290°
ABGELAUFEN
Sony SAL135F28 STF, der Bokeh-König, Teleobjektiv für Sony A-Mount [Amazon.de]

Sony SAL135F28 STF, der Bokeh-König, Teleobjektiv für Sony A-Mount [Amazon.de]

ElektronikAmazon Angebote

Sony SAL135F28 STF, der Bokeh-König, Teleobjektiv für Sony A-Mount [Amazon.de]

Preis:Preis:Preis:830,39€
Zum DealZum DealZum Deal
Ein außergewöhnliches Objektiv, das auf ideales Bokeh hin optimiert wurde (STF = Smooth Transition Focus).
Dadurch nicht besonders lichtstark (effektive Blende: T4,5, Freistellungseffekt aber wie bei F2,8), trotz A-Mount kein Autofocus, außerdem groß und schwer. Etwas für Kenner, die bereit sind, für ein sekundäres Bildmerkmal wie Bokeh viel Geld hinzulegen.
Ich habe lange davon geträumt, habe es jetzt seit ein paar Monaten (mit Adapter an der Sony A7) und bin absolut begeistert. Das Bokeh ist wirklich überirdisch, aber auch das Auflösungsvermögen ist eine Wucht.

Jetzt mal wieder etwas günstiger zu haben - Nächster Preis 1091,- EUR.

Links dazu:
the135stf.net/
photozone.de/son…_28

16 Kommentare

Guter Preis, sogar unter dem Gebrauchtpreis in den Foren

Bin ich froh das es nicht für Canon ist...

Hahaha.... versandfertig in 1-2- Monaten... Viel Spaß dann damit zum Weihnachtsfest

Boodyvor 13 m

Hahaha.... versandfertig in 1-2- Monaten... Viel Spaß dann damit zum Weihnachtsfest



Oh, dann sind die vier Exemplare, die eben noch vorrätig waren, wohl inzwischen verkauft worden.
Immerhin kann man aktuell noch zu diesem Preis bestellen. Amazon liefert meistens ja sowieso früher als diese "1-2 Monate". Also beeile sich, wer noch eines will!

Manueller Fokus...sollte man bedenken.

eifelthommyvor 21 m

Manueller Fokus...sollte man bedenken.



Danke für den Hinweis, hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, da ich an der A7 sowieso meistens mit manuellem Fokus arbeite. Werde es oben ergänzen.

ideales Bukkake?

eifelthommyvor 2 h, 32 m

Manueller Fokus...sollte man bedenken.


Ist doch bei Sony kein Problem. Nur bei echten DSLRs mit klappbarem Spiegel ist es schwierig.

Hmm das macht mich fast schwach. Allerdings finde ich da das 135er 1.8 fast etwas interessanter.

stefantrampert5vor 2 h, 5 m

Hmm das macht mich fast schwach. Allerdings finde ich da das 135er 1.8 fast etwas interessanter.



Das 1.8/135 ist sicher der bessere Allrounder. Es hat AF, es ist sehr scharf, es kann durch die höhere Lichtstärke auch bei wenig Licht eingesetzt werden. Die Tiefenschärfe ist durch f1.8 äußerst gering, was auch ein reizvolles Gestaltungsmittel sein kann. Für die meisten Anwendungsfälle ist es tatsächlich besser geeignet.

Die Paradedisziplin des 135 STF ist hingegen das Bokeh, dort ist es quasi nicht zu schlagen.

erol

Das 1.8/135 ist sicher der bessere Allrounder. Es hat AF, es ist sehr scharf, es kann durch die höhere Lichtstärke auch bei wenig Licht eingesetzt werden. Die Tiefenschärfe ist durch f1.8 äußerst gering, was auch ein reizvolles Gestaltungsmittel sein kann. Für die meisten Anwendungsfälle ist es tatsächlich besser geeignet. Die Paradedisziplin des 135 STF ist hingegen das Bokeh, dort ist es quasi nicht zu schlagen.



​kannst du mir einen Anwendungsfeld nennen? Zu lange Brennweite für Portrait, Landschaft usw. zu gering um weit entferntes wirklich nah ranzuholen. Oder?
Bin relativ neu in der Fotografie. Habe das Samyang 85 f1,4 und da ist mir die Brennweite auch meist zu lang bzw. bei teleanforderungen zu kurz.

Timothee77vor 7 h, 41 m

​kannst du mir einen Anwendungsfeld nennen? Zu lange Brennweite für Portrait, Landschaft usw. zu gering um weit entferntes wirklich nah ranzuholen. Oder?Bin relativ neu in der Fotografie. Habe das Samyang 85 f1,4 und da ist mir die Brennweite auch meist zu lang bzw. bei teleanforderungen zu kurz.



Ich weiß, das 85mm häufig als die ideale Portraitbrennweite gesehen wird, aber viele Portraitfotografen verwenden beispielsweise auch ein 70-200mm Zoom. 135mm ist für Portraits also durchaus brauchbar und sicherlich die Paradedisziplin für dieses Objektiv. Ich verwende es aber hauptsächlich für Bokeh-Bilder im Nahbereich. Ohne weitere Hilfsmittel kommt man damit auf einen Maßstab von 1:4.

welches Objektiv könne denn das alte Minolta 1,4/85 ersetzten?

Möchte richtung Systemkamera kann mich aber trennen....


huhu22vor 1 h, 5 m

welches Objektiv könne denn das alte Minolta 1,4/85 ersetzten?Möchte richtung Systemkamera kann mich aber trennen....



Kommt darauf an, was du damit machen willst. (Meinst du "kann mich aber trennen" oder "kann mich aber NICHT trennen"?)

Systemkameras können über Adapter ja auch (D)SLR-Objektive anschließen, bei dem Sony LA-EA4 sogar mit Autofocus.
Ansonsten gibt es gerade für die Sony A7 aktuell eine Menge neu vorgestellter 85er (Zeiss Batis, Sony GM, Samyang).

Timothee77vor 20 h, 52 m

​kannst du mir einen Anwendungsfeld nennen? Zu lange Brennweite für Portrait, Landschaft usw. zu gering um weit entferntes wirklich nah ranzuholen. Oder?Bin relativ neu in der Fotografie. Habe das Samyang 85 f1,4 und da ist mir die Brennweite auch meist zu lang bzw. bei teleanforderungen zu kurz.


Mag vielleicht an APS-C Krücken stimmen, da sind die ~216mm durch Crop nicht wirklich sinnvoll. An VF machen gerade die leichten Telebrennweiten richtig Spaß.

Das alte Minolta 1.4 er ist doch fabelhaft!
Die Stärken sind gerade die kontrastlose Wiedergabe bei offener Blende, das ist natürlich kein Objektiv für Pixelbeeper. Dann musst du Porträts mit einem Marco schießen

Ich habe mit dem 85er zu apsc Zeiten sehr viele Fotos geschossen, ich mag es aber generell etwas weiter weg zu sein.

Bearbeitet von: "stefantrampert5" 7. Oktober

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text