Sony Alpha 7 Vollformat-Systemkamera (24,3 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, BIONZ X, 2,3 Megapixel OLED Sucher, NFC, schwarz) inkl. SEL 28-70mm für 989€ statt 1.161€ [amazon.es]
660°Abgelaufen

Sony Alpha 7 Vollformat-Systemkamera (24,3 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, BIONZ X, 2,3 Megapixel OLED Sucher, NFC, schwarz) inkl. SEL 28-70mm für 989€ statt 1.161€ [amazon.es]

75
eingestellt am 30. Mär
### UPDATE vom 28.04. - heute wieder im Tagesangebot ###

PVG: 1.161,37€
Ersparnis: 14,83%

Zum Bezahlen ist eine Kreditkarte notwendig. Loggt Euch mit Euren deutschen Amazon-Daten ein.
981854.jpg
Eigenschaften:
  • Robust und kompakt – hervorragend für den professionellen Einsatz. EXMOR CMOS-Sensor mit 24,3 Megapixeln, BIONZ X Prozessor und schneller Hybrid-Autofokus
  • 24,3 Megapixel, EXMOR CMOS-Kleinbildsensor
  • Optimierter, schneller Hybrid-Autofokus
  • BIONZ X Bildprozessor
  • Lieferumfang: Sony Alpha 7KB Systemkamera schwarz

Typ: EVIL • Megapixel (effektiv): 24.3 • Sensor: CMOS (35.8x23.9mm), 5.97µm Pixelgröße • Autofokus: Hybrid, 142 Felder (25 Kontrastmessung, 117 Phasenvergleich) • Auflösungen: max. 6000x3376(16:9)/6000x4000 Pixel(3:2) (JPEG/RAW) • Wechselobjektivfassung: Sony E, Crop-Faktor 1.0 • Bildstabilisator: nein • Display: 3.0" LCD, Live View, 921600 Bildpunkte, neigbar • Sucher: 0.5" OLED, 786432 Bildpunkte • Blitz: Blitzschuh • Videofunktion: AVCHD (max. 1920x1080(16:9)/640x480(4:3)@60/25 Bildern/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-25600 (erweiterbar auf 50-25600) • Verschlusszeit: 1/8000-30s • Serienaufnahme: max. 5 Bilder/Sek. • Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC, Memory Stick (Pro Duo/Pro-HG Duo) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In, Kopfhörer, Zubehörschuh • Wireless: WLAN (integriert), NFC • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (NP-FW50) • Abmessungen (BxHxT): 127x94x48mm • Gewicht: 416g • Herstellergarantie: zwei Jahre • Lieferumfang: Objektiv AF E 28-70mm 3.5-5.6 OSS

Tests:
digitalkamera.de/Tes…spx
dkamera.de/tes…-7/
computerbild.de/art…tml

Beste Kommentare

Was ich an allen Fotografen (zumindest der Großteil) sehr zu schätzen gelernt habe, ist der Schreib- und Diskussionsstil, nüchtern und sachlich. Auch hinsichtlich Grammatik und Rechtschreibung ist das alles sehr angenehm im Vergleich zu vielen anderen Threads hier auf Mydealz, wo es es teilweise sehr schlimm zu geht... wollte ich nur Mal loswerden

Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen.
Mein Hauptsystem umfasst eine Canon 5DS. Ich war von Sony schlichtweg
begeistert. Besonders der Dynamikumfang hat mich aus den Socken gehauen.

Hier mal ein paar Tipps zum Thema Objektive:
- Es gibt nicht so viele Objektive von Sony wie von Canon, allerdings sind fast alle
Objektive von Fremdherstellern mit einem entsprechenden Adapter nutzbar. Somit
relativiert sich das Argument.
- Die hauseigenen Objektive von Sony sind ganz ok. Besonders die Festbrennweiten
gefallen in der Praxis gut.
- Zeiss hat mit dem Batis eine neue Serie rausgebracht, sehr empfehlenswert, aber
für diese Kamera ein bisschen zu viel.

Welche Objektive sind für diese Kamera empfehlenswert?:

Festbrennweiten:
- Sony SEL55F18Z
- Sony SEL35F18
- Sony SEL35F28Z

Zoom:
- Sony SEL2470Z

Achtet darauf: das hier ist Vollformat! Kein Crop! Hier macht es Sinn
in "bessere" Objektive zu investieren.

Wieso sollte ich denn jetzt auf eine Sony setzen?:
- Ganz einfach: Der DSLM-Markt wird wohl die Zukunft sein. Kleiner, leichter, kompakter
als die DSLR. Sony ist unter Betrachtung der letzten 2-3 Jahre der Innovationsführer in
diesem Markt. Nikon ist leider auf dem absteigendem Ast, Canon tut sich mit Innovationen
schwer, wird eher nur teurer (s. 5DM4). Dieses Jahr kommt noch die Alpha 7 III raus. Das wird
wohl ein richtiger Kracher werden. Und nein, ich bin kein Sony-Fanboy, habe selbst eine Canon
die aber wohl bald verkauft wird.

Mit der Alpha 7 macht man gar nichts verkehrt. Der Einstieg in die Sony Welt gelingt.

kgunttervor 2 m

Was mich übrigens echt stört, ist dass das auslösegeräusch nicht abs …Was mich übrigens echt stört, ist dass das auslösegeräusch nicht abschaltbar ist.



Was evtl daran liegen könnte, dass es ein mechanischer Verschluss ist und es da nichts auszuschalten gibt?!
Bearbeitet von: "Joshude" 30. Mär
75 Kommentare

Top preis. Nach dem Body gestern, heute der nächste VF-Schnapper. hot.

Super Kamera! Für das Geld gibt es nichts Besseres!

Daten vom Objektiv lesen sich ja nicht so dolle "f/3.5-5.6"!

Die Kamera ist sehr interessant. Wie sieht es mit der Schnelligkeit vom AF aus? Gibt´s ne Empfehlung für ein Objektiv?

Das Objektiv ist für das was es ist sehr brauchbar. Wer mehr Geld ausgibt, bekommt schöne Festbrennweiten, ein Telezoom und ein super Makro-Objektiv. Einfach nach FE Mount suchen...
Bearbeitet von: "1337-to-go" 30. Mär

Hammer Angebot, allerdings braucht man noch einen Aufsteckblitz für die dunklen Momente oder Gegenlicht.
Bearbeitet von: "cuberus" 30. Mär

cuberusvor 5 m

Hammer Angebot, allerdings braucht man noch einen Aufsteckblitz für die …Hammer Angebot, allerdings braucht man noch einen Aufsteckblitz für die dunklen momente.



Nicht zwingend. Gerade bei Vollformat hat man ja noch mehr Reserven für rauschfreie Bilder bei höheren ISO-Empfindlichkeiten.

cuberusvor 6 m

Hammer Angebot, allerdings braucht man noch einen Aufsteckblitz für die …Hammer Angebot, allerdings braucht man noch einen Aufsteckblitz für die dunklen momente.


Hast du preiswerte Empfehlungen?

Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen.
Mein Hauptsystem umfasst eine Canon 5DS. Ich war von Sony schlichtweg
begeistert. Besonders der Dynamikumfang hat mich aus den Socken gehauen.

Hier mal ein paar Tipps zum Thema Objektive:
- Es gibt nicht so viele Objektive von Sony wie von Canon, allerdings sind fast alle
Objektive von Fremdherstellern mit einem entsprechenden Adapter nutzbar. Somit
relativiert sich das Argument.
- Die hauseigenen Objektive von Sony sind ganz ok. Besonders die Festbrennweiten
gefallen in der Praxis gut.
- Zeiss hat mit dem Batis eine neue Serie rausgebracht, sehr empfehlenswert, aber
für diese Kamera ein bisschen zu viel.

Welche Objektive sind für diese Kamera empfehlenswert?:

Festbrennweiten:
- Sony SEL55F18Z
- Sony SEL35F18
- Sony SEL35F28Z

Zoom:
- Sony SEL2470Z

Achtet darauf: das hier ist Vollformat! Kein Crop! Hier macht es Sinn
in "bessere" Objektive zu investieren.

Wieso sollte ich denn jetzt auf eine Sony setzen?:
- Ganz einfach: Der DSLM-Markt wird wohl die Zukunft sein. Kleiner, leichter, kompakter
als die DSLR. Sony ist unter Betrachtung der letzten 2-3 Jahre der Innovationsführer in
diesem Markt. Nikon ist leider auf dem absteigendem Ast, Canon tut sich mit Innovationen
schwer, wird eher nur teurer (s. 5DM4). Dieses Jahr kommt noch die Alpha 7 III raus. Das wird
wohl ein richtiger Kracher werden. Und nein, ich bin kein Sony-Fanboy, habe selbst eine Canon
die aber wohl bald verkauft wird.

Mit der Alpha 7 macht man gar nichts verkehrt. Der Einstieg in die Sony Welt gelingt.

1337-to-govor 1 h, 1 m

Für das Geld gibt es nichts Besseres!



Das ist sehr relativ. Man muss immer das Gesamtsystem sowie die Bedürfnisse sehen.

Jeder muss sich fragen, was für ihn die entscheidenden Kriterien sind. Sind Größe und Gewicht bspw. entscheidend, gibt es sicherlich noch andere Kameras. Und eine Kamera mit Wechselobjektiv ergibt auch nur dann Sinn, wenn man auch die Objektive wechseln möchte. Was gleichzeitig bedeutet, dass man weitere Objektive kaufen muss.

Grundsätzlich ist die A7 ist deshalb so billig weil sie veraltet ist. Der AF ist bspw. weit hinter dem einer drei Jahren alten Sony a6000 (APS-C, preislich weit unter der A7 angesiedelt). Es gibt oft Bajonettprobleme und diverse andere Fehler/Probleme sind bekannt. Der Sensor jedoch ist natürlich nach wie vor gut. Aber man sollte sich schon genau mit der Kamera auseinandersetzen, bevor man sie kauft. Die A7 II hat weitaus weniger Probleme und es wird inzwischen im Internet schon über die A7 III diskutiert.

Im Preisvergleich ist das Angebot aber definitiv HOT. Aber es ist trotzdem noch eine Stange Geld und man sollte sich vorher mit der Kamera auseinandersetzen.

Wenn da nicht die deutlich bessere mk2 aufm Markt wäre. Angebot ist natürlich günstig, das Objektiv eher weniger. Da muss dann doch was gescheites drauf damit das Potential ausgeschöpft wird. Mit ist die A7 zudem unhandlich und der Auslöser nervt weil er so blöd liegt.
VF ist geil keine Frage aber andere Mütter ( Fuji) haben eben auch schöne Töchter, wenn auch keine VF.

Warum eigentlich immer nur bei Amazon.es? Läuft die Wirtschaft in Spanien so viel schlechter das man da Täglich solche Deals raus hauen muss?

Eigentlich wollte ich meine alte OM-D Upgraden auf Mark II...aber auf die Sony hatte ich schon lange im Auge geworfen Jetzt heist es OM-D + 12-40 Pro Objektiv verkaufen und auf Sony umsatteln oder OM-D II holen?

HansOlsenvor 7 m

Eigentlich wollte ich meine alte OM-D Upgraden auf Mark II...aber auf die …Eigentlich wollte ich meine alte OM-D Upgraden auf Mark II...aber auf die Sony hatte ich schon lange im Auge geworfen Jetzt heist es OM-D + 12-40 Pro Objektiv verkaufen und auf Sony umsatteln oder OM-D II holen?



Dafür wäre es schon gut zu wissen von welcher OM-D du denn eigentlich sprichst.
Ich bin Von Nikon D800 + Festbrennweiten testweise auf die OM-D E-M5II mit 12-40/2.8 und 45/1.8 umgestiegen, hatte das System aber nicht lange, hab alles (Nikon und Oly) verkauft und bin nun bei der A7II mit 55/1.8 und 28/2.0 gelandet und bin damit extrem glücklich.

Aussagen wie "Man braucht unbedingt noch einen Blitz" sind totaler Quark.
Hier ist geballtes Unwissen unterwegs... wie so oft.

Ich habe beide besessen. Mit der Sony steigst Du nochmal von der Bildqualität gesehen in eine andere Liga auf. Es erfordert aber auch sorgfältiges Arbeiten mit dem 4x so großen Sensor.

Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln.

Darf ich an dieser Stelle bescheiden anfragen ob eine Canon M10 für einen Fotografieeinsteiger eine gute Wahl im DSLM-Bereich für 219€ (wegen Studenten-Cashback) ist oder ob der MediaMarkt-Mann Recht hat, wenn er sie als "Knipse" bezeichnet? (Sprich als Kamera, mit der man eh nicht mehr als nur automatisch fotografieren sollte/könnte) Ich kann mit den Rädern einer Sony Alpha 5000 eh noch nichts anfangen und möchte da gerne Stück für Stück eintauchen. Sollte man die 300€-Preisdifferenz lieber in die Hand nehmen oder ist es genauso sinnig diese 300€ Stück für Stück lieber in Zusätze (Hülle für besseres Handling, Kamera-Kurs, Objektiv, Kameratasche, etc) für die M10 zu investieren?

Wenn das zu OT ist, dann würde ich mich über eine PN freuen. Als Einsteiger ist man nur überwältigt von den Kameras und möchte am Ende ja auch keine Kamera nur fürs Regal gekauft haben. Das sehe ich bei vielen Bekannten, wo deren DSLR nur mal 2 Mal im Jahr wirklich ausgeführt werden. Sie wissen schlicht nichts mit der Kamera anzufangen, als sie auf Automodus zu betreiben.
Bearbeitet von: "erstanden" 30. Mär

keinetastaturvor 23 m

Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. …Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. Mein Hauptsystem umfasst eine Canon 5DS. Ich war von Sony schlichtwegbegeistert. Besonders der Dynamikumfang hat mich aus den Socken gehauen.Hier mal ein paar Tipps zum Thema Objektive:- Es gibt nicht so viele Objektive von Sony wie von Canon, allerdings sind fast alleObjektive von Fremdherstellern mit einem entsprechenden Adapter nutzbar. Somitrelativiert sich das Argument.- Die hauseigenen Objektive von Sony sind ganz ok. Besonders die Festbrennweitengefallen in der Praxis gut. - Zeiss hat mit dem Batis eine neue Serie rausgebracht, sehr empfehlenswert, aberfür diese Kamera ein bisschen zu viel.Welche Objektive sind für diese Kamera empfehlenswert?:Festbrennweiten:- Sony SEL55F18Z- Sony SEL35F18- Sony SEL35F28ZZoom: - Sony SEL2470ZAchtet darauf: das hier ist Vollformat! Kein Crop! Hier macht es Sinnin "bessere" Objektive zu investieren.Wieso sollte ich denn jetzt auf eine Sony setzen?:- Ganz einfach: Der DSLM-Markt wird wohl die Zukunft sein. Kleiner, leichter, kompakterals die DSLR. Sony ist unter Betrachtung der letzten 2-3 Jahre der Innovationsführer indiesem Markt. Nikon ist leider auf dem absteigendem Ast, Canon tut sich mit Innovationenschwer, wird eher nur teurer (s. 5DM4). Dieses Jahr kommt noch die Alpha 7 III raus. Das wird wohl ein richtiger Kracher werden. Und nein, ich bin kein Sony-Fanboy, habe selbst eine Canondie aber wohl bald verkauft wird.Mit der Alpha 7 macht man gar nichts verkehrt. Der Einstieg in die Sony Welt gelingt.


Alles soweit richtig, hinzuzufügen ist, dass der Body der alpha 7 im Gegensatz zur 7II keinen im Body integrierten Bildstabilisator hat. Die sind in den Objektiven drin.

Das ist für diejenigen interessant, die wie ich gerne die "ollen" Minolta Objektive adaptieren ohne af etc....

Super Kamera, habe die selber und bin seit Jahren super zufrieden. Auch das Kit Objektiv liefert echt hervorragende Ergebnis.

Ich werde aber demnächst ob des integrierten Bildatabilisators auf die 7II umsteigen.

Was mich übrigens echt stört, ist dass das auslösegeräusch nicht abschaltbar ist.
Bearbeitet von: "kguntter" 30. Mär

kgunttervor 2 m

Was mich übrigens echt stört, ist dass das auslösegeräusch nicht abs …Was mich übrigens echt stört, ist dass das auslösegeräusch nicht abschaltbar ist.



Was evtl daran liegen könnte, dass es ein mechanischer Verschluss ist und es da nichts auszuschalten gibt?!
Bearbeitet von: "Joshude" 30. Mär

Joshudevor 1 m

Was evtl daran liegen könnte, dass es ein mechanischer Verschluss ist … Was evtl daran liegen könnte, dass es ein mechanischer Verschluss ist und es da nichts auszuschalten gibt?!


Aeh... In der 7s geht's...Mal abgesehen davon...Das Ding hat keinen Spiegel der klappt. Was soll da bitte tschkrrrr machen?
Bearbeitet von: "kguntter" 30. Mär

kgunttervor 2 m

Aeh... In der 7s geht's...Mal abgesehen davon...Das Ding hat keinen …Aeh... In der 7s geht's...Mal abgesehen davon...Das Ding hat keinen Spiegel der klappt. Was soll da bitte tschkrrrr machen?


Ja, die A7s hat auch einen elektronischen Verschluss. Die anderen einen halb-elektronischen, bei dem der 2. Verschlussvorhang mechanisch gelöst ist.
Und guck dir mal an wie Kameras funktionieren, dann weißt du auch was da Geräusche macht (Außer eben bei einem elektronischen Verschluss.

erstandenvor 23 m

Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln. Darf ich an dieser …Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln. Darf ich an dieser Stelle bescheiden anfragen ob eine Canon M10 für einen Fotografieeinsteiger eine gute Wahl im DSLM-Bereich für 219€ (wegen Studenten-Cashback) ist oder ob der MediaMarkt-Mann Recht hat, wenn er sie als "Knipse" bezeichnet? (Sprich als Kamera, mit der man eh nicht mehr als nur automatisch fotografieren sollte/könnte) Ich kann mit den Rädern einer Sony Alpha 5000 eh noch nichts anfangen und möchte da gerne Stück für Stück eintauchen. Sollte man die 300€-Preisdifferenz lieber in die Hand nehmen oder ist es genauso sinnig diese 300€ Stück für Stück lieber in Zusätze (Hülle für besseres Handling, Kamera-Kurs, Objektiv, Kameratasche, etc) für die M10 zu investieren? Wenn das zu OT ist, dann würde ich mich über eine PN freuen. Als Einsteiger ist man nur überwältigt von den Kameras und möchte am Ende ja auch keine Kamera nur fürs Regal gekauft haben. Das sehe ich bei vielen Bekannten, wo deren DSLR nur mal 2 Mal im Jahr wirklich ausgeführt werden. Sie wissen schlicht nichts mit der Kamera anzufangen, als sie auf Automodus zu betreiben.


Eine Kamera ohne Sucher ist nicht empfehlenswert. Sobald die Sonne scheint siehst du nichts mehr. Und das Handling macht auch kein Spaß, ohne Sucher ist man nur am knipsen. Mit einem Sucher fühlt es sich wie fotografieren an, zumindest bei mir

Ich kann dir empfehlen mit dem MFT Format einzusteigen (da sind gute günstige Linsen dabei, und du kannst dich bei Panasonic und Olympus bedienen), eine gebrauchte OMD Em-5 ist bei ebay für ca 215€ zu haben. Dann dazu das Panasonic 20 F1.7 für 200€ gebraucht und du bist gut dabei.

Und als Lektüre kann ich dir "Die Hohe Schule der Fotografie: Das berühmte Standardwerk" für 5€ gebraucht empfehlen.

Noch andere gute günstige Linsen (Gebrauchtpreise) sind:
- Olympus 45mm F1.8 170€
- Panasonic 14mm F2.4 150€ (neu aus ebay uk)
- Olympus 9mm F8 50€
Bearbeitet von: "Marcello1980" 30. Mär

jottliebvor 39 m

Nicht zwingend. Gerade bei Vollformat hat man ja noch mehr Reserven für …Nicht zwingend. Gerade bei Vollformat hat man ja noch mehr Reserven für rauschfreie Bilder bei höheren ISO-Empfindlichkeiten.


Ja das kann durch aus sein und somit wäre der dunkle Bereich mit ISO ausgeglichen, aber bei gegenlicht evtl. auch als Unterstützer nicht verkehrt. (Blitz würde ich mir auf jeden Fall anschaffen)

henkvor 39 m

Hast du preiswerte Empfehlungen?


Ne leider nicht, stecke nicht im Thema mit der Kamera. Gibt einiges auf Amazon in den Bewertungen, einige leute schreiben über "Yongnuo YN560-II" und "...-III"
Bearbeitet von: "cuberus" 30. Mär

keinetastaturvor 35 m

Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. …Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. Mein Hauptsystem umfasst eine Canon 5DS. Ich war von Sony schlichtwegbegeistert. Besonders der Dynamikumfang hat mich aus den Socken gehauen.Hier mal ein paar Tipps zum Thema Objektive:- Es gibt nicht so viele Objektive von Sony wie von Canon, allerdings sind fast alleObjektive von Fremdherstellern mit einem entsprechenden Adapter nutzbar. Somitrelativiert sich das Argument.- Die hauseigenen Objektive von Sony sind ganz ok. Besonders die Festbrennweitengefallen in der Praxis gut. - Zeiss hat mit dem Batis eine neue Serie rausgebracht, sehr empfehlenswert, aberfür diese Kamera ein bisschen zu viel.Welche Objektive sind für diese Kamera empfehlenswert?:Festbrennweiten:- Sony SEL55F18Z- Sony SEL35F18- Sony SEL35F28ZZoom: - Sony SEL2470ZAchtet darauf: das hier ist Vollformat! Kein Crop! Hier macht es Sinnin "bessere" Objektive zu investieren.Wieso sollte ich denn jetzt auf eine Sony setzen?:- Ganz einfach: Der DSLM-Markt wird wohl die Zukunft sein. Kleiner, leichter, kompakterals die DSLR. Sony ist unter Betrachtung der letzten 2-3 Jahre der Innovationsführer indiesem Markt. Nikon ist leider auf dem absteigendem Ast, Canon tut sich mit Innovationenschwer, wird eher nur teurer (s. 5DM4). Dieses Jahr kommt noch die Alpha 7 III raus. Das wird wohl ein richtiger Kracher werden. Und nein, ich bin kein Sony-Fanboy, habe selbst eine Canondie aber wohl bald verkauft wird.Mit der Alpha 7 macht man gar nichts verkehrt. Der Einstieg in die Sony Welt gelingt.

Nur kurze Anmerkung; das SEL35F18 ist ein Objektiv für APS-C Kameras und nicht für KB Kameras geeignet.

Neben dem SEL35F28Z gibt es aber noch das SEL35F14Z.

Neben diesen Objektiven gibt es noch viele weitere die empfehlenswert sind, insbesondere wenn Geld keine Rolle spielt

Sony GM 85/1.4
Sony GM 24-70/2.8
Sony GM 70-200/2.8
Zeiss Batis 85/1.8
Zeiss Batis 18/2.8
Sony G 90/2.8 Makro
Sony 16-35/4

Joshudevor 31 m

Dafür wäre es schon gut zu wissen von welcher OM-D du denn eigentlich s …Dafür wäre es schon gut zu wissen von welcher OM-D du denn eigentlich sprichst.Ich bin Von Nikon D800 + Festbrennweiten testweise auf die OM-D E-M5II mit 12-40/2.8 und 45/1.8 umgestiegen, hatte das System aber nicht lange, hab alles (Nikon und Oly) verkauft und bin nun bei der A7II mit 55/1.8 und 28/2.0 gelandet und bin damit extrem glücklich.Aussagen wie "Man braucht unbedingt noch einen Blitz" sind totaler Quark. Hier ist geballtes Unwissen unterwegs... wie so oft.



Hab noch die OM-D EM-5 Mark I und überlege auf die EM-5 Mark II zu wechseln. Das 12-40/2.8 würde ich behalten bei diesem wechsel.

Oder andere Überlegung ist eben auch auf die A7I/A7II zu wechseln, inkl. Sony 24-70 mm, F4 um eine ähnliche Brennweite abzudecken.


Bearbeitet von: "HansOlsen" 30. Mär

guter Preis, gute Kamera. HOT

dbunizvor 12 m

Nur kurze Anmerkung; das SEL35F18 ist ein Objektiv für APS-C Kameras und …Nur kurze Anmerkung; das SEL35F18 ist ein Objektiv für APS-C Kameras und nicht für KB Kameras geeignet. Neben dem SEL35F28Z gibt es aber noch das SEL35F14Z. Neben diesen Objektiven gibt es noch viele weitere die empfehlenswert sind, insbesondere wenn Geld keine Rolle spielt :DSony GM 85/1.4Sony GM 24-70/2.8Sony GM 70-200/2.8Zeiss Batis 85/1.8Zeiss Batis 18/2.8Sony G 90/2.8 MakroSony 16-35/4




Ja, wobei statt dem 85er Batis mittlerweile wohl eher das Sony 85mm 1.8 zu empfehlen wäre, das auch deutlich (50%?) günstiger ist.

HansOlsenvor 2 m

Hab noch OM-D EM-5 Mark I und überlege auf die EM-5 Mark II zu wechseln. …Hab noch OM-D EM-5 Mark I und überlege auf die EM-5 Mark II zu wechseln. Das 12-40/2.8 würde ich behalten bei diesem wechsel.Überlege halt auch auf die A7I/A7II zu wechseln, inkl. Sony 24-70 mm, F4 um eine ähnliche Brennweite abzudecken.


Kann man pauschal leider keine Empfehlung aussprechen. Die M5II ist eine grandiose Kamera, ich hatte sie selbst kurz. Da ich von Vollformat komme, hab ich das aber zu sehr vermisst und bin somit auf Spiegelloses Vollformat umgestiegen.
Das 12-40 ist ebenfalls klasse, vermutlich das Beste seiner Art.
Das 24-70 hingegen ist eher solala. Leidet unter einer recht hohen Serienstreuung, sodass man mitunter lange suchen muss, bis man ein passendes gefunden hat. Und auch dann ist es nicht "top-notch". Würde ich mir persönlich nicht kaufen.
Wenn man natürlich unbedingt ein Zoom will, dann führt da fast kein Weg dran vorbei. Dann aber viel Erfolg ein passendes zu finden.
Unterm Strich: Wenn du nicht unbedingt Vollformat willst (weil du es brauchst oder einfach willst) dann nimm die M5II, die ist echt klasse!

cuberusvor 39 m

einige leute schreiben über "Yongnuo YN560-II" und "...-III"


Danke! Hab jetzt mal den Yongnuo YN560-III in "akzeptabel" zum Testen für 20€ bei Amazon-WHD bestellt...

Nutze selbst die Canon 5D Mark IV und hatte sehr lange die Sony geliebäugelt. Beide Kameras sind in einem ausgiebigen Vergleich einfach großartig. Jedoch hatte Canon die Nase etwas weiter vorne, auch wenn es nur ein kleiner Vorsprung ist. Es ist jedenfalls Meckern auf höchstem Niveau.

Kurz gesagt... Als Privatperson würde ich die Sony wegen dem Preis bevorzugen. Es macht einfach keinen Sinn etliche Hunderte von Euro mehr zu investieren für den kleinen Vorsprung. Habe auch die rII getestet... mich haben die Bilder von Canon in manchen Situationen mehr überzeugt.)

Als Professioneller Fotograf ist die Canon eher etwas. Die Bedienung geht wie gewohnt schnell und unkompliziert von der Hand. Man muss seine Objektive nicht umbasteln oder neue anschaffen. Die Bilder sind in manchen Situationen für mich etwas besser. Und der AF hat mich überzeugt.

Für Laien sind beide Kameras nur bedingt etwas. Die Kamera kann nur so gut sein wie ihr Objektiv es zulässt. Die guten Objektive kosten sehr viel Geld und das Mehr an Bild lohnt sich nur, wenn man wirklich vor hat sich intensiv mit der Fotografie zu beschäftigen.

Das ist nur meine Meinung, die ich mir nach einem Vergleich beider Kameras machen konnte und basiert auf meine eigenen Bedürfnisse.

HansOlsenvor 32 m

Hab noch die OM-D EM-5 Mark I und überlege auf die EM-5 Mark II zu …Hab noch die OM-D EM-5 Mark I und überlege auf die EM-5 Mark II zu wechseln. Das 12-40/2.8 würde ich behalten bei diesem wechsel.Oder andere Überlegung ist eben auch auf die A7I/A7II zu wechseln, inkl. Sony 24-70 mm, F4 um eine ähnliche Brennweite abzudecken.


Sehe ich ähnlich wie Joshude. Zusätzlich solltest du bedenken dass die A7I keinen IBIS hat und gute Linsen teuer sind. Sehr gute Linsen sind im MFT zwar auch teuer aber es gibt auch hervorragende günstige. Bei Sony sind Objektive die den Sensor ausreizen sehr teuer. Bei der EM5 II wäre es mit Body fast schon getan. Bei Sony kostet ja das mäßig gute f4 Zoom bereits nochmal 900€, das richtig gute f2.8 G Master über 2000€. Potential für Bildqualität hat Sony klar mehr, aber der Objektivpark kostet.

Wird diese Sony nicht gerade dadurch dann auf lange Sicht teuer? Wenn die Objektive teurer sind und man breit aufgestellt sein möchte mit UWW, Tele und Portrait und evtl noch ne Festbrennweite dazu?
Ich habe keine Ahnung von den Preisen dee Sony Objektive, interessiert mich einfach nur mal, da ich langsam gerne auf VF Upgraden würde (jetzt Canon 700D) und an einer A7II interessiert bin.
Bearbeitet von: "Prof.Dr.Reineke" 30. Mär

r_nuwiedervor 41 m

Ja, wobei statt dem 85er Batis mittlerweile wohl eher das Sony 85mm 1.8 zu …Ja, wobei statt dem 85er Batis mittlerweile wohl eher das Sony 85mm 1.8 zu empfehlen wäre, das auch deutlich (50%?) günstiger ist.

Ja richtig, das ist mit ~650€ wirklich deutlich günstiger und laut Previews soll das auch recht gut sein.
Hatte vergessen, dass das mittlerweile auch erhältlich ist.

Pro.Dr.Reinekevor 4 m

Wird diese Sony nicht gerade dadurch dann auf lange Sicht teuer? Wenn die …Wird diese Sony nicht gerade dadurch dann auf lange Sicht teuer? Wenn die Objektive teurer sind und man breit aufgestellt sein möchte mit UWW, Tele und Portrait und evtl noch ne Festbrennweite dazu?



Ja, vor allem wenn man bereit ist Objektive gebraucht anstatt neu zu kaufen.
Beispiel: Canon 85MM 1.8 gebraucht ca. 200-250€. Bei Sony ist man über 600€ los.

erstandenvor 1 h, 12 m

Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln. Darf ich an dieser …Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln. Darf ich an dieser Stelle bescheiden anfragen ob eine Canon M10 für einen Fotografieeinsteiger eine gute Wahl im DSLM-Bereich für 219€ (wegen Studenten-Cashback) ist oder ob der MediaMarkt-Mann Recht hat, wenn er sie als "Knipse" bezeichnet? (Sprich als Kamera, mit der man eh nicht mehr als nur automatisch fotografieren sollte/könnte) Ich kann mit den Rädern einer Sony Alpha 5000 eh noch nichts anfangen und möchte da gerne Stück für Stück eintauchen. Sollte man die 300€-Preisdifferenz lieber in die Hand nehmen oder ist es genauso sinnig diese 300€ Stück für Stück lieber in Zusätze (Hülle für besseres Handling, Kamera-Kurs, Objektiv, Kameratasche, etc) für die M10 zu investieren? Wenn das zu OT ist, dann würde ich mich über eine PN freuen. Als Einsteiger ist man nur überwältigt von den Kameras und möchte am Ende ja auch keine Kamera nur fürs Regal gekauft haben. Das sehe ich bei vielen Bekannten, wo deren DSLR nur mal 2 Mal im Jahr wirklich ausgeführt werden. Sie wissen schlicht nichts mit der Kamera anzufangen, als sie auf Automodus zu betreiben.


Ich würde weder eine Canon M (nicht Mal M5 oder M6) noch eine Sony A5000 wirklich empfehlen. Bei Canon M ist das Objektivangebot zwar qualitativ gut aber sehr sehr klein. Es besteht quasi nur aus lichtschwachen Zooms (vom 22mm abgesehen). Bei Sony sind ist das Objektivangebot besser, es gibt aber keine empfehlenswerten Zooms. Die normalen Zooms sind vergleichsweise schwach und die sehr guten extrem teuer. Auch bei Festbrennweiten ist der günstigste Markt für Sony sehr dünn.

Wenn es eine DSLM sein soll dann MFT, da die Auswahl sowohl an Bodys als auch an Objektiven von günstig bis teuer relativ gut ist. Fuji hat auch eine gute Auswahl an Objektiven, jedoch ist der günstigste Markt ebenfalls dünn, dafür ein hier auch die normalen Zooms gut.

Bei DSLRs würde ich im günstigsten Preissegment eher zu Nikon raten. Die Objektivauswahl ist aber bei quasi allen Herstellern gut.

erstandenvor 1 h, 13 m

Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln. Darf ich an dieser …Stark wie viele Fotoexperten sich auf mydealz tummeln. Darf ich an dieser Stelle bescheiden anfragen ob eine Canon M10 für einen Fotografieeinsteiger eine gute Wahl im DSLM-Bereich für 219€ (wegen Studenten-Cashback) ist oder ob der MediaMarkt-Mann Recht hat, wenn er sie als "Knipse" bezeichnet? (Sprich als Kamera, mit der man eh nicht mehr als nur automatisch fotografieren sollte/könnte) Ich kann mit den Rädern einer Sony Alpha 5000 eh noch nichts anfangen und möchte da gerne Stück für Stück eintauchen. Sollte man die 300€-Preisdifferenz lieber in die Hand nehmen oder ist es genauso sinnig diese 300€ Stück für Stück lieber in Zusätze (Hülle für besseres Handling, Kamera-Kurs, Objektiv, Kameratasche, etc) für die M10 zu investieren? Wenn das zu OT ist, dann würde ich mich über eine PN freuen. Als Einsteiger ist man nur überwältigt von den Kameras und möchte am Ende ja auch keine Kamera nur fürs Regal gekauft haben. Das sehe ich bei vielen Bekannten, wo deren DSLR nur mal 2 Mal im Jahr wirklich ausgeführt werden. Sie wissen schlicht nichts mit der Kamera anzufangen, als sie auf Automodus zu betreiben.


Das Werkzeug ist nicht allentscheidend beim Fotografieren lernen. Viele haben mal mit manueller Technik angefangen, geschadet hats nix, im Gegenteil. Auch sind viele große bekannte Fotos mit vergleichsweise normalen Kameras entstanden. Eine leistungsfähige Kamera sorgt nicht automatisch für tolle Bilder.

Elementar bei einer Kamera ist ein Sucher. Insofern ist die erwähnte M10 nur zum Rumknipsen brauchbar. Der Rest ist Geschmackssache, jedes System hat seine Vor- und Nachteile. Zu viel Features verwirren unnötig, und schrecken Anfänger eher ab. Ausprobieren ist ein Muss, was nützen zwölfentrölfzig fancy features, wenn man mit Größe, den Knöpfen, Wippen und Rädchen nicht klar kommt, und Workflow und Handling einfach nicht zu dir passen wollen.

Es gibt einige Kameras mit klassischen mechanischen Einstellrädern, das ist im Gegensatz zB zu sehr technischen Systemen wie zB Sony Alpha sehr eingängig und übersichtlich, und sieht nebenbei auch noch retrocool aus. Beispiele sind Olympus OM-D E-M10 Mark II oder auch Fuji X-E1. Generell bietet die MFT Welt viel fürs Geld, inkl sehr großer Objektiv und Zubehör Auswahl. Eine sucherlose Knipse führt dich jedenfalls kaum ans Fotografieren ran.

keinetastaturvor 1 h, 38 m

Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. …Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. Mein Hauptsystem umfasst eine Canon 5DS. Ich war von Sony schlichtwegbegeistert. Besonders der Dynamikumfang hat mich aus den Socken gehauen.Hier mal ein paar Tipps zum Thema Objektive:- Es gibt nicht so viele Objektive von Sony wie von Canon, allerdings sind fast alleObjektive von Fremdherstellern mit einem entsprechenden Adapter nutzbar. Somitrelativiert sich das Argument.- Die hauseigenen Objektive von Sony sind ganz ok. Besonders die Festbrennweitengefallen in der Praxis gut. - Zeiss hat mit dem Batis eine neue Serie rausgebracht, sehr empfehlenswert, aberfür diese Kamera ein bisschen zu viel.Welche Objektive sind für diese Kamera empfehlenswert?:Festbrennweiten:- Sony SEL55F18Z- Sony SEL35F18- Sony SEL35F28ZZoom: - Sony SEL2470ZAchtet darauf: das hier ist Vollformat! Kein Crop! Hier macht es Sinnin "bessere" Objektive zu investieren.Wieso sollte ich denn jetzt auf eine Sony setzen?:- Ganz einfach: Der DSLM-Markt wird wohl die Zukunft sein. Kleiner, leichter, kompakterals die DSLR. Sony ist unter Betrachtung der letzten 2-3 Jahre der Innovationsführer indiesem Markt. Nikon ist leider auf dem absteigendem Ast, Canon tut sich mit Innovationenschwer, wird eher nur teurer (s. 5DM4). Dieses Jahr kommt noch die Alpha 7 III raus. Das wird wohl ein richtiger Kracher werden. Und nein, ich bin kein Sony-Fanboy, habe selbst eine Canondie aber wohl bald verkauft wird.Mit der Alpha 7 macht man gar nichts verkehrt. Der Einstieg in die Sony Welt gelingt.


Auch eine Meinung Ich denke das es Canon noch ne Weile gibt

keinetastaturvor 1 h, 43 m

Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. …Habe mir mal den Nachfolger die Alpha 7 II für ein Wochenende ausgeliehen. Mein Hauptsystem umfasst eine Canon 5DS. Ich war von Sony schlichtwegbegeistert. Besonders der Dynamikumfang hat mich aus den Socken gehauen.Hier mal ein paar Tipps zum Thema Objektive:- Es gibt nicht so viele Objektive von Sony wie von Canon, allerdings sind fast alleObjektive von Fremdherstellern mit einem entsprechenden Adapter nutzbar. Somitrelativiert sich das Argument.- Die hauseigenen Objektive von Sony sind ganz ok. Besonders die Festbrennweitengefallen in der Praxis gut. - Zeiss hat mit dem Batis eine neue Serie rausgebracht, sehr empfehlenswert, aberfür diese Kamera ein bisschen zu viel.Welche Objektive sind für diese Kamera empfehlenswert?:Festbrennweiten:- Sony SEL55F18Z- Sony SEL35F18- Sony SEL35F28ZZoom: - Sony SEL2470ZAchtet darauf: das hier ist Vollformat! Kein Crop! Hier macht es Sinnin "bessere" Objektive zu investieren.Wieso sollte ich denn jetzt auf eine Sony setzen?:- Ganz einfach: Der DSLM-Markt wird wohl die Zukunft sein. Kleiner, leichter, kompakterals die DSLR. Sony ist unter Betrachtung der letzten 2-3 Jahre der Innovationsführer indiesem Markt. Nikon ist leider auf dem absteigendem Ast, Canon tut sich mit Innovationenschwer, wird eher nur teurer (s. 5DM4). Dieses Jahr kommt noch die Alpha 7 III raus. Das wird wohl ein richtiger Kracher werden. Und nein, ich bin kein Sony-Fanboy, habe selbst eine Canondie aber wohl bald verkauft wird.Mit der Alpha 7 macht man gar nichts verkehrt. Der Einstieg in die Sony Welt gelingt.




Das SEL35F18 ist für den Crop-Sensor, nicht für Vollformat

Was ich an allen Fotografen (zumindest der Großteil) sehr zu schätzen gelernt habe, ist der Schreib- und Diskussionsstil, nüchtern und sachlich. Auch hinsichtlich Grammatik und Rechtschreibung ist das alles sehr angenehm im Vergleich zu vielen anderen Threads hier auf Mydealz, wo es es teilweise sehr schlimm zu geht... wollte ich nur Mal loswerden

Jacomovor 9 m

Auch eine Meinung Ich denke das es Canon noch ne Weile gibt


Ja, sicherlich.
Aber Canons seit langem schon innovationsarme Salamischeibchentaktik hat mich nach Jahren inzwischen ebenfalls von Canon zur Konkurrenz abwandern lassen.
Bearbeitet von: "Mills" 30. Mär

Wenn man schon ne Vollformatkamera kauft, dann kann man auch gleich Body only für 800€ und entweder ein offenblendigeres Objektiv (wers braucht) oder eben günstiger eine Festbrennweite (50 mm z. B.).
Aber das ist nur meine Meinung .

Marcello1980vor 14 m

Was ich an allen Fotografen (zumindest der Großteil) sehr zu schätzen g …Was ich an allen Fotografen (zumindest der Großteil) sehr zu schätzen gelernt habe, ist der Schreib- und Diskussionsstil, nüchtern und sachlich. Auch hinsichtlich Grammatik und Rechtschreibung ist das alles sehr angenehm im Vergleich zu vielen anderen Threads hier auf Mydealz, wo es es teilweise sehr schlimm zu geht... wollte ich nur Mal loswerden

​Weil wir alle wissen das man über viele Wege an sein Ziel kommt. Es gibt hier nicht die richtige Marke. Ich nehme zum Filmen eine Lumix G70. Zum Filmen der Hammer. Kommt aber von der Bildqualität bei Fotos nie an eine Nikon D7200 ran. (Sorry ich weiß die D7200 ist doppelt so teuer aber hab gut Zeit nur den direkten Vergleich.) Dafür kann die D7200 kein 4K filmen. So geht es immer weiter. Der eine kann besser mit Canon. Warum nicht?
Ich find die Leute die hier bei Kameras immer mit diskutieren super. Ich würde nie 7 Kameras zu Hause liegen haben. Bekomme hier aber immer einen Einblick was andere aber von ihren Kameras halten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text