Sony Alpha 6000 Kit 16-50 mm weiß für 444€ (Amazon)
2051°Abgelaufen

Sony Alpha 6000 Kit 16-50 mm weiß für 444€ (Amazon)

444€554€-20%Amazon Angebote
121
eingestellt am 6. Dez 2018
Update: Aktuell für 458,02€ bei Amazon.it

Moin, bei Amazon erhaltet ihr die Sony Alpha 6000 Kamera mit 16-50 mm Objektiv in weiß für 444€. Update: Hier gibt es auch noch die Version mit Speicherkarte zum gleichen Preis, aktiviert hierfür den Coupon auf der Seite.

Preisvergleich 554€


Typ: EVIL
• Megapixel (effektiv): 24.3
• Sensor: CMOS (23.5x15.6mm), 3.92µm Pixelgröße
• Autofokus: Hybrid, 204 Felder (25 Kontrastmessung, 179 Phasenvergleich)
• Auflösungen: max. 6000x4000(3:2) Pixel (JPEG/RAW)
• Objektivbajonett: Sony E, Crop-Faktor 1.5
• Display: 3.0" LCD, Live View, 921600 Bildpunkte, neigbar
• Sucher: 0.39"OLED, 1440000 Bildpunkte (100% Blickfeldabdeckung, 1.07x Vergrößerung)
•Blitz: integriert und Blitzschuh
• Blitzsynchronisation: 1/160s, erster Verschlussvorhang, zweiter Verschlussvorhang
• Videofunktion: XAVC S, AVCHD (max. 1920x1080(16:9)/640x480(4:3)@50/25 Bildern/Sek.)
• Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-51200
• Verschlusszeit: 1/4000-30s
• Serienaufnahme: max. 11 Bilder/Sek.
• Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC, Memory Stick (Pro Duo/Pro-HG Duo/XC-HG Duo)
• Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out
• Wireless: WLAN (integriert), NFC
• Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (NP-FW50)
• Abmessungen (BxHxT): 120x70x45mm
• Gewicht: 285g
• Herstellergarantie: zwei Jahre
• Lieferumfang: Objektiv AF E 16-50mm 3.5-5.6 OSS PZ

Testberichte
testberichte.de/p/s…tml
digitalkamera.de/Tes…spx
dkamera.de/tes…tml


Zusätzliche Info
34460-15VxY.jpg
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ihr könnt auch das Set mit der Speicherkarte auswählen. Dort ist ein Gutschein hinterlegt. Preis bleibt bei 444€
amazon.de/dp/…h=1
Seit der ~250€-Aktion von Amazon.it kann ich irgendwie die Standardangebote nicht mehr so ernst nehmen
Dealretter19vor 5 m

Hier ein Foto, gemacht mit der Sony A6000 und der Kit Lens[Bild]



Sowas kann ich auch mit meinem Samsung S7 machen. In der Bildgröße würde niemand einen Unterschied sehen.
Bemme90vor 51 m

Zum Angebot:Kein Preisknaller, aber fair. Überlege mir auch, als …Zum Angebot:Kein Preisknaller, aber fair. Überlege mir auch, als Zweitkamera eine A6000 zu holen, neben der A7.Das einzige was mich stört, dass das Teil bereits fast 5 Jahre auf dem Markt ist.Ich würde lieber 200 € mehr in die Hand nehmen für eine Mark 2 oder eine A7000.


Du bist auch so ne a7000
Bearbeitet von: "Choex" 6. Dez 2018
121 Kommentare
Ich denke, dass ich mit einer g 80/81 besser bedient wäre. Gut, sind zwei verschiedene Systeme, jedoch die gimmicks wie Touchscreen, 4k Video und Ibis lassen mich schon heller aufhören. Kleinerer sensor mag ja sein, doch bin ich kein pixelpieper und wenn mal ganz ehrlich ist machen beide Kameras (a6000 und lumix) top Fotos. Meiner Meinung nach hängt da viel vom Fotografen ab.
Bearbeitet von: "Pancake2087" 6. Dez 2018
Über 400 € und dann nicht mal FullHd Videos mit 30 Fps? Was an der besser als an einer Spiegelreflex?
Alle Jahre wieder A6000 anscheinend wird die völlig veraltete A6000 extra für Weihnachten jedes jahr noch mal produziert-:)
auch wenns viele nicht hören möchten das Teil gehört schon längst in Rente, irgendwie scheint bei Sonys Einsteigerklasse die Uhr
stehen geblieben zu sein. Leute last das Ding im Regal stehen sonst verkauft Sony das Teil in 10 Jahren immer noch
Bearbeitet von: "foulenzia" 6. Dez 2018
gute price
matrixownes1337vor 1 h, 17 m

Über 400 € und dann nicht mal FullHd Videos mit 30 Fps? Was an der be …Über 400 € und dann nicht mal FullHd Videos mit 30 Fps? Was an der besser als an einer Spiegelreflex?


Meine A6000 schafft sogar 50p
Bearbeitet von: "Manuel_134" 6. Dez 2018
Gibt es auch ein Kombi Objektiv von 16mm bis 200mm? Möchte nicht immer zwei objektiv mit schleppen.
paladinxvor 6 h, 37 m

Sowas kann ich auch mit meinem Samsung S7 machen. In der Bildgröße würde ni …Sowas kann ich auch mit meinem Samsung S7 machen. In der Bildgröße würde niemand einen Unterschied sehen.


Jep, und genau das ist der Knackpunkt wieso im Urlaub dann doch die DSLR auch dieses Jahr wieder im Rucksack blieb, und alle Fotos mit meinem S8 entstanden sind.
Bemme90vor 18 h, 39 m

Zum Angebot:Kein Preisknaller, aber fair. Überlege mir auch, als …Zum Angebot:Kein Preisknaller, aber fair. Überlege mir auch, als Zweitkamera eine A6000 zu holen, neben der A7.Das einzige was mich stört, dass das Teil bereits fast 5 Jahre auf dem Markt ist.Ich würde lieber 200 € mehr in die Hand nehmen für eine Mark 2 oder eine A7000.


Mark 2 und a7000? Ich habe wohl einiges verschlafen.

Denke die a6300 wäre eine Mehrinvestition wert und die bessere Wahl, da der Preis hier echt nicht als DEAL betrachtet werden kann, da es das Angebot oft genug gibt.
foulenziavor 7 h, 48 m

Alle Jahre wieder A6000 anscheinend wird die völlig veraltete A6000 extra …Alle Jahre wieder A6000 anscheinend wird die völlig veraltete A6000 extra für Weihnachten jedes jahr noch mal produziert-:)auch wenns viele nicht hören möchten das Teil gehört schon längst in Rente, irgendwie scheint bei Sonys Einsteigerklasse die Uhr stehen geblieben zu sein. Leute last das Ding im Regal stehen sonst verkauft Sony das Teil in 10 Jahren immer noch


Also wir sollen es im Regal stehen lassen, damit Sony das Teil nicht weiter verkauft.. interessant.

.. normalerweise lässt man Sachen im Regal stehen wenn sie sind..

Hier aber nur um Sony eins 'auszuwischen', das macht Sinn..
inhabervor 6 h, 52 m

Gibt es auch ein Kombi Objektiv von 16mm bis 200mm? Möchte nicht immer …Gibt es auch ein Kombi Objektiv von 16mm bis 200mm? Möchte nicht immer zwei objektiv mit schleppen.


Tamron 18-200mm bspw.
SchwabenDealzvor 4 h, 35 m

Mark 2 und a7000? Ich habe wohl einiges verschlafen.Denke die a6300 wäre …Mark 2 und a7000? Ich habe wohl einiges verschlafen.Denke die a6300 wäre eine Mehrinvestition wert und die bessere Wahl, da der Preis hier echt nicht als DEAL betrachtet werden kann, da es das Angebot oft genug gibt.



Hää? Sind MyDealzer echt so beschränkt?

Ich schreibe, dass die Kamera 5 Jahre alt ist und ich lieber etwas mehr für den irgendwann/demnächst erscheinenden Nachfolger ausgeben möchte.

Und wie der dann heißen mag, ist doch völlig egal!
Beide Namen werden in der Gerüchteküche genannt, wobei eine A7000 eher eine High-End APS-C werden würde.
Sony hat jedenfalls erst im November eine neue unbekannte Kamera registrieren lassen.

Und natürlich würde ich mich auf eine A6000 M2 für 699 € mehr freuen, als über diese im „Angebot“ für 444 €, die auch vor 3 Jahren schon genauso teuer war.
Bemme90vor 40 m

Hää? Sind MyDealzer echt so beschränkt?Ich schreibe, dass die Kamera 5 Ja …Hää? Sind MyDealzer echt so beschränkt?Ich schreibe, dass die Kamera 5 Jahre alt ist und ich lieber etwas mehr für den irgendwann/demnächst erscheinenden Nachfolger ausgeben möchte.Und wie der dann heißen mag, ist doch völlig egal!Beide Namen werden in der Gerüchteküche genannt, wobei eine A7000 eher eine High-End APS-C werden würde.Sony hat jedenfalls erst im November eine neue unbekannte Kamera registrieren lassen. Und natürlich würde ich mich auf eine A6000 M2 für 699 € mehr freuen, als über diese im „Angebot“ für 444 €, die auch vor 3 Jahren schon genauso teuer war.



Der Nachfolger ist doch schon seit über zwei Jahren im Handel. Die A6300 ist natürlich der Nachfolger der A6000. Oder was soll denn eine A6000 II besser machen als eine A6000, aber schlechter als eine A6300 und A6500 um diese nicht zu kanalisieren? Eine A6300 ist ja auch schon für unter 700 € neu zu bekommen, teilweise für um die 600 €. Das Gerücht um eine A6000 Mk2 ist eher ein nur Internetgespenst ohne dass da mal was von Sony gekommen wäre.
krivor 34 m

Der Nachfolger ist doch schon seit über zwei Jahren im Handel. Die A6300 …Der Nachfolger ist doch schon seit über zwei Jahren im Handel. Die A6300 ist natürlich der Nachfolger der A6000. Oder was soll denn eine A6000 II besser machen als eine A6000, aber schlechter als eine A6300 und A6500 um diese nicht zu kanalisieren? Eine A6300 ist ja auch schon für unter 700 € neu zu bekommen, teilweise für um die 600 €. Das Gerücht um eine A6000 Mk2 ist eher ein nur Internetgespenst ohne dass da mal was von Sony gekommen wäre.


Wieso sollte die A6300 der Nachfolger sein, nur weil sie technisch etwas besser ist? -

- nVidia, wir brauchen keinen 2060, verkauf bitte einfach die 1070 für etwas mehr Geld weiter. -

- Dann wäre der Ryzen 2700 ja auch der Nachfolger des 2600, wieso einen 3600 später heraus bringen? -

- Wozu ein MacBook Pro 13" mit 4 Kernen? Kann man doch einfach den alten 15" als Nachfolger ausrufen, der hat ja bereits 4 Kerne. -

Und dein Hinweis, dass sie seit über 2 Jahren auf dem Markt ist, zeigt auch, dass selbst die A6300 einen Nachfolger verdient.

Jede Produktgruppe (A6000; A6300; A6500) steht für sich. Natürlich würde eine A6000 M2 eine aktuelle A6300 obsolet machen.
Aber das ist völlig normal, dass Eigenschaften aus der Mittelklasse in die Einsteigerklasse der Nachfolgegeneration wechseln.
Dann muss die aktuelle A6300 eben auch einen drauflegen oder eine der beiden Kameras "stirbt" eben.

Die Kernaussage bleibt jedoch gleich. 444 € für eine 5 Jahre alte Kamera, ist kein super Deal!
Bemme90vor 49 m

Wieso sollte die A6300 der Nachfolger sein, nur weil sie technisch etwas …Wieso sollte die A6300 der Nachfolger sein, nur weil sie technisch etwas besser ist? ...


Genau weil sie eben technisch nur etwas besser ist wirkt sie mehr wie ein Nachfolger als wie eine höhere Modellreihe. Sie fassen sich auch sehr ähnlich an, weder ist eine spürbar größer noch kleiner. Bei allen anderen Kameraherstellern sind höhere Modelle in der Regel auch schwerer und griffiger um besser mit teureren Objektiven, die ja meist ebenfalls größer sind als günstigere Varianten.
Im Kleinbildbereich sind auch bei Sony die Modellreihen klar strukturiert. Da gibt es die günstigere Einsteigerreihe, die normale A7-Reihe. Die hochauflösende A7r-Reihe. Die A7s-Reihe für Filmer. Und die A9 für Sportfotografen. Jede Reihe mit individueller, zielgruppenorientierter Prägung.

Eventuell will es Sony ja so, dass bei den APS-Cs teurere Modelle die günstigeren beerben und am oberen Preisspektrum neue Modelle eingeführt werden und am unteren Preisspektrum die Modelle auslaufen. Ist ja auch nicht verkehrt. Man kann die teure Entwicklung auf die teureren Modelle konzentrieren.
Bemme90vor 1 h, 6 m

Wieso sollte die A6300 der Nachfolger sein, nur weil sie technisch etwas …Wieso sollte die A6300 der Nachfolger sein, nur weil sie technisch etwas besser ist? -- nVidia, wir brauchen keinen 2060, verkauf bitte einfach die 1070 für etwas mehr Geld weiter. -- Dann wäre der Ryzen 2700 ja auch der Nachfolger des 2600, wieso einen 3600 später heraus bringen? -- Wozu ein MacBook Pro 13" mit 4 Kernen? Kann man doch einfach den alten 15" als Nachfolger ausrufen, der hat ja bereits 4 Kerne. -Und dein Hinweis, dass sie seit über 2 Jahren auf dem Markt ist, zeigt auch, dass selbst die A6300 einen Nachfolger verdient.Jede Produktgruppe (A6000; A6300; A6500) steht für sich. Natürlich würde eine A6000 M2 eine aktuelle A6300 obsolet machen.Aber das ist völlig normal, dass Eigenschaften aus der Mittelklasse in die Einsteigerklasse der Nachfolgegeneration wechseln.Dann muss die aktuelle A6300 eben auch einen drauflegen oder eine der beiden Kameras "stirbt" eben.Die Kernaussage bleibt jedoch gleich. 444 € für eine 5 Jahre alte Kamera, ist kein super Deal!


Die 6300 und 6500 sind Nachfolger bzw. Facelifts der 6000 Reihe..

Und ob es eine a7000 geben wird weiss auch keiner...sicher jedoch nicht für 200€ mehr
chenezburtzbrandvor 4 h, 51 m

Tamron 18-200mm bspw.


Ich habe eins an meiner Canon D650 passt das auch an die Sony?
Pancake2087vor 14 h, 43 m

Ich denke, dass ich mit einer g 80/81 besser bedient wäre. Gut, sind zwei …Ich denke, dass ich mit einer g 80/81 besser bedient wäre. Gut, sind zwei verschiedene Systeme, jedoch die gimmicks wie Touchscreen, 4k Video und Ibis lassen mich schon heller aufhören. Kleinerer sensor mag ja sein, doch bin ich kein pixelpieper und wenn mal ganz ehrlich ist machen beide Kameras (a6000 und lumix) top Fotos. Meiner Meinung nach hängt da viel vom Fotografen ab.



Kleinerer Sensor hat zwar auch was mit Pixelpieper und Auflösung zu tun, aber eigentlich viel mehr damit, wie viel Licht in einer bestimmten Zeiteinheit auf den Sensor fällt. Und das brauchst du für 2 Sachen:

1. Freistellen von Motiven - die Bilder die immer alle so "cool" finden (Bokeh)
2. Nutzung im Low Light - da ist halt MFT schlechter als APS-C was wiederum schlechter als Vollformat ist

Deshalb: so einfach ist es nicht.

Ich bin gewechselt von MFT auf Vollformat und im ekligen, wenig hellen Herbst macht das mit vernünftigen Objektiven bei meinem Foto-Vorlieben einen sehr großen Unterschied.
MirkoKvor 2 h, 42 m

Kleinerer Sensor hat zwar auch was mit Pixelpieper und Auflösung zu tun, …Kleinerer Sensor hat zwar auch was mit Pixelpieper und Auflösung zu tun, aber eigentlich viel mehr damit, wie viel Licht in einer bestimmten Zeiteinheit auf den Sensor fällt. Und das brauchst du für 2 Sachen:1. Freistellen von Motiven - die Bilder die immer alle so "cool" finden (Bokeh)2. Nutzung im Low Light - da ist halt MFT schlechter als APS-C was wiederum schlechter als Vollformat istDeshalb: so einfach ist es nicht. Ich bin gewechselt von MFT auf Vollformat und im ekligen, wenig hellen Herbst macht das mit vernünftigen Objektiven bei meinem Foto-Vorlieben einen sehr großen Unterschied.



Stimmt, so einfach ist das nicht. Wie viel Licht man in einer Zeiteinheit auf den Sensor fällt ist von der Blende abhängig, nicht von der Sensorgröße.

Zu 1 Freistellung hängt von vielen Dingen ab. Wenn man eine äquivalente Brennweite und feste Abstände zu Motiv und Hintergrund annimt, bekommt man einem größeren Sensor bei gleicher Blende einen unschärferen Hintergrund, bzw. benötigt eine offenere Blende am kleineren Senosor. Der Unterschied zwischen APS-C und MFT liegt hier bei 2/3 Blenden, zwischen APS-C und Kleinbild sind es 1 1/3 Blenden. Also Wenn man an Kleinbild f4 wählen würde benötigt man an APS-C f2.5 und an MFT f2. Ob man das Braucht muss man selbst entscheiden, es gibt ja noch andere Techniken zur Freistellung.

Zu 2 Was heißt den Nutzen in LowLight? Ein größerer Sensor rauscht bei gleicher ISO und gleicher Ausgabegröße weniger (stichwort Pixelpiepen). Bei kleineren Sensoren wirds da eher brenzlich als bei größeren. Aber LowLight ist ein weiter Begriff, der nur bedingt was mit hohen ISO zu tun hat. Wenn man lieber mit längeren Belichtungszeiten oder ein gewisses maß an Schärfentiefe haben will ist hier eventuell auch ein kleinerer Sensor von Vorteil.
krivor 7 m

Stimmt, so einfach ist das nicht. Wie viel Licht man in einer Zeiteinheit …Stimmt, so einfach ist das nicht. Wie viel Licht man in einer Zeiteinheit auf den Sensor fällt ist von der Blende abhängig, nicht von der Sensorgröße. Zu 1 Freistellung hängt von vielen Dingen ab. Wenn man eine äquivalente Brennweite und feste Abstände zu Motiv und Hintergrund annimt, bekommt man einem größeren Sensor bei gleicher Blende einen unschärferen Hintergrund, bzw. benötigt eine offenere Blende am kleineren Senosor. Der Unterschied zwischen APS-C und MFT liegt hier bei 2/3 Blenden, zwischen APS-C und Kleinbild sind es 1 1/3 Blenden. Also Wenn man an Kleinbild f4 wählen würde benötigt man an APS-C f2.5 und an MFT f2. Ob man das Braucht muss man selbst entscheiden, es gibt ja noch andere Techniken zur Freistellung. Zu 2 Was heißt den Nutzen in LowLight? Ein größerer Sensor rauscht bei gleicher ISO und gleicher Ausgabegröße weniger (stichwort Pixelpiepen). Bei kleineren Sensoren wirds da eher brenzlich als bei größeren. Aber LowLight ist ein weiter Begriff, der nur bedingt was mit hohen ISO zu tun hat. Wenn man lieber mit längeren Belichtungszeiten oder ein gewisses maß an Schärfentiefe haben will ist hier eventuell auch ein kleinerer Sensor von Vorteil.



Das was du schreibst ist ja im Grunde richtig, aber was soll denn der Diss hier?

"Stimmt, so einfach ist das nicht. Wie viel Licht man in einer Zeiteinheit auf den Sensor fällt ist von der Blende abhängig, nicht von der Sensorgröße."

Weil natürlich hängt das von der Blende ab, genauer von der Blende des Objektives. Aber eben auch von der Sensorgröße. Und irgendwann ist halt bei einer Blende Schluss, bei MFT und eben auch bei Vollformat. Und eine Blende 1,4 bei Vollformat ist eben doch deutlich besser als eine Blende 1,4 bei MFT wenn es um Low Light und Freistellen geht. Oh man.

Das gleich gilt fürs Freistellen. Natürlich gibt es andere Techniken (z.B. Proträtbrennweiten oder Abstand Motiv vom Hintergrund)

Aber trotzdem gilt das was ich sage da oben ziemlich genau.

Ich weiß nicht, ich verstehe manchmal das Forum nicht. Das ist echt manchmal zum Kopfschütteln. Währenddessen ich ca. 99% korrekt geantwortet habe aber eben nicht zu 100% und nicht 3 ergänzende Abschriften zu weiteren 10 Punkten und 30 Ausnahmen geschrieben habe, gibt es gleich einen unfreundlichen Kommentar.

Und jetzt mal die letzte Frage: währenddessen ich sehr viel Erfahrung bei MFT wie auch bei Vollformat habe: hast du wirklich mal beides benutzt? Oder ist das hier nur angelesenes Forum-Wissen?
MirkoKvor 52 m

Das was du schreibst ist ja im Grunde richtig, aber was soll denn der Diss …Das was du schreibst ist ja im Grunde richtig, aber was soll denn der Diss hier?"Stimmt, so einfach ist das nicht. Wie viel Licht man in einer Zeiteinheit auf den Sensor fällt ist von der Blende abhängig, nicht von der Sensorgröße."Weil natürlich hängt das von der Blende ab, genauer von der Blende des Objektives. Aber eben auch von der Sensorgröße. Und irgendwann ist halt bei einer Blende Schluss, bei MFT und eben auch bei Vollformat. Und eine Blende 1,4 bei Vollformat ist eben doch deutlich besser als eine Blende 1,4 bei MFT wenn es um Low Light und Freistellen geht. Oh man. Das gleich gilt fürs Freistellen. Natürlich gibt es andere Techniken (z.B. Proträtbrennweiten oder Abstand Motiv vom Hintergrund)Aber trotzdem gilt das was ich sage da oben ziemlich genau. Ich weiß nicht, ich verstehe manchmal das Forum nicht. Das ist echt manchmal zum Kopfschütteln. Währenddessen ich ca. 99% korrekt geantwortet habe aber eben nicht zu 100% und nicht 3 ergänzende Abschriften zu weiteren 10 Punkten und 30 Ausnahmen geschrieben habe, gibt es gleich einen unfreundlichen Kommentar.Und jetzt mal die letzte Frage: währenddessen ich sehr viel Erfahrung bei MFT wie auch bei Vollformat habe: hast du wirklich mal beides benutzt? Oder ist das hier nur angelesenes Forum-Wissen?



Weil der Kommentar inhaltlich einfach nicht korrekt. Du wirst vielleicht sogar das richtige meinen, die Zusammenhänge wie du sie geschrieben hast sind aber so nicht korrekt.

Eine Blende von f1.4 ist eine Blende von f1.4 unabhängig von der Sensorgröße. Aber da ein Äquivalentes Objektiv an MFT um die Hälfte kürzer ist stellt es bei f1.4 schlechter frei. Die Eintrittspupille ist ja auch dementsprechent kleiner. Das gleich Objketiv, zum Beispiel ein 50mm f1.4, einmal an Kleinbild, einmal an MFT stellt an MFT bei f1.4 sogar besser frei das es stärker vergrößert.

Ob das bei LowLight besser oder schlechter ist hängt davon ab was man bei LowLight machen will. Will ich ein mindestmaß an Schärfentiefe, kann ich mit kleinerem Senor mit niedrigeren ISO arbeiten. Habe ich statische Motive, nützt mir die bessere Stabilisierung mehr als ein größerer Sensor. Fotografiere ich Sportler in der Halle helfen mir höhere ISO wiederum mehr als der Stabi. Nutze ich ein Stativ, ist der Stabi auch nicht relevant. Die meisten Situationen liegen irgendwo dazwischen.

Ich benutze MFT und Kleinbilid (mittlerweile aber nur noch sehr selten). Habe zwischendurch auch mal ein paar APS-C Kameras genutzt.
chenezburtzbrand6. Dez

Um zu lernen will ich erstmal mit dem Kit 16 50 fotografieren.Auf meiner …Um zu lernen will ich erstmal mit dem Kit 16 50 fotografieren.Auf meiner Liste stehen definitiv das 30mm und 60mm Sigma 2.8Die sollen Bombe sein..Das 30mm ein Allrounder.. das 60mm megascharf.Ganz langfristig dann das 1650 weg und das 18 135 holen.Meine Traumkombi dann



Habe beide Sigma-Objektive hier und es stimmt alles. Da sieht man von der Schärfe her wirklich deutliche Unterschiede zum 16-50mm Kit. Übrigens hatte ich (obwohl die Objektive ja schon günstig sind) Lust, noch weniger auszugeben und habe mir beide vor ca. zwei Monaten bei ebay kleinanzeigen für 120 bzw. 130 € in sehr gutem Zustand geholt. Das nur mal so als Anreiz. Das 19 mm f 2.8 von Sigma würde die Kombination dann perfekt machen, aber ich bin nicht so der Weitwinkel-Fotografierer bzw. habe ja dafür noch immer das Kit zur Not. Wenn man noch ambitionierter werden will, kann man auf die f 1.4 er-Objektive von Sigma gehen. Das 16 mm, das 30 mm und das gerade erst erschienene 56 mm stehen da auf der Liste. Falls ich mal mehr Lichtstärke haben will und natürlich auch mehr ausgeben will, dann könnte das eine Option werden.

Das 18-135 mm ist sicher ein cooles Objektiv, mir dann aber insgesamt doch zu teuer. Ich habe für den Telebereich noch das 55-210 von Sony. Ansonsten ist bei mir fast immer das Sigma 30mm drauf, das ziemlich gut dem normalen Blickfeld entspricht, wie du richtig geschrieben hattest.
foulenziavor 22 h, 23 m

Alle Jahre wieder A6000 anscheinend wird die völlig veraltete A6000 extra …Alle Jahre wieder A6000 anscheinend wird die völlig veraltete A6000 extra für Weihnachten jedes jahr noch mal produziert-:)auch wenns viele nicht hören möchten das Teil gehört schon längst in Rente, irgendwie scheint bei Sonys Einsteigerklasse die Uhr stehen geblieben zu sein. Leute last das Ding im Regal stehen sonst verkauft Sony das Teil in 10 Jahren immer noch



Glückwunsch erstmal zum am wenigsten hilfreichen Kommentar hier.
Was vermisst du denn an der A6000?
Nostravor 1 h, 25 m

Glückwunsch erstmal zum am wenigsten hilfreichen Kommentar hier. Glückwunsch erstmal zum am wenigsten hilfreichen Kommentar hier. Was vermisst du denn an der A6000?

welcher Kommentar hier hilfreich ist muß jeder für sich selbst entschieden, das ich hier contra bekomme war mir schon klar..
und was ich vermisse
- Touch Display das gabs bei manchen Kameras schon vor 5 Jahren..(zb. Samsung NX gibts ja leider nicht mehr )
- vollschwenkbares Display
- ein wertiges Gehäuse und kein billig wirkendes Kunstoffgehäuse
- 4k
- bessere Akkulaufzeit
- überarbeitete Software, mit integrierter Timerauslöser/Timelapse Funktion
ich bleib dabei die Einstiegsklasse A5100/ A6000 gehört schon längst überarbeitet, wenn man man wenigstens die A6000 aus den Programm
nehmen würde und die A6300 für deren Preis anbieten würde ...aber nein alle Jahre wieder genau die gleichen Bundle-Angebote der A6000
Bearbeitet von: "foulenzia" 7. Dez 2018
foulenziavor 14 h, 41 m

welcher Kommentar hier hilfreich ist muß jeder für sich selbst e …welcher Kommentar hier hilfreich ist muß jeder für sich selbst entschieden, das ich hier contra bekomme war mir schon klar..und was ich vermisse- Touch Display das gabs bei manchen Kameras schon vor 5 Jahren..(zb. Samsung NX gibts ja leider nicht mehr )- vollschwenkbares Display- ein wertiges Gehäuse und kein billig wirkendes Kunstoffgehäuse- 4k- bessere Akkulaufzeit- überarbeitete Software, mit integrierter Timerauslöser/Timelapse Funktionich bleib dabei die Einstiegsklasse A5100/ A6000 gehört schon längst überarbeitet, wenn man man wenigstens die A6000 aus den Programm nehmen würde und die A6300 für deren Preis anbieten würde ...aber nein alle Jahre wieder genau die gleichen Bundle-Angebote der A6000


Ich hätte sicher nichts gegen die A6300 zum Preis der A6000. Meinetwegen auch gleich die A6500, da bin ich nicht so. Da müsste die Konkurrenz dann entsprechenden Druck ausüben, damit mit den Preisen was passiert. Eine vom Preis/Leistungs-Verhältnis her bessere Kamera als die A6000 sehe ich auch im Jahr 2018 nicht.
Deine aufgelisteten Punkte sind "nice to have", für mich aber so gut wie egal. Da stören mich eher die hohen Preise der Sony-Objektive, aber zum Glück gibts ja u. a. Sigma.
Logisch, dass man in normalen Alltagssituationen und moderater Bildgröße auch einfach sein Smartphone nehmen kann. So eine Kamera bietet halt so viel mehr Möglichkeiten zum kreativ werden, die man auch nutzen sollte, sonst kann man es eigentlich auch lassen.. Wenn ich die z.B Milchstraße fotografieren will, komme ich mit einem Handy halt nicht weit..

19864583-asFkR.jpg
desMaxle8. Dez

Logisch, dass man in normalen Alltagssituationen und moderater Bildgröße a …Logisch, dass man in normalen Alltagssituationen und moderater Bildgröße auch einfach sein Smartphone nehmen kann. So eine Kamera bietet halt so viel mehr Möglichkeiten zum kreativ werden, die man auch nutzen sollte, sonst kann man es eigentlich auch lassen.. Wenn ich die z.B Milchstraße fotografieren will, komme ich mit einem Handy halt nicht weit..[Bild]


Falsch kommst du auch wenn du das "richtige" Smartphone nutzt... gibt youtube videos mit Smartphones von 2016 die das können... Also schaffen das heutige Huaweis mit 30s Belichtungszeit und Stacking locker...
Sh4kk1vor 32 m

Falsch kommst du auch wenn du das "richtige" Smartphone nutzt... gibt …Falsch kommst du auch wenn du das "richtige" Smartphone nutzt... gibt youtube videos mit Smartphones von 2016 die das können... Also schaffen das heutige Huaweis mit 30s Belichtungszeit und Stacking locker...


Kann man. Macht aber viel mehr Arbeit und sieht nicht so gut aus wenn man es größer betrachtet. Zudem ist man sehr eingeschränkt was die Wahl des Bildwinkels anbetrifft.
Bearbeitet von: "kri" 9. Dez 2018
Dealretter196. Dez

Hier ein Foto, gemacht mit der Sony A6000 und der Kit Lens[Bild]


Hoi An in Vietnam?
Abgelaufen
Sh4kk1vor 3 h, 47 m

Falsch kommst du auch wenn du das "richtige" Smartphone nutzt... gibt …Falsch kommst du auch wenn du das "richtige" Smartphone nutzt... gibt youtube videos mit Smartphones von 2016 die das können... Also schaffen das heutige Huaweis mit 30s Belichtungszeit und Stacking locker...


Die Ergebnisse sind nur nicht annähernd vergleichbar
desMaxlevor 9 h, 18 m

Die Ergebnisse sind nur nicht annähernd vergleichbar


Als dein Bild was du hochgeladen hast alle Mal...wenn man notorischer reinzoomer ist ist das eine andere Geschichte.
Sh4kk1vor 4 h, 13 m

Als dein Bild was du hochgeladen hast alle Mal...wenn man notorischer …Als dein Bild was du hochgeladen hast alle Mal...wenn man notorischer reinzoomer ist ist das eine andere Geschichte.


Die Upload-Qualität lässt halt zu wünschen übrig Kannst es dir auch hier nochmal anschauen
web.500px.com/pho…le/
Ich hab mir das auf Youtube mit den Smartphones mal angeguckt - scheint zu gehen, ja, aber die Bilder sind halt komplett verrauscht. Mit der Sony kannst du Iso auf unter 800 lassen, man hat so gut wie kein Rauschen.
Beim Handy bist du mit Iso3200 dabei, plus schlechteren Rauschverhalten. Dazu noch 30sek Belichtung, je nach Brennweite ziehen die Sterne dann bereits Spuren..
desMaxlevor 2 h, 20 m

Die Upload-Qualität lässt halt zu wünschen übrig Kannst es dir auch hie …Die Upload-Qualität lässt halt zu wünschen übrig Kannst es dir auch hier nochmal anschauenhttps://web.500px.com/photo/285689251/milkyway-harz-by-desmaxle/Ich hab mir das auf Youtube mit den Smartphones mal angeguckt - scheint zu gehen, ja, aber die Bilder sind halt komplett verrauscht. Mit der Sony kannst du Iso auf unter 800 lassen, man hat so gut wie kein Rauschen.Beim Handy bist du mit Iso3200 dabei, plus schlechteren Rauschverhalten. Dazu noch 30sek Belichtung, je nach Brennweite ziehen die Sterne dann bereits Spuren..


Ja, deswegen sagte ich ja mit Skywatcher / tracker, dass eine normale kamera besser ist steht ja außer frage. Wollte nur klar machen, dass man (mit ggf viel Mühe) es auch mit nem Smartphone der neueren Generationen kann :-)
Die Diskussion ist völlig sinnlos, wie so oft!

Wenn ich gut in PS bin, kann ich gute Bilder machen, ohne jemals eine Kamera in die Hand zu nehmen.

Deshalb!
Für Idee, Ausschnitt, Technik, Nachbearbeitung und Co. ist immer noch der Fotograf verantwortlich.

Ob das Bild mit einem Smartphone oder einem MF-Sensor aufgenommen wurde, spielt doch dabei keine Rolle!

Das Milchstraßen-Foto finde ich lahm, auch ist die Qualität trotz 500px nicht perfekt. Egal, mit welcher Kamera das aufgenommen wurde.

Und solange man nur über Equipment diskutiert, wird man nie ein guter Fotograf werden.

Diese „Leider nur das Handy dabei“-Bilder auf Facebook nerven mich such tierisch. Wird immer schnell als pauschale Ausrede genutzt, wenn man schlechte Bilder macht?
vorbei!
Bearbeitet von: "Lodo55" 10. Dez 2018
.
Bearbeitet von: "Lodo55" 12. Dez 2018
Kann den deal mal jemand löschen?
DanDieselvor 19 h, 39 m

Kann den deal mal jemand löschen?


Melde ihn als abgelaufen!
Bemme90vor 25 s

Melde ihn als abgelaufen!


Hab ich schon längst
Neu verfügbar @timtim
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text