Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sony Alpha 6500 Body
1140° Abgelaufen

Sony Alpha 6500 Body

829€999€-17%Amazon Angebote
62
1140° Abgelaufen
Sony Alpha 6500 Body
eingestellt am 7. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Exmor CMOS Sensor mit neuem Front End LSI und 24,2 Megapixeln
Fünf-Achsen-Bildstabilisierung und 425 Phasendetektionspunkte; Robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung und robuste Objektivhalterung
Verfügt über das gleiche „4D Focus“ Autofokussystem wie die A6300
3.0"" Touch-Display inkl. Touch-Pad Funktion
Lieferumfang: Akku NP-FW50, Netzteil: AC-UUD12, Schultergurt, Gehäusekappe, Zubehörschuhkappe, Okularkappe, Micro-USB-Kabel
Bluetooth
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Beste Kommentare
Hatte das 56 Sigma für die 6500, ein Traum
27729644-Xnon1.jpg
Bearbeitet von: "deal0mat" 7. Sep
Ich bin nun seit knapp 2 Monaten Besitzer einer A6400 und bin hellauf begeistert. Den fehlenden IBIS konnte ich bislang noch nicht bemerken und der Autofokus ist einfach nur der Wahnsinn! Als Immerdrauf nutze ich das 18-135mm und für die Astrofotografie ein Samyang 12mm f/2.

Hier mal ein paar Impressionen:

flickr.com/pho…602

27730713-VCQfc.jpg
Edit: Wenn du viel in der Dämmerung und Indoor fotografieren möchtest, würde ich ggf. eher über eine A7 MK2 nachdenken. Das ISO-Rauschen ist bei der A6500 / A6400 schon ab ISO 6.400 deutlich zu spüren...
Bearbeitet von: "meteora1990" 7. Sep
styfenlindqvist07.09.2020 18:59

Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb …Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb bin ich, was die 6400 angeht, etwas unsicher. Fotografiere auch die Kids recht viel indoor.


Nimm die 6400! Der bessere Autofokus ist viel wichtiger in dem Fall als ein Stabi. Die Kinder sind so schnell, dass du ohnehin mit ner 1/125 mindestens fotografieren musst. Da hilft dir IBIS nicht. Schneller Autofokus und nach Möglichkeit ne 1.4 er Blende helfen dir viel mehr.
62 Kommentare
Das Titelbild ist etwas irreführend, aber vernünftiger Preis

Korrigiert, danke dir
Bearbeitet von: "FriedolinKnoblauch" 7. Sep
Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? Würde definitiv mit nicht stabilisierten Objektiven fotografieren - Video hingegen interessiert mich null. Kann jemand Input geben? die 6500 ist eben auch schon 4 Jahre alt.
styfenlindqvist07.09.2020 18:28

Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? …Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? Würde definitiv mit nicht stabilisierten Objektiven fotografieren - Video hingegen interessiert mich null. Kann jemand Input geben? die 6500 ist eben auch schon 4 Jahre alt.


Was sind denn deine Brennweiten?
Momentan nix großartiges. Hatte die X-T2, mit der ich (trotz toller Bilder) nie warm geworden bin und schlussendlich meiner Schwester geschenkt habe. Aus meinen Sony Tagen habe ich noch das 18105g hier liegen - würde aber z.B. gerne um die Sigma 30mm und 56mm ergänzen. Tele ist übrigens auch überhaupt nicht mein Metier. Am liebsten nehme ich eigentlich Festbrennweiten.
styfenlindqvist07.09.2020 18:28

Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? …Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? Würde definitiv mit nicht stabilisierten Objektiven fotografieren - Video hingegen interessiert mich null. Kann jemand Input geben? die 6500 ist eben auch schon 4 Jahre alt.


Wenn du eh viel mit dem Stativ arbeitest bzw. Video dich weniger juckt, kannst du auch auf den Bildstabi verzichten. Zumal ich gehört habe, dass sich der Aufpreis zu der 6500/6600 "nur" wegen dem Stabi sich nicht lohnt ("Achtung, gefährliches Halbwissen ). Schau dir mal paar Vergleichvideos an, gibt es zu Hauf auf YouTube.
Ich denke das Geld ist in einer 6400 + den Sigma Objektiven (die ja echt fantastisch sind ) besser investiert.
Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb bin ich, was die 6400 angeht, etwas unsicher. Fotografiere auch die Kids recht viel indoor.
Hatte das 56 Sigma für die 6500, ein Traum
27729644-Xnon1.jpg
Bearbeitet von: "deal0mat" 7. Sep
styfenlindqvist07.09.2020 18:59

Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb …Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb bin ich, was die 6400 angeht, etwas unsicher. Fotografiere auch die Kids recht viel indoor.


Also aus eigener Erfahrung sind Festbrennweiten bis 56mm ohne Stabi überhaupt kein Problem
Daher würde ich persönlich eher zur 6400er greifen
FriedolinKnoblauch07.09.2020 19:04

Also aus eigener Erfahrung sind Festbrennweiten bis 56mm ohne Stabi …Also aus eigener Erfahrung sind Festbrennweiten bis 56mm ohne Stabi überhaupt kein ProblemDaher würde ich persönlich eher zur 6400er greifen


Auch indoor? Ansonsten erstmal danke an alle für die Hilfestellung
styfenlindqvist07.09.2020 19:08

Auch indoor? Ansonsten erstmal danke an alle für die Hilfestellung


Indoor solltest du ja eher mit geringeren Brennweiten als 56mm fotografieren
Und da nimmt die Problematik des Verwackelns ja immer mehr ab
Bearbeitet von: "FriedolinKnoblauch" 7. Sep
styfenlindqvist07.09.2020 18:42

Momentan nix großartiges. Hatte die X-T2, mit der ich (trotz toller …Momentan nix großartiges. Hatte die X-T2, mit der ich (trotz toller Bilder) nie warm geworden bin und schlussendlich meiner Schwester geschenkt habe. Aus meinen Sony Tagen habe ich noch das 18105g hier liegen - würde aber z.B. gerne um die Sigma 30mm und 56mm ergänzen. Tele ist übrigens auch überhaupt nicht mein Metier. Am liebsten nehme ich eigentlich Festbrennweiten.


Besitze dieses Setup:
a6500
18105G
70-350G
30mm Sigma
56mm Sigma

Ich nutze mittlerweile fast nur noch die Festbrennweiten und bin von der Qualität der Bilder super zufrieden! Ich sehe bis auf eine Kleinigkeit die a6500 vorne. Die a6400 hat einen super schnellen Augen-Fokus. Der ist an der a6500 etwas anders und ein wenig langsamer. Trotzdem habe ich immer die Chance Gläser zu nutzen, die nicht stabilisiert sind. Außerdem ist die Kamera Staub- und Spritzwasser geschützt. Dieses Manko an der a6000 und anschließendem Defekt ließ mich ebenfalls zur a6500 tendieren.
Bearbeitet von: "jan_jo" 7. Sep
deal0mat07.09.2020 19:01

Hatte das 56 Sigma für die 6500, ein Traum[Bild]


Milchstraße hinter Baum!?
jan_jo07.09.2020 19:10

Besitze dieses Setup: a650018105G70-350G30mm Sigma56mm SigmaIch nutze …Besitze dieses Setup: a650018105G70-350G30mm Sigma56mm SigmaIch nutze mittlerweile fast nur noch die Festbrennweiten und bin von der Qualität der Bilder super zufrieden! Ich sehe bis auf eine Kleinigkeit die a6500 vorne. Die a6400 hat einen super schnellen Augen-Fokus. Der ist an der a6500 etwas anders und ein wenig langsamer. Trotzdem habe ich immer die Chance Gläser zu nutzen, die nicht stabilisiert sind. Außerdem ist die Kamera Staub- und Spritzwasser geschützt. Dieses Manko an der a6000 und anschließendem Defekt ließ mich ebenfalls zur a6500 tendieren.


Ja super die Festbrennweiten lassen mich auch zum stabi schwenken. Von der Aktualität hingegen würde ich zur 6400er greifen
styfenlindqvist07.09.2020 18:28

Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? …Ich überlege schon seit heute morgen zuzuschlagen... 6400, 6500 oder 6600? Würde definitiv mit nicht stabilisierten Objektiven fotografieren - Video hingegen interessiert mich null. Kann jemand Input geben? die 6500 ist eben auch schon 4 Jahre alt.

Die alles entscheidende Frage ist doch, WOFÜR.
Ohne jede Info kann man dir da nix empfehlen.
jan_jo07.09.2020 19:10

Besitze dieses Setup: a650018105G70-350G30mm Sigma56mm SigmaIch nutze …Besitze dieses Setup: a650018105G70-350G30mm Sigma56mm SigmaIch nutze mittlerweile fast nur noch die Festbrennweiten und bin von der Qualität der Bilder super zufrieden! Ich sehe bis auf eine Kleinigkeit die a6500 vorne. Die a6400 hat einen super schnellen Augen-Fokus. Der ist an der a6500 etwas anders und ein wenig langsamer. Trotzdem habe ich immer die Chance Gläser zu nutzen, die nicht stabilisiert sind. Außerdem ist die Kamera Staub- und Spritzwasser geschützt. Dieses Manko an der a6000 und anschließendem Defekt ließ mich ebenfalls zur a6500 tendieren.


Wobei auch die 6400 Spritzwasserschutz hat, auch für mich, der viel Outdoor unterwegs ist, mit den entsprechenden Objektiven ein Riesenargument
Stabi vermisse ich nicht, weil ich eh meist mit sehr kurzen Verschlusszeiten oder dann mit Stativ arbeite
Ein Thema noch in Sachen Objektiv. Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir das Sigma "Dreigestirn" zu holen, solltest du gleich über das Sony 16-55/2.8 nachdenken. Wenn du nicht unbedingt die 1.4er Blende brauchst, bist du damit auch nicht teurer, deutlich flexibler und von der Schärfe sogar besser unterwegs.
Moin

Ich hab die 6500, das 18105 und Sigma 30

Was ich schon alles damit gemacht habe der Hammer.

Trotzdem sitz ich immer da und denke: Boah a7iii, a7r iv, u.s.w.

Aber eigentlich können die alle praktisch nur Nuancen mehr (Ja ich weiß, ist untertrieben), aber ich bin mir sicher dass die 1500€ die sie so vor einem Jahr gekostet hat, super angelegt worden sind.

Und andere Fotos hätte ich mit den anderen Kameras auch nicht gemacht!
Besonders da ich sehr selten Portraits mache.

Also super Preis/Leistung, für mich.
Stabi für mich, unverzichtbar, bin halt alt

Es kommt einfach drauf an welchen Bereich du fotografierst.

Fazit ich würde die 6500 wieder nehmen, besonders bei den Preis.
donco07.09.2020 19:13

Milchstraße hinter Baum!?


Luminar
Mills07.09.2020 19:20

Die alles entscheidende Frage ist doch, WOFÜR.Ohne jede Info kann man dir …Die alles entscheidende Frage ist doch, WOFÜR.Ohne jede Info kann man dir da nix empfehlen.


Viel Portraits - Natur - häufig Abends in der Dämmerung und indoor. Keine Tiere, kein Wildlife, kein Sport.
styfenlindqvist07.09.2020 19:48

Viel Portraits - Natur - häufig Abends in der Dämmerung und indoor. Keine T …Viel Portraits - Natur - häufig Abends in der Dämmerung und indoor. Keine Tiere, kein Wildlife, kein Sport.


Auf jeden fall lichtstarke objektive. Sind die nicht generell wichtiger als die kamera?
donco07.09.2020 19:51

Auf jeden fall lichtstarke objektive. Sind die nicht generell wichtiger …Auf jeden fall lichtstarke objektive. Sind die nicht generell wichtiger als die kamera?



18105g wie gesagt vorhanden - bin nur unsicher bei unstabilisierten Objektiven und unstabilisiertem Body - einfach weil ich damit keinerlei Erfahrung habe. Sigma 30mm und 56mm würde ich auf jeden Fall kaufen wollen und mehr bräuchte ich wahrscheinlich auch gar nicht. Ich frage mich nur ob ich dem Ibis zu viel Bedeutung beimesse...
Cappo07.09.2020 19:28

Wobei auch die 6400 Spritzwasserschutz hat, auch für mich, der viel …Wobei auch die 6400 Spritzwasserschutz hat, auch für mich, der viel Outdoor unterwegs ist, mit den entsprechenden Objektiven ein RiesenargumentStabi vermisse ich nicht, weil ich eh meist mit sehr kurzen Verschlusszeiten oder dann mit Stativ arbeiteEin Thema noch in Sachen Objektiv. Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir das Sigma "Dreigestirn" zu holen, solltest du gleich über das Sony 16-55/2.8 nachdenken. Wenn du nicht unbedingt die 1.4er Blende brauchst, bist du damit auch nicht teurer, deutlich flexibler und von der Schärfe sogar besser unterwegs.


Okay, wusste nicht, dass die 6400 ebenfalls "dicht" ist.
Es ist wie viele hier schreiben eine Frage der Fotografie, was man hierfür möchte/benötigt.

Du glaub mir...ich habe eine längere Zeit auf einen kleinen Preisverfall des 16-55/2.8 gewartet. Das Vieh ist leider sehr preisstabil und derzeit leider etwas über den Budget. Mit dem 18-105/4 kommt man -je nach Anwendungsfall- aber auch klar. Wie gesagt ziehe ich die Sigmas da eh vor, Wenn ich Menschen bzw Portrait fotografiere :-)
styfenlindqvist07.09.2020 19:48

Viel Portraits - Natur - häufig Abends in der Dämmerung und indoor. Keine T …Viel Portraits - Natur - häufig Abends in der Dämmerung und indoor. Keine Tiere, kein Wildlife, kein Sport.


Dann würde ich keine 6500 nehmen. Die glänzt eher mit kompakter Baugröße (verbunden mit allen Nachteilen was Haptik und Bedienung angeht), Serienbild- und Autofokus-Tempo, alles Dinge die offenbar nicht wirklich relevant sind.
Ich bin nun seit knapp 2 Monaten Besitzer einer A6400 und bin hellauf begeistert. Den fehlenden IBIS konnte ich bislang noch nicht bemerken und der Autofokus ist einfach nur der Wahnsinn! Als Immerdrauf nutze ich das 18-135mm und für die Astrofotografie ein Samyang 12mm f/2.

Hier mal ein paar Impressionen:

flickr.com/pho…602

27730713-VCQfc.jpg
Edit: Wenn du viel in der Dämmerung und Indoor fotografieren möchtest, würde ich ggf. eher über eine A7 MK2 nachdenken. Das ISO-Rauschen ist bei der A6500 / A6400 schon ab ISO 6.400 deutlich zu spüren...
Bearbeitet von: "meteora1990" 7. Sep
styfenlindqvist07.09.2020 18:59

Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb …Habe noch nie mit unstabilisierten Festbrennweiten fotografiert - deshalb bin ich, was die 6400 angeht, etwas unsicher. Fotografiere auch die Kids recht viel indoor.


Nimm die 6400! Der bessere Autofokus ist viel wichtiger in dem Fall als ein Stabi. Die Kinder sind so schnell, dass du ohnehin mit ner 1/125 mindestens fotografieren musst. Da hilft dir IBIS nicht. Schneller Autofokus und nach Möglichkeit ne 1.4 er Blende helfen dir viel mehr.
Avatar
GelöschterUser1324959
meteora199007.09.2020 20:14

Ich bin nun seit knapp 2 Monaten Besitzer einer A6400 und bin hellauf …Ich bin nun seit knapp 2 Monaten Besitzer einer A6400 und bin hellauf begeistert. Den fehlenden IBIS konnte ich bislang noch nicht bemerken und der Autofokus ist einfach nur der Wahnsinn! Als Immerdrauf nutze ich das 18-135mm und für die Astrofotografie ein Samyang 12mm f/2. Hier mal ein paar Impressionen: https://www.flickr.com/photos/190054526@N04/albums/with/72157715843738602[Bild] Edit: Wenn du viel in der Dämmerung und Indoor fotografieren möchtest, würde ich ggf. eher über eine A7 MK2 nachdenken. Das ISO-Rauschen ist bei der A6500 / A6400 schon ab ISO 6.400 deutlich zu spüren...



Das Bild ist einfach nur MEGA. Perfektes Timing. Bin sprachlos! Sehr schön.
Avatar
GelöschterUser1324959
Ingo-Dachs07.09.2020 20:18

Nimm die 6400! Der bessere Autofokus ist viel wichtiger in dem Fall als …Nimm die 6400! Der bessere Autofokus ist viel wichtiger in dem Fall als ein Stabi. Die Kinder sind so schnell, dass du ohnehin mit ner 1/125 mindestens fotografieren musst. Da hilft dir IBIS nicht. Schneller Autofokus und nach Möglichkeit ne 1.4 er Blende helfen dir viel mehr.



Meiner Meinung nach kann man das so nicht vergleichen.

Ich besitze ebenfalls die A6500 und schätze den Stabi sehr.

Meine Aufnahmen sind hier eindeutig besser als die von meiner A6300 ( bereits verkauft).
Warum besser? Kinder fotografiert man nicht mit ner 1/10 sek. Alles ab 1/Brennweite kann man auch ohne Stabi halten. Ich hab ne A7r ohne IBIS und ne A7iii mit, klar ist IBIS mal ganz nützlich aber für normale Familienfotos häufig unnütz. Der Autofokus der 6400 macht sich hingegen bei jedem bIld bemerkbar.
Ich werde mich einfach noch etwas gedulden und schauen was preislich dieses Jahr noch bei 6400 oder 6600 geht.
Aber nochmals vielen Dank an alle für die Kommentare
donco07.09.2020 19:13

Milchstraße hinter Baum!?


schwarz/weiß?
für den Preis würde ich heute eher zur A7II greifen, wenns denn nicht unbedingt APS-C und IBIS und die Videoqualitäten, usw. sein müssen;)
Bearbeitet von: "Berlinhouse" 8. Sep
Schöne Kamera
Berlinhouse08.09.2020 07:06

für den Preis würde ich heute eher zur A7II greifen, wenns denn nicht u …für den Preis würde ich heute eher zur A7II greifen, wenns denn nicht unbedingt APS-C und IBIS und die Videoqualitäten, usw. sein müssen;)


Dort müssen allerdings Folgekosten für FF Objektive mit betrachtet werden
jan_jo08.09.2020 09:44

Dort müssen allerdings Folgekosten für FF Objektive mit betrachtet werden


Korrekt, wie bei APSC auch.
Die sind mE ebenso teuer bei Sony...
FF Linsen bieten mehr und sind zudem wertstabiler.
Wer günstig haben will, adaptiert;)
Sony E 70–350mm f4.5-6.3 G OSS (SEL-70350G) - 759€
Berlinhouse08.09.2020 09:55

Korrekt, wie bei APSC auch.Die sind mE ebenso teuer bei Sony...FF Linsen …Korrekt, wie bei APSC auch.Die sind mE ebenso teuer bei Sony...FF Linsen bieten mehr und sind zudem wertstabiler.Wer günstig haben will, adaptiert;)


Wirklich billig ist APS-C bei Sony in der Tat nicht, aber wenn man sich mal die aktuellen APS-C Flaggschiffe anschaut, sind die dennoch etwas billiger als die FF-Pendants:

G auf GM ist natürlich auch noch mal ein Unterschied, dennoch...
Sony E 16-55mm f2.8 G (SEL-1655G) - 1149€
Sony FE 24-70mm f2.8 GM (SEL2470GM) - 1849€

Sony E 70–350mm f4.5-6.3 G OSS (SEL-70350G) - 759€
Sony FE 70-300mm f4.5-5.6 G OSS (SEL-70300G) - 1088€

Außerdem, und das ist für mich das Hauptargument Richtung APS-C (und auch MFT): Die Objekte sind kleiner und leichter. Wer also sein Equipment auf dem Rücken durch die Pampa und nicht im Auto durch die Zivilisation fährt, weiß das zu schätzen. Was hier bei APS-C möglich ist, zeigt eindrucksvoll Fuji mit einer tollen Auswahl nativer und sehr leistungsfähiger APS-C Linsen (und das sage ich als Besitzer von Sony APS-C!)
Cappo08.09.2020 10:12

Sony E 70–350mm f4.5-6.3 G OSS (SEL-70350G) - 759€ Wirklich billig ist APS …Sony E 70–350mm f4.5-6.3 G OSS (SEL-70350G) - 759€ Wirklich billig ist APS-C bei Sony in der Tat nicht, aber wenn man sich mal die aktuellen APS-C Flaggschiffe anschaut, sind die dennoch etwas billiger als die FF-Pendants: G auf GM ist natürlich auch noch mal ein Unterschied, dennoch...Sony E 16-55mm f2.8 G (SEL-1655G) - 1149€Sony FE 24-70mm f2.8 GM (SEL2470GM) - 1849€Sony E 70–350mm f4.5-6.3 G OSS (SEL-70350G) - 759€Sony FE 70-300mm f4.5-5.6 G OSS (SEL-70300G) - 1088€Außerdem, und das ist für mich das Hauptargument Richtung APS-C (und auch MFT): Die Objekte sind kleiner und leichter. Wer also sein Equipment auf dem Rücken durch die Pampa und nicht im Auto durch die Zivilisation fährt, weiß das zu schätzen. Was hier bei APS-C möglich ist, zeigt eindrucksvoll Fuji mit einer tollen Auswahl nativer und sehr leistungsfähiger APS-C Linsen (und das sage ich als Besitzer von Sony APS-C!)


Genau, man sollte sich vor dem Kauf der Kamera auch überlegen welche objektive man haben möchte, und dann erst entscheiden
pogo110407.09.2020 19:32

MoinIch hab die 6500, das 18105 und Sigma 30Was ich schon alles damit …MoinIch hab die 6500, das 18105 und Sigma 30Was ich schon alles damit gemacht habe der Hammer. Trotzdem sitz ich immer da und denke: Boah a7iii, a7r iv, u.s.w.Aber eigentlich können die alle praktisch nur Nuancen mehr (Ja ich weiß, ist untertrieben), aber ich bin mir sicher dass die 1500€ die sie so vor einem Jahr gekostet hat, super angelegt worden sind. Und andere Fotos hätte ich mit den anderen Kameras auch nicht gemacht!Besonders da ich sehr selten Portraits mache.Also super Preis/Leistung, für mich.Stabi für mich, unverzichtbar, bin halt alt Es kommt einfach drauf an welchen Bereich du fotografierst.Fazit ich würde die 6500 wieder nehmen, besonders bei den Preis.


Ich bin auch von einer A6300 auf eine A7R4 gekommen, Motivation war sicher auch, dass ich mir davon eine Art fließenden Übergang versprochen habe, aber im Nachhinein hätte ich von der A6300 auch auf ein beliebiges anderes System umstellen können. Technisch mag es möglich sein, Objektive zwischen den Systemen zu tauschen, aber wirklich Sinn ergibt das eigentlich nicht.
Soll nicht heißen, dass ich die Umstellung bereut habe, Sony-Vollformat (oder von mir aus Kleinbild) ist sicher kein schlechtes System. Aber würde diese Entscheidung unabhängig von einem vorhandenen APS-C-Setup machen.
Den Kauf einer A7RIV bereut man glaube ich kaum...
Berlinhouse08.09.2020 10:38

Den Kauf einer A7RIV bereut man glaube ich kaum...


Wenn Du dann noch bereit bist, ein paar tausend Euro in die Linsen zu investieren und 50MB Files wirklich brauchst....
makrom08.09.2020 10:27

Ich bin auch von einer A6300 auf eine A7R4 gekommen, Motivation war sicher …Ich bin auch von einer A6300 auf eine A7R4 gekommen, Motivation war sicher auch, dass ich mir davon eine Art fließenden Übergang versprochen habe, aber im Nachhinein hätte ich von der A6300 auch auf ein beliebiges anderes System umstellen können. Technisch mag es möglich sein, Objektive zwischen den Systemen zu tauschen, aber wirklich Sinn ergibt das eigentlich nicht.Soll nicht heißen, dass ich die Umstellung bereut habe, Sony-Vollformat (oder von mir aus Kleinbild) ist sicher kein schlechtes System. Aber würde diese Entscheidung unabhängig von einem vorhandenen APS-C-Setup machen.


Gebe dir Recht, dass ein Upgrade durchaus ein guter Zeitpunkt für einen Systemwechsel ist, wenn das neue System besser auf die Bedürfnisse passt.
Es spricht aber auch einiges dafür, innerhalb einer Marke zu bleiben. Am Beispiel Sony: Einer der Hauptkritikpunkte ist das zugegebenermaßen wirklich miese Menüsystem. Hat man sich aber mal daran gewöhnt, spielt dieses Argument eine deutlich kleinere Rolle. Hat man vielleicht schon FF-Objektive, gerade bei Sony, die bei den Objektiven weitaus mehr Fokus auf FF legen, ist das nicht unwahrscheinlich und macht den markeninternen Wechsel entsprechend attraktiver
Bearbeitet von: "Cappo" 8. Sep
Chrini108.09.2020 10:41

Wenn Du dann noch bereit bist, ein paar tausend Euro in die Linsen zu …Wenn Du dann noch bereit bist, ein paar tausend Euro in die Linsen zu investieren und 50MB Files wirklich brauchst....


Die RAWs der R4 haben nur 50MB!?
Aber schon richtig, die Folgekosten sind bei 60MP einfach deutlich höher. Zumal Sony ja aktuell keine niedrigere Auflösung zulässt
Bearbeitet von: "donco" 8. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text