Sony STR-DA3600ES High End 7.1-Heimkino-Receiver mit Dolby TrueHD und 3D-Unterstützung über 4 x HDMI
39°Abgelaufen

Sony STR-DA3600ES High End 7.1-Heimkino-Receiver mit Dolby TrueHD und 3D-Unterstützung über 4 x HDMI

13
eingestellt am 18. Feb 2011
War bei gh.de mit 1299€ gelistet (jedoch nur ein Händler und der war Sony :D)
Alle Infos bei der Deal-Site

13 Kommentare

Laut Preisentwicklung gabs das gute Stück mal für 639€ am 14.12.2010.

Wollte den Deal auch gearde posten

Hier noch ein paar Informationen:
areadvd.de/har…tml

Für den Preis auf jeden Fall empfehlenswert.

Ob es sich lohnt meinen Onkyo TX-NR 807 dafür weg zugeben, jetzt bei dem neuen 3D TV wäre das mit dem HDMI 1.4 gar nicht so verkehrt. Jemand Erfahrung mit dem Gerät?

uf das ist wohl echt was für high end ton fanatiker... da müssens dann auch lautsprecher für min. 1000 € sein damit das harmoniert.


also ich bin sparfuchs und hab ein komplettes blu ray 5.1 system (samsung HT-C5500) und kanns nur empfehlen, für filme und musik gelegentlich mehr als ausreichend... (350€)

kann das system aufgrund von nachbarschaft sowieso nicht an seine grenzen bringen....

Was hat Sony nur aus der ES-Reihe gemacht. Ist ja optisch nur noch murks.
Habe einen ES aus führeren Tagen der hat alle seltenen Tasten unter einer massiven Alu-Guss Klappe. Der hier sieht eher aus wie aus der QS Reihe adaptiert. Aber immerhin 499€ wären sicherlich gut investiert

Kann wer ein vergleich ziehen, zwischen dem sony und denone avr 1911?

Der Sony ist wirklich gerade erst im Herbst 2010 auf den Markt gekommen,
bei dem Test von areaDVD als UVP mit 1250 Euro gelistet.
Bei Geizhals.at in vielen Geschäften ab 1000€ aufwärts.
Für diesen Preis also absolut HOT !!!

@ timo0
Der Denon 1911 spielt klanglich mindestens zwei Klassen tiefer (Denon 3311 ist hier der Vergleichspartner).

Also erstens ist AreaDVD keine Referenz, die bewerten alles gut. Zum anderen hat der Sony kein USB (für mich persönlich NoGo). Außerdem gabs den Denon für 299€ und der kostet fast doppelt so viel. Wie könnt ihr es überhaupt vergleichen?

@philou2311

Dieses Teil für High End Tonfanatiker? Dann sieh Dich doch mal um: Da gibt es noch ganze Galaxien nach oben, um an den High End Himmel anzuklopfen. Von Denon gibt es zum Beispiel Receiver, die kosten 7000,-EUR / Stck. Und wenn Du von High End sprichst, gibt es Firmen die noch teurer sind wie Audionet, Lynn und Co. Da reden wir von High End aber doch nicht hier, sorry!

Du darfst nicht vergessen, dass in diesem Sony viele Endstufen, jede Menge Elektronik für Bildverarbeitung und Sounddecoding verbaut ist. Würde man einen reinen Stereo Verstärker klanglich mit diesem Sony vergleichen, würde ich für 250,-EUR einen gleichwertig klingenden Stereo Verstärker bekommen, eher besser aber klar, Stereo und nur rein klanglich betrachtet. Dieser Sony ist gemessen an dem, was es so gibt gerade untere Mittelklasse bei AV-Receivern. Klanglich ist bei der Masse an Ausstattung nicht viel zu erwarten. Er ist interessant für Leute, die möglichst viele Funktionen und Anschlüsse unter einen Hut bekommen wollen. Nichts für Klangfetichisten. Welche Boxen man anschließen sollte, damit diese den für dieses Gerät angemessenen Klang rausspielen? Da würde ich mal bei Teufel und dort bei den Heimkinokomplettsets bis 1000,-EUR schauen. Und 5(!) Boxen plus aktiver Sub für 1000,-EUR ist auch nichts dolles, da sollte man mal die Kirche im Dorf lassen. Für Heimkino OK aber für Musik eher noch recht minderwertig. Es kommt immer auf den eigenen Anspruch an. Und eine Anlage zeichnet sich nicht dadurch aus, dass man in Sachen Lautstärke möglichst hoch kommt. Eine gute Anlage klingt auch in Zimmerlautstärke sehr gut. Also teuer hat nicht nur was mit Lautstärke zu tun....

Über die klanglichen Qualitäten des Sony kann ich nicht urteilen, doch bemerkenswert erscheint mir, dass der verbaute Medienabspieler - wohl ein Merkmal der "Premium-Ausstattung - nichtmals fähig ist, verlustfreie Audioformate wie beispielsweise FLAC wiederzugeben. Auf der Haben-Seite stehen der Mehrkanaleingang für den Anschluss beispielsweise eines SACD-Players und die Vorverstärkerausgänge, mittels derer sich der Receiver auch in ein hochwertiges Stereosystem (mit eigenem Verstärker) integrieren lässt.

Die hier geforderten rund 500 Euro dürften meiner Einschätzung nach jedenfalls deutlich eher den Gegenwert widerspiegeln als die weit höher angesetzte unverbindliche Preisempfehlung....

Gerät für den UK-Markt. Kann also anderes klingen als für den deutschen Markt. In der Vergangenheit war dies zumindest so.

wenn es dann mehr nach Arcam klingt, sollte alles in Butter sein X)

Admin

@oOoOo:
Das ist halt Sony, die immer gerne probieren ihre Standards durchzudrücken.
Inzwischen ist der Verstärker übrigens ausverkauft.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text