Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Sound BlasterX AE-5 bei Amazon.de
204° Abgelaufen

Sound BlasterX AE-5 bei Amazon.de

99,90€106,89€-7%Amazon Angebote
38
eingestellt am 26. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Servus myDealzer,

seit gestern gibt es die interne Soundkarte Sound BlasterX AE-5 bei Amazon.de zum guten Kurs.

Zur Soundkarte Ansich sei noch zusagen, dass sie laut div. Bewertungen nur was für reine Kopfhörer-Menschen ist (600 Ohm-Verstärker). Mit Boxen taugen sie wohl eher nichts.

Ach ja und weil RGB, geht damit natürlich auch besser rein, Bruda! Diese gut!

Viel Spaß damit!

P. S. Es gibt wohl noch eine bei Amazon WHD „wie Neu“ für 97,90 €.

Edith sagt: Ei! Laut Idealo ist der nächste Preis sogar nur 106,89. Damit sinkt das Ersparnis natürlich. Evtl. freut sich ja trotzdem der ein oder andere über den Deal.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Meine Soundkarte, ne gute, getunte Asus hab ich rausschmeißen müssen und merke null Unterschied zum on-board Sound... Bin der Meinung, wenn man ein halbwegs gutes Board hat, kann man sich die Investition in der Regel mittlerweile sparen. Weiß, die Diskussion gibt's bei jedem Soundkarten Deal, um die Tradition zu wahren, sei es wieder erwähnt 😁
Dann für das Geld lieber einen kleinen DAC kaufen, funktioniert in vielen Fällen auch als externe Soundkarte....
Sie lebt noch... die lebt noch.,.
meine letzte soundkarte war wohl ne SB AWE32/64 mit ISA Bus aus den 90ern... das waren nicht Zeiten mit den interrupt Problemen
Solange die Jugend von heute mit Beats und co rumläuft braucht man sich gar nicht erst über Qualität zu unterhalten...
38 Kommentare
Also für den Preis hol ich mir lieber ne günstige Soundkarte für USB mit SPDIF Ausgang und bestelle mir in China nen guten DAC, hat man mehr von...
Dann für das Geld lieber einen kleinen DAC kaufen, funktioniert in vielen Fällen auch als externe Soundkarte....
Sie lebt noch... die lebt noch.,.
meine letzte soundkarte war wohl ne SB AWE32/64 mit ISA Bus aus den 90ern... das waren nicht Zeiten mit den interrupt Problemen
USB DAC Empfehlung?
6kbyte126.01.2020 11:02

USB DAC Empfehlung?


Na liest doch: Irgend ein Chinaböller
Meine Soundkarte, ne gute, getunte Asus hab ich rausschmeißen müssen und merke null Unterschied zum on-board Sound... Bin der Meinung, wenn man ein halbwegs gutes Board hat, kann man sich die Investition in der Regel mittlerweile sparen. Weiß, die Diskussion gibt's bei jedem Soundkarten Deal, um die Tradition zu wahren, sei es wieder erwähnt 😁
Avatar
GelöschterUser1444788
Früher war der Support für Treiber bei Creative furchtbar. Hat sich das gebessert?
6kbyte126.01.2020 11:02

USB DAC Empfehlung?


Der Sharkoon Pro S soll ganz gut sein, der FiiO E10k wird immer mal wieder empfohlen.
Topping, SMSL,Cambridge Audio haben interessante Geräte im Angebot.

Kommt darauf an, was man betreiben will. Headset, nur (ggf. hochohmige) Kopfhörer, Aktivboxen, Verstärker+Boxen..

Ne interne Soundkarte würde ich mir nicht mehr antun.




Bearbeitet von: "senseo4711" 26. Jan
Eine Soundkarte für kanpp 100.-€, die man nicht an Lautsprecher anschließen soll, weil sie so schlecht ist?
HAAAALLOO!!!
Bearbeitet von: "bebe1231" 26. Jan
Ich fand eine dedizierte Soundkarte lange nett, weil ich dann verschiedene Anschlüsse hatte für 5.1-Lautsprecher einerseits und Headset andererseits.

Mittlerweile komme ich aber ins Grübeln, da nun auch die Grafikkarten und Monitore Sound generieren. Ich vermute mal: von mäßiger Qualität? Dann müsste ich den Sound fürs Headset aus dem Monitor holen und das Mikrofon vom Headset an den Mikrofoneingang vom Motherboard des Rechners anschließen. Hat jemand von euch das so konfiguriert oder sonstwie Erfahrungen oder Einschätzungen?
ext DAC Empfehlung? Büdde hier dynavox.ch/de/…php
rallyfirst26.01.2020 11:26

Meine Soundkarte, ne gute, getunte Asus hab ich rausschmeißen müssen und m …Meine Soundkarte, ne gute, getunte Asus hab ich rausschmeißen müssen und merke null Unterschied zum on-board Sound... Bin der Meinung, wenn man ein halbwegs gutes Board hat, kann man sich die Investition in der Regel mittlerweile sparen. Weiß, die Diskussion gibt's bei jedem Soundkarten Deal, um die Tradition zu wahren, sei es wieder erwähnt 😁



Da würde ich einen Besuch beim Hörtest dann doch empfehlen, oder die Kette Verstärker/Boxen nach der SK ist Müll.
rallyfirst26.01.2020 11:26

Meine Soundkarte, ne gute, getunte Asus hab ich rausschmeißen müssen und m …Meine Soundkarte, ne gute, getunte Asus hab ich rausschmeißen müssen und merke null Unterschied zum on-board Sound... Bin der Meinung, wenn man ein halbwegs gutes Board hat, kann man sich die Investition in der Regel mittlerweile sparen. Weiß, die Diskussion gibt's bei jedem Soundkarten Deal, um die Tradition zu wahren, sei es wieder erwähnt 😁


War auch dieser Meinung, bis zu dem Zeitpunkt wo es hier einen Conrad USB DAC Deal gab, für nen 10er. Dieser ist ein Dragonfly Replikat. Der Unterschied ist doch deutlich.
loel26.01.2020 11:36

Hat jemand von euch das so konfiguriert oder sonstwie Erfahrungen oder …Hat jemand von euch das so konfiguriert oder sonstwie Erfahrungen oder Einschätzungen?


Ausprobieren würde ich sagen, jeder hat da andere Anforderungen. Die Signale (Mikrofon und Kopfhörer/Boxen) über zwei Geräte laufen zu lassen ist kein Problem. Wenn Onboard gar nichts taugt fürs Mikrofon, dann kann ggf. schon eine der 5€ USB Soundkarten Abhilfe schaffen.
Bei mir gehts halt bei den KH erst ab 250 Ohm an. Ich kaufe mir keine 250€ Kopfhörer (zum damaligen Zeitpunkt) um sie dann mit Onboardsound zu bespeisen.
bebe123126.01.2020 11:32

Eine Soundkarte für kanpp 100.-€, die man nicht an Lautsprecher an …Eine Soundkarte für kanpp 100.-€, die man nicht an Lautsprecher anschließen soll, weil sie so schlecht ist?HAAAALLOO!!!


Siehst und das ist halt das jeweilige Anforderungsprofil. Es soll Menschen geben, die hören am PC ausschließlich via KH.
schnaeppsch3njaeger26.01.2020 11:39

Da würde ich einen Besuch beim Hörtest dann doch empfehlen, oder die Kette …Da würde ich einen Besuch beim Hörtest dann doch empfehlen, oder die Kette Verstärker/Boxen nach der SK ist Müll.


Vielleicht differenziert du mal und versachlichst, bevor du jemanden, den du nicht kennst, wegen seiner Erfahrung zum Arzt schicken möchtest. Du weißt nicht, welches Board ich habe oder um welche Soundkarte es sich handelt. Aber im anonymen Internet gibt's immer Leute wie dich, die einfach mal drauf hauen ohne Verstand...Es spricht technisch überhaupt nichts dagegen, die paar Bauteile einer Soundkarte direkt geschirmt auf dem M-Board zu integrieren. Das wird je nach Qualität des Boards ja auch gemacht. Jeder kann, je nach eigenen Usecase dann entscheiden, ob er es in der Qualität benötigt oder nicht. Grundsätzlich Onboardsound als Müll abzutun ist daher absolut nicht nachvollziehbar. Ob ich es onboard in sehr guter Quali habe oder es ein paar cm weiter aufs Board stecke und es sich mit der 3-Slot GRAKA stört...... Aber Du redest wahrscheinlich noch von Steinzeit Boards...... Kann Deinen Kommentar und die Art und Weise jedenfalls null nachvollziehen.
Bearbeitet von: "rallyfirst" 26. Jan
ds126.01.2020 11:00

Sie lebt noch... die lebt noch.,.meine letzte soundkarte war wohl ne SB …Sie lebt noch... die lebt noch.,.meine letzte soundkarte war wohl ne SB AWE32/64 mit ISA Bus aus den 90ern... das waren nicht Zeiten mit den interrupt Problemen



Die hab ich auch noch irgendwo.....

Kann mich noch erinnern als das erste Lied (kein Piepton) aus dem PC kam....There´s a mushroom in my bathroom....
Bearbeitet von: "derchamp" 26. Jan
Hatte die Karte, sollte meine Z ersetzen, hat sie aber nicht! Klang nicht einen deut besser und die RGB Beleuchtung muss zwingend über ein Stromkabel realisiert werden. Erstmal muss man sich fragen warum so ein paar popelige LEDs einen Strom Anschluss benötigen (die Z keuchtet auch ohne Stromkabel) wo die paar Milliwatt doch auch über PCI gespeist werden könnten? Und dann noch die Frage warum der Anschluss dafür so extrem dämlich platziert ist das man das Kabel nicht verstecken kann

Fazit: keinen Mehrwert zur Z, lieber 40 Euro sparen und die Z nehmen!
Solange die Jugend von heute mit Beats und co rumläuft braucht man sich gar nicht erst über Qualität zu unterhalten...
senseo471126.01.2020 11:32

Der Sharkoon Pro S soll ganz gut sein, der FiiO E10k wird immer mal wieder …Der Sharkoon Pro S soll ganz gut sein, der FiiO E10k wird immer mal wieder empfohlen.Topping, SMSL,Cambridge Audio haben interessante Geräte im Angebot.Kommt darauf an, was man betreiben will. Headset, nur (ggf. hochohmige) Kopfhörer, Aktivboxen, Verstärker+Boxen..Ne interne Soundkarte würde ich mir nicht mehr antun.


Der Fiio E10k wird schon lange nicht mehr empfohlen. Eher das Gegenteil.

Selbst der Sharkoon DAC Pro S hat bessere Eigenschaften und kostet weniger als die Hälfte.
Hab die Soundblaster Z und bin zufrieden.... Bisher noch keine Alternative mit dac getestet....
Ich kann Creative X-FI HD empfehlen, wenn es um Stereo Sound geht. Die externe Soundkarte besitzt auch Kopfhörerverstärker, falls man es für nötig hält. DAC natürlich inklusive.
Avatar
GelöschterUser1496694
Xechon26.01.2020 11:03

Na liest doch: Irgend ein Chinaböller


Was meinst Du wohl, wo die Creative Soundkarten gefertigt werden. Einer der OEM ist die Vision Technology Co., Ltd. aus Hongkong S.A.R.
MOTU M2 oder Focusrite Scarlett Solo / 2i2 2rd gen
Bearbeitet von: "Leoi" 26. Jan
Ich habe viel probiert und würde niemanden zu einer internen Soundkarte mehr raten. Ich hatte immer mit Mikrofonrauschen zu kämpfen, wenn ich interne Soundkarten benutzt habe. Anderen PCIe Slot, anderes Netzteil etc. haben nie geholfen. Seitdem ich eine externe Soundkarte verwenden, ist alles gut.
Leoi26.01.2020 15:11

MOTU M2 oder Focusrite Scarlett Solo / 2i2 2rd gen


Wenn man ein XLR Mikrofon besitzt, dann ja.
Ansonsten lohnt es sich nicht.
Ich verwende einfach nur den Digitalausgang des Mainboards und dann einen guten Kopfhörerverstärker. Klingt bestens.
Tommy191126.01.2020 13:31

Der Fiio E10k wird schon lange nicht mehr empfohlen. Eher das …Der Fiio E10k wird schon lange nicht mehr empfohlen. Eher das Gegenteil.Selbst der Sharkoon DAC Pro S hat bessere Eigenschaften und kostet weniger als die Hälfte.


Wer hat das nachgemessen?
Bearbeitet von: "Cybaf" 26. Jan
Cybaf26.01.2020 17:45

Wer hat das nachgemessen?


Igorslab zum Beispiel.

Aber das hört man im direkten Vergleich sofort.
Während der Fiio bei höheren Impedanzen schnell abfällt und auch im Bereich der Dynamik und Tiefton einbricht, kann der kleine Sharkoon bis zum Limit die Leistung halten. Ist zwar auch kein Leistungswunder, aber der KHV ist erheblich besser.
Kleiner Hinweis: Wer lieber die Soundblaster AE-7 möchte, bekommt diese bei Amazon Frankreich als Warehousedeal im "sehr guten" Zustand mit 20% Rabatt für 156,20€ inkl. Versand geliefert.
DaDa7826.01.2020 23:00

SpeaKa Professional USB Audio DAC 96kHz/ 24 Bit


Schon seit über 2 Jahren nicht mehr auf Lager
Sharkoon DAC Pro S ist aktuell die Alternative.
Tommy191126.01.2020 23:06

Schon seit über 2 Jahren nicht mehr auf Lager Sharkoon DAC Pro S …Schon seit über 2 Jahren nicht mehr auf Lager Sharkoon DAC Pro S ist aktuell die Alternative.


I know, meinen aber über ebay neu gekauft vor ca 5 Monaten, für 25 Ocken.
6kbyte126.01.2020 11:02

USB DAC Empfehlung?


Hab nen Shanling M0, den ich auch mal als USB DAC nutzen kann und wenn das mal nicht der Fall ist, ist er mein Audio Player für unterwegs^^

AE-5 hab ich auch, macht sich gut mit einem Sennheiser HD599 und Beyerdynamic DT 990 Edition 250. Zusammen mit einem Samson USB Go Mic auch eine wunderbare Kombination zum Zocken, klanglich auch angenehmer als mein Sennheiser Game One.
ich war eigentlich immer mit on board zufrieden aber bei meinem neuen msi motherboard ist ne thirdparty Software aufgezwungen, die dann den ganzen surround sound regelt (nahimic) und natürlich buggt die rum.
hat jemand eine Empfehlung für eine günstige externe 5.1 surround Lösungen(interne soundkarten scheinen nicht zuverlässig zu sein laut den Bewertungen) ? mein aktives 5.1 system wird jeweils mit einem rca kabel pro kanal angeschlossen , was viele av Receiver ausschließt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text