Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sony FE 200-600mm 5.6-6.3 G OSS (SEL200600G)
272° Abgelaufen

Sony FE 200-600mm 5.6-6.3 G OSS (SEL200600G)

1.767,40€2.099€-16%Amazon.fr Angebote
55
eingestellt am 10. JulLieferung aus Frankreich

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon Frankreich gibt es das neue Sony FE 200-600mm 5.6-6.3 Tele-Zoom für 1.767,40 Euro.

Lieferzeit wird bei mir mit 1 bis 4 Wochen angegeben.

Nächster deutscher Preis liegt bei 2099,00 Euro bei Foto Mundus und anderen Foto-Fachhändlern (was der Sony UVP entspricht).




Hersteller Link:
sony.de/ele…00g

Geizhals Preisvergleich:
geizhals.de/son…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
EthanHunt10.07.2019 13:18

Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind …Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind 600mm einfach Kosten und Verwakelungstechnisch das Optimum?


Es gibt auch Objektive mit 800 mm und mehr.
Aber bei 600 mm (auf APS-C sind das ja bereits 900 mm) ist zum einen die Grenze des Praxistauglichen nicht mehr weit weg (mehr lohnt eigentlich nur, wenn man Objekte in km-Entfernungen aufnehmen will oder Details über dutzende bis hunderte Meter).
Und zum Anderen wird der Aufwand immer größer.

f/6,3 bedeutet, dass die Apertur des Objektivs (der Durchmesser der Bildscheibe, der auf den Sensor abgebildet wird) 95 mm beträgt. Die Eingangslinse muss also mindestens 95 mm groß sein (+ einen Überhang, da man ja noch eine Blende dahintersitzen hat).
Wenn man das auf 800 mm überträgt, wäre der Mindestdurchmesser schon 127 mm. Wenn man die Linsen jetzt als Zylinder nähert, bedeutet das eine Gewichtszunahme von 78 %. Man kann als grobe Abschätzung also durchaus von 50 % mehr Gewicht ausgehen bei ansonsten gleichem optischem Design.

Dann wiegt das Teil schon 3 kg statt 2 kg. Dazu vergrößert sich der technische Aufwand (stärkere Verstellmotoren, größere Bauteile, Höhere Präzision bei der Linsenfertigung, höhere Anforderungen an den Bildstabilisator, usw.), was erhebliche Mehrkosten mit sich bringt.
Mit einem höheren Preis verkleinert sich natürlich auch der potentielle Kundenstamm.

Die meisten Objektive >600 mm bieten daher nur Lichtstärken von f/8 - f/16 - wie das Walimex Pro und eine mit Sicherheit deutlich schlechtere Abbildungsqualität (kein Bildstabilisator!), oder sie kosten ein Vielfaches des hier aufgerufenen Preises, wie etwa das Canon EF 800.
Nachtrag: Das letztgenannte wiegt übrigens 4,5 kg. Das lässt sich ohne Stativ praktisch nicht mehr handhaben.
Bearbeitet von: "Alexke" 10. Jul
55 Kommentare
Beim Vergleichspreis hat sich oben ein Tippfehler eingeschlichen. Sind keine 41% Rabatt
CKatWeb10.07.2019 13:08

Beim Vergleichspreis hat sich oben ein Tippfehler eingeschlichen. Sind …Beim Vergleichspreis hat sich oben ein Tippfehler eingeschlichen. Sind keine 41% Rabatt


Danke für den Hinweis. Ist korrigiert!
Fehlt nur noch die passende Nachbarin gegenüber ^^
Stanz10.07.2019 13:11

Fehlt nur noch die passende Nachbarin gegenüber ^^


Oder der Mann im Mond.
Stanz10.07.2019 13:11

Fehlt nur noch die passende Nachbarin gegenüber ^^


...die bei offenem Fenster oder zumindest abends ohne Gardinen und mit eingeschaltetem Licht durch die Wohnung läuft. Dann sollte sie auch noch ein Stockwerk tiefer wohnen (für den "tiefen" Einblick ) und es darf natürlich kein Baum oder so im Weg sein.
Fazit: Klappt in einer New Yorker Straßenschlucht vermutlich eher als bei uns

Davon abgesehen ist 200-600 mm natürlich ne Ansage. Zu blöd, dass ich Canon habe...
Bearbeitet von: "Alexke" 10. Jul
Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?

Oder sind 600mm einfach Kosten und Verwakelungstechnisch das Optimum?
Alexke10.07.2019 13:17

...die bei offenem Fenster oder zumindest abends ohne Gardinen und mit …...die bei offenem Fenster oder zumindest abends ohne Gardinen und mit eingeschaltetem Licht durch die Wohnung läuft. Dann sollte sie auch noch ein Stockwerk tiefer wohnen (für den "tiefen" Einblick ) und es darf natürlich kein Baum oder so im Weg sein.Fazit: Klappt in einer New Yorker Straßenschlucht vermutlich eher als bei uns



das is so 1990... in Zeiten des Internets hat dir Nachbarin doch ihren eigenen Kanal
Bin echt am Überlegen mir das mal zum Testen zu holen und n paar Bilder vom Mond zu machen - aber ansonsten fällt mir auch nix ein... fürs Urlaubsgepäck ist's mir zu schwer und Vögel etc. würde ich mir auch nicht nochmal ansehen wollen und Sport mache ich lieber selbst als das zu fotografieren... schon sehr schwer und speziell
EthanHunt10.07.2019 13:18

Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind …Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind 600mm einfach Kosten und Verwakelungstechnisch das Optimum?


Ich denke das wird schon seine Berechtigung haben- Sowohl im Preis als auch bei der optischen Leistung sowie dem Autofokus.
Dann noch das Gewicht und die Größe...
Es gibt ja noch die 1.4x und 2x Telekonverter für mehr Brennweite.
SirYannick10.07.2019 13:24

Ich denke das wird schon seine Berechtigung haben- Sowohl im Preis als …Ich denke das wird schon seine Berechtigung haben- Sowohl im Preis als auch bei der optischen Leistung sowie dem Autofokus.Dann noch das Gewicht und die Größe... Es gibt ja noch die 1.4x und 2x Telekonverter für mehr Brennweite.




Wie verhält sich das mit der Lichtstärke bei 1.4x und 2x. Merkt man das sehr?
EthanHunt10.07.2019 13:18

Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind …Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind 600mm einfach Kosten und Verwakelungstechnisch das Optimum?


22256389-ooek8.jpg
canon ef 800mm, gebraucht für 6-8k
EthanHunt10.07.2019 13:28

Wie verhält sich das mit der Lichtstärke bei 1.4x und 2x. Merkt man das … Wie verhält sich das mit der Lichtstärke bei 1.4x und 2x. Merkt man das sehr?


Ich habe keine Praxis Erfahrung mit einem der Sony Telekonverter, aber rein rechnerisch verliert man beim 1.4x TC eine Blendenstufe und beim 2.0x TC zwei Blendenstufen.
EthanHunt10.07.2019 13:28

Wie verhält sich das mit der Lichtstärke bei 1.4x und 2x. Merkt man das … Wie verhält sich das mit der Lichtstärke bei 1.4x und 2x. Merkt man das sehr?


Ich glaube bei 1.4x +1 Blendenstufe und bei 2x +2 Blendenstufen, bin mir aber nicht 100%ig sicher.
SirYannick10.07.2019 13:31

Ich habe keine Praxis Erfahrung mit einem der Sony Telekonverter, aber …Ich habe keine Praxis Erfahrung mit einem der Sony Telekonverter, aber rein rechnerisch verliert man beim 1.4x TC eine Blendenstufe und beim 2.0x TC zwei Blendenstufen.


Obacht, die Telekonverter funktionieren meines Wissens nur mit den GM Objektiven
EthanHunt10.07.2019 13:18

Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind …Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind 600mm einfach Kosten und Verwakelungstechnisch das Optimum?


Es gibt auch Objektive mit 800 mm und mehr.
Aber bei 600 mm (auf APS-C sind das ja bereits 900 mm) ist zum einen die Grenze des Praxistauglichen nicht mehr weit weg (mehr lohnt eigentlich nur, wenn man Objekte in km-Entfernungen aufnehmen will oder Details über dutzende bis hunderte Meter).
Und zum Anderen wird der Aufwand immer größer.

f/6,3 bedeutet, dass die Apertur des Objektivs (der Durchmesser der Bildscheibe, der auf den Sensor abgebildet wird) 95 mm beträgt. Die Eingangslinse muss also mindestens 95 mm groß sein (+ einen Überhang, da man ja noch eine Blende dahintersitzen hat).
Wenn man das auf 800 mm überträgt, wäre der Mindestdurchmesser schon 127 mm. Wenn man die Linsen jetzt als Zylinder nähert, bedeutet das eine Gewichtszunahme von 78 %. Man kann als grobe Abschätzung also durchaus von 50 % mehr Gewicht ausgehen bei ansonsten gleichem optischem Design.

Dann wiegt das Teil schon 3 kg statt 2 kg. Dazu vergrößert sich der technische Aufwand (stärkere Verstellmotoren, größere Bauteile, Höhere Präzision bei der Linsenfertigung, höhere Anforderungen an den Bildstabilisator, usw.), was erhebliche Mehrkosten mit sich bringt.
Mit einem höheren Preis verkleinert sich natürlich auch der potentielle Kundenstamm.

Die meisten Objektive >600 mm bieten daher nur Lichtstärken von f/8 - f/16 - wie das Walimex Pro und eine mit Sicherheit deutlich schlechtere Abbildungsqualität (kein Bildstabilisator!), oder sie kosten ein Vielfaches des hier aufgerufenen Preises, wie etwa das Canon EF 800.
Nachtrag: Das letztgenannte wiegt übrigens 4,5 kg. Das lässt sich ohne Stativ praktisch nicht mehr handhaben.
Bearbeitet von: "Alexke" 10. Jul
SteelPanther9110.07.2019 13:35

Obacht, die Telekonverter funktionieren meines Wissens nur mit den GM …Obacht, die Telekonverter funktionieren meines Wissens nur mit den GM Objektiven


Ist nicht korrekt. Auf der Sony Website des Objektivs unter den vollständigen Produktinformationen sind beide Telekonverter als kompatibel angegeben.

Es gibt auch schon auf YouTube Erfahrungsberichte bzw. Tests/Reviews von dem FE 200-600mm 5.6-6.3 wo auf die zwei Sony Telekonverter eingegangen wird.

Bei Minute 11:30 ca. :
youtube.com/wat…F4M
Bearbeitet von: "SirYannick" 10. Jul
Mega hot... Wenn man jetzt nurnoch Sony User wäre
Boah, ich werde zitterig.... Das ist ein echt schöner Preis....
RadonHD10.07.2019 13:21

das is so 1990... in Zeiten des Internets hat dir Nachbarin doch ihren …das is so 1990... in Zeiten des Internets hat dir Nachbarin doch ihren eigenen Kanal ;)Bin echt am Überlegen mir das mal zum Testen zu holen und n paar Bilder vom Mond zu machen - aber ansonsten fällt mir auch nix ein... fürs Urlaubsgepäck ist's mir zu schwer und Vögel etc. würde ich mir auch nicht nochmal ansehen wollen und Sport mache ich lieber selbst als das zu fotografieren... schon sehr schwer und speziell


Dafür braucht man das Tele dann aber auch nicht.
Aber das Gehalt ist doch noch gar nicht da....
Alexke10.07.2019 13:17

...die bei offenem Fenster oder zumindest abends ohne Gardinen und mit …...die bei offenem Fenster oder zumindest abends ohne Gardinen und mit eingeschaltetem Licht durch die Wohnung läuft. Dann sollte sie auch noch ein Stockwerk tiefer wohnen (für den "tiefen" Einblick ) und es darf natürlich kein Baum oder so im Weg sein.Fazit: Klappt in einer New Yorker Straßenschlucht vermutlich eher als bei uns Davon abgesehen ist 200-600 mm natürlich ne Ansage. Zu blöd, dass ich Canon habe...


Da einfach das Sigma 150-600mm Contemporary nehmen. Sehr geniales Objektiv.
nafspa1210.07.2019 14:03

Da einfach das Sigma 150-600mm Contemporary nehmen. Sehr geniales Objektiv.


Nicht zu vergleichen mit dem Fokus und der Schärfe vom Sony 200-600..
SchwabenDealz10.07.2019 14:04

Nicht zu vergleichen mit dem Fokus und der Schärfe vom Sony 200-600..


Zudem nur adaptiert an einer Sony E-Mount Kamera zu nutzen. Das heißt meistens mäßiger bis schlechter AF, vor allem bei wenig Licht. Da macht die mögliche Ersparnis wenig Sinn meiner Meinung nach.
Leprechaun1210.07.2019 13:50

Aber das Gehalt ist doch noch gar nicht da....



muss doch eh mit Kreditkarte gezahlt werden Aber sich für's Hobby verschulden??
Ist das ein rauf und runter mit dem Preis. Aber durch die erneute Preissenkung gehe ich jetzt mal davon aus dass es letztes mal kein Preisfehler war.

Die Angaben zum Liefertermin sind auch wieder genial. Erst schreiben sie 24 Juli bis 6. September und zwei Zeilen darunter steht dann 1-4 Wochen
RadonHD10.07.2019 14:08

muss doch eh mit Kreditkarte gezahlt werden Aber sich für's Hobby …muss doch eh mit Kreditkarte gezahlt werden Aber sich für's Hobby verschulden??


Nicht mehr. Mittlerweile geht Europaweit Bankeinzug.
Nein, nicht schon wieder Linsen kaufen . Ich muss stark sein
Kann ich damit wohl vloggen
SchwabenDealz10.07.2019 14:04

Nicht zu vergleichen mit dem Fokus und der Schärfe vom Sony 200-600..


Kostet dafür auch nur Dir Hälfte. Autofokus kann ich nicht vergleichen, da am MC-11 an der A6300 unter aller Sau. An der 650D dafür sehr ordentlich. Schärfe war ich sehr begeistert.
EthanHunt10.07.2019 13:18

Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind …Wieso eigentlich immer nur 600mm. Warum keine 800 oder 1000mm?Oder sind 600mm einfach Kosten und Verwakelungstechnisch das Optimum?



Hat physikalische Gründe.

wenn das 1000er nicht f/11 sein soll, brauchst du viel (sehr viel) Glas. Das erhöht das Gewicht und die Kosten. Aus der Hand ist dann auch nicht mehr so ohne weiteres möglich.

Bei f/2 wäre das Frontelement 50cm im Durchmesser in der Mitte dann so 4-6 cm dick und dass ist nur eine von ca. 19 Linsen

Alternativ machst du es mit einem Spiegelobjektiv (aber selbst das ist nur f10.5)

Hier mal die größe bei 500mm f/2.8 als "normales"
Super Preis für ein nagelneues Objektiv.
Mir jedoch ein paar Nummern zu groß.
Jetzt bitte noch einen ähnlichen Preis für das 100-400GM
slaindevil10.07.2019 13:41

Boah, ich werde zitterig.... Das ist ein echt schöner Preis....


Dann würde ich um das Teil definitiv einen Bogen machen, bei 600mm mit F6.3 ist da selbst mit OSS kaum Zittern erlaubt
Ernsthaft, für den Preis und die Ausmaße kann man bei der Brennweite natürlich kein F4 erwarten, aber wenn man nicht gerade strahlenden Sonnenschein hat, sollte man sich auf Stativ und ruhende Motive beschränken.
nafspa1210.07.2019 14:21

Kostet dafür auch nur Dir Hälfte. Autofokus kann ich nicht vergleichen, da …Kostet dafür auch nur Dir Hälfte. Autofokus kann ich nicht vergleichen, da am MC-11 an der A6300 unter aller Sau. An der 650D dafür sehr ordentlich. Schärfe war ich sehr begeistert.


Es geht ja hier um die Sony und keine Canon.
Adaptiert ist es einfach nicht gut an einer Sony, da bringt mir persönlich die Preisersparnis nicht viel.
makrom10.07.2019 14:37

Dann würde ich um das Teil definitiv einen Bogen machen, bei 600mm mit …Dann würde ich um das Teil definitiv einen Bogen machen, bei 600mm mit F6.3 ist da selbst mit OSS kaum Zittern erlaubt Ernsthaft, für den Preis und die Ausmaße kann man bei der Brennweite natürlich kein F4 erwarten, aber wenn man nicht gerade strahlenden Sonnenschein hat, sollte man sich auf Stativ und ruhende Motive beschränken.


F6.3 ist sage und schreibe 1 1/3 Blenden schlechter als F4. Bei der aktuellen Sensortechnik, insbesondere dem Rauschverhalten, bekommst du damit sicher auch Fotos hin die welchen die vor wenigen Jahren mit einem 600mm f4 aufgenommen wurden in nichts nachstehen.
makrom10.07.2019 14:37

Dann würde ich um das Teil definitiv einen Bogen machen, bei 600mm mit …Dann würde ich um das Teil definitiv einen Bogen machen, bei 600mm mit F6.3 ist da selbst mit OSS kaum Zittern erlaubt Ernsthaft, für den Preis und die Ausmaße kann man bei der Brennweite natürlich kein F4 erwarten, aber wenn man nicht gerade strahlenden Sonnenschein hat, sollte man sich auf Stativ und ruhende Motive beschränken.



Ja, das Zittern würde ich dann Abstellen, wenn das Objektiv angekommen ist. ^^

Die f6.3 finde ich gar nicht so schlimm. Habe aktuell das 70-300er f5.6 und das Blendendrittel mehr ist mir die Brennweitenverdopplung schon wert. Reißt man halt die ISO ein wenig höher.
Noope10.07.2019 13:31

Ich glaube bei 1.4x +1 Blendenstufe und bei 2x +2 Blendenstufen, bin mir …Ich glaube bei 1.4x +1 Blendenstufe und bei 2x +2 Blendenstufen, bin mir aber nicht 100%ig sicher.



kann man nicht "einfach" F x1.4 und mal F x2 rechnen?! Physik ist doch manchmal erschreckend linear.

Noope10.07.2019 13:31

Ich glaube bei 1.4x +1 Blendenstufe und bei 2x +2 Blendenstufen, bin mir …Ich glaube bei 1.4x +1 Blendenstufe und bei 2x +2 Blendenstufen, bin mir aber nicht 100%ig sicher.


genau das kommt dann dabei raus würde ich sagen

2x Halbwissen = ca. die Wahrheit!
SirYannick10.07.2019 13:40

Ist nicht korrekt. Auf der Sony Website des Objektivs unter den …Ist nicht korrekt. Auf der Sony Website des Objektivs unter den vollständigen Produktinformationen sind beide Telekonverter als kompatibel angegeben.Es gibt auch schon auf YouTube Erfahrungsberichte bzw. Tests/Reviews von dem FE 200-600mm 5.6-6.3 wo auf die zwei Sony Telekonverter eingegangen wird. Bei Minute 11:30 ca. :https://www.youtube.com/watch?v=Jz3zbpKXF4M


Ah danke, dann galt das wohl nur für die 70200 und 100400G Objektive
EndOfSilence10.07.2019 14:44

F6.3 ist sage und schreibe 1 1/3 Blenden schlechter als F4. Bei der …F6.3 ist sage und schreibe 1 1/3 Blenden schlechter als F4. Bei der aktuellen Sensortechnik, insbesondere dem Rauschverhalten, bekommst du damit sicher auch Fotos hin die welchen die vor wenigen Jahren mit einem 600mm f4 aufgenommen wurden in nichts nachstehen.


1,3 Blenden ist nicht gerade nichts, kann man ja linear in kürzere benötigte Verschlusszeit umrechnen. Klar kann man durch besseren Sensor was raus holen, aber ein Kinderspiel ist das trotzdem nicht. Ich hab das mal mit einer A6300 ausprobiert, die bezüglich Sensorleistung nicht weit hinter dem heute Bestmöglichen ansteht (aber halt APS-C), damit hat das keinen großen Spaß gemacht.
slaindevil10.07.2019 14:45

Ja, das Zittern würde ich dann Abstellen, wenn das Objektiv angekommen …Ja, das Zittern würde ich dann Abstellen, wenn das Objektiv angekommen ist. ^^Die f6.3 finde ich gar nicht so schlimm. Habe aktuell das 70-300er f5.6 und das Blendendrittel mehr ist mir die Brennweitenverdopplung schon wert. Reißt man halt die ISO ein wenig höher.


Oder ein bisschen mehr ^^
Grob gesagt ist es etwa Faktor 2,5, den man für die gleiche Bewegungsunschärfe zusätzlich benötigt.
SteelPanther9110.07.2019 15:02

Ah danke, dann galt das wohl nur für die 70200 und 100400G Objektive


Das 100-400 gibt es nur als GM und dieses ist mit den tc kompatibel.
Die einzigen telezooms von Sony, die damit nicht kompatibel sind, sind das 70 300 und 70 200 f4.
makrom10.07.2019 15:25

Oder ein bisschen mehr ^^Grob gesagt ist es etwa Faktor 2,5, den man für …Oder ein bisschen mehr ^^Grob gesagt ist es etwa Faktor 2,5, den man für die gleiche Bewegungsunschärfe zusätzlich benötigt.


Naja, Faktor ~2,5 ist für mich bei der Iso "ein wenig höher". Finde ich nicht so schlimm.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text