Sigma 16mm 1.4 greifen.

Ich hab die Kamera bei Amazon/Mediamarkt noch nicht zu einem besseren Preis gesehen! 699€ mal als realistischen Vergleichspreis, der sich einigermaßen eingependelt hat.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Die E-Mount Objektive sind zwar relativ teuer, v.a. die von Sony bzgl. Preis/Leistung. Das gute ist allerdings, dass man aufgrund der großen Verbreitung und hohen Nachfrage auch wieder gutes Geld für bekommt. Ich kann die Festbrennweiten Samyang 12mm 2.0, Sony 35mm 1.8 und Sigma 56mm 1.4 zum Fotografieren und das Sigma 16mm 1.4 zum Filmen sehr empfehlen. Leider fehlt immer noch ein gutes und lichtstarkes Standard-Zoom und ein vernünftiges Telezoom unter 1000€ - letzteres ist grade allerdings bei Tamron in Arbeit :-)
Zur Kamera: gute Kamera, aber wer vor allem Portraits fotografiert und auf einen sehr guten Autofokus angewiesen ist, der sollte sich die A6400 gönnen.
38 Kommentare
Würde dazu das objektiv SELP18105 empfehlen. Guter Allrounder mit Bildstabilisator
Bearbeitet von: "E42" 25. Mai
Das ist doch ein Kit, da das Kit-Objektiv 16-50 mm dabei, und das reicht zum Starten voll aus. Es hat auch einen eingebauten Bildstabilisator.
Außer dem Telezoom Sony SEL-55210 (55-210 mm, F4.5–6.3, OSS) gibt es allerdings kaum preisgünstige Objektive für Sony E.Mount. Da muss man schon tiefer in die Tasche greifen.
Ja leider zahlt man bei Sony bei den Objektiven gut drauf ...
Die E-Mount Objektive sind zwar relativ teuer, v.a. die von Sony bzgl. Preis/Leistung. Das gute ist allerdings, dass man aufgrund der großen Verbreitung und hohen Nachfrage auch wieder gutes Geld für bekommt. Ich kann die Festbrennweiten Samyang 12mm 2.0, Sony 35mm 1.8 und Sigma 56mm 1.4 zum Fotografieren und das Sigma 16mm 1.4 zum Filmen sehr empfehlen. Leider fehlt immer noch ein gutes und lichtstarkes Standard-Zoom und ein vernünftiges Telezoom unter 1000€ - letzteres ist grade allerdings bei Tamron in Arbeit :-)
Zur Kamera: gute Kamera, aber wer vor allem Portraits fotografiert und auf einen sehr guten Autofokus angewiesen ist, der sollte sich die A6400 gönnen.
Oskar3125.05.2019 22:16

Das ist doch ein Kit, da das Kit-Objektiv 16-50 mm dabei, und das reicht …Das ist doch ein Kit, da das Kit-Objektiv 16-50 mm dabei, und das reicht zum Starten voll aus. Es hat auch einen eingebauten Bildstabilisator. Außer dem Telezoom Sony SEL-55210 (55-210 mm, F4.5–6.3, OSS) gibt es allerdings kaum preisgünstige Objektive für Sony E.Mount. Da muss man schon tiefer in die Tasche greifen.


Bis auf die ganze sigmas
Oskar3125.05.2019 22:16

Das ist doch ein Kit, da das Kit-Objektiv 16-50 mm dabei, und das reicht …Das ist doch ein Kit, da das Kit-Objektiv 16-50 mm dabei, und das reicht zum Starten voll aus. Es hat auch einen eingebauten Bildstabilisator. Außer dem Telezoom Sony SEL-55210 (55-210 mm, F4.5–6.3, OSS) gibt es allerdings kaum preisgünstige Objektive für Sony E.Mount. Da muss man schon tiefer in die Tasche greifen.


Das Kit-Objektiv reizt man aber sehr schnell aus.
Die Objektive von Sony sind nicht wirklich teurer als die von CaNikon
hornhauer9425.05.2019 23:05

Die Objektive von Sony sind nicht wirklich teurer als die von CaNikon


Das stimmt, aber für canon ef und Nikon f gibt es etliche gute Objektive von Tamron oder Sigma. Bsp. Sigma 17-50 2.8
für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit transportieren kann:

Sony RX100M3
oder
Sony Alpha 6000?

Lese hier immer das man bei der 6000 sehr viel für sein Geld bekommt.
Finde sie aber ein Stück zu gross für Hosentasche.

Schon versucht mir im Netz Infos zu suchen aber statt schlauer bin ich eher mehr verunsichert worden.

vielleicht kann mir einer von Euch tip geben
Alternativ habe ich gesehen das hier die M100 schon oft sehr günstig gelistet wurde. Vllt reicht ja auch die für meine Zwecke?
Bruchi25.05.2019 23:13

für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit …für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit transportieren kann:Sony RX100M3 oderSony Alpha 6000?Lese hier immer das man bei der 6000 sehr viel für sein Geld bekommt.Finde sie aber ein Stück zu gross für Hosentasche. Schon versucht mir im Netz Infos zu suchen aber statt schlauer bin ich eher mehr verunsichert worden.vielleicht kann mir einer von Euch tip gebenAlternativ habe ich gesehen das hier die M100 schon oft sehr günstig gelistet wurde. Vllt reicht ja auch die für meine Zwecke?


Die meisten Leute kaufen die a6000 und benutzen nur das 16-50 Kit Objektiv. Das ist allerdings herstellerübergreifend das Mieseste, löst laut dxomark glaub ich nichtmal 7 MP auf!

Von daher: Solange Du nicht in Objektive investieren willst, ist die A6000 nicht die Offenbarung.
Bruchi25.05.2019 23:13

für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit …für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit transportieren kann:Sony RX100M3 oderSony Alpha 6000?Lese hier immer das man bei der 6000 sehr viel für sein Geld bekommt.Finde sie aber ein Stück zu gross für Hosentasche. Schon versucht mir im Netz Infos zu suchen aber statt schlauer bin ich eher mehr verunsichert worden.vielleicht kann mir einer von Euch tip gebenAlternativ habe ich gesehen das hier die M100 schon oft sehr günstig gelistet wurde. Vllt reicht ja auch die für meine Zwecke?


Stand vor der gleichen Entscheidung, also Kompaktkamera oder Systemkemera. Am Ende bin ich bei der Sony RX100 III und IV, Panasonic TZ101 und 202 und der Canon GX7 Mark II gelandet. Die Systemkameras waren mir am Ende einfach zu groß, gerade in der Tiefe macht das Objektiv viel aus und möchte man etwas mehr Zoom wird der Unterschied nochmals deutlich größer. Weiterhin störte mich bei den Sony 6xxx (ausgenommen 6500, aber zu teuer) der fehlende Bildstabi.
Die TZ haben leider kein Klappdisplay, sind lichtschwächer und sollen angeblich Probleme mit Staub auf dem Sensor haben. Die RX100 haben kein Touch und am wenigsten Zoom.
Ich habe mich dann für die Canon G7 X Mark II entschieden, da etwas mehr Zoom und Touch. Außerdem ist diese mit am günstigsten. Ich hatte das Glück im MM einen Aussteller aus der Vitrine zu bekommen, ich habe keine 400€ gezahlt.
Bearbeitet von: "Chrombacher" 25. Mai
Bruchi25.05.2019 23:13

für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit …für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit transportieren kann:Sony RX100M3 oderSony Alpha 6000?Lese hier immer das man bei der 6000 sehr viel für sein Geld bekommt.Finde sie aber ein Stück zu gross für Hosentasche. Schon versucht mir im Netz Infos zu suchen aber statt schlauer bin ich eher mehr verunsichert worden.vielleicht kann mir einer von Euch tip gebenAlternativ habe ich gesehen das hier die M100 schon oft sehr günstig gelistet wurde. Vllt reicht ja auch die für meine Zwecke?


Wenn du das Kit-Objektiv der 6000 benutzen willst, dann greif lieber zur RX100. Ist kompakter und hat das bessere Objektiv. Wenn du flexibel bleiben willst und dir vielleicht irgendwann mal bessere Objektive gönnen möchtest, nimm die Alpha 6000.
Wusste doch auf die Experten hier ist verlass. Objektive wollte ich nicht kaufen und auch nicht zusätzlich mit schleppen.
Dann ist die 6000er für meinen Zweck wohl nicht das Richtige.
Den Tip mit der G7 werde ich mir mal anschauen.
Vielen Dank, hoffe nun auf einen guten Deal für besagte Modelle.
Bearbeitet von: "Bruchi" 25. Mai
unterschied 6000 zu 6300 signifikante oder eher nur besserer stabi oder sowas?
Bruchi25.05.2019 23:13

für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit …für Gelegenheitsknipser der etwas kompaktes sucht was er leicht mit transportieren kann:Sony RX100M3 oderSony Alpha 6000?Lese hier immer das man bei der 6000 sehr viel für sein Geld bekommt.Finde sie aber ein Stück zu gross für Hosentasche. Schon versucht mir im Netz Infos zu suchen aber statt schlauer bin ich eher mehr verunsichert worden.vielleicht kann mir einer von Euch tip gebenAlternativ habe ich gesehen das hier die M100 schon oft sehr günstig gelistet wurde. Vllt reicht ja auch die für meine Zwecke?


Ich hab mir vor 2 Jahren die rx100m4 gekauft als einsteiger, tolle Kamera keine frage aber jetzt möchte ich mich weiter entwickelt in der Hobbyfotografe und hab mir die A6000 geholt.
Jetzt lauf ich halt meistens mit einer kleinen Tasche und 3 Objektiven rum hab aber auch immer das passende dabei.
Bei der rx100 hat mich eben die Brennweite gestört, quasi 2,9 facher Zoom ist halt fast nichts.
Mit der a6000 bist du eben flexiber aber auch mehr arbeit/aufwand für bessere Bilder.
Ich hab meinem Vater eine hx90 gekauft für 240€
Und finde die Kamera einen Preis-Leistung Kracher!
Man kann viel drüber Diskutieren aber es gibt keine Kamera die alles kann irgendwo macht man immer Abstriche. Gute Bilder zu schießen ist Arbeit und Erfahrung! So ist meine Erkenntniss aus der sache.
Wenn du kein bock auf Arbeit hast nimm die rx100 wenn du noch sparen willst die hx90 die auch bei viel Licht gute Bilder machen kann. Meine Meinung.
Bruchi25.05.2019 23:38

Wusste doch auf die Experten hier ist verlass. Objektive wollte ich nicht …Wusste doch auf die Experten hier ist verlass. Objektive wollte ich nicht kaufen und auch nicht zusätzlich mit schleppen.Dann ist die 6000er für meinen Zweck wohl nicht das Richtige.Den Tip mit der G7 werde ich mir mal anschauen.Vielen Dank, hoffe nun auf einen guten Deal für besagte Modelle.


Würde ich dir auch zu raten, auch wenn ich ein Fan der E-Mounts bin. Die Kit-Optik ist auch gar nicht so schlecht für ihre Größe. Im Grunde ist das Ding technisch ein wahres Wunderwerk! Bei der Größe, dem Gewicht und dem Preis eine stabilisierte Optik mit Motorzoom und brauchbaren 24-75 mm zu konstruieren, ist eine Meisterleistung! Dennoch sollte das nicht das einzige Objektiv bei einer A6300 bleiben.

Ich kann die TZ101 sowie TZ202 sehr empfehlen. Ich habe die 101 selbst und nutze sie regelmäßig im Urlaub. Mit dem 1"-Chip und dem großen Brennweitenbereich sowie dem tollen Video-Modus inkl. Slomo ist sie ein echtes Multitalent. Bzgl. Staub sollte man tatsächlich etwas vorsichtiger mit der TZ sein. Das war schon immer deren Achillisferse.
Bearbeitet von: "eifelthommy" 26. Mai
Auenstoneman26.05.2019 00:08

Ich hab mir vor 2 Jahren die rx100m4 gekauft als einsteiger, tolle Kamera …Ich hab mir vor 2 Jahren die rx100m4 gekauft als einsteiger, tolle Kamera keine frage aber jetzt möchte ich mich weiter entwickelt in der Hobbyfotografe und hab mir die A6000 geholt.Jetzt lauf ich halt meistens mit einer kleinen Tasche und 3 Objektiven rum hab aber auch immer das passende dabei.Bei der rx100 hat mich eben die Brennweite gestört, quasi 2,9 facher Zoom ist halt fast nichts.Mit der a6000 bist du eben flexiber aber auch mehr arbeit/aufwand für bessere Bilder. Ich hab meinem Vater eine hx90 gekauft für 240€Und finde die Kamera einen Preis-Leistung Kracher!Man kann viel drüber Diskutieren aber es gibt keine Kamera die alles kann irgendwo macht man immer Abstriche. Gute Bilder zu schießen ist Arbeit und Erfahrung! So ist meine Erkenntniss aus der sache.Wenn du kein bock auf Arbeit hast nimm die rx100 wenn du noch sparen willst die hx90 die auch bei viel Licht gute Bilder machen kann. Meine Meinung.


Durch die HX90 die du in den Raum geworfen hast ist mir die HX99 noch aufgefallen. Geht preislich ja schon in Richtung RX100.
Die HX99 hat aber scheinbar grösseren Zoom und sogar Touch.
Finde das es im selben Preissegment sehr viel unterschiedliche Modelle gibt bei dem man es als Laie echt schwer hat die richtige Wahl zutreffen (apropop Wahl... heute ist Eutopawahl, nicht vergessen :-) )
Bearbeitet von: "Bruchi" 26. Mai
Bruchi26.05.2019 01:45

Durch die HX90 die du in den Raum geworfen hast ist mir die HX99 noch …Durch die HX90 die du in den Raum geworfen hast ist mir die HX99 noch aufgefallen. Geht preislich ja schon in Richtung RX100.Die HX99 hat aber scheinbar grösseren Zoom und sogar Touch.Finde das es im selben Preissegment sehr viel unterschiedliche Modelle gibt bei dem man es als Laie echt schwer hat die richtige Wahl zutreffen (apropop Wahl... heute ist Eutopawahl, nicht vergessen :-) )


Achtung die HX99 und Hx90 haben nur eine Sensorgröße von 1/2,3". Die Sony RX100, Canon GX7 und die Panasonic TZs haben einen 1“ Sensor. Die Sony Alpa 6xxx ist dann nochmal größer mit ihrem APS-C Sensor.

Dies sollte man baum Kauf eventuell beachten.
Je größer der Sensor, desto schwieriger ist es einen großen Zoom bei kompakter Bauweise unterzubringen und umgekehrt. Je größer der Zoom, desto Lichtschwächer wird ein Objektiv.
Bearbeitet von: "Chrombacher" 26. Mai
Wer Wert auf Kompaktheit legt, muss leider immer Abstriche bei der Bildqualität machen.
Ich nutze die Alpha 6300 mit sehr günstigen Festbrennweiten von Sigma und Sony und habe damit sehr scharfe Bildergebnisse bis zum Randbereich, keine Verzeichnung, keine Vignettierung und keine chromatischen Abberationen. Das 16-50mm Kit Objektiv ist leider nur in der Bildmitte sehr scharf und wird zum Rand hin sehr unscharf. Für mich daher kaum zu empfehlen. Das 18-135 mm von Sony soll ähnliche Probleme haben. Das 16-70 mm/f4 von Zeiss durfte ich ein Wochenende lang testen und bin mit den Ergebnissen recht zufrieden gewesen. Im Weitwinkel ist es am Rand auch leicht unscharf aber besser als das 16-50 Kit. Insgesamt hat man natürlich bei Canon und Nikon eine deutlich bessere Auswahl an DSLR-Objektiven, aber eben auch nur für die DSLR, nicht für die kompakteren System Kameras.
Justus4325.05.2019 23:44

unterschied 6000 zu 6300 signifikante oder eher nur besserer stabi oder …unterschied 6000 zu 6300 signifikante oder eher nur besserer stabi oder sowas?


Die a6000 hat keinen Mikro Eingang und kann kein 4K filmen, Full HD auch nur bis 60 fps statt 120 bei der a6300...

Ansonsten "nur" so Themen wie weniger Fokuspunkte usw., also zum Fotografieren würde mir die a6000 auch reichen, bei der a6300 hat Sony dann das Thema Video ernster genommen
Bei den Sigma-Objektive hätte ich aber keinen Bildstabilisator im Objektiv oder?
Bruchi25.05.2019 23:38

Wusste doch auf die Experten hier ist verlass. Objektive wollte ich nicht …Wusste doch auf die Experten hier ist verlass. Objektive wollte ich nicht kaufen und auch nicht zusätzlich mit schleppen.Dann ist die 6000er für meinen Zweck wohl nicht das Richtige.Den Tip mit der G7 werde ich mir mal anschauen.Vielen Dank, hoffe nun auf einen guten Deal für besagte Modelle.


Ich kann Einsteigern immer nur wieder raten, erst einmal nach jungen gebrauchten Geräten zu schaun. Soo viele Leute kaufen sich Kameras und merken dann, dass sie sowieso nur mit dem Handy knipsen, ihnen die Bedienung mit Einstellung dieser komischen Blende zu kompliziert ist und die Kamera trotz kompakter Maße immer noch zu teuer ist...vor allem aber, dass die Kamera von selbst keine super Bilder schießt, sondern dass Perspektive, Licht, Bildausschnitt, usw. vom Fotografen bestimmt werden müssen. Genau die Leute verschleudern ihre kaum gebrauchten Geräte. Habe meine erste A6000 mit Sel1670 auf die Weise gebraucht bei ebay kleinanzeigen gekauft und das so günstig, dass ich für die Kamera nicht mal 100€ gezahlt habe - das Objektiv ist ja auch gebraucht recht preisstabil. Das Paar hatte sich die Kombi für ne Hochzeitsreise gekauft und dann nie mehr benutzt...
Bruchi26.05.2019 01:45

Durch die HX90 die du in den Raum geworfen hast ist mir die HX99 noch …Durch die HX90 die du in den Raum geworfen hast ist mir die HX99 noch aufgefallen. Geht preislich ja schon in Richtung RX100.Die HX99 hat aber scheinbar grösseren Zoom und sogar Touch.Finde das es im selben Preissegment sehr viel unterschiedliche Modelle gibt bei dem man es als Laie echt schwer hat die richtige Wahl zutreffen (apropop Wahl... heute ist Eutopawahl, nicht vergessen :-) )


Ich finde auch die Bedingung von den Sonys super auch das Wlan ist gut Steuerung über das Smartphone usw. Musst halt schauen ob dir der Aufpreis zur 99 wert ist, Touch hab ich nie vermisst 4k hab ich auch nie aufgenommen (Speicherplatz/nur 30fps), und bei der Größten Brennweite kommt immer weniger Licht auf den Sensor. Die 99 ist besser aber auch ne ganze ecke Teurer.
Farfalle26.05.2019 08:48

Bei den Sigma-Objektive hätte ich aber keinen Bildstabilisator im Objektiv …Bei den Sigma-Objektive hätte ich aber keinen Bildstabilisator im Objektiv oder?


Ganz genau, da lohnt sich dann die 6300 mit stabilisator im Body (wurde korrigiert, gibts wohl erst ab 6500). Für videos (ohne stativ) ist ein stabilisator im objektiv oder body schon sehr wichtig. Bei Fotos kommts drauf an, mit welcher Verschlusszeit du arbeitest. Ist die hoch genug, brauchste auch keinen stabi.
Bearbeitet von: "friendlyimposter" 26. Mai
friendlyimposter26.05.2019 10:34

Ganz genau, da lohnt sich dann die 6300 mit stabilisator im Body. Für …Ganz genau, da lohnt sich dann die 6300 mit stabilisator im Body. Für videos (ohne stativ) ist ein stabilisator im objektiv oder body schon sehr wichtig. Bei Fotos kommts drauf an, mit welcher Verschlusszeit du arbeitest. Ist die hoch genug, brauchste auch keinen stabi.


Die A6300 hat keinen Stabi im Body! Das hat nur die A6500 und die ist deutlich teurer!

Also wenn du videos ohne Gimbal aufnehmen willst, kann ich nur zu Mft (Panasonic, Olympus) raten! Durch den kleineren Sensor ist der Stabi viel leichter zu integrieren und arbeitet dort wahsninnig gut.

Mir ist keine Kamera ab APSC bekannt, die ohne Gimbal allein durch den integrierten Stabi eine gute Performance abliefert bzgl. Wackeldackel. In der Fotografie wird der Stabi meiner Meinung nach überschätzt: bei bewegten Motiven bekommt man bei langer Belichtung Bewegungsunschärfen. Bleibt Landschaftsfotografie (da kanns allerdings auch kein Stativ adäquat ersetzen) und Architekur. Meiner Meinung nach wird das total überschätzt. Wer ambitioniert filmt, nimmt sowieso ein Gimbal...
Bearbeitet von: "Shankly" 26. Mai
Ups. Danke für die Korrektur
dennis.koburger26.05.2019 01:01

Die a6000 hat keinen Mikro Eingang und kann kein 4K filmen, Full HD auch …Die a6000 hat keinen Mikro Eingang und kann kein 4K filmen, Full HD auch nur bis 60 fps statt 120 bei der a6300...Ansonsten "nur" so Themen wie weniger Fokuspunkte usw., also zum Fotografieren würde mir die a6000 auch reichen, bei der a6300 hat Sony dann das Thema Video ernster genommen


möchte sie als facecam für twitch nutzen und für bisschen videos also dann doch eher die 6300?
Justus4326.05.2019 14:44

möchte sie als facecam für twitch nutzen und für bisschen videos also dann …möchte sie als facecam für twitch nutzen und für bisschen videos also dann doch eher die 6300?



Audio nimmst du da ja direkt über Headset in den PC auf, oder? Sprich du brauchst den Mikroeingang nicht?
4K brauchst du zum Streamen auch nicht, Slow Motion auch nicht, von daher sollte für den Zweck dann auch die a6000 reichen, denke ich
dennis.koburger26.05.2019 15:40

Audio nimmst du da ja direkt über Headset in den PC auf, oder? Sprich du …Audio nimmst du da ja direkt über Headset in den PC auf, oder? Sprich du brauchst den Mikroeingang nicht?4K brauchst du zum Streamen auch nicht, Slow Motion auch nicht, von daher sollte für den Zweck dann auch die a6000 reichen, denke ich


audio geht über mikro. Video würde ich vllt sogar von 4k runterskalieren für bessere Qualität. ach ich kann mich nicht entscheiden habe hier eine a6300 gebraucht 12,500 auslöser für 460€
Ich bin mit der 6300 sehr zufrieden, seit gestern noch die Sigma 60mm f2.8 gebraucht gekauft.
Die Bilder werden richtig gut und fotografieren macht jetzt richtig Spaß.
Schaut euch auf YouTube Videos an, samyang 12mm F2.0 wird früher oder später auch gebraucht gekauft.

Ich wollte für eine kompaktKamera keine 400€ und mehr zahlen, da war mir die Sony alpha reihe einfach reizvoller.
Bearbeitet von: "Bari_E." 27. Mai
Top Kamera die Alpha 6300!
- 120fps ins FullHD
- schneller Autofokus
- 4K Video (nice to have 8))

Perfekt würde es nur noch ein Bildstabilisator (OSS) machen. Aber es gibt ja mittlerweile auch schon viele Objektive für den E-Mount mit OSS. Habe diese Übersicht gefunden. Sie listet viele Objektive kompakt auf.
mraxx27.05.2019 11:22

Top Kamera die Alpha 6300! - 120fps ins FullHD- schneller Autofokus- …Top Kamera die Alpha 6300! - 120fps ins FullHD- schneller Autofokus- 4K Video (nice to have 8))Perfekt würde es nur noch ein Bildstabilisator (OSS) machen. Aber es gibt ja mittlerweile auch schon viele Objektive für den E-Mount mit OSS. Habe diese Übersicht gefunden. Sie listet viele Objektive kompakt auf.

Würdest du den Kauf einer gebrauchten für 460 empfehlen?
Justus4327.05.2019 11:31

Würdest du den Kauf einer gebrauchten für 460 empfehlen?


Ja warum nicht? Wenn es gepflegt wurde und optisch kein Mangel zu sehen ist.
Und wichtig ist in richtige Objektive zu investieren und herauszufinden was man eigentlich fotografiert. Familie, Landschaft etc. Zoom oder Festbrennweite?
Bari_E.27.05.2019 12:09

Ja warum nicht? Wenn es gepflegt wurde und optisch kein Mangel zu sehen …Ja warum nicht? Wenn es gepflegt wurde und optisch kein Mangel zu sehen ist.Und wichtig ist in richtige Objektive zu investieren und herauszufinden was man eigentlich fotografiert. Familie, Landschaft etc. Zoom oder Festbrennweite?


hab hier sigma 16mm f1.4 und 30mm f.14 denke die sind ausreichend?
Justus4327.05.2019 11:31

Würdest du den Kauf einer gebrauchten für 460 empfehlen?


Wenn die Kamera in eine guten Zustand und der Verkäufer vertrauenswürdig ist. Warum nicht?! Es muss ja nicht immer neu sein. Habe schon oft gebraucht gekauft. Gibt des öfteren gute gebrauchte Artikel.
Maxistar25.05.2019 23:22

Die meisten Leute kaufen die a6000 und benutzen nur das 16-50 Kit …Die meisten Leute kaufen die a6000 und benutzen nur das 16-50 Kit Objektiv. Das ist allerdings herstellerübergreifend das Mieseste, löst laut dxomark glaub ich nichtmal 7 MP auf!Von daher: Solange Du nicht in Objektive investieren willst, ist die A6000 nicht die Offenbarung.


Dann hast Du das Nikon 18-55 ohne VR noch nicht in der Hand gehabt DDD
Justus4327.05.2019 12:10

hab hier sigma 16mm f1.4 und 30mm f.14 denke die sind ausreichend?


Alter, das 30mm 1.4 ist doch top! Kauf dir das ding
Hm .,. mit Gimbal und zugekauftem Objektiv landet man schnell beim Doppelten des Dealpreises.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von dennis.koburger. Hilf, indem Du Tipps postet oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text