Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sony KD85XG8596 85“ Zoll Ultra HD LED TV (Smart TV, Android TV, 4K, 100 Hz, HDR, USB-Aufnahme, Google Assistant)
468° Abgelaufen

Sony KD85XG8596 85“ Zoll Ultra HD LED TV (Smart TV, Android TV, 4K, 100 Hz, HDR, USB-Aufnahme, Google Assistant)

1.588€2.003€-21% Kostenlos KostenlosHirsch+Ille Angebote
91
eingestellt am 15. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 3:

Expert Deal ist wieder beim alten Preis - jetzt ist Hirsch+Ille mit einem attraktiven Angebot unterwegs: 1.888€ minus 300€ Direktabzug = 1.588€ Dealpreis, aber VERSANDKOSTENFREI


Update 2:

@ajmm - vielen Dank! Jetzt bei einem anderen expert noch günstiger... Mit Abzug 300€ nur noch 1.499€ plus evtl. VSK


1587055.jpg



Seit dem 25.05. mit 300 € Direktrabatt im Warenkorb...

————

Hallo zusammen,

der Sony TV in 85 Zoll der XG85er Reihe ist wieder zu diesem Preis erhältlich - mit Direct LED, VA Panel und 100 Hz.

Aktueller Vergleichspreis:

idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/6561507_-kd-85xg8596-sony.html

Auszug aus der Webseite:

- LCD-TV mit 215 cm (85‘‘) Bildschirmdiagonale

- 4K Ultra HD mit 3840 x 2160 Pixel

- Twin Triple Tuner: DVB-C, DVB-S2, DVB-T2

- Motionflow XR 1000Hz, USB-Aufnahme

- Android TV mit Google Assistant und Zugang zu Mediatheken und Google PlayStore

- VESA-Norm: 400 x 400 mm

- 4x HDMI, 3x USB, CI+-Slot, Wi-Fi Direct, WLAN

- Abmessungen (BxHxT): ca. 190,9 x 117,5 x 43,3 cm mit Fuß

Sehr schöner Überblick über die Daten der Sony XG-Reihe:

zambullo.de/fernseher/sony-tv-xg-serie-2019-unterschiede-und-vergleich-der-uhd-lcd-fernseher-der-serie-xg.html
Zusätzliche Info
Hirsch+Ille Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
mydealzfan121215.05.2020 18:47

direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen …direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen TV. Gibt es irgendwelche Nachteile


Direct LED bedeutet nicht gleich Local Dimming bzw. FALD. Ich habe mal für jemanden einen billigen Medion-TV geholt, der war auch Direct LED, für 150 €. Denn Edge-LED oder Direct-LED sagt nur was aus in Verbindung mit Local Dimming, dann wäre das Edge-LED Local Dimming oder ein Full Array Local Dimming. Dieses Modell hat aber gar kein Local Dimming, nur Global Dimming (in sehr dunklen bzw. schwarzen Szenen werden alle LEDs auf einmal runtergedimmt).

Hier sieht man, wo der XG85 in der Hierarchie steht:

26259023-coBjU.jpg
Er ist klar unterhalb der FALD-Modelle eingeordnet (XF90, XG95).

Schauen wir uns mal bei RTINGS an, was sich vom XG85 zum XG95 alles verändert:

rtings.com/tv/…0.1

Den nativen Panelkontrast lassen wir mal außen vor, der ist beim 85"er mit VA-Panel besser, dafür hellt er von der Seite gesehen früher auf.

Aber was einem auffallen sollte, die besonders für HDR-Inhalte so wichtige Spitzenhelligkeit ist dramatisch geringer, und es fehlt eben das Local Dimming. Eine hohe Spitzenhelligkeit sowie ein Local Dimming sind für HDR-Inhalte jedoch fast essentiell. Erst damit kann man gleichzeitig sehr helle Objekte darstellen und dunkle Stellen im Rest des Bildes zonenweise über die Hintergrundbeleuchtung dimmen.

Die Sache ist nämlich die, wird HDR zugespielt (d.h. HDR-Metadaten sind mit im Datenstrom enthalten), schaltet der TV die Hintergrundbeleuchtung erstmal auf Volldampf, und auch einige andere Optionen, die Bildhelligkeit kosten würden. Dies machen alle HDR-fähigen TVs so, denn dadurch steht die maximale Spitzenhelligkeit jederzeit zum Abruf bereit. Die Kontrolle über die Bildhelligkeit geht ab dem Punkt quasi über zum HDR-Signal, so wie es eben beim HDR-Mastering festgelegt wurde. Weil das Bild dabei die meiste Zeit bei normalen Bildinhalten ohne HDR-Effekte ziemlich dunkel eingepegelt wird, hat man trotzdem kein dauerhaft helles oder blendendes Bild. Eine hohe Spitzenhelligkeit wird meist nur kurz ausgereizt bzw. eher in kleineren Bildbereichen.

Was passiert aber jetzt mit einem Modell ohne Local Dimming? Auch dort springt, sobald HDR erkannt wird, Hintergrundbeleuchtung auf Maximum. Denn auch diese Modelle sind ja offiziell HDR-fähig und müssen bei HDR-Inhalten so vorgehen. Da aber kein Local Dimming die LEDs der Hintergrundbeleuchtung in den dunklen Bildbereichen dimmen kann, werden dunkle Bildbereiche aufgehellt. Halt wie es zu erwarten wäre, wenn man die Bildhelligkeit auf Anschlag stellt. Trotzdem kann man aber die hellen Bildinhalte nicht hell genug anzeigen, da höchstens mal die Hälfte der realen Spitzenhelligkeit eines wirklich voll HDR-fähigen Modells erreicht wird. Resultat: Das HDR-Bild sieht dunkler und gleichzeitig flauer aus als die SDR-Version des selben Inhalts -> unbrauchbar, man hat null HDR-Effekt. Ein hoher Dynamikbereich klappt nur, wenn die Spitzenhelligkeit hoch ist und gleichzeitig der Schwarzwert niedrig gehalten kann in der selben Bildszene.

Was heißt das alles? Dass dieser TV für normales TV und SDR-Inhalte zu gebrauchen ist. Aber man sollte nicht denken, dass man damit HDR-Inhalte gut darstellen kann. Man wird da keinerlei Aha-Effekt bekommen, es könnte sogar schlechter aussehen als die SDR-Version.

Wer also in Zukunft auch die neuen UHD+HDR-Inhalte vernünftig nutzen will, muss man was anlegen für ein Mittelklassemodell wie Sony XF90, XG95, Samsung Q70R und so weiter. Diese kleineren Modelle ziehen bei HDR die Salami alle nicht vom Teller. Sind für normales Fernsehen usw. natürlich gut zu gebrauchen, aber bei HDR darf man nichts erwarten.

Hier noch mein Thread zu den Sony-Einstellungen: Sony: Bildeinstellungen erklärt oder "das perfekte Bild"
91 Kommentare
direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen TV. Gibt es irgendwelche Nachteile
Warum wurde der Vergleichspreis auf 2003 Euro geändert? Bei idealo für 2222 Euro
mydealzfan121215.05.2020 18:47

direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen …direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen TV. Gibt es irgendwelche Nachteile


Sicherlich gibt es Nachteile. Weiche es aber gibt kann ich dir aber leider nicht sagen.
Nachteile hat jeder tv. Wenn man den vergleicht hat ein anderer Sony Fernseher bessere Funktionen aber für den Preis HOT!!!
mydealzfan121215.05.2020 18:47

direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen …direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen TV. Gibt es irgendwelche Nachteile


Also ich hadere mit meiner Kaufentscheidung zwischen diesem hier und dem LG 86“ Angebot. Vorteil m.E. hier: ist leicht dünner und hat ein VA-Panel. Dafür hat der LG HDMI 2.1
Abgelaufen? Kann man doch noch zu dem Preis in den Warenkorb legen...
BritneySpearsmagdich15.05.2020 18:54

Abgelaufen? Kann man doch noch zu dem Preis in den Warenkorb legen...


Hab‘ mich verklickt- wollte eigentlich den Vergleichspreis wieder ändern und bin auf abgelaufen gekommen.
Procos15.05.2020 18:56

Hab‘ mich verklickt- wollte eigentlich den Vergleichspreis wieder ändern un …Hab‘ mich verklickt- wollte eigentlich den Vergleichspreis wieder ändern und bin auf abgelaufen gekommen.


Der Vergleichspreis wurde von der Moderation überprüft und so angepasst, also bitte da nicht dran herumfummeln.
Barney15.05.2020 18:59

Der Vergleichspreis wurde von der Moderation überprüft und so angepasst, a …Der Vergleichspreis wurde von der Moderation überprüft und so angepasst, also bitte da nicht dran herumfummeln.


Ahh, ok - dann mach ich das auch nicht. Aber woher kommt der Preis?
mydealz_alpaka15.05.2020 19:08

Der stammt von hier: …Der stammt von hier: https://preisvergleich.check24.de/4k-ultra-hd-fernseher/sony-kd-85xg8596-85-zoll-ultra-hd-lcd-technologie-2019.html


Ahh, ok - das hab ich nicht gefunden
2% ich raste aus. Von der Ersparnis kann man sich ja was kaufen.
Simon_BanWXi15.05.2020 19:12

2% ich raste aus. Von der Ersparnis kann man sich ja was kaufen.


Hast ja recht! Bin von einem anderen Vergleichspreis ausgegangen. Bei idealo 2222 Euro. Finde den Preis trotzdem ganz ok für den TV
Bin vom 65er samsung auf den Sony umgestiegen. Habe es nicht bereut. Der Ärger mit der Frau hat sich gelohnt
HDMI 2.1 spricht m.E. für den LG zu einem ähnlichen Preis
BigBen7815.05.2020 19:27

HDMI 2.1 spricht m.E. für den LG zu einem ähnlichen Preis


Ja, kann schon sein. Aber wofür brauche ich HDMI 2.1? Der Sony hier hat dafür ein VA Panel mit besseren Schwarzwerten anstatt einem IPS Panel beim LG. Mache mir die Entscheidung zwischen beiden TV‘s nicht leicht
Procos15.05.2020 19:45

Ja, kann schon sein. Aber wofür brauche ich HDMI 2.1? Der Sony hier hat …Ja, kann schon sein. Aber wofür brauche ich HDMI 2.1? Der Sony hier hat dafür ein VA Panel mit besseren Schwarzwerten anstatt einem IPS Panel beim LG. Mache mir die Entscheidung zwischen beiden TV‘s nicht leicht


Verstehe ich absolut. Ist ja auch eine gewisse Investition.

Vielleicht spricht die Magic Remote für den LG...?
Warum gibts nie 85XG9505 Angebote?
2% ... manchmal mein ich et klemmt irgendwo.
Weil der xg9505 noch besser ist daher erst die "älteren "verkaufen.die müssen die Lager leer bekommen
letzte Woche für 2149 bestellt
HUNTER849115.05.2020 20:38

letzte Woche für 2149 bestellt


Hast Du ihn schon? Kannst du etwas über die Bildqualität sagen?
Ich habe den seit über einen Monat. Toller TV. Würde ihn jederzeit wieder kaufen und besser als der LG mit IPS-Display
mydealzfan121215.05.2020 18:47

direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen …direct led, die größe und sonstigen Daten sprechen eigentlichen für diesen TV. Gibt es irgendwelche Nachteile


Direct LED bedeutet nicht gleich Local Dimming bzw. FALD. Ich habe mal für jemanden einen billigen Medion-TV geholt, der war auch Direct LED, für 150 €. Denn Edge-LED oder Direct-LED sagt nur was aus in Verbindung mit Local Dimming, dann wäre das Edge-LED Local Dimming oder ein Full Array Local Dimming. Dieses Modell hat aber gar kein Local Dimming, nur Global Dimming (in sehr dunklen bzw. schwarzen Szenen werden alle LEDs auf einmal runtergedimmt).

Hier sieht man, wo der XG85 in der Hierarchie steht:

26259023-coBjU.jpg
Er ist klar unterhalb der FALD-Modelle eingeordnet (XF90, XG95).

Schauen wir uns mal bei RTINGS an, was sich vom XG85 zum XG95 alles verändert:

rtings.com/tv/…0.1

Den nativen Panelkontrast lassen wir mal außen vor, der ist beim 85"er mit VA-Panel besser, dafür hellt er von der Seite gesehen früher auf.

Aber was einem auffallen sollte, die besonders für HDR-Inhalte so wichtige Spitzenhelligkeit ist dramatisch geringer, und es fehlt eben das Local Dimming. Eine hohe Spitzenhelligkeit sowie ein Local Dimming sind für HDR-Inhalte jedoch fast essentiell. Erst damit kann man gleichzeitig sehr helle Objekte darstellen und dunkle Stellen im Rest des Bildes zonenweise über die Hintergrundbeleuchtung dimmen.

Die Sache ist nämlich die, wird HDR zugespielt (d.h. HDR-Metadaten sind mit im Datenstrom enthalten), schaltet der TV die Hintergrundbeleuchtung erstmal auf Volldampf, und auch einige andere Optionen, die Bildhelligkeit kosten würden. Dies machen alle HDR-fähigen TVs so, denn dadurch steht die maximale Spitzenhelligkeit jederzeit zum Abruf bereit. Die Kontrolle über die Bildhelligkeit geht ab dem Punkt quasi über zum HDR-Signal, so wie es eben beim HDR-Mastering festgelegt wurde. Weil das Bild dabei die meiste Zeit bei normalen Bildinhalten ohne HDR-Effekte ziemlich dunkel eingepegelt wird, hat man trotzdem kein dauerhaft helles oder blendendes Bild. Eine hohe Spitzenhelligkeit wird meist nur kurz ausgereizt bzw. eher in kleineren Bildbereichen.

Was passiert aber jetzt mit einem Modell ohne Local Dimming? Auch dort springt, sobald HDR erkannt wird, Hintergrundbeleuchtung auf Maximum. Denn auch diese Modelle sind ja offiziell HDR-fähig und müssen bei HDR-Inhalten so vorgehen. Da aber kein Local Dimming die LEDs der Hintergrundbeleuchtung in den dunklen Bildbereichen dimmen kann, werden dunkle Bildbereiche aufgehellt. Halt wie es zu erwarten wäre, wenn man die Bildhelligkeit auf Anschlag stellt. Trotzdem kann man aber die hellen Bildinhalte nicht hell genug anzeigen, da höchstens mal die Hälfte der realen Spitzenhelligkeit eines wirklich voll HDR-fähigen Modells erreicht wird. Resultat: Das HDR-Bild sieht dunkler und gleichzeitig flauer aus als die SDR-Version des selben Inhalts -> unbrauchbar, man hat null HDR-Effekt. Ein hoher Dynamikbereich klappt nur, wenn die Spitzenhelligkeit hoch ist und gleichzeitig der Schwarzwert niedrig gehalten kann in der selben Bildszene.

Was heißt das alles? Dass dieser TV für normales TV und SDR-Inhalte zu gebrauchen ist. Aber man sollte nicht denken, dass man damit HDR-Inhalte gut darstellen kann. Man wird da keinerlei Aha-Effekt bekommen, es könnte sogar schlechter aussehen als die SDR-Version.

Wer also in Zukunft auch die neuen UHD+HDR-Inhalte vernünftig nutzen will, muss man was anlegen für ein Mittelklassemodell wie Sony XF90, XG95, Samsung Q70R und so weiter. Diese kleineren Modelle ziehen bei HDR die Salami alle nicht vom Teller. Sind für normales Fernsehen usw. natürlich gut zu gebrauchen, aber bei HDR darf man nichts erwarten.

Hier noch mein Thread zu den Sony-Einstellungen: Sony: Bildeinstellungen erklärt oder "das perfekte Bild"
Mike50015.05.2020 21:47

Direct LED bedeutet nicht gleich Local Dimming bzw. FALD. Ich habe mal für …Direct LED bedeutet nicht gleich Local Dimming bzw. FALD. Ich habe mal für jemanden einen billigen Medion-TV geholt, der war auch Direct LED, für 150 €. Denn Edge-LED oder Direct-LED sagt nur was aus in Verbindung mit Local Dimming, dann wäre das Edge-LED Local Dimming oder ein Full Array Local Dimming. Dieses Modell hat aber gar kein Local Dimming, nur Global Dimming (in sehr dunklen bzw. schwarzen Szenen werden alle LEDs auf einmal runtergedimmt).Hier sieht man, wo der XG85 in der Hierarchie steht:[Bild] Er ist klar unterhalb der FALD-Modelle eingeordnet (XF90, XG95). Schauen wir uns mal bei RTINGS an, was sich vom XG85 zum XG95 alles verändert:https://www.rtings.com/tv/tools/compare/sony-x850g-vs-sony-x950g/895/764?usage=10135&threshold=0.1Den nativen Panelkontrast lassen wir mal außen vor, der ist beim 85"er mit VA-Panel besser, dafür hellt er von der Seite gesehen früher auf.Aber was einem auffallen sollte, die besonders für HDR-Inhalte so wichtige Spitzenhelligkeit ist dramatisch geringer, und es fehlt eben das Local Dimming. Eine hohe Spitzenhelligkeit sowie ein Local Dimming sind für HDR-Inhalte jedoch fast essentiell. Erst damit kann man gleichzeitig sehr helle Objekte darstellen und dunkle Stellen im Rest des Bildes zonenweise über die Hintergrundbeleuchtung dimmen.Die Sache ist nämlich die, wird HDR zugespielt (d.h. HDR-Metadaten sind mit im Datenstrom enthalten), schaltet der TV die Hintergrundbeleuchtung erstmal auf Volldampf, und auch einige andere Optionen, die Bildhelligkeit kosten würden. Dies machen alle HDR-fähigen TVs so, denn dadurch steht die maximale Spitzenhelligkeit jederzeit zum Abruf bereit. Die Kontrolle über die Bildhelligkeit geht ab dem Punkt quasi über zum HDR-Signal, so wie es eben beim HDR-Mastering festgelegt wurde. Weil das Bild dabei die meiste Zeit bei normalen Bildinhalten ohne HDR-Effekte ziemlich dunkel eingepegelt wird, hat man trotzdem kein dauerhaft helles oder blendendes Bild. Eine hohe Spitzenhelligkeit wird meist nur kurz ausgereizt bzw. eher in kleineren Bildbereichen.Was passiert aber jetzt mit einem Modell ohne Local Dimming? Auch dort springt, sobald HDR erkannt wird, Hintergrundbeleuchtung auf Maximum. Denn auch diese Modelle sind ja offiziell HDR-fähig und müssen bei HDR-Inhalten so vorgehen. Da aber kein Local Dimming die LEDs der Hintergrundbeleuchtung in den dunklen Bildbereichen dimmen kann, werden dunkle Bildbereiche aufgehellt. Halt wie es zu erwarten wäre, wenn man die Bildhelligkeit auf Anschlag stellt. Trotzdem kann man aber die hellen Bildinhalte nicht hell genug anzeigen, da höchstens mal die Hälfte der realen Spitzenhelligkeit eines wirklich voll HDR-fähigen Modells erreicht wird. Resultat: Das HDR-Bild sieht dunkler und gleichzeitig flauer aus als die SDR-Version des selben Inhalts -> unbrauchbar, man hat null HDR-Effekt. Ein hoher Dynamikbereich klappt nur, wenn die Spitzenhelligkeit hoch ist und gleichzeitig der Schwarzwert niedrig gehalten kann in der selben Bildszene.Was heißt das alles? Dass dieser TV für normales TV und SDR-Inhalte zu gebrauchen ist. Aber man sollte nicht denken, dass man damit HDR-Inhalte gut darstellen kann. Man wird da keinerlei Aha-Effekt bekommen, es könnte sogar schlechter aussehen als die SDR-Version.Wer also in Zukunft auch die neuen UHD+HDR-Inhalte vernünftig nutzen will, muss man was anlegen für ein Mittelklassemodell wie Sony XF90, XG95, Samsung Q70R und so weiter. Diese kleineren Modelle ziehen bei HDR die Salami alle nicht vom Teller. Sind für normales Fernsehen usw. natürlich gut zu gebrauchen, aber bei HDR darf man nichts erwarten.Hier noch mein Thread zu den Sony-Einstellungen: Sony: Bildeinstellungen erklärt oder "das perfekte Bild"


top fanke für die Aufklärung
Mike50015.05.2020 21:47

Direct LED bedeutet nicht gleich Local Dimming bzw. FALD. Ich habe mal für …Direct LED bedeutet nicht gleich Local Dimming bzw. FALD. Ich habe mal für jemanden einen billigen Medion-TV geholt, der war auch Direct LED, für 150 €. Denn Edge-LED oder Direct-LED sagt nur was aus in Verbindung mit Local Dimming, dann wäre das Edge-LED Local Dimming oder ein Full Array Local Dimming. Dieses Modell hat aber gar kein Local Dimming, nur Global Dimming (in sehr dunklen bzw. schwarzen Szenen werden alle LEDs auf einmal runtergedimmt).Hier sieht man, wo der XG85 in der Hierarchie steht:[Bild] Er ist klar unterhalb der FALD-Modelle eingeordnet (XF90, XG95). Schauen wir uns mal bei RTINGS an, was sich vom XG85 zum XG95 alles verändert:https://www.rtings.com/tv/tools/compare/sony-x850g-vs-sony-x950g/895/764?usage=10135&threshold=0.1Den nativen Panelkontrast lassen wir mal außen vor, der ist beim 85"er mit VA-Panel besser, dafür hellt er von der Seite gesehen früher auf.Aber was einem auffallen sollte, die besonders für HDR-Inhalte so wichtige Spitzenhelligkeit ist dramatisch geringer, und es fehlt eben das Local Dimming. Eine hohe Spitzenhelligkeit sowie ein Local Dimming sind für HDR-Inhalte jedoch fast essentiell. Erst damit kann man gleichzeitig sehr helle Objekte darstellen und dunkle Stellen im Rest des Bildes zonenweise über die Hintergrundbeleuchtung dimmen.Die Sache ist nämlich die, wird HDR zugespielt (d.h. HDR-Metadaten sind mit im Datenstrom enthalten), schaltet der TV die Hintergrundbeleuchtung erstmal auf Volldampf, und auch einige andere Optionen, die Bildhelligkeit kosten würden. Dies machen alle HDR-fähigen TVs so, denn dadurch steht die maximale Spitzenhelligkeit jederzeit zum Abruf bereit. Die Kontrolle über die Bildhelligkeit geht ab dem Punkt quasi über zum HDR-Signal, so wie es eben beim HDR-Mastering festgelegt wurde. Weil das Bild dabei die meiste Zeit bei normalen Bildinhalten ohne HDR-Effekte ziemlich dunkel eingepegelt wird, hat man trotzdem kein dauerhaft helles oder blendendes Bild. Eine hohe Spitzenhelligkeit wird meist nur kurz ausgereizt bzw. eher in kleineren Bildbereichen.Was passiert aber jetzt mit einem Modell ohne Local Dimming? Auch dort springt, sobald HDR erkannt wird, Hintergrundbeleuchtung auf Maximum. Denn auch diese Modelle sind ja offiziell HDR-fähig und müssen bei HDR-Inhalten so vorgehen. Da aber kein Local Dimming die LEDs der Hintergrundbeleuchtung in den dunklen Bildbereichen dimmen kann, werden dunkle Bildbereiche aufgehellt. Halt wie es zu erwarten wäre, wenn man die Bildhelligkeit auf Anschlag stellt. Trotzdem kann man aber die hellen Bildinhalte nicht hell genug anzeigen, da höchstens mal die Hälfte der realen Spitzenhelligkeit eines wirklich voll HDR-fähigen Modells erreicht wird. Resultat: Das HDR-Bild sieht dunkler und gleichzeitig flauer aus als die SDR-Version des selben Inhalts -> unbrauchbar, man hat null HDR-Effekt. Ein hoher Dynamikbereich klappt nur, wenn die Spitzenhelligkeit hoch ist und gleichzeitig der Schwarzwert niedrig gehalten kann in der selben Bildszene.Was heißt das alles? Dass dieser TV für normales TV und SDR-Inhalte zu gebrauchen ist. Aber man sollte nicht denken, dass man damit HDR-Inhalte gut darstellen kann. Man wird da keinerlei Aha-Effekt bekommen, es könnte sogar schlechter aussehen als die SDR-Version.Wer also in Zukunft auch die neuen UHD+HDR-Inhalte vernünftig nutzen will, muss man was anlegen für ein Mittelklassemodell wie Sony XF90, XG95, Samsung Q70R und so weiter. Diese kleineren Modelle ziehen bei HDR die Salami alle nicht vom Teller. Sind für normales Fernsehen usw. natürlich gut zu gebrauchen, aber bei HDR darf man nichts erwarten.Hier noch mein Thread zu den Sony-Einstellungen: Sony: Bildeinstellungen erklärt oder "das perfekte Bild"


WOW - gut erklärt . Das habe ich jetzt endlich mal verstanden!

Wo bekomme ich den HDR Zuspielung? Kann das Sky oder Netflix? Ansonsten wäre das für mich eher nicht so wichtig...
Netflix auf jeden Fall, da sind schon sehr viele Inhalte in HDR (genauer gesagt, Dolby Vision HDR). Und mit dem richtigen TV-Modell macht das auch sehr viel her. "Unser Planet" in 4K und Dolby Vision ist auf meinem 65"er XF90 einfach eine Wucht.

Quasi alle Streaming-Anbieter setzen sehr stark auf UHD+HDR-Inhalte. Wegen Sky habe ich das hier gefunden: 4kfilme.de/sky…20/

Selbst wenn es dort jetzt noch nicht so ist, wird das ja in Zukunft immer wichtiger. Die reine 4K-Auflösung ist nicht so bedeutend wie der Sprung von SDR zu HDR. Mit HDR wird ja zum ersten Mal seit der Röhrenfernseher-Zeit der Dynamikumfang erweitert (also die Spanne zwischen Schwarzwert und maximaler Helligkeit).

Natürlich wird auch für den XG85 das Feature HDR erwähnt. Aber HDR-Support ist schnell und einfach erreicht, der TV muss dafür im Grunde nur die HDR-Metadaten verstehen und verarbeiten können. Aber es werden keinerlei Mindestspitzenhelligkeiten oder Mindestkontrastverhältnisse vorausgesetzt, und auch ob und wie das Local Dimming funktioniert ist egal. Er muss auch kein 10bit-Panel haben, sondern nur die interne Verarbeitung muss in 10bit erfolgen können. Oder anders gesagt: Vom reinen HDR-Support lässt sich nicht auf die Darstellungsqualität von HDR-Inhalten schließen. Diese kann man nur erfahren, indem man vernünftige Testberichte studiert.
Mike50015.05.2020 22:04

Netflix auf jeden Fall, da sind schon sehr viele Inhalte in HDR (genauer …Netflix auf jeden Fall, da sind schon sehr viele Inhalte in HDR (genauer gesagt, Dolby Vision HDR). Und mit dem richtigen TV-Modell macht das auch sehr viel her. "Unser Planet" in 4K und Dolby Vision ist auf meinem 65"er XF90 einfach eine Wucht.Quasi alle Streaming-Anbieter setzen sehr stark auf UHD+HDR-Inhalte. Wegen Sky habe ich das hier gefunden: https://www.4kfilme.de/sky-hdr-video-update-fruehestens-ende-2020/Selbst wenn es dort jetzt noch nicht so ist, wird das ja in Zukunft immer wichtiger. Die reine 4K-Auflösung ist nicht so bedeutend wie der Sprung von SDR zu HDR. Mit HDR wird ja zum ersten Mal seit der Röhrenfernseher-Zeit der Dynamikumfang erweitert (also die Spanne zwischen Schwarzwert und maximaler Helligkeit).Natürlich wird auch für den XG85 das Feature HDR erwähnt. Aber HDR-Support ist schnell und einfach erreicht, der TV muss dafür im Grunde nur die HDR-Metadaten verstehen und verarbeiten können. Aber es werden keinerlei Mindestspitzenhelligkeiten oder Mindestkontrastverhältnisse vorausgesetzt, und auch ob und wie das Local Dimming funktioniert ist egal. Er muss auch kein 10bit-Panel haben, sondern nur die interne Verarbeitung muss in 10bit erfolgen können. Oder anders gesagt: Vom reinen HDR-Support lässt sich nicht auf die Darstellungsqualität von HDR-Inhalten schließen. Diese kann man nur erfahren, indem man vernünftige Testberichte studiert.


Super, Danke - verstanden! Aber ist das ein Aufpreis zum 85XG9505 in Höhe von rund 1.300 Euro wert?
Procos15.05.2020 20:39

Hast Du ihn schon? Kannst du etwas über die Bildqualität sagen?


Hab aktuell den 75" xE 8596, Sony hat immer geile Bilder. gerade die 100herz Teile eignen sich hervorragend zum zocken und 4k gammeln explizit die Farben bekommt sony sehr gut hin

Das war der Grund warum ich dann doch den xH 8096 abbestellt habe, 50hz panel

Für knapp 2k ist der Fernseher in 85 Zoll bestimmt ne wucht:)

Zur Erläuterung die Generationen sind xE, xF, xG, xH

Die 8096 8596 90irgendwas und 95irgendwas
Stehen für die Hardware

Sprich der xg8596 ist sony Flaggschiff im mittelklasse Segment

Wer Spitzenklasse will muss den 90 95 er nehmen
Oh jemand anderes hat schon vorher detaillierter geposted,

Für alle die Angst haben vor den va panel also bei Media Markt ist die Seiten Aufhellung minimal!
Procos15.05.2020 22:08

Super, Danke - verstanden! Aber ist das ein Aufpreis zum 85XG9505 in Höhe …Super, Danke - verstanden! Aber ist das ein Aufpreis zum 85XG9505 in Höhe von rund 1.300 Euro wert?



Tja, eine potente und zonenweise dimmbare Hintergrundbeleuchtung kostet halt. Und bei 85" sind die Aufpreise natürlich enorm. Will man HDR-Inhalte überzeugend darstellen, ist so ein Aufwand bei der Technik leider ein Muss. Ansonsten muss man sich die nächsten Jahre auf SDR- (Nicht-HDR-) Inhalte beschränken, denn mit HDR-Inhalten wird man nicht glücklich werden. Bzw. man wird sich immer verwundert fragen, was denn an HDR so toll sein soll. Dieses Modell kann aber nun mal höchstens ein "HDR Light" darstellen. Von HDR abgesehen kann man natürlich daran seine Freude haben.
Mike50015.05.2020 22:18

Tja, eine potente und zonenweise dimmbare Hintergrundbeleuchtung kostet …Tja, eine potente und zonenweise dimmbare Hintergrundbeleuchtung kostet halt. Und bei 85" sind die Aufpreise natürlich enorm. Will man HDR-Inhalte überzeugend darstellen, ist so ein Aufwand bei der Technik leider ein Muss. Ansonsten muss man sich die nächsten Jahre auf SDR- (Nicht-HDR-) Inhalte beschränken, denn mit HDR-Inhalten wird man nicht glücklich werden. Bzw. man wird sich immer verwundert fragen, was denn an HDR so toll sein soll. Dieses Modell kann aber nun mal höchstens ein "HDR Light" darstellen. Von HDR abgesehen kann man natürlich daran seine Freude haben.


Ok, Du scheinst echt Ahnung zu haben . Ich habe leider nur 2k€. Wen würdest Du denn nehmen: den LG 86UN85006 oder den Sony 85XG8596 hier? Will unbedingt einen 85/86 Zoll TV... Danke
Ich habe den Fernseher seit 3 Monaten aber 350€ mehr bezahlt. Habe den Kauf nicht bereut. Dieser hier macht ein deutlich besseres Bild als der LG. Das Bild des LGs wirkte blass. Hängt an der Wand. Das Biest ist aber schwer und sperrig. Leider gewöhnt man sich selbst an diese Größe recht schnell. Zuerst war ich eingeschüchtert
Procos15.05.2020 22:23

Ok, Du scheinst echt Ahnung zu haben . Ich habe leider nur 2k€. Wen w …Ok, Du scheinst echt Ahnung zu haben . Ich habe leider nur 2k€. Wen würdest Du denn nehmen: den LG 86UN85006 oder den Sony 85XG8596 hier? Will unbedingt einen 85/86 Zoll TV... Danke


Wenn, dann den Sony. Sony hat für mich die beste Bildaufbereitung. LG hat eh nicht die besten LCDs, die haben mehr Priorität auf die OLEDs.

Übrigens, ich wollte nicht suggerieren, dass die aufwändigere Hintergrundbeleuchtung beim XG95 über 1000 € kostet für Sony. Nein, die machen bei diesen Diagonalen kräftig Reibach, die Gewinnmargen sind dort höher. Ein 85"er XG95, die Kundschaft, die so einen TV will, lässt sich besser melken als der Mainstream-Käufer.
Kmirf15.05.2020 22:23

Ich habe den Fernseher seit 3 Monaten aber 350€ mehr bezahlt. Habe den K …Ich habe den Fernseher seit 3 Monaten aber 350€ mehr bezahlt. Habe den Kauf nicht bereut. Dieser hier macht ein deutlich besseres Bild als der LG. Das Bild des LGs wirkte blass. Hängt an der Wand. Das Biest ist aber schwer und sperrig. Leider gewöhnt man sich selbst an diese Größe recht schnell. Zuerst war ich eingeschüchtert



Hab ihn auch zuhause. Bin rundum zufrieden. Verträgt sich auch mit einer Vu+ und den anderen Verdächtigen (Fire TV, X-Box, PS4 und PC) wunderbar. Klare Kaufempfehlung von mir!
Ducatisti16.05.2020 10:05

Hab ihn auch zuhause. Bin rundum zufrieden. Verträgt sich auch mit einer …Hab ihn auch zuhause. Bin rundum zufrieden. Verträgt sich auch mit einer Vu+ und den anderen Verdächtigen (Fire TV, X-Box, PS4 und PC) wunderbar. Klare Kaufempfehlung von mir!


Ein 4K Apple TV dran, besser gehts nicht. Dazu noch SkyQ App
Ab morgen gibt es hier die 300 Euro Direktabzug im Warenkorb- somit neuer Dealpreis 1.655 € plus evtl. VSK
26384525-sWPbu.jpg
Scheint noch nicht zu funktionieren..
26387075-oJRv0.jpg
Jetzt geht es
Dimsi25.05.2020 08:53

Scheint noch nicht zu funktionieren..


Hast Du zugeschlagen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text