Sony Alpha 6300 inkl. L-Kit 16-50mm Objektiv für 888€ inkl. Versand @Amazon.de
858°Abgelaufen

Sony Alpha 6300 inkl. L-Kit 16-50mm Objektiv für 888€ inkl. Versand @Amazon.de

78
eingestellt am 3. Apr
Pvg: ~1100€ Bei Amazon bekommt man gerade die Sony Alpha 6300 mit 16-50mm Objektiv für günstige 888€.

  • Objektivkompatibilität: Sony E-Mount-Objektive, APS-C Sensors mit 24,2 Megapixel Auflösung
  • Aufnahmeformat (Standbilder): JPEG-kompatibel (DCF Version 2.0, Exif Version 2.3, MPF Baseline-kompatibel), RAW (Sony ARW 2.3 Format)
  • Aufnahmeformat: XAVC S-/AVCHD-Format, mit Version 2.0 kompatibel/MP4; Fokustyp: Schneller Hybrid-Autofokus (AF-Phasendetektion/AF-Kontrastdetektion); Messfeld: 425 Punkte (AF-Phasendetektion)/169 Punkte (AF-Kontrastdetektion); Fotos: ISO 100-25600 (erweiterbar auf 51200) Filme: ISO 100-25600; Nach oben: ca. 90 Grad; nach unten: ca. 45 Grad
  • Abmessungen (BxHxT) Gewicht: Ca. 120 x 66,9 x 48,8 mm; Ca. 361 g (nur Gehäuse)/ca. 404 g (mit Akku und Speichermedium)
  • Lieferumfang: Sony Alpha 6300 E-Mount Systemkamera (24 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) Display, XGA OLED Sucher) L-Kit (16-50mm Objektiv) schwarz

Technische Daten:

Typ: EVIL • Megapixel (effektiv): 24.2 • Sensor: CMOS (23.5x15.6mm), 3.92µm Pixelgröße • Autofokus: Hybrid, 594 Felder (169 Kontrastmessung, 425 Phasenvergleich) • Auflösungen: max. 6000x4000(3:2) Pixel (JPEG/RAW) • Wechselobjektivfassung: Sony E, Crop-Faktor 1.5 • Bildstabilisator: nein • Display: 3.0" LCD, Live View, 921600 Bildpunkte, neigbar • Sucher: 0.39" OLED, 2359296 Bildpunkte • Blitz: integriert und Blitzschuh • Videofunktion: XAVC S (max. 3840x2160(16:9)@25 Bildern/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-25600 (erweiterbar auf 100-51200) • Verschlusszeit: 1/4000-30s • Serienaufnahme: max. 11 Bilder/Sek. • Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC, Memory Stick (Pro Duo/Pro-HG Duo/XC-HG Duo) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In, Zubehörschuh • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, NFC • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (NP-FW50) • Abmessungen (BxHxT): 120x66.9x48.8mm • Gewicht: 361g • Herstellergarantie: zwei Jahre • Lieferumfang: Objektiv AF E 16-50mm 3.5-5.6 OSS PZ

Beste Kommentare

romeomojovor 8 m

KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 …KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 kaufen und glücklicher sein als mit einer Sony.



Überlass doch den User die Entscheidung was ein NoGo ist. Die meisten Sony Objektive haben Steadyshot eingebaut. Ansonsten kommt es immer drauf an was du mit der Kamera machen möchtest, da zu pauschalisieren bringt nichts. Die Olympus ist aber ein schickes Teil

romeomojovor 35 m

KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 …KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 kaufen und glücklicher sein als mit einer Sony.


Wenn mft, dann lieber eine neue Panasonic. Bieten einfach mehr fürs Geld und haben jetzt auch endlich einen gescheiten Stabi im Body, der sogar mit dem Objektiv Stabi zusammen arbeiten kann.

Sony hat echt super Bodys + Sensoren, leider sind die Objektive aber nicht gerade top.

Der Preis ist super.


Diese Allgemein-Vergleiche mit Kameras andere Hersteller kann ich bei Kameras mit Wechselobjektiven nur schwer nachvollziehen.

Eine A7 ist toll. Aber nicht in allen Kategorien und man muss schon ordentlich Geld für Objektive hinlegen, die dem Vollformat-Anspruch gerecht werden. Dazu sind die zuvor hier angebotenen günstigen A7 mit einem vergleichsweise langsamen Autofokus und einigen Kinderkrankheiten gezeichnet.

Eine e-M1 hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. Unter anderem ist der mft-Sensor wesentlich kleiner als APS-C.

Man sollte sich vor einer Entscheidung mit dem Komplettsystem auseinandersetzen. Jede Auswahl ist ein Kompromiss und da ist es wichtig, was einem persönlich wichtig ist. Man sollte gucken, was für Objektive für einen in Frage kommen, wie groß, wie schwer und wie teuer diese sind.

78 Kommentare

Ich hoffe der Preis fällt weiter

Sehr Hot der Preis

Gerade noch bei Amazon WHD inkl. Objektiv für 824€ geordert.

Lieber X-T20 🤔

puh der Preis ist richtig HOT! Wollte eigentlich die Canon 80D mir zulegen aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, das wird ne harte Nacht

babamYevor 13 m

puh der Preis ist richtig HOT! Wollte eigentlich die Canon 80D mir zulegen …puh der Preis ist richtig HOT! Wollte eigentlich die Canon 80D mir zulegen aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, das wird ne harte Nacht


wenn du (primär) filmen willst brauchst du nicht lange überlegen => Sony. Vergiss die 80D

Fotografieren kannst du mit beiden Systemen super.. Die Kamera ist nur dein Werkzeug - Bedienen musst du sie!

Ich habe ne 70D seit sie draußen ist - Tolle Kamera aber da ich immer mehr filme (cinematic sachen) würde ICH jetzt keine Canon mehr kaufen (außer vielleicht die 1DX II ). Sony ist da viel weiter siehe 4k und 120fps 1080p. Ich wiederhole mich HUNDERTZWANZIG FPS bei 1080P

Dukeksvor 4 h, 55 m

Lieber X-T20 🤔

​leider bisher kein einziges Angebot gesehen

Daaannnnvor 3 h, 54 m

wenn du (primär) filmen willst brauchst du nicht lange überlegen => Sony. V …wenn du (primär) filmen willst brauchst du nicht lange überlegen => Sony. Vergiss die 80D Fotografieren kannst du mit beiden Systemen super.. Die Kamera ist nur dein Werkzeug - Bedienen musst du sie! Ich habe ne 70D seit sie draußen ist - Tolle Kamera aber da ich immer mehr filme (cinematic sachen) würde ICH jetzt keine Canon mehr kaufen (außer vielleicht die 1DX II ). Sony ist da viel weiter siehe 4k und 120fps 1080p. Ich wiederhole mich HUNDERTZWANZIG FPS bei 1080P

​Da geb ich dir vollkommen recht. Das einzige was ich noch ergänzen würde. Die A7 war die letzte Zeit zwei mal für unter 1000 Euro im Angebot. Also wer schon so viel ausgibt vielleicht noch etwas warten und direkt zu A7 greifen.

Puh hammer Preis!! Hab sie über Umwege vor 2 Wochen über Amazon Prime Now bestellt - und jetzt noch mal 10 Euro günstiger.. Also ich kann das Schätzchen jedem empfehlen. Gerade wenn es ums Filmen geht, ist sie in dieser Preiskategorie ungeschlagen.

Bei den Preisen wünsche ich mir die Zeiten der tollen Samsung NX Angebote zurück. :-)

KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.
Einfach eine Olympus OMD EM1 kaufen und glücklicher sein als mit einer Sony.

romeomojovor 8 m

KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 …KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 kaufen und glücklicher sein als mit einer Sony.



Überlass doch den User die Entscheidung was ein NoGo ist. Die meisten Sony Objektive haben Steadyshot eingebaut. Ansonsten kommt es immer drauf an was du mit der Kamera machen möchtest, da zu pauschalisieren bringt nichts. Die Olympus ist aber ein schickes Teil

Richtig guter Preis!

romeomojovor 35 m

KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 …KEIN Bildstabilisator in der Cam == NoGo.Einfach eine Olympus OMD EM1 kaufen und glücklicher sein als mit einer Sony.


Wenn mft, dann lieber eine neue Panasonic. Bieten einfach mehr fürs Geld und haben jetzt auch endlich einen gescheiten Stabi im Body, der sogar mit dem Objektiv Stabi zusammen arbeiten kann.

Sony hat echt super Bodys + Sensoren, leider sind die Objektive aber nicht gerade top.

Der Preis ist super.


Diese Allgemein-Vergleiche mit Kameras andere Hersteller kann ich bei Kameras mit Wechselobjektiven nur schwer nachvollziehen.

Eine A7 ist toll. Aber nicht in allen Kategorien und man muss schon ordentlich Geld für Objektive hinlegen, die dem Vollformat-Anspruch gerecht werden. Dazu sind die zuvor hier angebotenen günstigen A7 mit einem vergleichsweise langsamen Autofokus und einigen Kinderkrankheiten gezeichnet.

Eine e-M1 hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. Unter anderem ist der mft-Sensor wesentlich kleiner als APS-C.

Man sollte sich vor einer Entscheidung mit dem Komplettsystem auseinandersetzen. Jede Auswahl ist ein Kompromiss und da ist es wichtig, was einem persönlich wichtig ist. Man sollte gucken, was für Objektive für einen in Frage kommen, wie groß, wie schwer und wie teuer diese sind.

​Da stim ich dir zu Ist alles mit einer G70 gefilmt. Hammer Kamera

noname951vor 37 m

Wenn mft, dann lieber eine neue Panasonic. Bieten einfach mehr fürs Geld …Wenn mft, dann lieber eine neue Panasonic. Bieten einfach mehr fürs Geld und haben jetzt auch endlich einen gescheiten Stabi im Body, der sogar mit dem Objektiv Stabi zusammen arbeiten kann.Sony hat echt super Bodys + Sensoren, leider sind die Objektive aber nicht gerade top.


Ich hatte bereits die Sony A5100, die Sond A68, Sony A7 und bis vor kurzem die Panasonic G81.

-A5100:
+wunderschöne Fotos auch wenn man das Bild zoomt
- kein Mikrofonanschluss

-A68:
+SteadyShot Inside
- Display ist die letzte Katastrophe und macht kein Spaß

-A7
+ sehr geile Fotos, selbst bei einem Zoom von 200%
+ Kopfhöreranschluss
- für Videoaufnahmen ungeeignet

-G81
+ Import der Dateien via Apps und WLAN
+ tolle Videoqualität
- die Fotoqualität >100% Zoom ist meiner Meinung nach unterirdisch und nicht im Ansatz zu vergleichen mit der A7


Warum wird es keine A7m2? - ist mir noch zu teuer und besitzt kein 4K, als auch 1080p@120fps.
Warum wird es keine A6500? - es gibt den Verkrümmungsstabilisierer bei PremierePro und rechtfertigt nicht den Aufpreis.

Daaannnnvor 6 h, 23 m

wenn du (primär) filmen willst brauchst du nicht lange überlegen => Sony. V …wenn du (primär) filmen willst brauchst du nicht lange überlegen => Sony. Vergiss die 80D Fotografieren kannst du mit beiden Systemen super.. Die Kamera ist nur dein Werkzeug - Bedienen musst du sie! Ich habe ne 70D seit sie draußen ist - Tolle Kamera aber da ich immer mehr filme (cinematic sachen) würde ICH jetzt keine Canon mehr kaufen (außer vielleicht die 1DX II ). Sony ist da viel weiter siehe 4k und 120fps 1080p. Ich wiederhole mich HUNDERTZWANZIG FPS bei 1080P


In PAL "nur" 1080@100 FPS. (beim NTSC verliert man die 4K Full Sensor Readout und 1080@120 ist auch mit Crop so lieber in PAL filmen) Ich besitze die Kamera seit 2 Monaten und ich bin immer noch total begeistert. z.B. Eye-AF in AF-C ist der Hammer

Stefan_530dvor 5 m

Ich hatte bereits die Sony A5100, die Sond A68, Sony A7 und bis vor kurzem …Ich hatte bereits die Sony A5100, die Sond A68, Sony A7 und bis vor kurzem die Panasonic G81.-A5100:+wunderschöne Fotos auch wenn man das Bild zoomt- kein Mikrofonanschluss -A68:+SteadyShot Inside- Display ist die letzte Katastrophe und macht kein Spaß -A7+ sehr geile Fotos, selbst bei einem Zoom von 200%+ Kopfhöreranschluss - für Videoaufnahmen ungeeignet -G81+ Import der Dateien via Apps und WLAN + tolle Videoqualität - die Fotoqualität >100% Zoom ist meiner Meinung nach unterirdisch und nicht im Ansatz zu vergleichen mit der A7Warum wird es keine A7m2? - ist mir noch zu teuer und besitzt kein 4K, als auch 1080p@120fps.Warum wird es keine A6500? - es gibt den Verkrümmungsstabilisierer bei PremierePro und rechtfertigt nicht den Aufpreis.



Wow du vergleichst ein mft Sensor mit einem Vollformat Sensor. Respekt. Zeigt von sehr guten technischen Kenntnissen.
Was meinst du mit Zoom 200%? Meinst du einen Ausschnitt des Bildes am PC bei 200% zu betrachten?
Komisch das die Bildqualität der mft Sensoren auf Augenhöhe mit denen der APS-C Sensoren ist. Nur im höheren Iso Bereich haben die APS-C Sensoren einen Vorteil.
Bei Tageslicht wirst du bei einem normalen Bild eh keinen Unterschied zwischen den Sensoren entdecken.

noname951vor 6 m

Wow du vergleichst ein mft Sensor mit einem Vollformat Sensor. Respekt. …Wow du vergleichst ein mft Sensor mit einem Vollformat Sensor. Respekt. Zeigt von sehr guten technischen Kenntnissen.Was meinst du mit Zoom 200%? Meinst du einen Ausschnitt des Bildes am PC bei 200% zu betrachten?Komisch das die Bildqualität der mft Sensoren auf Augenhöhe mit denen der APS-C Sensoren ist. Nur im höheren Iso Bereich haben die APS-C Sensoren einen Vorteil.Bei Tageslicht wirst du bei einem normalen Bild eh keinen Unterschied zwischen den Sensoren entdecken.


Darüber bin ich mir im Klaren. Nur, damit ein Bildausschnitt ähnlich einer FullFrame Aufnahme (A7 + Kit-Objektv) aussieht, musste ich mir ein Leica-Objektiv ausleihen. Dort sind wir wieder in einem 4 stelligen Bereich. Das 25mm/1.7 hat echt gute Arbeit geleistet, ob es an dem fehlenden Tiefpassfilter liegt, sei dahingestellt.
Möchte ich z.B. ein 200% Ausschnitt eines Bildes landeten ca. 70% im Papierkorb.


Gh5 oder sony a6300? Einsatzbereich= filmen

Carlito11111vor 7 m

Gh5 oder sony a6300? Einsatzbereich= filmen



Für mich definitv GH5 - kostet halt über das doppelte

Stefan_530dvor 41 m

Darüber bin ich mir im Klaren. Nur, damit ein Bildausschnitt …Darüber bin ich mir im Klaren. Nur, damit ein Bildausschnitt ähnlich einer FullFrame Aufnahme (A7 + Kit-Objektv) aussieht, musste ich mir ein Leica-Objektiv ausleihen. Dort sind wir wieder in einem 4 stelligen Bereich. Das 25mm/1.7 hat echt gute Arbeit geleistet, ob es an dem fehlenden Tiefpassfilter liegt, sei dahingestellt.Möchte ich z.B. ein 200% Ausschnitt eines Bildes landeten ca. 70% im Papierkorb.


Wenn du einen 200% Ausschnitt von einem Foto brauchst, dann hat das Foto ein grundsätzliches Problem und nicht die Kamera

Carlito11111vor 11 m

Gh5 oder sony a6300? Einsatzbereich= filmen


GH5, wobei die GH5 um einiges teurer ist.

noname951vor 21 m

GH5, wobei die GH5 um einiges teurer ist.

Für mich wäre die gh5 400 euro günstiger da ich 1700 euro mm gutscheine für 1300 gekauft hatte

Warum tun die das?! Vor vier Wochen eine A6300 (nur Body) für 1000€ gekauft, da ich die Hoffnung aufgegeben hatte, dass die nochmal günstiger wird. Vor zwei Wochen dann dieselbe Kamera für 900€. Differenz wollten sie nicht erstatten. Also neu bestellt und die Erstbestellung wieder zurückgeschickt. Für ein paar Euros mache ich das nicht, aber 100€ sind halt schon Geld. Jetzt gibt es für die 900€ auch noch das Objektiv dazu. Könnt gerade nochmal neu bestellen. Andererseits brauche ich das Objektiv nicht wirklich...

Kamera ansich ist super. Sucher ist deutlich besser als bei der A6000, dann der Phasenautofokus für adaptierte Objektive und eine ganze Reihe kleiner Verbesserungen wie dass man im "Fokuspunktwählmodus" bleiben kann, ohne diesen nach jedem Photo wieder neu aufrufen zu müssen.

Die GH5 ist schon ein krasses Teil.
4K bei 60fps und die Testaufnahmen im Netz, beeindruckend.

Respekt an die Jungs bei Panasonic 👏
Wenn ich jedoch ähnlich viel fotografieren würde wie filmen, würde ich wohl eher zum APS-C greifen.

Nichtsdestotrotz bin ich immer wieder fasziniert, was für Aufnahmen selbst mit der Smartphone-Kamera möglich sind. Auch Full HD reicht völlig und wer jetzt ankommt mit 4K zum Croppen. Früher heulten alle noch rum, dass 720p bereits reichte.
Und ob 16 oder 24 Megapixel? Hat jemand jemals Plakate gedruckt?
Wenn ja, hat die Person sowieso schon ne a7rII am Start. Weil Sony einfach cooler ist als Canon.

Geht lieber raus und MACHT, statt hier in den Kommentaren über Kameras zu diskutieren für Aufnahmen, die nie gemacht werden 🤔
Bearbeitet von: "Dukeks" 3. Apr

Carlito11111vor 4 m

Für mich wäre die gh5 400 euro günstiger da ich 1700 euro mm gutscheine fü …Für mich wäre die gh5 400 euro günstiger da ich 1700 euro mm gutscheine für 1300 gekauft hatte


Frag in deinem MediaMarkt . Die gehen sicherlich den Amazon Preis mit , somit hast du eine super Kamera und noch geld übrig für Objektive , Nd Filter etc. Habe die Kamera selbst seit 2 Wochen und bin begeistert.

Dukeksvor 1 m

Die GH5 ist schon ein krasses Teil. 4K bei 60fps und die Testaufnahmen im …Die GH5 ist schon ein krasses Teil. 4K bei 60fps und die Testaufnahmen im Netz, beeindruckend. Respekt an die Jungs bei Panasonic 👏 Wenn ich jedoch ähnlich viel fotografieren würde wie filmen, würde ich wohl eher zum APS-C greifen. Nichtsdestotrotz bin ich immer wieder fasziniert, was für Aufnahmen selbst mit der Smartphone-Kamera möglich sind. Auch Full HD reicht völlig und wer jetzt ankommt mit 4K zum Croppen, früher heulten alle noch dass rum dass 720p bereits reichte. Und ob 16 oder 24 Megapixel? Hat jemand jemals Plakate gedruckt? Wenn ja, hat die Person sowieso schon ne. a7rII am Start. Weil Sony einfach cooler ist als Canon. Geht lieber raus und macht statt hier in den Kommentaren über Kameras zu diskutieren für Aufnahmen, die nie gemacht werden 🤔


Der Vorteil von APS-C ist nur auf dem Papier.

Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind die sich in diesem Gebiet auskennen habe ich eine Frage:

Ich suche eine gute Kamera für meine Eltern. Früher hatten sie eine Nikon D80 welche leider kaputt gegangen ist. Ist die Sony Alpha 6300 eine Steigerung (in Sachen Bildqualität/Videoqualität) gegenüber der D80?
Wenn sie mit der Nikon Spiegelreflex zufrieden waren ist der Umstieg auf die Sony alpha 6300 zu empfehlen?

Vielen Dank schon mal im voraus!

horst5400vor 5 m

Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind …Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind die sich in diesem Gebiet auskennen habe ich eine Frage:Ich suche eine gute Kamera für meine Eltern. Früher hatten sie eine Nikon D80 welche leider kaputt gegangen ist. Ist die Sony Alpha 6300 eine Steigerung (in Sachen Bildqualität/Videoqualität) gegenüber der D80? Wenn sie mit der Nikon Spiegelreflex zufrieden waren ist der Umstieg auf die Sony alpha 6300 zu empfehlen? Vielen Dank schon mal im voraus!


Nikon d80 kam 2006 auf den Markt. In den 11 Jahren hat sich sehr viel bei den Sensoren getan.
Eigentlich jede DSLM, die du heute kaufen kannst, ist besser als die d80.
Wieso muss es denn unbedingt das neuste Modell von Sony sein?
Reicht nicht auch eine A6000? Von der Bildqualität wird es keine großen Unterschiede geben.

Guck dir auch auf jeden Fall Olympus und Panasonic an. Deren Objektive sind noch einen ticken kleiner als von Sony und somit ist das ganze System leichter. Olympus und Panasonic Objektive passen jeweils auf beide Hersteller.

Schau dir auch noch die Fujis an.
Super JPGS direkt aus der Kamera und die Objektive sind auch sehr gut.
Bearbeitet von: "noname951" 3. Apr

horst5400vor 9 m

Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind …Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind die sich in diesem Gebiet auskennen habe ich eine Frage:Ich suche eine gute Kamera für meine Eltern. Früher hatten sie eine Nikon D80 welche leider kaputt gegangen ist. Ist die Sony Alpha 6300 eine Steigerung (in Sachen Bildqualität/Videoqualität) gegenüber der D80? Wenn sie mit der Nikon Spiegelreflex zufrieden waren ist der Umstieg auf die Sony alpha 6300 zu empfehlen? Vielen Dank schon mal im voraus!


Die 6300 ist halt leichter. Pauschal kann man deine Frage nicht beantworten, wir wissen ja nicht wie viel Ahnung deine Eltern von der Fotografie haben. Intuitiv schätze ich mal, dass deine Eltern eher im Hobby-Bereich fotografieren, sonst würdest du ja nicht für sie fragen. Die Alpha 6300 ist eine super Kamera für das Reisen und Geburtstage (machen ja die meisten Eltern); leicht, guter Sensor - jedoch sollte man den Crop-Faktor vom APS-C Sensor beachten. Ob ich mir dann die 6300 holen würde weiß ich nicht, eigentlich sollte da auch die Alpha 6000 reichen.

Stefan_530dvor 1 h, 25 m

Darüber bin ich mir im Klaren. Nur, damit ein Bildausschnitt …Darüber bin ich mir im Klaren. Nur, damit ein Bildausschnitt ähnlich einer FullFrame Aufnahme (A7 + Kit-Objektv) aussieht, musste ich mir ein Leica-Objektiv ausleihen. Dort sind wir wieder in einem 4 stelligen Bereich. Das 25mm/1.7 hat echt gute Arbeit geleistet, ob es an dem fehlenden Tiefpassfilter liegt, sei dahingestellt.Möchte ich z.B. ein 200% Ausschnitt eines Bildes landeten ca. 70% im Papierkorb.



Häh? das musst du genauer erläutern. Wofür hast du brauchtest du ein Leica-Objektiv? Um die gleiche Schärfentiefe zu erreichen? Wie sieht denn dein Workflow aus?

Das das Potential einer A7 höher ist als das der G81 ist klar. Aber so höhrt sich das alles etwas verwirrend an.

horst5400vor 15 m

Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind …Ich oute mich als kompletter Kamera Noob aber da hier einige Leute sind die sich in diesem Gebiet auskennen habe ich eine Frage:Ich suche eine gute Kamera für meine Eltern. Früher hatten sie eine Nikon D80 welche leider kaputt gegangen ist. Ist die Sony Alpha 6300 eine Steigerung (in Sachen Bildqualität/Videoqualität) gegenüber der D80? Wenn sie mit der Nikon Spiegelreflex zufrieden waren ist der Umstieg auf die Sony alpha 6300 zu empfehlen? Vielen Dank schon mal im voraus!



Wenn deine Eltern schon ein paar Nikon Objektive hatten, würde ich ihnen wieder zu einer Nikon raten, da sie dann die Objektive weiter verwenden können. Wenn nicht dann würde ich ihnen zu einer RX100 III oder IV, einer G7x II oder ähnleichem raten, da dann die Möglichkeit Objektive zu wechseln irreleveant ist. Die Bildqualität einer 1 Zoll Kompakten mit lichtsrarkem, fest verbautem Objektiv braucht sich nicht vor irgend einer DSLR oder DSLM mit Kit verstecken. Erst recht nicht vor einer alten D80.

Dukeksvor 27 m

Die GH5 ist schon ein krasses Teil. 4K bei 60fps und die Testaufnahmen im …Die GH5 ist schon ein krasses Teil. 4K bei 60fps und die Testaufnahmen im Netz, beeindruckend. Respekt an die Jungs bei Panasonic 👏 Wenn ich jedoch ähnlich viel fotografieren würde wie filmen, würde ich wohl eher zum APS-C greifen. Nichtsdestotrotz bin ich immer wieder fasziniert, was für Aufnahmen selbst mit der Smartphone-Kamera möglich sind. Auch Full HD reicht völlig und wer jetzt ankommt mit 4K zum Croppen, früher heulten alle noch dass rum dass 720p bereits reichte. Und ob 16 oder 24 Megapixel? Hat jemand jemals Plakate gedruckt? Wenn ja, hat die Person sowieso schon ne. a7rII am Start. Weil Sony einfach cooler ist als Canon. Geht lieber raus und macht statt hier in den Kommentaren über Kameras zu diskutieren für Aufnahmen, die nie gemacht werden 🤔



Ich würde zu einer Kamera greifen für die es Objektive gibt in den Brennweiten die ich verwenden will und die in einem Preis-Leistungsbereich liegen der für mich in Ordnung geht. Denn Objektive sind viel wichtiger als die Sensorgröße.

Wenn es kein lichtstarkes 28mm oder 35mm äquivalent für unter 500 € oder ein vernünftiges 70-200 f2.8 oder zumindest f4 äquivalent für unter 1000 € gibt käme eine Kamera für mich zum Beispiel gar nicht in Frage.

Danke @noname951@keinetastatur@kri

Hat mir sehr geholfen!

Ja etwas billigeres würde bestimmt auch reichen aber es soll halt wieder für die nächsten 10 Jahre reichen




krivor 19 m

Häh? das musst du genauer erläutern. Wofür hast du brauchtest du ein Le …Häh? das musst du genauer erläutern. Wofür hast du brauchtest du ein Leica-Objektiv? Um die gleiche Schärfentiefe zu erreichen? Wie sieht denn dein Workflow aus?Das das Potential einer A7 höher ist als das der G81 ist klar. Aber so höhrt sich das alles etwas verwirrend an.



Meistens wurde die Kamera dafür verwendet, während eines Live-Events direkt die Fotos auf Instagram hochzuladen (u.a. kein 16:9, sondern dann ein 4:3) Auch Fotos zur späteren Nachbearbeitung enttäuschten mich doch schon (vor allem nach ersten Erfahrungen mit FF und APS-C aus dem Hause Sony). Entweder leichte Verzehrungen bei Landschaftsaufnahmen oder Objekten die >3m entfernt sind, sind nicht detailliert und scharf genug. Um dem entgegen zu wirken, hatte ich teils positive Erfahrungen mit dem Leica Objektiv gemacht (LEICA DG NOCTICRON 42,5 mm F1.2). Jedoch finde ich persönlich, dass mir das doch als Hobby zu teuer wurde (Kamera ~900 Euro + Objektiv ~ 1200€). Wenn es jedoch um Makroaufnahmen geht, dafür habe ich die Panasonic wirklich geliebt. Gleiches gilt für die technischen Spielereien (4K Photo, WLAN, Touch, etc..) und die Videoaufnahmen (IBIS und deren Software-Updatepolitik, etc.).

Summa summarum würde ich die Kamera für Leute empfehlen die zu 75% Videoaufnahmen betreiben und 25% Fotografie.


Habe die jedoch nun verkauft und mich für die Sony A6300 entschieden. Am meisten freue ich mich schon darauf, die verschiedenen S-Log Profile und die Presets von Chung Dha auszuprobieren.

BTW: Hast du oder jemand anders Erfahrungen mit Samyang/Walimex Objektiven an der Sony A6000/A6300? Da beides ohne Stabilisierung auskommt bin ich ein wenig misstrauisch, dass die Aufnahmen nicht komplette Katastrophe sind. Photokina zum Ausprobieren ist leider erst wieder nächstes Jahr.


"Bei Tageslicht wirst du bei einem normalen Bild eh keinen Unterschied zwischen den Sensoren entdecken."

Ha Ha, LOL.
Im Stadtverkehr wirst du auch keinen Unterschied zwischen einem Ferrari und einem Fiat feststellen!
Bearbeitet von: "rebuh" 3. Apr

Naja, das Freistellungspotential ist bei APS-C vs. mFT um ca 2/3 Blenden besser - Objektive identischer Brennweite und Blendenzahl voausgesetzt. Das bessere Rauschverhalten bei low light kommt noch dazu.

Aber wie viele hier schon richtigerweise schreiben, sollte man sich für ein System mit den vorhandenen Objektiven und nicht für eine einzelne Kamera entscheiden. Fuji hat z.B. deutlich bessere Objektive als Sony, aber den deutlich langsameren AF.

An der A6300 kann man mittels Adapter übrigens Kontrast- und PDAF auch an vielen systemfremden Objektiven nutzen. Nicht ganz so schnell wie native Systeme, aber teils beeindruckend gut (z.B. Sigma 150-600 mitells Sima MC-11).
Bearbeitet von: "styleminister" 3. Apr

noname951vor 2 h, 5 m

Komisch das die Bildqualität der mft Sensoren auf Augenhöhe mit denen der A …Komisch das die Bildqualität der mft Sensoren auf Augenhöhe mit denen der APS-C Sensoren ist. Nur im höheren Iso Bereich haben die APS-C Sensoren einen Vorteil.Bei Tageslicht wirst du bei einem normalen Bild eh keinen Unterschied zwischen den Sensoren entdecken.



Dem ist nicht so. Ich selbst bin mFT-Nutzer und von dem System für meine Zwecke überzeugt. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass ein aktueller APS-C-Sensor einfach besser ist. Und das auch tagsüber. Man hat bei einem RAW damit schon mehr Reserven. Und abgesehen vom Rauschen, werden die Dynamikunterschiede bei höherer ISO immer größer. Schon ab ISO 800 sieht man deutliche Unterschiede.

Ich möchte damit auch nicht sagen, dass da Welten zwischen Und für mich überwiegen da andere Vorteile von mFT. Aber dass bei Tageslichtaufnahmen die APS-C-Sensoren nicht auch besser sind, wäre falsch.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text