365°
ABGELAUFEN
Sony Alpha 7 Kit 28-70 mm @Saturn Stuttgart
Sony Alpha 7 Kit 28-70 mm @Saturn Stuttgart
ElektronikSaturn Angebote

Sony Alpha 7 Kit 28-70 mm @Saturn Stuttgart

Preis:Preis:Preis:999€
Zum DealZum DealZum Deal
Geburtstagsangebot im Saturn Stuttgart: Sony Alpha 7 KB (Kit mit inkl. SEL 28-70mm Objektiv)
für 999€

Preisvergleich:
idealo 1.278,00 € (Foto Oehlmann), amazon.de 1.289,00 €, Sony Store 1.599,00€

22 Kommentare

Wow

Vollformat unter 1000 € mit Objektiv. Ein Kracherpreis. Das wird hier heiss.

Guter Preis. Aber der Preisverfall von Sonys Kameras ist schon ziemlich absurd ....

Das Objektiv soll allerdings ziemlicher **** sein.

Online hätte ich sofort gekauft, schade. Hot!

navijunge

Online hätte ich sofort gekauft, schade. Hot!



Dito. Und wenns nur zum Ausprobieren gewesen wäre, da ich die A7 schon sehr interessant finde. Viel Verlust hätte man bei dem Deal nicht gemacht, wenn man die Cam nach einem Monat wieder verkauft hätte ;-)

Hammer Preis! Der Preisverfall ist doch positiv zu bewerten (evtl auch pushen der Kamerasparte?). Die Preise waren nicht zu hoch angesetzt, vielmehr haben die Preise jetzt ein extrem gutes P/L-Verhältnis.
Was man für knapp 1000€ bekommt ist unglaublich. In der Preisklasse gibt es keine Alternative...

Wer Vollformat ausprobieren will, sollte zuschlagen.

Ich werde wegen des Bildstabilisators warten bis die A7 II günstiger wird, aber auch wegen der Haptik.

Link zu Prospekt?

Wow, für den Preis hätte ich die A7 auch gekauft... oO

lapyos

Hammer Preis! Der Preisverfall ist doch positiv zu bewerten


Nicht als Käufer wenn man für das Kit deutlich mehr gezahlt hat. Sowas ist ärgerlich und führt i.d.R. dazu das man mit dem Kauf eher wartet weil ja ein gutes Angebot kommen könnte.

Bei Apple hast du sehr stabile Preise, da ärgert sich niemand darüber das ein Gerät plötzlich xx% billiger ist (weil's nicht vorkommt)

pff keine Ahnung, habe meine A7 seit Release (Edustore) und freue mich derzeit über die Preise bei Sony.
Sollen nur schön gepuscht werden ;), da gehts ordentlich vorwärts.

Und ja das Kit ist relativ gut bzw. vergleichbar für ein Kit sehr gut. Ebenfalls im Gegensatz zum FE 24-70 Zeiss wirklich eine sehr gute P/L und unwesentlich schlechter.
Allerdings sollte man erstmal mit den Kosten für die Objektive kalkulieren, da sollte man noch Geld beiseite haben, ansonsten lieber zu MFT

Bzgl. Haptik - ja die A7II soll wohl besser in der Hand liegen - ist aber auch wieder größer. Ebenfalls kann man sich für die A7 einfach den BG holen (kriegt man ja glücklicherweise für lau) oder denn L Griff.

SeeeD

Nicht als Käufer wenn man für das Kit deutlich mehr gezahlt hat.


Dieser Preisverfall ist bei Sony ja nicht neu, also kalkulierbar. Bei Samsung, Sigma & Co. ist es ähnlich oder noch extremer.

Wer möglichst keinen Wertverlust will, der muss in Canon-L-Objektive, wobei auch da Verlust kaum vermeidbar ist. Eine gut erhaltene Canon 5D II von 2008 geht auch heute noch oft über 1000 Euro weg.

lapyos

Ich werde wegen des Bildstabilisators warten bis die A7 II günstiger wird, aber auch wegen der Haptik.



Hat die A7 aus dem Deal etwa keinen Stabi? Dachte das wäre heute Standard.

Ansonsten ein Spitzendeal, würde gerne meine betagte Nikon D200 ablösen aber dafür auch die ganzen Objektive abstossen, da kommt man doch ins Grübeln.

lapyos

Ich werde wegen des Bildstabilisators warten bis die A7 II günstiger wird, aber auch wegen der Haptik.



Bei der A7 Reihe ist der Stabi in den Objektiven und gekennzeichnet mit OSS. Die A7 II hat als erste den Stabi im Gehäuse.
Ich find die A7 Reihe auch super interessant und die 999 Euro sind ja sogar überschaubar, aber man sollte sich wie oben schon geschrieben wurde echt im klaren darüber sein, wie teuer und spärlich die native Objektivauswahl noch ist. Anders sieht es natürlich aus, wenn man den Schwerpunkt auf manuelle Linsen legt.

Super Kamera, aber wie schon gesagt wurde sind die Objektive doch recht teuer.
Wer viel unbewegte Objekte knipst, kann aber sehr günstig Altglas adaptieren und dann eben manuell scharf stellen.

Sagt mal, gibt's den gesamten Prospekt irgendwo online?

Man sollte sich aber vor Kauf klar machen, was eine KB-Kamera so alles mit sich bringt. MMn ist die A7 nämlich alles andere als universell. Der AF lässt (im Vergleich zu DSLR und den meisten EVIL Konkurrenten) schon zu wünschen übrig. Auf maximale Bildqualität getrimmt ist das Kitobjektiv auch nicht. es verzeichnet und vignettiert.
Sony baut zwar gerade seine FE Objektivpalette aus, aber die Preise haben es echt in sich und der Gebrauchtmarkt ist sehr klein.
Als Porträt- und Schönwetter-Landschaftskamera mit dem 35mm f2.8 und 55mm f1.8 ist die A7 allerdings wirklich topp.

just my 2 cents

^^ Wenn schon, dann könnten die Mahner auch gleich erwähnen, dass das keine Kamera ist, mit der man JPEG-Out-of-the-Cam knipst. Um die Leistung wirklich zu nutzen, sollte man im Raw-Format fotografieren. Um das zu verarbeiten, braucht es Rechenpower und gute Software. Auch hier lauern Kosten.

Leider hat die A7 Reihe (abgesehen von der A7s) Probleme mit den Leica Mount Objektiven die weiter als 50mm sind.
Die "besten", aber vor allem kleinsten manuellen Objektive sind somit mehr oder weniger nicht brauchbar. Das ist wirklich ärgerlich und schade. Sonst wäre die A7 sicherlich eine nette Option als 2. Kamera.
So muss meine OMD 5 weiter herhalten, wobei man sich da auch bei der Bildqualität nicht beschweren kann.

Hm, als Reportage Streetfotografie Kamera sehr reizvoll für den Preis. Die Objektivpreise sind aber wirklich happig, zudem sind die native FE Linsen doch sehr überschaubar... Ja, man kann Altglass adaptieren, aber das wird nicht immer den aktuellen hochauflösenden Sensoren gerecht. Solange der Objektivpark nicht substantiell ausgebaut wird, überzeugt mich das Gesamtpaket von Sony noch nicht, vor allem da Sony in diesem Bereich sehr stiefmütterlich arbeitet, fragt mal die A-Mount und E-Mount APS-C Fotografen...

Was mich mal interessieren würde, wie die A7 Besitzer das mit der Objektivauswahl machen. Ich finde die A7 in Kombination mit den üblichen A Mount Objektiven und Altglas (+Adapter) interessant. Von daher würde ich mir auch die A7 II kaufen, weil das Objektiv + Adapter dann ziemlich groß sind und Gewicht mitsichbringen. Da diese Objektive keine Bildstabi haben macht sich dann auch die, der A7 II bemerkbar.

Seht ihr das nicht als Problem, dass es beispielsweise kein 24-70 2.8 FE oder kein 50mm 1.4 gibt. Gut mittlerweile gibt es ja das Zhongyi Mitakon 50mm f/0,95, aber jedenfalls nichts im AF Bereich.

Momentan habe ich eine A58 mit einigen Festbrennweiten und einem 17-50 2.8. Diese Objektive würde es aber überhaupt nicht an FE geben. Nehmt ihr dann lieber eine Festbrennweite mit kleinerer Blende (55mm 1.8 ) oder das Sony 27-70 4.0 oder adaptiert ihr einige Objektive an die A7?
Ich stelle mir den Anwendungsbereich für mich so vor, dass man eigentlich gezwungen ist einiges zu adaptieren, da man einfach nicht an vergleichbare Objektive kommt. Jedenfalls wenn man auch auf eine kleine Blende angewiesen ist.


Verfasser

mounir

Sagt mal, gibt's den gesamten Prospekt irgendwo online?



bei meinprospekt

ist zwar ohne Zweifel ein Schnapp, aber bitte auch mal Nikon 610 und Canon 6D vergleichen, dort gibt es auch High ISO gute Bilder, dazu sehr gute Objektivauswahl - da relativiert sich der "günstige" Einstieg schnell

schnurz

ist zwar ohne Zweifel ein Schnapp, aber bitte auch mal Nikon 610 und Canon 6D vergleichen, dort gibt es auch High ISO gute Bilder, dazu sehr gute Objektivauswahl - da relativiert sich der "günstige" Einstieg schnell



Ansich stimmt das. Gerade wegen der Objektivwahl und den Mehrkosten für die FE Objektive. Allerdings gibt es auch Gründe sich bewusst für eine A7 unabhängig von Größe und Preis zu entscheiden.

Habe meine zweite Sony DSLR/SLT und mich bewusst für eine A58 (SLT) entschieden (vorher eine DSLR).
Ich könnte mir nicht mehr vorstellen mit einer Spiegelreflex zu arbeiten.

Gerade wenn man sich die positiven Eigenschaften einer spiegellosen gewöhnt hat. Man bekommt ununterbrochen im Sucher das Endergebnis angezeigt, dieses reagiert sofort auf jede Einstellung, so dass man eigentlich immer einen Eindruck davon bekommt wie das Bild nach dem Auslösen aussehen wird.
Auch ist Focus Peaking (mit manuellen Objektiven) absolut genial.

Bin jetzt kein Sony Fanboy, aber habe den Eindruck, dass Sony hinsichtlich Innovationen deutlich mehr Gas gibt als Nikon und Canon.

Seit dem Release der A7 schwenken ja auch Profifotografen auf Sony um. Sony DSLR/SLTs wurden im Profi Bereich ja eher belächelt. Hier mal zwei interessante Videos warum Profis von Canon/Nikon zu Sony (A7) gewechselt sind.

youtube.com/wat…aTc
youtube.com/wat…eaw

Dabei geht es nicht ausschlielich um die Bildqualität, sondern auch um die Features.

Ich persönlich finde schade, dass man nicht eine Kamera entwickelt hat die der A7 II ähnlich ist mit einem A-Mount. Das wäre die perfekte Kamera. Sicherlich müsste diese dann nochmal ein Stück größer sein. Dafür hat man aber ne riesige Objektivauswahl. Wenn die Adaptierung aber ohne Probleme geht bei der A7 II wäre das natürlich auch eine gute Lösung.

Welcher Hersteller ist natürlich eine Glaubensfrage. Für mich bietet Sony momentan einfach die interessantesten Features und die beste Qualität für das gebotene Geld.

dpreview.com/rev…-ii

hier ein Test der neuen Version

leider sind immer noch wichtige Dinge nicht behoben
-Noisy high ISO images
-Subject tracking in continuous AF can be unreliable
-No programmable auto ISO
dazu der sehr laute Auslöser (warum zur Hölle kein elektronischer Auslöser dabei)

für mich leider noch keine Alternative.
Als "Urlaubsknipse" will ich mir aber mal die alpha 6000 zulegen, schon wegen dem Formfaktor.

ansonsten bin ich da bei dir, von der Konstruktion und vom Prinzip (mirrorless) kann und sollte das die Zukunft sein
von alleine machen Canon und Nikon leider immer nur Minimalinnovation, da kann es nur gut sein wenn ein weiterer player mal Dampf macht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text