SONY - PRS-T2 eBook Reader
319°Abgelaufen

SONY - PRS-T2 eBook Reader

36
eingestellt am 3. Jan 2013heiß seit 3. Jan 2013
mydealz.de/dea…470

hier war der deals für 99euro leider ist kein mehr da deswegen habe ich weiter gesucht und hier was für 109 euro VK 2,95euro gefunden. wer noch günstiger anbieten kann, würde mich sehr freuen.

Ultraflacher und leichter Reader mit erstklassigem Touchscreen in Papieroptik und Wi-Fi®

- Mit nur 164 Gramm ist das Gerät dünn, leicht und passt in jede Tasche.
- Das E-Ink® Pearl Display mit Blendschutz und in Papieroptik sorgt für ein echt natürliches Leseerlebnis.
- Entdecken Sie dank dem hochauflösenden Display in Papieroptik von Sony unglaublich klare Darstellung des Textes sowie makelloses und unkompliziertes Umblättern.
- Mit nur einer Akkuladung können Sie sich auf bis zu acht Wochen unbeschwerten Lesespaß freuen.
- Dank Wi-Fi® können Sie sofort auf Websites wie Wikipedia® und Google® zugreifen.

15,2 cm (6") E-Ink® Pearl Display mit Blendeschutz (800 x 600)
2 GB integrierter Speicher, erw. über microSD
WLAN 802.11b/g/n, USB
Kompatible Formate: JPEG, GIF, PNG, BMP, EPUB E-Books, Adobe® PDF
Abmessungen: 110 x 173 x 9,1mm
Gewicht: 164 g

36 Kommentare

guter preis

gab es doch in letzter Zeit für 99€…

schaudio

gab es doch in letzter Zeit für 99€…



yep

Zu teuer, für 20€ mehr gibt es wesentlich bessere Geräte (Kindle Paperwhite, Kobo Glo).

Verfasser

darüber habe ich erwähnt, bitte genau mein deal lesen

schaudio

gab es doch in letzter Zeit für 99€…

Wenn du die VSK noch in den Dealpreis einrechnest, gibts auch von mir ein hot

Verfasser

kindle und kobo habe ich schon bei saturn gesehen sind noch billiger

Verfasser

Schemen

Wenn du die VSK noch in den Dealpreis einrechnest, gibts auch von mir ein hot

danke korrigiert

Verfasser

schaudio

gab es doch in letzter Zeit für 99€…


das weiss ich schon selbe aber zurzeit gibt es kein ebook reader sony für 99€ mehr und zurzeit ist 109€ aktuell, das wort "es gab" schon vorbei. wenn du für 99€ finden kannst würde ich gerne eine kaufen

nico911

Zu teuer, für 20€ mehr gibt es wesentlich bessere Geräte (Kindle Paperwhite, Kobo Glo).


Der Preis für den Sony ist gut, aber du hast recht:
Der qualitativ beste Reader ist der amazon kindle paperwhite (mit Hintergrundbeleuchtung); er kann - ohne calibre - aber z.B. keine onleihe.de-Bücher anzeigen.
Eine echte Alternativen ist der Kobo Glo, der aber keine Amazon-Bücher kann und der Sony PRS T2 (ohne Hintergrundbeleuchtung).

ALTERNATIVE: Ein multifunktionales Tablet wie das Nexus 7!

warum dieser e-ink reader anstatt des kindles? nur damit man nicht bei amazon kaufen muss, da die ja so wenig auswahl haben? O.o

Das Nexus hat aber kein e-ink Technologie, also kann man vieles Lesen knicken.... Das ist doch aber der Grund warum man nen Ebook Reader kauft. Kindle nix dran auszusetzen außer nicht epub kompatibel und nur Amazon - fähig (ohne Calibri). Kobo glow wie Kindle aber ohne gute PDF-Darstellung. Sony schlechtere Auflösung, keine Hintergrundbeleuchtung, aber PDF-Flow! Möge derjenige entscheiden, was er haben will!

letzt mal wollte ich für 99€ kaufen leider verpasst damit dieses deal HOT ist

Ich denke, der Sony wird in spätestens 2 Wochen wieder irgendwo für 99 Euro im Angebot sein und in 2-3 Monaten regulär so kosten.
Die Konkurrrenz vor allem mit Beleuchtung ( ob sinnvoll oder nicht ) ist halt schon groß.

Ich hatte einen, war Ok, aber lese lieber auf meinem Archos 8", meistens aber eher AbendsHalbdunkel im, und nur für den Sommer im Freien, wo er unbestritten seine Vorteile hat, wollte ich ihn nicht behhalten. Ich finde, man kann auf einem Tablet auch durchaus mal mehrere Stunden lesen.

Nur meine Meinung
karlerudi

1 Erfinder gibt es , Und jede Marke macht es nach , so ist das leben

Neee brauch ich net mehr, hab ja nen Kindle gewonnen

Ich bin grad immer am überlegen, so ein Teil zu kaufen.

Aber hab heute mal ein eBook auf meinem Samsung Galaxy Note 1 (N7000) angeschaut ...

Schwachsinn, sich da noch ein eBook Reader zu kaufen.

1. Kostet zusätzlich Geld
2. Ist weniger Handlich als das Note.

Außerdem mag ich keine so langen Textseiten.

eReader sind doch super. Sie sind leicht und kosten kein Geld im Vgl. zu einem tablett/ ipad, was ich nicht an den Strand schleppen würde. Ausserdem kann man durch die wenigen Funktionen sich wirklich auf das Buch konzentrieren und sich rein auf den Text konzentrieren. Pures Lesevergnügen eben. Ob nun Amazon oder Sony etc. kommt darauf an zu welchen eBook Quellen man persönlich präferiert. Das System von Amazon finde ich gut und ist idiotensicher zu handhaben, das von Sony begünstigt durch die Vielzahl der Formate so ziemlich jede Quelle. Ist eben Geschmacksache sowie auch eine Frage des Geldbeutels. Die Möglichkeit zu Onleihe.de würde ich nicht missen wollen, je nach Bibliothek aber leider auch mit Wartezeiten verbunden.

ich hatte über die Weihnachtszeit den Eindruck, das Teil in jedem Laden in den ich ging (offline) für 99€ zu sehen. Aber da ich da in so viele Läden gerannt bin und nicht vorhatte es zu kaufen und es mir nicht notiert habe, wäre ich jetzt auch nicht imstande, mit Sicherheit einen zu nennen, wo er gerade für 99€ zu haben ist. Aber für 112 würde ich ihn definitiv nicht kaufen. In spätestens einer Woche ist er hier wieder für 99€ in nem Deal drin.

Hier ist dein kostenloses unsichtbares rosa Rentier,
aber der 3-stellige Preis ist nicht der Burner - man ist eben verwöhnt von den letzten Wochen

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du auf einem Tablet/Smartphone-Mix mehrere Stunden am Stück lesen willst.

Klar, um ab und zu mal kurz in der Bahn nen Artikel zu lesen oder so ist das sicher praktischer als ein ereader. Ab zum wirklich "ernsthaften" Bücher lesen taugt es einfach nicht. Es sind einfach verschiedene Einsatzgebiete. Dazu kommt auch wieder, dass die Tatsache, dass ein ereader eben nichts kann außer dir Bücher anzuzeigen durchaus einen Vorteil hat, da man sonst doch wieder nur von irgendwelchen Notifications, SMS oder sonstwas abgelenkt ist.

EthanHunt

Ich bin grad immer am überlegen, so ein Teil zu kaufen. Aber hab heute mal ein eBook auf meinem Samsung Galaxy Note 1 (N7000) angeschaut ...Schwachsinn, sich da noch ein eBook Reader zu kaufen.1. Kostet zusätzlich Geld2. Ist weniger Handlich als das Note.Außerdem mag ich keine so langen Textseiten.

jpnb

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du auf einem Tablet/Smartphone-Mix mehrere Stunden am Stück lesen willst. Klar, um ab und zu mal kurz in der Bahn nen Artikel zu lesen oder so ist das sicher praktischer als ein ereader. Ab zum wirklich "ernsthaften" Bücher lesen taugt es einfach nicht. Es sind einfach verschiedene Einsatzgebiete. Dazu kommt auch wieder, dass die Tatsache, dass ein ereader eben nichts kann außer dir Bücher anzuzeigen durchaus einen Vorteil hat, da man sonst doch wieder nur von irgendwelchen Notifications, SMS oder sonstwas abgelenkt ist.



Du hast da ja auch deine eBook Appz ... wie z.B. das Kindle App.

Naja, sollte ich wohl, wie du schon erwähnt hast, auf dauer Probieren. Erst dann sieht man ob es mit dem Note wirklich was taugt.

Wer noch einen fast neuen PRS-T2 für 99 Euro braucht, bitte PN. Möchte meinen gerne loswerden. Habe damit nur 3 mal gelesen.

kann mir einer nen tipp geben für einen ebook reader mit e-ink (lcd tablet würde ich gerne vermeiden) für jemanden mit schlechten Augen?
hatte an ein 10 zoll gerät gedacht aber die sind ja eher rar gesteht. kann man die schriften auf den kleineren readern auch genuegend vergrössern?

um euch ein bild über die sehkraft zu machen: der mann , der den reader sucht, benutzt 800x600 an einem 23" Monitor als standardauflösung

Kann der/diejenige in einen Thalia o.ä.? Da könnte man gegebenenfalls ein paar Geräte testen. Ansonsten im Zweifelsfall mal bestellen, zurückschicken geht ja immer. Kanns mir bei den kleinen aber doch nur relativ schwer vorstellen.

Ethan: Ja, natürlich hast du da ne Kindle-App für, aber das Gerät kann trotzdem viel mehr, so dass dann irgendwann der kleine fiese Teil deines Hirns sagen wird "oh, hab ich wohl ne SMS bekommen?" oder "Ich könnte eigentlich mal kurz Twitter checken". Und dazu kommt eben die völlig andere Displaytechnologie.

lord_mortimer

kann mir einer nen tipp geben für einen ebook reader mit e-ink (lcd tablet würde ich gerne vermeiden) für jemanden mit schlechten Augen?hatte an ein 10 zoll gerät gedacht aber die sind ja eher rar gesteht. kann man die schriften auf den kleineren readern auch genuegend vergrössern?um euch ein bild über die sehkraft zu machen: der mann , der den reader sucht, benutzt 800x600 an einem 23" Monitor als standardauflösung



Kobo Glo oder Kindle Paperwhite. Ich habe aber nicht im Kopf, welcher die höhere maximale Schriftgröße erlaubt - und das schiene mir in dem Fall ausschlaggebend zu sein. PDF-Dateien jedenfalls können auf dem Paperwhite mit Zweifingergeste hochgezoomt werden. Das ist mit dem Glo geringfügig umständlicher.
Habe selbst lange über Zehnzöller nachgedacht - aus anderen Gründen -, bezweifle aber, daß es da aktuell ein im Handling konkurrenzfähiges Gerät gibt.
Das Problem ist, glaube ich, nicht primär das Geräteformat (Größe), sondern die Softwareseite: die Datenformatunterstützung - und verbunden damit auch die Frage, in welchem Format die Mehrzahl der zu lesenden Texte vorliegt.
Einfach mal recherchieren, welches der beiden Geräte den größeren Maximalfont hat. Da geht einiges - kann aber nicht abschätzen, ob das im gegebenen Fall noch hinreicht. Die Angabe der Standardauflösung sagt mir da weniger, als es eine Angabe der für Word-Dateien benutzten Schriftgröße täte.

Ich versteh abgesehen vom klaren Nutzen für die Hersteller, per Hype-Push den Umsatz anzukurbeln, nicht so ganz wieso die Reader mit Backlight (Kobo Glo, Kindle Paperwhite) aus Kundensicht irgendeinen richtigen Vorteil hätten. In Meiner Erfahrung war ja gerade das NICHT hinterbeleuchtete sondern reflektive Display (im Gegensatz zu transmissiven Diplays wie LCD/TFT die eben prinzipbedingt ein Backlight brauchen) das augenschonende. Was einem bei einem LCD-Display nach mehrstündiger Nutzung mit kleinen Schriften die Augen aussticht ist doch gerade die Hinterbeleuchtung. Das einzige Plus dieser e-ink-Reader mit backlight ist also, daß man in den seltenen Situationen, wo man wirklich kein Licht hätte und bereit ist, sich die Augen kaputtzumachen, notdürftigerweise eben doch (mit Backlight eben und damit eben nicht augenschonend) lesen kann, aber wann ist man wirklich in einer Situation, wo man gar keine Beleuchtungsmöglichkeit hat UND doch lesen will? Wann immer man externes Licht hat, erst recht im Bett, schaltet man doch lieber das Licht ein, den Augen zuliebe. Und wenn einem das egal ist, dann kauft man sich eben doch lieber ein Tablet für den Preis.

Zalgo, die Punkte mit der Augenschonung sehe ich genauso.
Aber, kleine Korrektur, die wahrscheinlich deine Frage beantwortet: Kindle Paperwhite und Kobo Glo benutzen kein Backlight, sondern das Licht kommt effektiv von der Seite (LEDs eingelassen in Rahmen). Dadurch verspricht man einen augenschonenderen Effekt als mit LED Backlight. So zumindest die Erklärung.
Ich bin trotzdem sehr froh über meinen kürzlich erworbenen Sony PRS-T2 (Weihnachtsgeschenk, 119 € bei Mediamarkt) und der Zimmerlampe.

Ok da mich das gerade interessiert hat mit dem seitlichen Licht, hab ich mal zur Beleuchtungs und Lichtführung gesucht. Wird hier erklärt:
wired.com/rev…lo/
also wohl wie Du sagst nicht so übel wie Backlighting mit seitlichem LED-Licht über PMMA-Acrylglas-Diffuser hinter dem Display (wie es etwa beim Backlighting von TFT-Displays schon seit langem die Regel ist). Wie augenschonend oder eben nicht diese neuen e-ink-Displays nun tatsächlich bei längerem Gebrauch sind, kann ich mangels Selbst-Besitz eines solchen Readers nicht sagen. Zimmerlampe ist aber sicher auch mit denen immer das beste.

findest du besser als sony? wenn ja wie kann dies kaufen?

Zalgo

Ok da mich das gerade interessiert hat mit dem seitlichen Licht, hab ich mal zur Beleuchtungs und Lichtführung gesucht. Wird hier erklärt:http://www.wired.com/reviews/2012/11/kobo-glo/also wohl wie Du sagst nicht so übel wie Backlighting mit seitlichem LED-Licht über PMMA-Acrylglas-Diffuser hinter dem Display (wie es etwa beim Backlighting von TFT-Displays schon seit langem die Regel ist). Wie augenschonend oder eben nicht diese neuen e-ink-Displays nun tatsächlich bei längerem Gebrauch sind, kann ich mangels Selbst-Besitz eines solchen Readers nicht sagen. Zimmerlampe ist aber sicher auch mit denen immer das beste.

89€

CyKoDeLiC

Wer noch einen fast neuen PRS-T2 für 99 Euro braucht, bitte PN. Möchte meinen gerne loswerden. Habe damit nur 3 mal gelesen.

nico911

Zu teuer, für 20€ mehr gibt es wesentlich bessere Geräte (Kindle Paperwhite, Kobo Glo).


Wesentlich bessere?
Nein sie haben ne Beleuchtung und ne kleinwenig bessere Auflösung (höhere Auflösung gleich mehr Stromverbrauch). Der Kindle ist auch das "Apple Gerät" unter den E Book Readern also würde ich nicht kaufen.

Das geile am Sony ist eben, dass es Android hat. Und man daher modden kann.

Zalgo

Ok da mich das gerade interessiert hat mit dem seitlichen Licht, hab ich mal zur Beleuchtungs und Lichtführung gesucht. Wird hier erklärt:http://www.wired.com/reviews/2012/11/kobo-glo/also wohl wie Du sagst nicht so übel wie Backlighting mit seitlichem LED-Licht über PMMA-Acrylglas-Diffuser hinter dem Display (wie es etwa beim Backlighting von TFT-Displays schon seit langem die Regel ist). Wie augenschonend oder eben nicht diese neuen e-ink-Displays nun tatsächlich bei längerem Gebrauch sind, kann ich mangels Selbst-Besitz eines solchen Readers nicht sagen. Zimmerlampe ist aber sicher auch mit denen immer das beste.



Nein, finde ich nicht besser als Sony. Das Sony-Teil hat einfach keine integrierte Beleuchtung, sondern man nutzt es mit externer Beleuchtung (z.B. Zimmerlampe). Das ist eh immer das augenschonendste. Die mit eingebauter Beleuchtung bringen nur dann einen Mehrwert, wenn du Situationen hast, wo du keine externe Beleuchtung haben KANNST und dennoch lesen willst. Und die Situationen hat kaum einer, daher finde ich den Mehrpreis für die eingebaute Beleuchtung nicht angemessen und würde mir eher das Sony-Teil kaufen, zumal es andere gute zusatz-Features bietet, etwa die Möglichkeit zu handgezeichneten/handgeschriebenen Notizen/Annotationen. Allerdings würde ich ein paar Tage warten, weil sicher bald wieder ein Deal zu 99€ reinflattert.

schon sind alle weg, nur jetzt für 139€ weiss

shirin

schon sind alle weg, nur jetzt für 139€ weiss


wie gesagt, in den nächsten Tagen flattert es garantiert wieder für 99€ rein.

Verfasser

shirin

schon sind alle weg, nur jetzt für 139€ weiss



wo
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text