Sony Vaio T11 Ultrabook 11,6 Zoll mit Ivy Bridge und SSD Hybrid (evtl. + noch 6% qipu)
390°Abgelaufen

Sony Vaio T11 Ultrabook 11,6 Zoll mit Ivy Bridge und SSD Hybrid (evtl. + noch 6% qipu)

673,31€Sony Angebote
61
eingestellt am 12. Jun 2012
Eine sehr gute und günstige Alternative zum neuen Macbook Air (Mid 2012) von Apple. Lieferbar in ca. 2-3 Wochen.
Ich habe soeben diese Konfiguration bestellt:
Prozessor : Intel® CoreTM i5-3317U, 1.7GHz
Speicher : 4 GB 1333 MHz DDR3-SDRAM
Festplatte : 32 GB SSD + 500 GB Serial ATA (5400 U/Min)
Grafik : Intel® HD Graphics 4000
Akku : Akku bis 7 Stunden
Drahtlos LAN : Drahtlos LAN (IEEE 802.11bgn)
Bildschirm : 29,4cm LCD 1366 x 768 + Kamera
Farbe : Silber
Bluetooth® : Bluetooth® 4.0
USB-Anschlüsse : 1x USB 2.0 + 1x USB 3.0
HDMI(TM) Ausgang : HDMI(TM) Ausgang
Betriebssystem : Windows® 7 Home Premium

Endpreis mit dem 7% Gutschein (GUTSCHEINZ612) = 673,31 €. Da der Gutschein bei qipu nicht aufgelistet ist, bin ich mir nicht ganz sicher, ob das mit dem Cashback funktionieren wird. Falls ja, dann kann man noch 6% sparen.

Offiziell jetzt auch mit qipu kombinierbar ( Code: QIPU612)!
-crenzy

Beste Kommentare

Userarten in diesem Deal:
977189-TKmie

LCD 1366 x 768



Für mich ein Ausschlusskriterium.

...?...hmmm, ich lese da nur was vom i3!...?...
Eigentlich auch ganz schön viel Kohle für ein 11,6" "Netbook" mit nur 2xUSB.
Dazu kommen die (schlechten) Inteltreiber, so das die Kiste "nur" Officetauglich ist.
Dafür ist der Preis sehr unangemessen.
Cold!


Grüße,
stolpi

7 % Rabatt mit Gutschein "MACHIT612".

61 Kommentare

Heisses Teil!

ok

...?...hmmm, ich lese da nur was vom i3!...?...
Eigentlich auch ganz schön viel Kohle für ein 11,6" "Netbook" mit nur 2xUSB.
Dazu kommen die (schlechten) Inteltreiber, so das die Kiste "nur" Officetauglich ist.
Dafür ist der Preis sehr unangemessen.
Cold!


Grüße,
stolpi

Verfasser

stolpi

...?...hmmm, ich lese da nur was vom i3!...?...Eigentlich auch ganz schön viel Kohle für ein 11,6" "Netbook" mit nur 2xUSB.Dazu kommen die (schlechten) Inteltreiber, so das die Kiste "nur" Officetauglich ist.Dafür ist der Preis sehr unangemessen.Cold!Grüße,stolpi



Netbook? i3 kostet doch 50 Euro weniger? Für 673,31 Euro kriegst Du den i5. Die Anschlüsse sind für ein Ultrabook mehr als ausreichend. Anscheinend kannst Du keinen Unterschied zwischen Netbook und Ultrabook machen...

Ist doch egal ob i3, i5 oder i7. In Ultrabooks kommen sowieso nur schwache Modelle (im Vergleich zu den normal getakteten Geräten). Da der Einsatzbereich NICHT Spielen ist, reicht die CPU dennoch vollkommen aus. Es ist eben ein schmales Office-Gerät - nicht mehr und nicht weniger.

Würde dennoch kein Notebook kaufen, wo keine Tests vorhanden sind. Bei jedem Modell gibt es irgendwelche Macken (auch Macbooks oder Thinkpads).

@stolpi wofür außer überwiegend Office/Multimedia braucht man sonst so ein Ultrabook? WIchtig ist doch das der Akku lange hält, es schön handlich, klein und einigermaßen leicht (mobil) ist. Zum Zocken von aktuellen Spielen holt sich doch keiner ein Net- bzw. Ultrabook o.O Dann lieber für die hälfte des Geldes ein Desktop-Pc zusammenstellen
Find den Preis für die Spezifikationen, für Sony und das es sich hierbei um ein qualitatives Ultrabook handelt ganz in Ordnung. Bis auf die Graka welche aber im Vergleich zur Älteren Intel HD 300 ja bis zu doppelt mehr Leistung besitzen soll


LCD 1366 x 768



Für mich ein Ausschlusskriterium.

Verfasser

Es gibt immer wieder Leute, die solche Ultrabooks mit irgendwelchen Gamer-Laptops wie z.B. DELL XPS 15 mit i7, 8GB Arbeitsspeicher und 2,5 kg Gewicht vergleichen. Die Zielgruppen und Anwendungszwecke sind aber komplett unterschiedlich.

@Rehuus für 11,6 Zoll finde ich die Auflösung nicht so schlecht.

Ein Alternative ist das sicherlich nichtmal zum "alten" MacBook Air.

Die Auflösung geht für die 11,6" aber in Ordnung. Hybrid SSD ist aber Murx. Zudem gilt der Preis nicht für die Spezifikationen, die du angegeben hast, sondern dies gilt für das Grundmodell. WO jetzt aber der Deal ist, frage ich mich immer noch.

Verfasser

Stumpen

Ein Alternative ist das sicherlich nichtmal zum "alten" MacBook Air.Die Auflösung geht für die 11,6" aber in Ordnung. Hybrid SSD ist aber Murx. Zudem gilt der Preis nicht für die Spezifikationen, die du angegeben hast, sondern dies gilt für das Grundmodell. WO jetzt aber der Deal ist, frage ich mich immer noch.



Der Preis gilt für diese Spezifikationen! Ich habe den Laptop vor 1 Stunde bestellt. Hast Du überhaupt alles gelesen?! Endpreis mit dem 7% Gutschein (GUTSCHEINZ612) = 673,31 €

7 % Rabatt mit Gutschein "MACHIT612".

32GB SSD soll wohl ein Witz sein. Bei mir belegt allein Win7 mit SP1 und allen Updates bereits 20GB. Und 20% der SSD soll man ja wegen der Performance frei lassen.

Verfasser

nicknicknick

32GB SSD soll wohl ein Witz sein. Bei mir belegt allein Win7 mit SP1 und allen Updates bereits 20GB. Und 20% der SSD soll man ja wegen der Performance frei lassen.



Dann kann man für 50 Euro mehr die Konfiguration mit 128 GB SSD nehmen.

Es ist eh keine richtige SSD Das ist nen Hybrid-Teil. Du wirst zu einer normalen HDD kaum spürbare Verbesserungen merken.

Das ist so nen SSD Cache.
Er bringt schon was.

Dann lies mal hier unter Massenspeicher notebookcheck.com/Tes…tml

Wenn wir mal ehrlich sind, bringt das nicht wirklich was...

Stumpen

Es ist eh keine richtige SSD Das ist nen Hybrid-Teil. Du wirst zu einer normalen HDD kaum spürbare Verbesserungen merken.



Ach ja, hatte es überlesen...

Find es etwas dick...

Zudem kommt die 2. Ultrabook-Generation im Herbst...

stinger

Es gibt immer wieder Leute, die solche Ultrabooks mit irgendwelchen Gamer-Laptops wie z.B. DELL XPS 15 mit i7, 8GB Arbeitsspeicher und 2,5 kg Gewicht vergleichen. Die Zielgruppen und Anwendungszwecke sind aber komplett unterschiedlich.@Rehuus für 11,6 Zoll finde ich die Auflösung nicht so schlecht.



Nur mal zum Klarstellen! Ich habe das o.g. Wort nicht angesprochen bzw. oder habe da Bezug darauf genommen
Für eine Officekiste ist es einfach zuviel Kohle und die Leistung zu schlecht dafür...
Und allein die bescheuerte Webseite verdient ein Cold X)
Komme mit einem i5 auf einen Preis über 724€
Siehe hier .
Was ist also hier Hot? Das Display ist womöglich auch nur ein Glare Typ. Geht so aus der Beschreibung nicht hervor ("...Alle Modelle bieten ein extra breites Bildseitenverhältnis von 16:9, hohen Kontrast und Kratzfestigkeit. Erweiterte Modelle umfassen einen breiten Bildschirm und Antireflexion, damit Sie Ihren VAIO immer bei sämtlichen Lichtverhältnissen verwenden können...."). Und wenn es so wäre, wäre diese Kiste Eiskalt


Grüße,
stolpi

Verfasser

stolpi

Komme mit einem i5 auf einen Preis über 724€Grüße,stolpi



Brauchst Du eine Schulung wie das Einlösen von Gutscheinen funktioniert? Lies bitte die Dealbeschreibung noch einmal, vielleicht klappt's dann endlich mit dem Preis...

stolpi

Komme mit einem i5 auf einen Preis über 724€Grüße,stolpi



Ups X) Zugegeben den Gutschein hatte ich Übersehen ;).

Trotzdem macht es die Sache leider nicht besser.

Grüße,
stolpi

So dünn sieht es auf den Bildern gar nicht aus.
1366x768 ist für 11,6" in Ordnung, das sind etwa 135 PPI.

Zum Vergleich: Ein Full HD 24" Monitor hat 92 PPI.

Schönes Gerät:) Die Bestellung hat geklappt. Danke!

Also hier ist ein kurzes Hands On zu sehen wo es gar nicht so schlecht aussieht wie in den Bildern mit dem Dicken Rahmen. Einen Vergleich gibts auch.
youtube.com/wat…PEc

nochmal zum thema platte:
in dem geposteten test geht es um ein acer notebook nicht um das hier im deal beschriebene sony.. ich will jetzt nicht behaupten das sony das viel besser gemacht hat (ich weiß es schlichtweg nicht)aber mir drängt sich die frage auf, wie man mit einer kritik an einer acer umsetzung mit einem namen der von acer vergeben wurde (green instant on) hier den deal runtermachen kann? bzw die festplattenkonstellation des notebooks..

soweit mir bekannt gibt es zum einen hybridplatten, die direkt einen flashspeicher als cache eingebaut haben, dieser "lernt" nach und nach über die gesamte betriebszeit, welche daten von der festplatte besonders häufig genutzt werden. diese daten werden dann eben im adressbereich des flashspeichers abgelegt anstatt (oder zusätzlich?) auf der festplatte.

eine ähnliche technik bietet intel auch an, wenn man eine geeignete ssd per mini pcie ansteckt und eine normale hdd hat (und die sonstige hardware, vor allem wahrscheinlich das mainboard) dafür ausgelegt sind.

ich würde mir von einer solchen technik durchaus eine performance steigerung versprechen, auch wenn der festplattenplatz nicht direkt nutzbar ist..

Wie dir viell aufgefallen ist, ist das hier angebotene Modell aber recht neu und es gibt noch keine Produkttest oder gar Langzeittest. Da sich sich diese HDD/SSD Hybrid Technik ähnelt (wenn nicht sogar das gleiche ist), kann man das Produkt schon zum groben Vergleich ranziehen.

Viele werden sonst uU nichtsahnend mit dem Schlagwort "SSD" geködert, bekommen dann aber doch nur HDD Performence. Ich wollte ledeglich daraufhinweisen.

Aber spiegelndes Display.. sehr schade

Kann jemand so eine Displayschutzfolie welche auch entspiegelt empfehlen ?

Stumpen

Wie dir viell aufgefallen ist, ist das hier angebotene Modell aber recht neu und es gibt noch keine Produkttest oder gar Langzeittest. Da sich sich diese HDD/SSD Hybrid Technik ähnelt (wenn nicht sogar das gleiche ist), kann man das Produkt schon zum groben Vergleich ranziehen.Viele werden sonst uU nichtsahnend mit dem Schlagwort "SSD" geködert, bekommen dann aber doch nur HDD Performence. Ich wollte ledeglich daraufhinweisen.


Deine Argumentation ist aber ganz schön konstruiert. Im Gegensatz zu der Hybrid- Variante, die in dem ein jahr alten Acer verbaut ist, wird diese 32GB-SSD eben nicht nur zum Beschleunigen des Wakeups aus Hybernate verwendet, sondern tatsächlich als SSD, auf der die häufig benötigten Dateien, z.B. Systemstart usw., ausgelagert bzw. zusätzlich zur HDD gespeichert werden. Das System greift dann beim Systemstart nicht auf die HDD, sondern auf die schnellere SSD zu. Zumindest beim Start wird das System also sehr wohl schneller sein als ein System ohne SSD. Inwieweit sich das auf weitere Arbeiten am gerät auswirkt, ist abhängig von den sich täglich wiederholenden Routinen und natürlich der Datenmenge, die insgesamt bearbeitet wird. Wenn man jeden Tag mehrere TByte Daten bearbeitet, nutzt die 32Gb SSD wirklich nicht viel. Eine 128GB SSD aber auch nicht.

Ich habe gerade mal das neuen Macbook Air mit dem Sony Vaio verglichen.
Sony Vaio:
Intel® CoreTM i7-3517U, 1.9GHz
Legales Windows® 7 Home Premium
Silber
8 GB 1333 MHz DDR3-SDRAM
128 GB SATA Flash SSD
29,4cm LCD 1366 x 768 + Kamera

Macbook Air:
2,0 GHz Intel Dual-Core Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,2 GHz)
8 GB 1600 MHz DDR3L SDRAM
128 GB Flash-Speicher

So zum Preis das Sony kostet im Konfigurator 894€ das Macbook mit 0,1GHz mehr und ansonsten nur etwas dünnerem Gehäuse durch den nicht wechselbaren Akku 1429€.

Finde ich schon einen sehr großen Unterschied.

@stolpi: "Das Display ist womöglich auch nur ein Glare Typ."

Banause. Ihr mögt also lieber ein verpisstes, kontrastloses, matt-seichiges Bild anstatt saftige Farben und tiefes Schwarz, was viel brillianter aussieht... ok.! Wenn Licht stört, dann stört es so oder so und Du wirst mit Deinem Schädel ja wohl genug Schatten für ein 11 Zoll-Display werfen :-D

Ich kann den "igitt ein Glare-Display"-Satz nicht mehr hören. Würde mir NIEMALS ein mattes Display kaufen. Weder als Monitor noch als Laptop. Mittlerweile auch beim TV. Matt ist hässlich!

MistaMilla

@stolpi: "Das Display ist womöglich auch nur ein Glare Typ."Banause. Ihr mögt also lieber ein verpisstes, kontrastloses, matt-seichiges Bild anstatt saftige Farben und tiefes Schwarz, was viel brillianter aussieht... ok.! Wenn Licht stört, dann stört es so oder so und Du wirst mit Deinem Schädel ja wohl genug Schatten für ein 11 Zoll-Display werfen :-DIch kann den "igitt ein Glare-Display"-Satz nicht mehr hören. Würde mir NIEMALS ein mattes Display kaufen. Weder als Monitor noch als Laptop. Mittlerweile auch beim TV. Matt ist hässlich!



Na na na....bleib mal bitte mit der Ausdrucksweise auf dem Teppich (_;) ...
Ansonsten mag ein Anti Glare Display hässlich sein, ist aber wesentlich praktikabler als so ein Spiegel.
Gut, wenn du nur in einer Dunkelkammer herum geisterst, mag es in Ordnung gehen aber sonst?
Außerdem verlangen die "Vernünftigen" nicht nur ein mattes Display...es geht aber schon mal in die richtige Richtung!
In ein paar Jahren sind die Hersteller dann hoffentlich auf den Trichter gekommen was wir wirklich wollen .

Grüße,
stolpi

@MistaMilla: Das sehe ich genau so. Die meisten hatten bestimmt mal ein billiges Glare Display und wollen deswegen unbedingt was mattes. Wenn man aber mal ein richtig gutes Glare Display gesehen hat, wird man sich hüten, wieder ein mattes zu kaufen.
Sehe es täglich in der Uni oder auf Arbeit. Wenn dort ein normaler Lappi z.B. neben einem MacBook steht. Beides Glare Displays. Jedoch liegen Welten dazwischen. Der Bildschirm vom MacBook ist super brilliant und trotzdem spiegelt er fast überhaupt nicht. Draußen brauch meist auch nur 50-70% Helligkeiten, wo andere (Acer,Asus,Sony,..) mit 100% Helligkeit die Augen zusammenkneifen müssen, um noch was zu sehen. Den damit verbundenen Energieverlust will ich mal gar nicht ansprechen.

Und schon bei dem Beispiel sieht man, dass man nicht mal fix das MacBook Air mit dem Sony hier vergleichen kann àla "ich vergleiche mal fix CPU und Festplatte im Datenblatt". Das hinkt doch sehr.

@neuhier2354: Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung. Leute die mit "SSD" angelockt wurden, sollten vorsichtig sein. Es gibt keine Tests. Daher weiß auch keiner genau, wie diese Hybrid SSD funktioniert (falls es denn wirklich was anderes ist, als das bis jetzt bekannte). Solltest du dich nur auf die Aussage des Herstellers verlassen -> Glückwünsch.

MistaMilla

@stolpi: "Das Display ist womöglich auch nur ein Glare Typ."Banause. Ihr mögt also lieber ein verpisstes, kontrastloses, matt-seichiges Bild anstatt saftige Farben und tiefes Schwarz, was viel brillianter aussieht... ok.! Wenn Licht stört, dann stört es so oder so und Du wirst mit Deinem Schädel ja wohl genug Schatten für ein 11 Zoll-Display werfen :-DIch kann den "igitt ein Glare-Display"-Satz nicht mehr hören. Würde mir NIEMALS ein mattes Display kaufen. Weder als Monitor noch als Laptop. Mittlerweile auch beim TV. Matt ist hässlich!

Für Business und Sonnenanbeter ist matt besser, Punkt. Kein Wunder dass es in den Staaten im Elektronikmarkt nur Spiegel Displays gibt, die Werbung scheint zu funktieren.

Und das MacBook solld as Nonplusultra sein? *Lach*

[Fehlendes Bild]

zum Deal: Hot, wer ein Ultrabook sucht kommt hier vergleichsweise günstig weg.

zur Bildschirmdiskussion: Wenn man Billigbildschirme vergleicht (weiß keine genauen Zahlen aber sagen wir mal alles unter 500-600€) ist Glare meistens deutlich besser und matt von den Farben her wirklich murks, aber wer Glare allgemein als besser empfindet sollte sich mal gute matte Bildschirme anschauen. Hab hier einen L520 rumstehen und der steht einem guten Glare in nichts nach + er spiegelt nicht. Was man zu Glare noch sagen sollte ist, dass Glare nicht gleich Glare. Manche spiegeln einfach unmenschlich arg und manche sind trotz spiegeln außen zu gebrauchen.

Grafik : Intel® HD Graphics 4000



Nicht wirklich spieletauglich...COLD!

Keine Ahnung unter welchen Umständen das Bild aufgenommen wurde. Man kann aber auch kaum den MacBook Schriftzug oder die Tasten erkennen. Das sagt schon viel über die Kamera aus.

Ich hab das 13er Air seit 6 Monaten im täglichen Betrieb. Darunter sind u.a. mein Zuhause (komplette Fensterfront), die Uni, Arbeit, Zug, Park, Balkon,...und und und. Und obwohl ich die Helligkeit nie voll aufdrehen muss, kann ich sehr gut mit dem hellen Bildschirm arbeiten.
Wenn ich mir dann in der Uni (also innerhalb des Gebäudes) angucke, dass die Leute mit Asus,Acer,Dell schon dort Probleme haben, was zu erkennen, muss man doch kaum weiter denken.
Glaub es oder leb halt weiter in deiner kleinen Welt.

hm so richtig wissen tu ich ja nicht wieso man dafür 700€ ausgeben soll..
für office zu viel power , zum zocken zu wenig.

am ende kann man dann damit also doch nicht mehr als mit so einer 250€ amd e-450 kiste machen..

JA genau ein Laptop besteht nur aus einer CPU, und was für Bullshit hier gelabert wird, es hat schon einen Grund warum die Profimonitore matt sind.
Glare Displays gibt es nur um die schlechten Displays zu kaschieren und weil es günstiger ist in der Herstellung.
Außerdem hat das Macbook Air keine Glasscheibe wie das Pro deswegen spiegelt es auch weniger. Displayqualität (Blickwinkelstabilität, Kontrast, Schwarzwert) wird durch die verwendete Technik bestimmt, Tn, IPS, PVA etc.

Das neue Asus Zenbook wird zum Beispiel ein Full HD IPS mit matten Display haben und ich sag euch das wird zum Verkaufsschlager!

Stumpen

denken.Glaub es oder leb halt weiter in deiner kleinen Welt.

Fühlt sich da der Fanboy gleich persöhnlich angegriffen? Ich arbeite mit verschiedenen Laptops (auch MacBooks), finde aber matt besser. Und das wird ja wohl jeder noch selbst entscheiden dürfen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text