sourceWay: DE-Domain 1. Jahr gratis, danach 2,40 Euro/Jahr, zusätzl. Domains ab 0,60 Euro
202°Abgelaufen

sourceWay: DE-Domain 1. Jahr gratis, danach 2,40 Euro/Jahr, zusätzl. Domains ab 0,60 Euro

31
eingestellt am 1. Aug 2017
Aus dem aktuellen Newsletter:

Im August haben wir in Zusammenarbeit mit einem Partner eine ganz besondere Aktion für Sie: de-Domains sind bei uns so günstig wie noch nie!

Jeder Kunde erhält im August eine de-Domain für das erste Jahr vollkommen kostenlos. Mit unserem kostenlosen Webspace-Angebot Web Free hosten Sie so Ihre eigene Homepage ein Jahr lang vollkommen kostenfrei - nach dem ersten Jahr fällt nur für die Domain eine Jahresgebühr von 2,40 € an. Natürlich können Sie die kostenlose Domain auch anderweitig einsetzen, Sie können selbst alle DNS-Einstellungen vornehmen und die Nameserver wechseln. Ihre kostenlose Domain können Sie hier beantragen, bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihre Identität verifizieren müssen:

Falls Sie mehr als eine Domain brauchen, können Sie weitere de-Domains im August zum Tiefstpreis registrieren. Sie bezahlen nur 0,60 € im ersten Jahr, eine Registrierungsgebühr für neue Domains fällt nicht an. Ab dem zweiten Jahr zahlen Sie eine faire Jahresgebühr von 2,40 €. Zur Domainregistrierung geht es hier:

sourceway.de/de/…ins

Alle Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht und erfordern keinen Gutscheincode, die angegebenen Preise enthalten die deutsche Mehrwertsteuer. Der voraussichtliche Aktionszeitraum geht vom 01.08.2017 bis zum 31.08.2017, eine Verlängerung bis zum 31.10.2017 ist geplant. Selbstverständlich gelten diese Preise auch für unseren Domain-Robot und unsere Schnittstelle, sodass auch Reseller besonders günstig registrieren und diesen Preisvorteil an ihre Kunden weitergeben können.


2,40 Euro im Jahr ist okay. Bei der Konkurrenz von z. B. Wint.Global (Deals findet man über die Suche) bekommt man für das Geld aber auch schon komplette Webserver. Entscheidung liegt wie immer bei euch, wer mit Wint.Global oder anderen schlechte Erfahrungen hat, kann sich sourceWay ja mal ansehen. Habe da einige Kundendomains und bislang nie wirklich Probleme damit gehabt, allerdings nutzen wir dort kein Webhosting, daher passe ich was die Erfahrungen dazu betrifft.
Zusätzliche Info

Gruppen

31 Kommentare
Der entscheidende Link fehlt

sourceway.de/de/…ain - dort gibt es die kostenlose Domain für jeden Kunden.
Verfasser
Der fehlt nicht. Einfach oben auf "Zum Deal" klicken.

BTW: Krieg ich ne Provision für jeden über die Seite abgeschlossenen Vertrag?

Und bevor gejammert wird: Nein ich arbeite nicht für die.
Bearbeitet von: "Point11" 1. Aug 2017
Okay, mein Fehler

Wir zahlen da sowieso schon drauf, also nein
Bisher nur gute Erfahrung mit sourceway gemacht, Domain brauche Ich aber eigentlich gerade nicht
Übrigens ist das eine Jahr komplett unverbindlich, es muss auch nicht gekündigt werden. Kostenpflichtig verlängert wird nur, wenn die Verlängerung für die Domain aktiviert und ausreichend Guthaben vorhanden ist.
SrRaven1. Aug 2017

Bisher nur gute Erfahrung mit sourceway gemacht, Domain brauche Ich aber …Bisher nur gute Erfahrung mit sourceway gemacht, Domain brauche Ich aber eigentlich gerade nicht


Die Aktion läuft ja noch eine Weile
Avatar
GelöschterUser782514
Falls @sourceWAY das jetzt bitte nicht mit Gefällt mir versieht, weil das immer peinlich ist, kann ich bisher auch nur Positives berichten.
Es wird schnell reagiert und auch bereits getroffene Entscheidungen werden überprüft, wenn man sachlich und vernünftig argumentiert.
Muss ich mich da irgendwie registrieren bzw. schon irgendwie Kunde sein? Ich werde einfach auf den Login gebracht.

Habs gefunden EInfach mal Augen auf machen!
Bearbeitet von: "Marstaw" 1. Aug 2017
kann man auch eine domain dahin umziehen?
Verfasser
Chadisko1. Aug 2017

kann man auch eine domain dahin umziehen?



Das sollte bei jedem Provider möglich sein. Meist kann man im Bestellprozess sagen, dass man die Domain transferieren möchte. Kannst ja einfach mal den Support fragen wie es da läuft
Ich hab da nicht wirklich Plan von. Meine Freundin hat einen Blog bei Blogspot. Kann sie eine Domain registrieren und die führt dann quasi nur auf ihren Blog? Umziehen auf einen eigenen Server würde sie glaube ich nicht hinbekommen, aber 2,40 wäre auch für eine reine "weiterleitungsdomain" nett, die sich dann einfach schöner verlinken lässt.
Chadisko1. Aug 2017

kann man auch eine domain dahin umziehen?


Ja, es muss dann einfach bei der Bestellung der sogenannte Authcode eingegeben werden, den man beim alten Provider erhält. Dann können wir den Umzug durchführen.
Imur.1. Aug 2017

Ich hab da nicht wirklich Plan von. Meine Freundin hat einen Blog bei …Ich hab da nicht wirklich Plan von. Meine Freundin hat einen Blog bei Blogspot. Kann sie eine Domain registrieren und die führt dann quasi nur auf ihren Blog? Umziehen auf einen eigenen Server würde sie glaube ich nicht hinbekommen, aber 2,40 wäre auch für eine reine "weiterleitungsdomain" nett, die sich dann einfach schöner verlinken lässt.


Ja, Sie können bei uns (wenn der Anbieter nicht das direkte Aufschalten der Domain unterstützt) eine Weiterleitung oder ein iFrame nutzen. Bei der Weiterleitung wird beim Aufruf der Domain der Besucher direkt auf die Blogspot-Adresse umgeleitet. Beim iFrame wird nur die Blogspot-Seite angezeigt, die Domain bleibt in der Adresse stehen. Das iFrame hat allerdings den Nachteil, dass die URL immer gleich bleibt und Unterseiten nicht aufgerufen werden können.

In Arbeit ist derzeit eine Proxy-Weiterleitung, die die Vorteile von HTTP-Weiterleitung und iFrame verbindet, diese wird aber erst in ein paar Tagen bzw. Wochen erscheinen.
Das ist ne UG - ich hoffe keine Einmannbude. Für meinen Geschmack definitiv zu klein ist die Marge, die der Laden hat.
geegee1. Aug 2017

Das ist ne UG - ich hoffe keine Einmannbude. Für meinen Geschmack …Das ist ne UG - ich hoffe keine Einmannbude. Für meinen Geschmack definitiv zu klein ist die Marge, die der Laden hat.


Nein, kein Ein-Mann-Unternehmen. Wie gesagt, wir zahlen im Fall der kostenlosen Domains sogar drauf (Marketing-Aktion mit entsprechendem Budget) - bei dem 50-Cent-Angebot geben wir den EK-Preis weiter. Gewinne machen wir mit unseren "normalen" Hosting-Angeboten, individuellem Business-Hosting und mit Software-Entwicklung.
Verfasser
geegee1. Aug 2017

Das ist ne UG - ich hoffe keine Einmannbude. Für meinen Geschmack …Das ist ne UG - ich hoffe keine Einmannbude. Für meinen Geschmack definitiv zu klein ist die Marge, die der Laden hat.



Und jetzt? Du hast doch kein Risiko.
Und gelten die 0€ auch für Portierungen?
pilsfreund1. Aug 2017

Und gelten die 0€ auch für Portierungen?


Ja.
Top, habe gerade eine Domain portiert. Habe aber auf die kostenlose Domain verzichtet und 0,60€ bezahlt weil ich zu faul war ein Dokument zur Identiätsprüfung hochzuladen
pilsfreund1. Aug 2017

Top, habe gerade eine Domain portiert. Habe aber auf die kostenlose Domain …Top, habe gerade eine Domain portiert. Habe aber auf die kostenlose Domain verzichtet und 0,60€ bezahlt weil ich zu faul war ein Dokument zur Identiätsprüfung hochzuladen


Ein Dokument zur Identitätsprüfung hochladen? Was soll das bringen? Ich meine, wenn es einer drauf anlegt, besorgt oder "fertigt" sich der auch ein "Dokument"... ganz verstehe ich das nicht. Bezweifle auch ein wenig, dass das legal ist. (=Dokumentkopie!)
Verfasser
bxm1. Aug 2017

Ein Dokument zur Identitätsprüfung hochladen? Was soll das bringen? Ich … Ein Dokument zur Identitätsprüfung hochladen? Was soll das bringen? Ich meine, wenn es einer drauf anlegt, besorgt oder "fertigt" sich der auch ein "Dokument"... ganz verstehe ich das nicht. Bezweifle auch ein wenig, dass das legal ist. (=Dokumentkopie!)



Deine Zweifel sind unberechtigt. Einzig die Frage ob ein Treuhandservice funktioniert ist offen.
Ich denke, das soll einfach eine Hürde sein, damit nicht jemand reihenweise Fake Accounts erzeugt und damit Domains hortet. Entfällt ja auch, sofern man für die Domain bezahlt. Das Dokument muss auch kein Ausweis sein, ein amtlicher Brief auf dem Anschrift ersichtlich ist, reicht auch..
Fruit_Loop1. Aug 2017

Deine Zweifel sind unberechtigt. Einzig die Frage ob ein Treuhandservice …Deine Zweifel sind unberechtigt. Einzig die Frage ob ein Treuhandservice funktioniert ist offen.


Naja, so ganz unberechtigt sind sie nicht. Ich würde mir auch zweimal überlegen, wo ich Ausweis etc. hochlade. Wir löschen die Dokumente selbstverständlich nach der Verifizierung. Verboten ist eine Ausweiskopie / ein Scan allerdings nicht, da wir ein Telekommunikationsunternehmen sind und das PAusG hierfür eine Ausnahme von eben jenem Verbot vorsieht.
pilsfreund1. Aug 2017

Ich denke, das soll einfach eine Hürde sein, damit nicht jemand …Ich denke, das soll einfach eine Hürde sein, damit nicht jemand reihenweise Fake Accounts erzeugt und damit Domains hortet. Entfällt ja auch, sofern man für die Domain bezahlt. Das Dokument muss auch kein Ausweis sein, ein amtlicher Brief auf dem Anschrift ersichtlich ist, reicht auch..


Ja, wir akzeptieren teilweise auch Briefköpfe etc. Das ist wirklich wegen Fake-Accounts (wir sind verpflichtet, die Daten zu prüfen - gerade bei kostenlosen Angeboten ist das auch sinnvoll, wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat) und auch Betrugs-/Phishingvorbeugung.

Wenn jemand jetzt für 10 Domains den Aufwand macht, macht er sich erstens strafbar (wenn er die Einwilligung der Personen nicht hat oder Dokumente fälscht) und zweitens kostet uns das 5,- € nach Vorsteuerabzug - bitteschön.
Verfasser
"Verboten ist eine Ausweiskopie / ein Scan allerdings nicht"
Darum gings, wer was wo hochlädt muss halt jeder mit sich selbst ausmachen.
Ist mit der Domain eine Email-Weiterleitung möglich?
Dudi2. Aug 2017

Ist mit der Domain eine Email-Weiterleitung möglich?


Ja, mit unserem Web Free Paket (das eigentlich gar nicht abgelaufen ist):
mydealz.de/dea…529
Dudi2. Aug 2017

Ist mit der Domain eine Email-Weiterleitung möglich?



Eine Weiterleitung an sich ist nicht möglich. Du kannst nur die Name- und DNS Server, sowie den Admin-C und Tech-C anpassen.
Alles weitere müsstest du gesondert konfigurieren.
sourceWAY1. Aug 2017

Ja, es muss dann einfach bei der Bestellung der sogenannte Authcode …Ja, es muss dann einfach bei der Bestellung der sogenannte Authcode eingegeben werden, den man beim alten Provider erhält. Dann können wir den Umzug durchführen. Ja, Sie können bei uns (wenn der Anbieter nicht das direkte Aufschalten der Domain unterstützt) eine Weiterleitung oder ein iFrame nutzen. Bei der Weiterleitung wird beim Aufruf der Domain der Besucher direkt auf die Blogspot-Adresse umgeleitet. Beim iFrame wird nur die Blogspot-Seite angezeigt, die Domain bleibt in der Adresse stehen. Das iFrame hat allerdings den Nachteil, dass die URL immer gleich bleibt und Unterseiten nicht aufgerufen werden können.In Arbeit ist derzeit eine Proxy-Weiterleitung, die die Vorteile von HTTP-Weiterleitung und iFrame verbindet, diese wird aber erst in ein paar Tagen bzw. Wochen erscheinen.


Ein CNAME Eintrag wäre wohl zu kompliziert? 🙄
itgods4. Aug 2017

Ein CNAME Eintrag wäre wohl zu kompliziert? 🙄


Was bringt ein CNAME-Eintrag? Der Server, auf den der CNAME-Eintrag gesetzt wurde, muss den Request auch entsprechend bearbeiten.

Falls das technische Verständnis fehlt: Mein Blog sei sourceway.blogger.com. Dieser Blog werde vom Server s123.blogger.com ausgeliefert, der die IP-Adresse 1.2.3.4 hat. Nun liefere dieser Server aber nicht nur meinen Blog aus, sondern auch noch maxmustermann.blogger.com (in der Praxis werden das noch viele tausend Blogs sein, die der Server ausliefert). Technisch handelt es sich bei einem CNAME-Record um einen sogenannten "canonical"-Record. Das bedeutet, dass dieser vom anfragenden Client weiter aufgelöst wird.

Nun rufe ich sourceway.blog auf, diese (n)TLD verweist per CNAME auf sourceway.blogger.com. Mein Rechner wird nun sourceway.blog auf sourceway.blogger.com und auf s123.blogger.com dereferenzieren. Schlussendlich wird mein Browser meinen Request an die IP-Adresse 1.2.3.4 schicken, zusammen mit dem ursprünglichen Host-Header sourceway.blog (nicht etwa sourceway.blogger.com), weil ich diesen in meinen Browser eingegeben habe. Nun serviert 1.2.3.4 (s123.blogger.com) aber nicht nur sourceway.blogger.com, sondern auch maxmustermann.blogger.com (und in der Praxis viele weitere tausend Blogs). Woher weiß 1.2.3.4 (s123.blogger.com), dass ich sourceway.blogger.com haben will und nicht etwa maxmustermann.blogger.com?

Ich werde also nicht sourceway.blogger.com zu sehen bekommen, sondern im Zweifelsfall eine Fehlerseite von blogger.com, da deren Server eben nicht wissen, was ich haben will. Ein CNAME-Record ist insofern ungeeignet, es sei denn, Blogger bietet die Möglichkeit zur Aufschaltung von eigenen Domains (ob nun per CNAME oder A ist egal). Genau diese Einschränkung hat der Kollege in seinem Kommentar gemacht, sodass der Verweis auf die Möglichkeit der Weiterleitung vollkommen legitim ist, während ein CNAME-Eintrag ungeeignet ist.
sourceWAY4. Aug 2017

Was bringt ein CNAME-Eintrag? Der Server, auf den der CNAME-Eintrag …Was bringt ein CNAME-Eintrag? Der Server, auf den der CNAME-Eintrag gesetzt wurde, muss den Request auch entsprechend bearbeiten.Falls das technische Verständnis fehlt


Zum Glück hast du falls geschrieben.
Okay, aber ein iframe als Alternative anzubieten ist schon etwas fragwürdig. :P
Aber gut, ich würde wahrscheinlich keine der Optionen nehmen und stattdessen ein Proxyeintrag für XYZ im NGINX machen. Anyway.
Verfasser
Was für eine sinnlose Diskussion.
@sourceWAY Funktioniert das Angebot um die Domain für eine persönliche E-Mail zu nutzen? "Postfach" wäre bei Gmail, geht nur um die name@domain.de
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text