Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sony E 18-135mm f3.5-5.6 OSS (SEL18135) Zoomobjektiv für E-Mount [amazon.es]
310° Abgelaufen

Sony E 18-135mm f3.5-5.6 OSS (SEL18135) Zoomobjektiv für E-Mount [amazon.es]

466,59€563,91€-17%Amazon.es Angebote
8
eingestellt am 11. MärBearbeitet von:"Manuel_134"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell gibt es das SEL18135 bei Amazon Spanien für sehr günstige 466,59 €
(Preis wird bei mir so im Warenkorb inkl. Versand angezeigt)
Danke Oskar31 für den Hinweis!

Idealo = 563,91

Technische Daten
BEFESTIGUNG: Sony E-Objektiv
FORMAT: APS-C
BRENNWEITE (MM): 18-135
ÄQUIVALENTE 35-MM-BRENNWEITE (APS-C): 27-202,5
ELEMENTE UND GRUPPEN: 12 - 16
SICHTWINKEL (APS-C): 76°-12°2
MAXIMALE BLENDENÖFFNUNG (F): 3,5-5,6
MINIMALE BLENDE (F): 22 - 36
BLENDENLAMELLEN: 7
ZIRKULARE BLENDE: Ja
MINDESTFOKUSSIERABSTAND: 0,45 m
MAXIMALE VERGRÖSSERUNG (X): 0,29
FILTERDURCHMESSER (MM): 55
BILDSTABILISIERUNG (STEADYSHOT): Optischer SteadyShot
ZOOMSYSTEM: Manuell
KAPPENTYP: Blütenform, Bajonett
ABMESSUNGEN (BXHXT): 67,2 x 88 mm
GEWICHT: 325 g

Bewertungen auf Amazon, in Foren etc. durchwegs positiv.
Zusätzliche Info

Gruppen

8 Kommentare
Bearbeitet von: "Dreamcatcher3107" 11. Mär
Habe ich nicht gesehen....
Diesen hier löschen oder lassen?
Also ich persönlich würde mir eher das Sony 18-105mm f4 g kaufen, kostet genauso viel und ist zum filmen deutlich besser dank Powerzoom. Für Ultra Weitwinkel braucht man eh ein anderes Objektiv mit einer Brennweite im Bereich 9-12mm.
Bearbeitet von: "decor" 11. Mär
decor11.03.2019 13:46

Also ich persönlich würde mir eher das Sony 18-105mm f4 g kaufen, kostet g …Also ich persönlich würde mir eher das Sony 18-105mm f4 g kaufen, kostet genauso viel und ist zum filmen deutlich besser dank Powerzoom. Für Ultra Weitwinkel braucht man eh ein anderes Objektiv mit einer Brennweite im Bereich 9-12mm.


Ich würde als Reiseobjektiv lieber das hier nehmen. Mehr Brennweite bei erheblich kleinerer Bauart. Ich finde es optimal "für immer drauf". Aber das ist natürlich Geschmackssache.
sda7711.03.2019 14:44

Ich würde als Reiseobjektiv lieber das hier nehmen. Mehr Brennweite bei …Ich würde als Reiseobjektiv lieber das hier nehmen. Mehr Brennweite bei erheblich kleinerer Bauart. Ich finde es optimal "für immer drauf". Aber das ist natürlich Geschmackssache.



Habe bei Brennweitenverhältnisen über 3-4x immer die Befürchtung, dass die Abbildungsleistung einfach schlechter wird. Die Physik kann man halt nicht betrügen.

Gibt ja auch evtl einen Grund warum die ganzen Scherben im Highendbereich das Verhältnis von ~3 haben. 70-200, 24-70...
H3llh0und080911.03.2019 15:07

Habe bei Brennweitenverhältnisen über 3-4x immer die Befürchtung, dass die …Habe bei Brennweitenverhältnisen über 3-4x immer die Befürchtung, dass die Abbildungsleistung einfach schlechter wird. Die Physik kann man halt nicht betrügen.Gibt ja auch evtl einen Grund warum die ganzen Scherben im Highendbereich das Verhältnis von ~3 haben. 70-200, 24-70...


Natürlich wird die schlechter. Sonst bräuchte ja jeder nur noch ein Objektiv. Aber wenn man im Urlaub oder sonstwo einfach nicht wechseln will und etwas mehr Brennweite benötigt, bleibt keine andere Wahl. Mich würde schon die Bauform von dem 105er stören.
Ich denke es gilt folgendes: Man sucht ein Teleobjektiv für Immer drauf / Urlaub:
1) Man filmt überwiegend / nutzt Ginbals => Dann das 18-105 wegen dem Power Zoom und festen Blende
2) Man möchte ein möglichst kleines Objektiv und fotografiert hauptsächlich dann das 18-135.
Beide haben ihre Vorteile/Nachteile. Soweit ich bisher Tests und vergleiche gesehen und gelesen habe, sind beide von der Abbildungsleistung und Schärfe in etwa gleich gut. Das eine Mal hier besser das andere Mal minimal dort.
sda77vor 1 h, 10 m

Natürlich wird die schlechter. Sonst bräuchte ja jeder nur noch ein O …Natürlich wird die schlechter. Sonst bräuchte ja jeder nur noch ein Objektiv. Aber wenn man im Urlaub oder sonstwo einfach nicht wechseln will und etwas mehr Brennweite benötigt, bleibt keine andere Wahl. Mich würde schon die Bauform von dem 105er stören.



Schwierig... ich stand auch vor der Wahl meines "immer drauf".
Gerade die Bauform hat mich zum 105er gezogen da ich keinen beweglichen Tubus habe und ich somit sogar noch minimal geschützter unterwegs bin wenn das Wetter mal nicht ganz mitspielt, da ich mir nichts reinreibe.
Der Brennweitenunterschied ist m.E. nach zu vernachlässigen.
Wenn das Bild scharf ist, schneide ich es aus und hole mir das Objekt etwas ran...
Da macht's meiner Meinung nach mehr Sinn mit einer F4 zu fotografieren wenn es mal etwas dunkler wird - und ein Unterschied von 1.6 ist schon ne Ansage...

Schlussendlich muss man selbst entscheiden was einem beliebt und sich damit abfinden, dass es eben keine Kompaktkamera ist die alle Bereiche abdeckt.
Ich war letztens mit meiner Holden im Zoo.
Das 55-210 war drauf, das 30mm F1.4 lag schön im Auto. Hat mich extrem geärgert, aber passiert ;-)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text