197°
Sony Sel50 f1,8 für 211€ Amazon.de

Sony Sel50 f1,8 für 211€ Amazon.de

ElektronikAmazon Angebote

Sony Sel50 f1,8 für 211€ Amazon.de

Preis:Preis:Preis:211€
Zum DealZum DealZum Deal
Sony SEL50F18, Porträt-Objektiv


Dank der maximalen F1,8-Blendenöffnung und optischer Bildstabilisierung eignet sich das Objektiv für Porträt- und andere Aufnahmen in beeindruckender Bildqualität selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Zusammen mit einer α E-Mount-Kamera von Sony bieten APS-C E-Mount-Objektive eine hervorragende Leistung. Die integrierte optische SteadyShot Bildstabilisierung des Objektivs sichert gestochen scharfe, verwacklungfreie Fotos und Videos bei handgeführten Aufnahmen. Statt einer standardmäßigen polygonförmigen Blende bietet dieses Objektiv eine zirkulare Blende mit sieben Lamellen für ein natürliches, weiches Bokeh. Das Objektiv verfügt über ein innovatives, optisches Design für hochwertige Aufnahmen mit weniger Verzerrungen und Abbildungsfehlern. Die interne Fokussierung sorgt dafür, dass sich der Objektivzylinder nicht bewegt, was ein kompakteres Design, schnellere Autofokusreaktion und geringere minimale Fokussierabstände ermöglicht.

Suche seit längerem danach und das ist ein klasse Preis für Neuware!
Sonst um die 240 Euro teuer.
kurioserweise im Moment auch bei mediamarkt und ebay so günstig.

20 Kommentare

Ziemlich geil, danke!

für Portraits lieber Richtung 85mm an apsc, oder man kennt sich halt gut. Die Verzerrung ist noch ne andere Sache bei 50mm

Iven

für Portraits lieber Richtung 85mm an apsc, oder man kennt sich halt gut. Die Verzerrung ist noch ne andere Sache bei 50mm


Konkreter Vorschlag mit Preis?

Suche seit längerem danach und das ist ein klasse Preis für Neuware!Sonst um die 240 Euro teuer.kurioserweise im Moment auch bei mediamarkt und ebay so günstig.



bei amazon sind doch etlich Verkäufer, die es unter 300 verkaufen

"Kurioserweise im Moment auch bei mediamarkt und ebay so günstig."

Amazon zieht bei Media Markt und Saturn Angeboten oft automatisch mit. Ich tippe also darauf, dass der Media Markt den Preis hier bestimmt.

Iven

für Portraits lieber Richtung 85mm an apsc, oder man kennt sich halt gut. Die Verzerrung ist noch ne andere Sache bei 50mm



​Naja, kommt drauf an, ob du damit Portraits im Urlaub oder professionelle Modelfotos machen willst. 85mm APS-C entspricht, wie du sicher weißt, dem Bildausschnitt von 127,5mm Vollformat. Da musst du schon ordentlich weit weg gehen, um das Objekt noch komplett zu erfassen. Für den privaten Hobbyfotografen ist das sicherlich nicht sonderlich praktikabel.

Mit 50mm und 1,8er Blende ist man schon gut aufgestellt, vor allem bei dem Preis.

Capone2412

Naja, kommt drauf an, ob du damit Portraits im Urlaub oder professionelle Modelfotos machen willst. [...]




Wer macht mit solchem Hobbyfotografenequipement professionelle Modelfotos? Die Linse löst doch relativ niedrig auf, da gibt es für wenig mehr Geld deutlich besseres.

Capone2412

Naja, kommt drauf an, ob du damit Portraits im Urlaub oder professionelle Modelfotos machen willst. [...]



Bitte um Link was für "weng mehr", "deutlich besseres" liefert. Danke!

Capone2412

Naja, kommt drauf an, ob du damit Portraits im Urlaub oder professionelle Modelfotos machen willst. [...]


Nimm die Sigma Festbrennweiten. Die haben zwar etwas weniger Blende, mir gefielen die Bilder damit aber besser. (beim 30mm Model)
dslr-forum.de/sho…718
Bearbeitet von: "tobiwan80" 12. September

Hmmm vielleicht doch die Sony DSC-RX100 verkaufen und die Sony Alpha 5100 mit dem Objektiv nehmen??
Im Test hat die RX100 immer besser abgeschnitten

Capone2412

Naja, kommt drauf an, ob du damit Portraits im Urlaub oder professionelle Modelfotos machen willst. [...]



Naja, nicht wirklich vergleichbar. Wie du schon sagtest ganz andere Blendenöffnung. Hinzu kommt noch das fehlen von OSS was das SEL viel universeller macht. Hatte gehofft was verpasst zu haben und das du eben nicht das Sigma meinst.

hm, immer das silberne

Ich finde es gibt preisleistungsmäßig für emount nichts vergleichbares!
Ohne autofokus und ohne stabi ja, aber für über 300 habe das 1,4 mit 85 von samyang. Wer allerdings auch bei schlechtem/wenig Licht bewegtaufnahmen machen möchte muss entweder das 1,4 mit 30mm und ohne stabi für 350 und mehr nehmen kann aber Pech haben und bei f2,0 Unschärfe haben oder das aus dem Deal hier. Der stabi bringt schon echt was. Da ich mir die zeissobjektive nicht leisten will und das sigma wesentlich teurer und ähnlich gut ist. habe ich das mal bestellt.

Direkter Sigma Konkurrent ist eher das 60er. Allerdings mit den gleichen Nachteilen/Unterschieden, die Ultrafear schon fürs 30er genannt hat. In Punkto Schärfe sollen die Sigmas allerdings vorne liegen. Habe mal kurz das Sel 35 gegen das 30er Sigma getestet und 1.8 vs 2.8 plus OSS waren mir den Verzicht auf das letzte bisschen Schärfe schon wert. Würde ich auch genauso auf das Sel 50 vs 60er Sigma übernehmen.

Rouven

Direkter Sigma Konkurrent ist eher das 60er. Allerdings mit den gleichen Nachteilen/Unterschieden, die Ultrafear schon fürs 30er genannt hat. In Punkto Schärfe sollen die Sigmas allerdings vorne liegen. Habe mal kurz das Sel 35 gegen das 30er Sigma getestet und 1.8 vs 2.8 plus OSS waren mir den Verzicht auf das letzte bisschen Schärfe schon wert. Würde ich auch genauso auf das Sel 50 vs 60er Sigma übernehmen.



​Das war aber dann das alte 30er, das neue hat 1.4

Rouven

Direkter Sigma Konkurrent ist eher das 60er. Allerdings mit den gleichen Nachteilen/Unterschieden, die Ultrafear schon fürs 30er genannt hat. In Punkto Schärfe sollen die Sigmas allerdings vorne liegen. Habe mal kurz das Sel 35 gegen das 30er Sigma getestet und 1.8 vs 2.8 plus OSS waren mir den Verzicht auf das letzte bisschen Schärfe schon wert. Würde ich auch genauso auf das Sel 50 vs 60er Sigma übernehmen.



Kostet dann aber auch schon deutlich mehr als 211€.

Das Sigma 60/2.8 ist wirklich gut und einfach RICHTIG scharf, aber vom Gesamtpaket gefiel mir das Sony 50/1.8 besser. Abgeblendet auch scharf genug, schönes Bokeh, guter Kontrast bzw. gute Farben, Bildstabilisator usw.

Preisleistungsverhältnis passt bei dem Objektiv auf jeden Fall!

Capone2412

Naja, kommt drauf an, ob du damit Portraits im Urlaub oder professionelle Modelfotos machen willst. [...]


Es ging mir um die Brennweite und den daraus resultierenden Abstand zum Objekt. Wenn du professionell fotografierst, kannst du für die Aufnahmen auch zehn Meter weggehen. Für den normalen Hobbyfotografen ist eine große Brennweite für Portrait- und Gruppen-Aufnahmen aber schon ziemlich hinderlich.

Deswegen war meine Conclutio, dass die 50mm Brennweite des Objektivs, in Verbindung mit der großen Blende, für Portrait-Aufnahmen völlig in Ordnung ist.
Bearbeitet von: "Capone2412" 12. September

Rouven

Direkter Sigma Konkurrent ist eher das 60er. Allerdings mit den gleichen Nachteilen/Unterschieden, die Ultrafear schon fürs 30er genannt hat. In Punkto Schärfe sollen die Sigmas allerdings vorne liegen. Habe mal kurz das Sel 35 gegen das 30er Sigma getestet und 1.8 vs 2.8 plus OSS waren mir den Verzicht auf das letzte bisschen Schärfe schon wert. Würde ich auch genauso auf das Sel 50 vs 60er Sigma übernehmen.



​Das ist vollkommen richtig. Beim 1.4 würde ich mich vielleicht auch anders entscheiden. Es war nur in einem vorherigen Beitrag die Rede von einem günstigeren und besseren 30er Sigma Objektiv. Deshalb hab ich mich auf das 2.8 bezogen.

Und nicht vergessen ab dem 1. August gehen die Preise hoch!

Oder einfach ein altes Minolta MD 50mm F1.4 kaufen für ca 100€ mit Adapter.
Seit zwei Wochen täglich im Einsatz!
Habe heute ein schärfentest gemacht.
Verglichen an der a6300 mit folgenden Objektiven: SEL1650, SEL18105G.
Offenblendig ist das Minolta nicht das schärfste. Die Bildmitte ist auf F1.4 so scharf wie die des SEL1650 Kit-Objektiv bei F5.6, jedoch am Rand deutlich abfallend. Das Minolta ist ab F2.8 deutlich schärfer als das SEL1650 Kit-Objektiv, was schon erstaunlich ist!
Das SEL18105G ist mit abstand das schärfste. Es ist sowohl in der Mitte als auch am Rand ab Offenblende knackig scharf und wird nur wenig schärfer beim abblenden. Es ist sogar auf F4 schärfer als das Minolta und das Kit-Objektiv auf F8 zusammen!!

Jedenfalls kann ich nur empfehlen das Minolta MD 50mm F1.4 mal anzusehen, denn der Vintage Look und das traumhafte Bokeh ist schon Wahnsinn! Jedoch absolut manuell.. Blende sowohl Fokus, was bei Spiegellosen ja mal gar kein Problem ist
Ach Ja... F1.4 schlägt übrigens auch F1.8 mit OSS, denn die kürzere Zeit die du durch F1.4 benötigst zum belichten bekommst du nicht durch den Stabilisator raus

Ich hoffe ich konnte helfen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text