Sony Alpha 37 Kit 18-55mm (SLT-A37K) für 349,- € @Media Markt Online
300°Abgelaufen

Sony Alpha 37 Kit 18-55mm (SLT-A37K) für 349,- € @Media Markt Online

39
eingestellt am 3. Feb 2013heiß seit 3. Feb 2013
Idealo nächster Preis: 386,00 €
Knallerpreis für diese (sehr gute) Einsteiger DSLR/SLT Kamera zusammen mit dem Sony 18-55mm f/3.5-5.6 DT SAM Objektiv. So günstig gab es das Kit noch nie.

Links zu Reviews findet ihr weiter unten.

Bei Abholung in einer Filiale fallen keine Versandkosten an, ansonsten 4,99€ VSK.
Amazon ist bisher noch bei 399,-. Mal sehen ob da noch etwas kommt...

Beschreibung:

"16.1 Megapixel CMOS (23.4x15.6mm) • max.4912x3264 Pixel (JPEG/RAW) • Sony/Minolta AF Wechselobjektivfassung • optischer Bildstabilisator (Steady Shot) • 2.7" Farb-LCD-TFT neigbar (Live View, 230400 Pixel) • 0.46" Farb-LCD-Sucher (1440000 Pixel) • integrierter Blitz/Blitzschuh • Videofunktion: AVCHD (max.1920x1080(16:9)/640x480(4:3)@50/25 Bildern/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-16000 • Serienaufnahme: max.7 Bilder/Sek. • SD-Card Slot (SDHC-/SDXC-kompatibel) • Memory Stick (Pro Duo/Pro-HG Duo) Slot • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI (Out) • Li-Ionen-Akku (NP-FW50) • Abmessungen (BxHxT): 124x92x85mm • Gewicht: 448g • inkl. Objektiv AF 18-55mm 3.5-5.6 DT SAM"

Herstellerseite: sony.de/pro…37k

Reviews:

testberichte.de/p/s…tml

photographyblog.com/rev…ew/

digitalkamera.de/Tes…spx

colorfoto.de/tes…tml

ephotozine.com/art…673

chip.de/art…tml

Beste Kommentare

MeiZhu

Denke daran, dass wichtiger als das gehaeuse sind die Objektive, d.h. Schau mal welche objektive haettest Du gern (preis, brennweite, qualitaet). Ich wuerde dir die Nikon empfehlen, sie ist die bessere kamera und hat die bessere/mehrere linsen und zubehoere. Und die Nikon hat einen optischen Sucher! Das letzte fuer mich ein K.O. Kriterium.



Gerade wenn es um Objektive geht, ist die A37 bestimmt nicht die schlechtere Wahl als eine D5100. Dank In-Body-Stabillisator und Stangenantrieb im Body kann man auf optisch hervorrage alte Minolta Objektive zum Schnäppchenpreis zurückgreifen. Zwar ist der Gebrauchtmarkt theoretisch deutlich größer bei Nikon, aber nur ein Bruchteil ist unterhalb einer D7000 überhaupt nutzbar.

Die meisten Leute, die über elektronische Sucher schimpfen, haben selber noch keinen über längere Zeit genutzt. In meinem Umfeld gibt es deutlich mehr Leute, die nach einer Gewöhnungsphase keinen optischen Sucher mehr wollen, als Leute die wieder zurück wechseln. Zwar kann ein optischer Sucher qualitativ besser sein, aber bestimmt kein Winzsucher einer Einsteiger DSLR. Ein optischer Sucher einer 5DIII ist garantiert besser als der EVF einer A37, aber der Sucher der D5100 ist es in 95% der Fälle nicht (nutze selber A37 und D5100 oft parallel).
39 Kommentare

Der Unterschied zwischen A57 und A37 wird ja immer größer. Eigentlich schade, weil viele dann den Sprung zur A57 nicht mehr wagen.
Dafür gibts das derzeit beste Einsteigermodell günstiger...

Bin auch sehr zufrieden :-D

ipodtouch

Der Unterschied zwischen A57 und A37 wird ja immer größer. Eigentlich schade, weil viele dann den Sprung zur A57 nicht mehr wagen.Dafür gibts das derzeit beste Einsteigermodell günstiger...



Wenn man mit dem Display leben kann und hauptsächlich Fotos macht, dann ist der Vorteil der 57 eher gering.

Beide haben den selben Sucher, Sensor und die selbe Engine. Zudem ist die 37 kleiner, was manch einer als Vorteil empfindet.

sehr gut!

die Kamera kann ich nur empfehlen, vorallem für Einsteiger. Bin sehr glücklich damit...

Bin eigentlich absoluter Anfänger und versuche natürlich die sogenannten "Einsteigerkameras" zu vergleichen bevor ich mir eine zulege. Hat diese hier irgendwelche Nachteile zur Nikon D5100 zum Beispiel oder zur vergleichbaren Canon Preisklasse?

Hab u. a. noch eine Alpha 200 - mit den Bildern war ich eigentlich immer zufrieden. Hat aber noch Compact-Flash und einen schwächeren Akku. Ob ich die langsam in Rente schicke? Hmm...

wie ist die cam im Vergleich zur EOS 450d?

titantitan

Bin eigentlich absoluter Anfänger und versuche natürlich die sogenannten "Einsteigerkameras" zu vergleichen bevor ich mir eine zulege. Hat diese hier irgendwelche Nachteile zur Nikon D5100 zum Beispiel oder zur vergleichbaren Canon Preisklasse?



Die 5100 hat kleine Vorteile im high ISO Bereich, ansonsten zersägt die a37 alles was preislich nicht mindestens 250€ teurer ist locker.
Besonders af motor und Stabilisator im Body sind Features die man woanders nicht einmal für das doppelte bekommt.

Hab diese Kamera jetzt auch seit etwa 2 Wochen und bin sehr zufrieden. Für mich als Einsteiger sind in der ersten Zeit besonders die Automatik Programme wichtig, die funktionieren super und der automatische Portraitzuschnitt hilft dabei, gute Motive zu erkennen. Sehr empfehlenswert, aber das Objektiv habe ich schon ersetzt. Preis Top!

titantitan

Bin eigentlich absoluter Anfänger und versuche natürlich die sogenannten "Einsteigerkameras" zu vergleichen bevor ich mir eine zulege. Hat diese hier irgendwelche Nachteile zur Nikon D5100 zum Beispiel oder zur vergleichbaren Canon Preisklasse?



Merci! Man liest ja doch immer so viel Negatives in den Testberichten, aber ich denke solange man nicht professionell fotografieren möchte...

Wirklich HOT Hab den großen Bruder A57 aber bei der Preisdifferenz wie jetzt hätte ich mir auf jeden Fall die A37 geholt. Ein Unterschied in den Bildern sieht man ja nicht! Bildqualität ist einfach TOP, in jeder Situation bisher sehr zufrieden.

Dann lieber die gesparten € in ein gescheites Objektiv investieren!

wird amazon wohl mitziehen? Einschätzung aus dem Bauch heraus (wissen kann man es ja nicht). schließlich ist es ja bundesweit bzw online

Ich hab mir diese Woche die Panasonic Lumix DMC-LX7 gekauft. Ich will einfach eine halbwegs gute Kamera.
Sollte ich lieber auf die Sony alpha umsteigen?

Hätte ich nicht eine A65, würde ich mir die A37 zu dem Preis kaufen. Ist eine gute Kamera.

titantitan

Bin eigentlich absoluter Anfänger und versuche natürlich die sogenannten "Einsteigerkameras" zu vergleichen bevor ich mir eine zulege. Hat diese hier irgendwelche Nachteile zur Nikon D5100 zum Beispiel oder zur vergleichbaren Canon Preisklasse?


Denke daran, dass wichtiger als das gehaeuse sind die Objektive, d.h. Schau mal welche objektive haettest Du gern (preis, brennweite, qualitaet). Ich wuerde dir die Nikon empfehlen, sie ist die bessere kamera und hat die bessere/mehrere linsen und zubehoere. Und die Nikon hat einen optischen Sucher! Das letzte fuer mich ein K.O. Kriterium.

Bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einer DSLR Kamera. Habe noch keine Erfahrung in dieser Branche und bin quasi ein Einsteiger. Ich möchte lediglich Bilder in guter Qualität von Familie und Freunden bzw. der Natur schießen. Habe mir oft die Canon Geräte(550d - 650d) und finde diese doch etwas zu teuer. Denkt ihr diese Kamera würde mir genügen ?

Möchte mir seit einiger Zeit eine DSLR-Kamera zulegen, habe in dieser Branche noch keine Erfahrung und bin quasi ein Einsteiger. Habe mir schon einige Geräta angeschaut(550d-650d), finde diese aber noch etwas zu teuer und etwas zu überflissig.
Ich möchte lediglich Fotos von Familie, Freunden und von der Natur schießen. Könnte mir später vorstellen, evtl. einen besseren Objektiv zuzulegen. Würde mir diese Kamera genügen ? Vielen Dank im voraus.

Sehr gute Kamera. Bin vor 2 Monaten von der Alpha100 auf die A37 umgestiegen und noch immer begeistert. Für den Preis gibt es meiner Meinung nach nichts besseres als Einsteiger bzw. fortgeschrittener Hobbyfotograf.
Das gesparte Geld lieber in ein paar gute Objektive investieren.

Besitze schon lange die Alpha 300. Leider ist das Display kaputt. Ich liebäugel schon lange mit einer neuen aus der Reihe, aber so richtig kann ich mich noch nicht überwinden

Verfasser

Aykey66

Möchte mir seit einiger Zeit eine DSLR-Kamera zulegen, habe in dieser Branche noch keine Erfahrung und bin quasi ein Einsteiger. Habe mir schon einige Geräta angeschaut(550d-650d), finde diese aber noch etwas zu teuer und etwas zu überflissig.Ich möchte lediglich Fotos von Familie, Freunden und von der Natur schießen. Könnte mir später vorstellen, evtl. einen besseren Objektiv zuzulegen. Würde mir diese Kamera genügen ? Vielen Dank im voraus.



Wenn dir der elektronische Sucher zusagt, dann ist die Kamera auf jeden Fall eine gute Wahl. Am Besten wäre es wenn du sie in einem Laden ausprobierst und mit einem optischen Sucher vergleichst (das wären z.B. die von dir genannten Canon-Modelle).
Eine Alternative für deinen Einsatzbereich ist auch eine gute Kompakte, da es nicht so klingt als dass du gerne Objektive wechseln möchtest und vielleicht auch eher im Automatikmodus fotografieren würdest. (Ist jetzt so eine Vermutung, sorry, falls ich damit falsch liege)

ramtam

Aykey66 Möchte mir seit einiger Zeit eine DSLR-Kamera zulegen, habe in dieser Branche noch keine Erfahrung und bin quasi ein Einsteiger. Habe mir schon einige Geräta angeschaut(550d-650d), finde diese aber noch etwas zu teuer und etwas zu überflissig.Ich möchte lediglich Fotos von Familie, Freunden und von der Natur schießen. Könnte mir später vorstellen, evtl. einen besseren Objektiv zuzulegen. Würde mir diese Kamera genügen ? Vielen Dank im voraus.Wenn dir der elektronische Sucher zusagt, dann ist die Kamera auf jeden Fall eine gute Wahl. Am Besten wäre es wenn du sie in einem Laden ausprobierst und mit einem optischen Sucher vergleichst (das wären z.B. die von dir genannten Canon-Modelle).Eine Alternative für deinen Einsatzbereich ist auch eine gute Kompakte, da es nicht so klingt als dass du gerne Objektive wechseln möchtest und vielleicht auch eher im Automatikmodus fotografieren würdest. (Ist jetzt so eine Vermutung, sorry, falls ich damit falsch liege)Edited By: ramtam on Feb 03, 2013 15:30: .


Nein, da liegst du nicht ganz falsch. Wie gesagt ich hatte zuvor noch keine Kamera, deshalb kann ich auch noch nicht viel dazu sagen und weis auch nicht, was ich genau möchte. Mit dem Sensor siehts genauso aus, deshalb werde ich am besten mal im Laden die Dinger in die Hand nehmen und einige Fotos machen. Nur so wird es sich dann klarstellen. Vielen Dank

damit ich das Angebot wiederfinde

MeiZhu

Denke daran, dass wichtiger als das gehaeuse sind die Objektive, d.h. Schau mal welche objektive haettest Du gern (preis, brennweite, qualitaet). Ich wuerde dir die Nikon empfehlen, sie ist die bessere kamera und hat die bessere/mehrere linsen und zubehoere. Und die Nikon hat einen optischen Sucher! Das letzte fuer mich ein K.O. Kriterium.



Gerade wenn es um Objektive geht, ist die A37 bestimmt nicht die schlechtere Wahl als eine D5100. Dank In-Body-Stabillisator und Stangenantrieb im Body kann man auf optisch hervorrage alte Minolta Objektive zum Schnäppchenpreis zurückgreifen. Zwar ist der Gebrauchtmarkt theoretisch deutlich größer bei Nikon, aber nur ein Bruchteil ist unterhalb einer D7000 überhaupt nutzbar.

Die meisten Leute, die über elektronische Sucher schimpfen, haben selber noch keinen über längere Zeit genutzt. In meinem Umfeld gibt es deutlich mehr Leute, die nach einer Gewöhnungsphase keinen optischen Sucher mehr wollen, als Leute die wieder zurück wechseln. Zwar kann ein optischer Sucher qualitativ besser sein, aber bestimmt kein Winzsucher einer Einsteiger DSLR. Ein optischer Sucher einer 5DIII ist garantiert besser als der EVF einer A37, aber der Sucher der D5100 ist es in 95% der Fälle nicht (nutze selber A37 und D5100 oft parallel).

Dem kann ich nur zustimmen - ich würde den elektronischen Sucher auch nicht mehr missen wollen. Vor allem die einblendbare Wasserwaage ist für viele Einsteiger, die die Kamera öfters schief halten (v.a. Hochkant), ein deutlicher Mehrwert.
Auch die Größe ist deutlich komfortabler als ein Mini-OVF einer 600D.
Und vor allem für Einsteiger bzw Leute, die nicht allzu viel Geld ausgeben wollen, ist der eingebaute Bildstabilisator eine erhebliche Kosteneinsparung bei den Objektiven. Andere Hersteller verlangen für den zusätzlichen Bildstabilisator im Objektiv teilweise das Doppelte.
Und Minoltaobjektive sind suuuper - bezüglich Verarbeitung kann da heute kaum einer mehr mithalten. Auch die Abbildungsleistung ist für ~100€ hervorragend. Ich nutze hauptsächlich Minolta AF 50mm F/1.7, Minolta AF 70-210 F/4.0 und das Kitobjektiv. So kann man sich für nichtmal 250€ einen verhältnismäßig guten Objektivpark anlegen.

MeiZhu

Denke daran, dass wichtiger als das gehaeuse sind die Objektive, d.h. Schau mal welche objektive haettest Du gern (preis, brennweite, qualitaet). Ich wuerde dir die Nikon empfehlen, sie ist die bessere kamera und hat die bessere/mehrere linsen und zubehoere. Und die Nikon hat einen optischen Sucher! Das letzte fuer mich ein K.O. Kriterium.

Das mit der Sony man kostenguenstig fotografieren kann ist ja keine diskusion.
Die frage ist ob alte objektive mit der abbildungsqualitaet ein neues objektivs mithalten kann (Bokeh, schaerfe bei ofener Blende, Coma, Chromatische Aberrationen, Aterfakten beim gegenlicht, etc.)
EVF habe ich mehrmals benutzt und finde ich nicht so gut wie ein OVF. Es ist klar eine geschmack sache. Niemand muss aber einen OVF rechtfertigen. In meinem Umfeld es gibt keinen Berufsfotgrafer der mit EVF fotografiert.
Und ich denke die d5100 ist die bessere Kamera.

MeiZhu

Das mit der Sony man kostenguenstig fotografieren kann ist ja keine diskusion.Die frage ist ob alte objektive mit der abbildungsqualitaet ein neues objektivs mithalten kann (Bokeh, schaerfe bei ofener Blende, Coma, Chromatische Aberrationen, Aterfakten beim gegenlicht, etc.)EVF habe ich mehrmals benutzt und finde ich nicht so gut wie ein OVF. Es ist klar eine geschmack sache. Niemand muss aber einen OVF rechtfertigen. In meinem Umfeld es gibt keinen Berufsfotgrafer der mit EVF fotografiert.Und ich denke die d5100 ist die bessere Kamera.



Können die Objektive mit der Abbildungsqualität mithalten? Ein klares Ja!
Besonders was Farben und Bokeh angeht war Minolta seiner Zeit voraus.

Natürlich muss man teilweise mehr CAs und die alten Coatings sind Flare anfälliger, aber das war es auch. Dafür ist die Haptik oft Welten besser. Mit der Minolta Ofenrohrgeneration kann man Baseball spielen ohne Angst um die Objektive zu haben. Objektive wie der weiße oder schwarte Riese von Minolta müssen sich heute, nach 20 Jahren, immer noch nicht vor der Konkurrenz verstecken (Einzig die Ersatzteillage wird schlechter, sonst sind die Dinger immer noch absolut empfehlenswert).

Es ist ja auch nicht so als gäbe es keine aktuellen A-Mount-Objektive, die etwas taugen. Wo sonst gibt es Zeiss Objektive mit AF? Eine Alternative zum 135 STF gibt es woanders auch nicht. Das 70300G/70400G sind auch alles andere als schlechter als die Canikon Konkurrenz, ganz im Gegenteil.

Nikon hat allerdings im Einsteiger bis Amateurbereich etwas günstigere Objektivpreise bzw. ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. So ist das Nikon 18-105 mm extrem günstig und sehr ordentlich, wird jedoch vom Sony 16-105 oder 18-135 gnadenlos versägt (die beide deutlich teurer sind).

steh ich auf dem schlauch?
für mich sieht es sehr danach aus als hätte die kamera auch einen optischen sucher.. oder seh ich das falsch?

medimi

steh ich auf dem schlauch? :Dfür mich sieht es sehr danach aus als hätte die kamera auch einen optischen sucher.. oder seh ich das falsch?



Siehst du falsch. Die modernen großen Sony Kameras sind nämlich keine klassischen Spiegelreflexkameras mehr. Anstatt des beweglichen Spiegel im Gehäuse sitze im A37 ein fester, teildurchlässiger Spiegel. Ein kleiner Teil des Lichtes wird zum AF-System gelenkt, alles andere geht zum Sensor - da ist kein optischer Sucher vorgesehen. An dessen Stelle sitzt ein elektronischer Sucher mit Vor- und Nachteilen. Größtenteils Geschmackssache, aber ich stimme den meisten zu, dass der Unterschied im Einsteigerbereich nicht wirklich groß ist.

das bedeutet, wenn ich durch den sucher schaue ist dort auch ein "elektronisches" bild zu sehen, quasi wie beim display in klein?
das kannte ich noch garnicht

Funwok

..An dessen Stelle sitzt ein elektronischer Sucher mit Vor- und Nachteilen. Größtenteils Geschmackssache, aber ich stimme den meisten zu, dass der Unterschied im Einsteigerbereich nicht wirklich groß ist..

medimi

steh ich auf dem schlauch? :Dfür mich sieht es sehr danach aus als hätte die kamera auch einen optischen sucher.. oder seh ich das falsch?



Gerade im Einsteigerbereich ist der Unterschied groß. Dort sind elektronische Sucher deutlich überlegen. Günstige optische Sucher sind schrott, da sie 1. klein sind, 2. dunkel sind und 3. nicht den kompletten aufgenommenen Bereich anzeigen.

Der Sucher in der A37 zeigt 100% des Bildes, ist deutlich heller (im dunkeln hat man dann natürlich starkes Rauschen im Sucher, ist aber deutlich besser als gar nichts zu sehen ) und hat eine Vergrößerung, die teilweise besser ist als bei FF Kameras, die mindestens das 4-5fache Kosten.
Zudem sieht man im Sucher bei Bedarf GENAU das Foto (also Vorschau der Belichtungskorrektur, korrekte Tiefenschärfe) und man kann im Sucher Fotos ansehen, muss also nicht mehr das Auge vom Sucher nehmen, um kurz zu schaun ob das letzte Bild etwas geworden ist.
Zusätzlich hat man dann noch Späße wie focus peaking (scharfe Kanten werden farblich hervorgehoben, perfekt zum manuellen Fokussieren) oder Vergrößerung (Ausschnittsvergrößerung 5x, 10x).

Ich kann durchaus nachvollziehen warum man optische Sucher bevorzugt, aber 90% der Leute plappern nur irgendwas nach, das ein "Profifotograf" im Internet geschrieben hat. Die arbeiten allerdings mit optischen Suchern die WELTEN besser sind, als alles was die meisten je vors Auge bekommen haben. Im günstigen Bereich (4 stellige Nikons, 3/4 stellige Canons) sind die optischen Sucher allesamt grottenschlecht im Vergleich dazu.

CrocoDoc

... ansonsten zersägt die a37 alles was preislich nicht mindestens 250€ te … ... ansonsten zersägt die a37 alles was preislich nicht mindestens 250€ teurer ist locker. Besonders af motor und Stabilisator im Body sind Features die man woanders nicht einmal für das doppelte bekommt.


Es sei denn, man kommt günstig an die Pentax K-30.
mydealz.de/234…lr/

definitiv hot - da überleg ich mir doch glatt nochmal ob die nicht im Einkaufswagen landet, auch wenn ich eigentlich mit der D5100 geliebäugelt habe

CrocoDoc

... ansonsten zersägt die a37 alles was preislich nicht mindestens 250€ teurer ist locker. Besonders af motor und Stabilisator im Body sind Features die man woanders nicht einmal für das doppelte bekommt.



Hab selber bisher nur K5/K5II genutzt, aber das Verhältnis zwischen K30 und K5 scheint ja ähnlich wie das zwischen A37 und A57. Die K30 ist eine fantastische Kamera. Im Grunde ist es eine Systementscheidung, will man eine SLT oder eine klassische DSLR. Im DSLR Bereich ist die K30 in ihrem Preissegment extrem gut.

Allerdings kostet eine K30 zur Zeit das doppelte einer A37. Das sind immerhin knapp 350€ Unterschied. Für das Geld bekommt man fast ein gebrauchtes Zeiss 1680 oder gar ein neues Tamron 1650 F2.8.
Wenn man dann die Fotos vergleicht, dreht die A37 mehrfach Kreise um die K30.

Sh*t, jetzt habe ich noch die eine Nacht drüber geschlafen... und jetzt... wieder teuerer

Verfasser

Ja. Schade, leider vorbei. Preis jetzt 399,-

WOOOW Die Kamera hat sogar n Mikrofon-Anschluss :D:D

Hab Sie gerade im Media Markt abgeholt und warte drauf, dass der Akku vollläd

Sportspat87

Sh*t, jetzt habe ich noch die eine Nacht drüber geschlafen... und jetzt... wieder teuerer


ramtam

Ja. Schade, leider vorbei. Preis jetzt 399,-



399€ ist immer noch ein Preis, bei dem man bedenkenlos zuschlagen kann

Sportspat87

Sh*t, jetzt habe ich noch die eine Nacht drüber geschlafen... und jetzt... wieder teuerer



Als Tip: Nächstes mal einfach kaufen und "BEzahlung vor Ort bei Abholung" wählen - Versandkosten gespart und in aller Ruhe 10 Tage überlegen ob man wirklich kauft, wenn doch nicht, einfach nicht abholen. Dann erlischt der Kaufvertrag ganz von alleine.
Habe ich genauso gemacht, Sonntag gekauft und wenn ich am Donnerstag Zeit habe hole ich sie ab :-)

Munter bleiben

Sportspat87

Sh*t, jetzt habe ich noch die eine Nacht drüber geschlafen... und jetzt... wieder teuerer



Danke für den Tipp!Wusste nicht, dass das geht
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text