Sony eBook Reader PRS-T2
608°Abgelaufen

Sony eBook Reader PRS-T2

97
eingestellt am 10. Okt 2012
Neuer Sony Reader (PRS-T2) in schwarz, weiß oder rot inklusive 3 vorinstallierten eBooks und 3 weiteren eBooks zur Auswahl aus einer vorgegebenen Liste für 99 € inklusive Versand (nächster Idealo-Preis: 134,90 €).

Nur für Endkunden mit Wohnsitz in Deutschland.

Sony Reader PRS-T2:

- 2 GB interner Speicher, per MicroSD-Karte erweiterbar
- W-LAN (802.11b/g/n)
- MicroUSB Schnittstelle
- E-Ink Pearl Display mit Blendeschutz
- Klarer IR Doppel-Touchscreen
- Grauschattierung mit 16 Abstufungen
- 15.24 cm (6 Zoll) Diagonale, 800 x 600 Pixel
- Abmessungen: 110 x 173 x 9,1 mm (B/H/T)
- Gewicht: 164g

Unterstützte Dateiformate:

- DRM-geschützter Text: EPUB, Adobe PDF
- DRM-**** Text: EPUB, PDF, TXT
- Bilddaten: JPEG, GIF, PNG, BMP

Folgende drei eBooks sind bereits vorinstalliert:

1) Apocalypsis Staffel 1 - Collector's Pack
2) Hanna Winter, Opfertod
3) Marcus Imbsweiler, Schlossblick

Auswahlliste für die zusätzlichen eBooks:

- Die Jäger von David Baldacci
- James Bond 1 - Casino Royale von Ian Fleming
- Engelsgrube von Eva Almstädt
- Herr, erbarme dich! von Joshua Corin
- Das Foucaultsche Pendel von Umberto Eco
- Die Henkerstochter und der schwarze Mönch von Oliver Pötzsch
- Eros und Asche von Bodo Kirchhoff
- Die Henkerin von Sabine Martin
- Verführt im Harem des Scheichs von Marguerite Kaye
- Frauenheld von Lutz Schebesta
- Wilsbergs Welt von Jürgen Kehrer
- Herr der Legionen von Judith C. Voigt
- Wolf unter Wölfen von Hans Fallada
- Das bisschen Kuchen von Ellen Berg

Beste Kommentare

Brünette natürlich

habe direkt zugeschlagen. paket kam auch direkt gestern in meiner abwesenheit und ich habs gerade von der post geholt.

habe gerade mit dem testpaper getestet und muss widersprechen: es funktioniert gut. habe mal vergleichsbilder zu einem ausdruck gemacht. das ist die grafik die am kritischten war aufgrund der dünnen linien. alle anderen werden deutlich besser dargestellt.
4fach aufteilung
reingezoomt
in der praxis wird man wohl aber selten reinzoomen, da spätestens von unten links nach oben rechts scrollen sehr nervig ist. im vergleich ist dann aber die schrift leicht kleiner und der hintergrund dunkler als auf weißem A4 papier.



Avatar

GelöschterUser27943

nulldev

Wer zu 80% akademische Paper liest, die als PDF vorliegen, wird keine Sekunde zögern, dem Sony den Vorzug zu geben.


Wer zu 80% akademische Paper liest, die als PDF vorliegen, wird aber womöglich keine Sekunde zögern, etwas anderes als einem eBook Reader den Vorzug zu geben.

wxy

Ist der besser oder schlechter als der Kindle Touch?

Du bist gut! Was ist besser, evangelisch oder katholisch? Fortuna Düsseldorf oder 1. FC Köln? Blonde oder Brünette?
97 Kommentare
Avatar

GelöschterUser27943

Sehr guter Preis! Noch besser wäre er beim Kobo glo.

Ich finde den immer noch überteuert. Ein vergleichbarer Kindle kostet 80 Euro - gut, mit dem kann man keine Büchereibücher ausleihen. 100 Euro ist der Preis, für den der Sony ursprünglich auf den Markt hätte kommen müssen, nachdem er keine Verbesserungen zum Vorjahresmodell erfahren hat. Trotzdem enthalte ich mich hier mal einer Wertung, denn es ist immerhin tatsächlich der derzeit günstigste Preis für diesen Reader.

Dann drück das PLUS!
Es geht um den Preis

Nein, nein, nein, nein, nein. Ich mag den PRS-T2 nicht. Das beste was ich mit meinem Ego vereinbaren kann, ist nichts zu drücken.





... na gut, ich drück das Plus.

Ist der besser oder schlechter als der Kindle Touch?

wxy

Ist der besser oder schlechter als der Kindle Touch?

Du bist gut! Was ist besser, evangelisch oder katholisch? Fortuna Düsseldorf oder 1. FC Köln? Blonde oder Brünette?

scheichxodox

Ein vergleichbarer Kindle kostet 80 Euro



Kindle T O U C H für 80?
Wo?
>facepalm<

Brünette natürlich

Ups, der Sony hat tatsächlich noch Touch dazu. Das habe ich komplett übersehen. Dann hat dieser Deal mein Plus also doch verdient. Mea culpa. Liegt wahrscheinlich einfach daran, dass ich mir reine Touchbedienung ohne seitliche Blättertasten nicht vorstellen kann. Zur Erklärung, ich habe einen Kindle 3, bzw Kindle Keyboard und finde die Tasten zum Blättern an beiden Seiten einfach unersetzlich.

scheichxodox

Ups, der Sony hat tatsächlich noch Touch dazu. Das habe ich komplett übersehen. Dann hat dieser Deal mein Plus also doch verdient. Mea culpa. Liegt wahrscheinlich einfach daran, dass ich mir reine Touchbedienung ohne seitliche Blättertasten nicht vorstellen kann. Zur Erklärung, ich habe einen Kindle 3, bzw Kindle Keyboard und finde die Tasten zum Blättern an beiden Seiten einfach unersetzlich.



Selbst der PRS-T1 hatte schon touch.

Gibt es eigentlich irgendwo einen günstigen PRS-T1?

scheichxodox

Ich finde den immer noch überteuert. Ein vergleichbarer Kindle kostet 80 Euro - gut, mit dem kann man keine Büchereibücher ausleihen. ...



Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Sony und Kindle: Sony kann Epub, Kindle nicht. Epubs findest du an jeder Ecke im Inet (jaja natürlich NUR legal).

reraw4

...finde die Tasten zum Blättern an beiden Seiten einfach unersetzlich.



Ich hatte den K4 no touch und fand die Handhaltung um die seitlichen Tasten zu bedienen suboptimal, verkrampft. Stell dir das so vor: Du hast ja Blättertasten, aber die sind halt auf dem Bildschirm und mehrere Zentimeter breit.

Toller Deal, gerade gekauft.

Nur die Bücher sind ja so was >aaargh<. Das muß Prekariatslektüre sein, mir fehlte da nur was von Mario Barth zur absoluten Verzückung.

Klasse Preis...
insbesondere mit den Ebooks. Da sind welche dabei, die bis zu 16,99 kosten. Wollte die Aktion gerade selber posten.
Hier noch ein Testbericht:
Der zuverlinkende Text
Scheint recht neutral beurteilt zu sein...

Nebenbei, der Sony wiegt etwas weniger und ist dadurch angenehmer zu halten. Hatte Schon 2 Kindle und bin dann zum Sony gewechselt.

Grüße

Shit, vor 3 Wochen gekauft für 135€. Seither kaum benutzt. Weiß jemand ob es damals schon 30 Tage Rückgaberecht gab?

chris2611

Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Sony und Kindle: Sony kann Epub, Kindle nicht.


Ist für mich auch kein Kriterium. Ich kann mit Calibre jedes Format in jedes umwandeln. Ja ja, ich weiss die Dateien sind oft kopiergeschützt und ich darf das dann nicht. Tja, DRM-geschützte Bücher werden eben nicht gekauft und diese Anbieter nicht unterstützt. Irgendwann in der Zukunft werden hoffentlich alle Ebooks ohne DRM angeboten, wie es inzwischen bei MP3s gang und gebe ist.

Sheygetz

Stell dir das so vor: Du hast ja Blättertasten, aber die sind halt auf dem Bildschirm und mehrere Zentimeter breit.


Ich hatte leider keinen Touchreader länger zum Testen in der Hand. Die 10 Minuten im Kaufhaus zählen nicht als Test. Ich kann mir derzeit aber weiterhin keine so ergonomische Bedienung wie bei den seitlichen Blättertasten vorstellen. Da lasse ich den Finger einfach nur drauf ruhen und muss den Finger minimalst bewegen zum Blättern. Bei Touch muss der Finger vom Bildschirmrand erst auf den Bildschirm bewegt werden. Es ist also mehr Arbeit von Nöten.

Das Gerät ist eiscold, weil es keinen Root gibt und erst mal keinen geben wird. Der Preis ist natürlich hot.

So wie ich das verstanden habe, kann man auf dem Sony auch die Kindle App installieren. Damit würde man also 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen.

CyKoDeLiC

Das Gerät ist eiscold, weil es keinen Root gibt und erst mal keinen geben wird. Der Preis ist natürlich hot.



Der Preis is also hot für'n coldes Gerät.. Das muß man erstmal verstehen..

eigtl. ist fast jeder Reader besser als der Kindle

Ich hatte auch geschwankt zw. dem Kobo Touch und dem Sony T1. Da der Sony zu teuer war wurde es der Kobo, bin mit dem aber sehr zufrieden.
Kurz: Sowohl der Sony als auch der Kobo sind besser als der Kindle und der Sony T2 ist echt ein Schnäppchen für 99 Euro, also gibts ein Plus ^^

Den Kobo Touch gibt es übrigens auch für 99 Euro und das wohl auch schon länger: idealo.de

Eindeutig Hot!
Ich lese derzeit auf meinem Nexus 7 - die Größe finde ich persönlich optimal - aber nach einiger Zeit wird das Lesen sehr angsrengend und da wäre ein "richtiger" E-Book Reader durchaus beser. :-)

Nixe

So wie ich das verstanden habe, kann man auf dem Sony auch die Kindle App installieren. Damit würde man also 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen.



Es gibt aber Leute, für die die Kindle-App ein No-Go ist. Das PDF-Handling des Sony ist wesentlich besser. Wer zu 80% akademische Paper liest, die als PDF vorliegen, wird keine Sekunde zögern, dem Sony den Vorzug zu geben.
Avatar

GelöschterUser27943

Nixe

So wie ich das verstanden habe, kann man auf dem Sony auch die Kindle App installieren.


Dafür ist root erforderlich.
Avatar

GelöschterUser27943

nulldev

Wer zu 80% akademische Paper liest, die als PDF vorliegen, wird keine Sekunde zögern, dem Sony den Vorzug zu geben.


Wer zu 80% akademische Paper liest, die als PDF vorliegen, wird aber womöglich keine Sekunde zögern, etwas anderes als einem eBook Reader den Vorzug zu geben.

scheichxodox

Ich finde den immer noch überteuert. Ein vergleichbarer Kindle kostet 80 Euro - gut, mit dem kann man keine Büchereibücher ausleihen. ...



.epub ist "Gold" wert...

Da mein alter gerade den Geist aufgegeben hat - gekauft!

Bensonmam

Wer zu 80% akademische Paper liest, die als PDF vorliegen, wird aber womöglich keine Sekunde zögern, etwas anderes als einem eBook Reader den Vorzug zu geben.



aha. und das wäre (für die elektronisch vorliegenden paper) genau was?

chris2611

Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Sony und Kindle: Sony kann Epub, Kindle nicht.



Und woher bekommst du die ebooks "in jedem Format"? D.h. du lädst dir z.B. ein epub runter, und mit einer Zusatzsoftware konvertierst du das für den Kindle? Wie ist das Ergebnis was da rauskommt im Vergleich zum Original Epub?

scheichxodox

Ich finde den immer noch überteuert. Ein vergleichbarer Kindle kostet 80 Euro - gut, mit dem kann man keine Büchereibücher ausleihen. ...



Wie meinen??

CyKoDeLiC

Das Gerät ist eiscold, weil es keinen Root gibt und erst mal keinen geben wird. Der Preis ist natürlich hot.



Für was sollte man Root benötigen?

Nixe

So wie ich das verstanden habe, kann man auf dem Sony auch die Kindle App installieren. Damit würde man also 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen.



Kindle App? Was soll das bringen, wofür benötigt man das?

Powerschnuffel

eigtl. ist fast jeder Reader besser als der Kindle



dein spruch ist genauso differenziert und gehaltvoll wie die debatte über android und apple.

es kommt schlicht drauf an, WAS du damit machen willst.
arbeiten und notizen machen: kindle mit tastatur.
für pdf und grafiken: sony.
bissel schmökern: kindle 3 oder kobo.

ich nutze den kindle 3 (auch für wissenschaftliche literatur) und finde die darstellung (v.a. wegen des deutlich weniger reflektierenden displays und der nicht-reflektierenden einfassung) viel angenehmer als beim sony.
für meinen kumpel, der in büchern notizen macht, wäre der nichts.
usw. usw.

außerdem: wer den kindle "erweitert" nutzen möchte, findet auch hier (völlig legale) möglichkeiten. und calibre ist eh pflicht.

wxy

Ist der besser oder schlechter als der Kindle Touch?



Blonde!

Nixe

So wie ich das verstanden habe, kann man auf dem Sony auch die Kindle App installieren. Damit würde man also 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen.



Na für Kindle Bücher natürlich. Bei amazon gibt es oft gratis E-Books. Wär schön wenn man beides in 1 Reader hätte.

Ich selbst habe nen Kindle. Die PDF Darstellung ist schrecklich. Dafür find ich das kaufen und downloaden der Bücher sehr einfach und die gratis E-Books sind natürlich super.

Nixe

So wie ich das verstanden habe, kann man auf dem Sony auch die Kindle App installieren. Damit würde man also 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen.



Naja gibt es kostenlose Kindle Bücher, die es nicht auch als Epub gibt? Die PDF Darstellung spricht natürlich auch für den Sony. Und durch die Umwandlung zu ebook.de wird nun auch der integrierte Shop otimiert, der bei den diversen Tests oft als Manko gegenüber Kindle betont wurde (und trotzdem hat der SOny in den Tests mindestens gleich gut abgeschnitten).
Avatar

GelöschterUser27943

jobe

aha. und das wäre (für die elektronisch vorliegenden paper) genau was?


Meine Wahl wäre ein iPad.

chris2611

Und woher bekommst du die ebooks "in jedem Format"? D.h. du lädst dir z.B. ein epub runter, und mit einer Zusatzsoftware konvertierst du das für den Kindle? Wie ist das Ergebnis was da rauskommt im Vergleich zum Original Epub?


Es gibt oft Bücher von Bastei Lübbe ohne DRM, was ich äußerst unterstützenswert finde. Hier hast du ein Beispiel von zwei aktuellen Büchern:
mit DRM
ohne DRM
Hier gibt es eine Zusammenfassung wo man Bücher ohne DRM bekommt, und ich wette es gibt noch einige andere Anlaufquellen. Aber mal ehrlich, das hättest du auch mit einer Google Suche nach "EPUB ohne DRM" herausgefunden und so schwer ist zu bedienen ist Google nun auch wieder nicht.

Genau, schau dir mal Screenshots von Calibre an. Das ist eine Art Bibliothek, in die du deine Ebooks reinlädst. Dann mit ein paar Klicks konvertieren, Kindle anschließen und du kannst die Bücher sogar mit Calibre übertragen. Das Ergebnis würde ich mal mit identisch beschreiben. Es ist alles wichtige da, Cover, Kapitel, fett, kursiv, Absätze... ich habe das nie so sehr verglichen, ich wollte einfach immer nur lesen aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ergebnis sonderlich von EPUB abweicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text