Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Spiegellose Vollformatkamera: CANON EOS RP Gehäuse + Bajonettadapter EF-EOS R Systemkamera 26.2 MPX, Touchscreen, WLAN od. FUJIFILM X-T30
1102° Abgelaufen

Spiegellose Vollformatkamera: CANON EOS RP Gehäuse + Bajonettadapter EF-EOS R Systemkamera 26.2 MPX, Touchscreen, WLAN od. FUJIFILM X-T30

1.111€1.269,99€-13%Media Markt Angebote
74
eingestellt am 16. Okt

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Mediamarkt gibt es ein paar Kameras im Angebot. Hier zwei sehr interessante:


  • Der einfache Schritt in die kreative Welt der EOS R mit Vollformatsensor
  • Unglaubliche Bildqualität in jeder Lichtsituation
  • Hochwertige und extrem ruhige Videoaufnahmen in 4K
  • Dual Pixel CMOS AF: Schärfe, wo sie sein soll / Fokus Bracketing: für beeindruckende Makrofotos
  • Individuell konfigurierbar, komfortable drahtlose Verbindungen / Vari-Angle Display und EOS Handling ohne Kompromisse

Aus 31 Testberichten gibt es die Note 1,3. Weitere wichtige Tests:


Hier gehts zu Flickr Beispielbildern.

1449273.jpg

1449273.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ist jetzt nicht soo der Knaller, die EOS RP ist das Einsteiger Modell, RF Objektive sind sehr teuer, klar, man kann mittels Adapter normale EF Objektive verwenden - das ist aber nicht der Sinn der Sache als solches, weswegen man ein neues Bajonett (RF) nutzt, dadurch hat man keine Vorteile, sondern nur die gleichen Objektive / wie schon zuvor via EF.

Eine Sony A7 II kostet als Body knapp 1000 EUR, man kann jegliche Objektive der Letzten 5-7 Jahrzehnte (!) adaptieren mittels preisgünstiger Adapterlösungen. Ferner hat die A7 II IBIS. Die EOS RP hat weniger Dynamikumfang als die A7 II, und auch Richard Butler von DPReview gab schon zu, das die ältere Sony A7 die bessere Bildqualität aufgrund des Sensors hat, aber egal hier an dieser Stelle.

Smartphones mit ihren Winzigsensoren, sind 2019 vorallem auf A.I. Algorithmen und "Computational Photography" Features angewiesen. Ein P30 Pro, ein Mate 30 Pro haben für Smartphone Verhältnisse sehr gute Kameras, aber beim Fotografieren spielen viel mehr Dinge eine Rolle, z.B. ist bei einem Handy kein Sucher vorhanden, man hat wegen dem Mini Sensor kein echtes DoF, das wird digital simuliert, Apple / Google können das inzwischen recht gut.

Ist aber nicht das Gleiche, wie echte Unschärfe via Kleinbildformat (digital oder analog) und manuelles einstellen von Verschlusszeit, Blende & ISO, dazu die Haptik, der Blick durch den Sucher....das kann einem kein Smartphone vermitteln, diese Werte. Sorry, aber dieser Spruch "Unglaubliche Bildqualität in jeder Lichtsituation" ist Nonsense, direkt aus der Marketing Abteilung. Ferner kommt es immer auf das verwendete Objektiv an, weniger auf den Sensor. Eine Sony NEX-3/5 macht mit dem aktuellen 16-55/2.8G bessere Bilder, als eine Alpha 6600 mit dem 16-50, oder 18-55 Kitobjektiv, zum Vergleich. Der Beste Sensor bringt nichts, wenn das Glas nichts taugt, davor.
Bearbeitet von: "DraconiaN" 16. Okt
Völlig egal ob sony a 7iii, Nikon z6 oder Canon RP. Technisch (jetzt auch mit den letzten Updates) alle (fast) auf gleicher Augenhöhe jede Kamera hat seinen Vor- und Nachteil. Größter Faktor heutzutage is Haptik. Ob sony mehr Dyn Range, Canon die besseren Hauttöne oder Nikon die besten Displays. Jede der Kameras erzeugt erstklassige Fotos. Wer damit arbeitet weiß um die Stärken/Schwächen und passt sich dementsprechend an. Alles andere ist Tech-nerds oder Fanboygerede. Ich liebe meine a7iii, ein befreundeter Berufsfotograf verdient mit der Canon sein Geld und mein Kumpel schwört auf seine z6. Hatte alle in der Hand. Hätte alle gerne.
Bearbeitet von: "Finux" 17. Okt
Scoo16.10.2019 20:55

Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen …Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/


Wer den integrierten Blitz nutzt, kann auch gleich das Handy nehmen!
Bearbeitet von: "ma.nu" 16. Okt
superkari16.10.2019 22:51

Gute smartphone Cams machen heutzutage richtig gute Fotos, mit eingebauter …Gute smartphone Cams machen heutzutage richtig gute Fotos, mit eingebauter Bildautomatik, nicht nur AF.Aber diese ist was für richtige Puristen, die alles schon bei er Aufnahme am Bild selbst bestimmen wollen, besser geht nicht, außer vielleicht mit einer Hasselblad, aber auch vom Preis her wesentlich aufwendiger.


Besser geht allein schon mit der Eos R.
74 Kommentare
Bisschen Milchmädchen, den MM Gutschein auf den VGP draufzurechnen, oder?
Bashing16.10.2019 20:15

Bisschen Milchmädchen, den MM Gutschein auf den VGP draufzurechnen, oder?


Bei der X-T30? Ja wieso? Kannst doch mit den 80€ dann auch Speicherkarten zum aktuell besten Preis kaufen, soll ich den noch höher ansetzen? mündige User können aber auch für sich auf den PVG gucken und die 80€ ignorieren, wenn sie mit der Rechnung nicht einverstanden sind und trotzdem noch einen Preisunterschied feststellen.
El_Lorenzo16.10.2019 20:18

Bei der X-T30? Ja wieso? Kannst doch mit den 80€ dann auch Speicherkarten z …Bei der X-T30? Ja wieso? Kannst doch mit den 80€ dann auch Speicherkarten zum aktuell besten Preis kaufen, soll ich den noch höher ansetzen? mündige User können aber auch für sich auf den PVG gucken und die 80€ ignorieren, wenn sie mit der Rechnung nicht einverstanden sind und trotzdem noch einen Preisunterschied feststellen.


Wenn schon, dann richtig: PVG 1190€ +80€ -80€ CB = 1190€
Macht ja sonst keinen Sinn, wenn nicht alles berücksichtigt wird
FriedolinKnoblauch16.10.2019 20:30

Wenn schon, dann richtig: PVG 1190€ +80€ -80€ CB = 1190€ Macht ja sonst …Wenn schon, dann richtig: PVG 1190€ +80€ -80€ CB = 1190€ Macht ja sonst keinen Sinn, wenn nicht alles berücksichtigt wird


Sind es nicht 100€ Cashback? Die hab ich ja bei MM gar noch nicht eingerechnet also sind es ja 1111€ - 100€ + 80€
El_Lorenzo16.10.2019 20:32

Sind es nicht 100€ Cashback? Die hab ich ja bei MM gar noch nicht e …Sind es nicht 100€ Cashback? Die hab ich ja bei MM gar noch nicht eingerechnet also sind es ja 1111€ - 100€ + 80€


Nö & Nö
Es sind 80€ CB - siehe meinen Deal
Mediamarkt ist nicht cashbackbefugt - deswegen ja der Gutschein als „Ersatz“
FriedolinKnoblauch16.10.2019 20:34

Nö & Nö Es sind 80€ CB - siehe meinen DealMediamarkt ist nicht cas …Nö & Nö Es sind 80€ CB - siehe meinen DealMediamarkt ist nicht cashbackbefugt - deswegen ja der Gutschein als „Ersatz“


ah stimmt. ^^
Reicht die sdxc Speicherkarte mit schreibraten von bis zu 70 mb/s bei ner eos R (nicht RP!) oder doch lieber noch ne Stufe höher für Serienaufnahmen?
Und welches objektiv zur Canon?
doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/
Bearbeitet von: "Scoo" 16. Okt
Mega Deal. Hab die RP seit einigen Monaten, tolle Kamera. Der Preis ist wirklich heiß.
Scoo16.10.2019 20:55

Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen …Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/


Schade dass das Kit mit dem sehr guten 24-105mm Objektiv nicht im Angebot ist. Weil ich brauch dann für die Eos RP ein neues Immer drauf Objektiv (Steige von APS-C um)
Nach dem kurzen aufbäumen nach erscheinen sind die Nikon und Canon Verkaufszahlen der neuen VF auf den Sinkflug und das schlägt sich in den Preisen nieder. Wenig Objektive besonders bei der Canon.
Gym-Panse16.10.2019 21:27

Nach dem kurzen aufbäumen nach erscheinen sind die Nikon und Canon …Nach dem kurzen aufbäumen nach erscheinen sind die Nikon und Canon Verkaufszahlen der neuen VF auf den Sinkflug und das schlägt sich in den Preisen nieder. Wenig Objektive besonders bei der Canon.


Die offizielle Statistik zeigt was anderes. Canon ist wieder vor Sony mit den Verkaufszahlen. Ich finde gut wie sich die Konkurrenz ausbaut und Canon bzw. Nikon machen das ganz gut mit den DSLM.
SchwabenDealz16.10.2019 22:01

Die offizielle Statistik zeigt was anderes. Canon ist wieder vor Sony mit …Die offizielle Statistik zeigt was anderes. Canon ist wieder vor Sony mit den Verkaufszahlen. Ich finde gut wie sich die Konkurrenz ausbaut und Canon bzw. Nikon machen das ganz gut mit den DSLM.



photografix-magazin.de/son…on/


Canon ist noch Marktführer ,weil alles reingerechnet wird. Ich redete von den VF der spiegelosen. Da sind die anderen
in den Zahlen gegenüber A7 M3 abgeschlagen.
Knapp über der 10%-Grenze....
Gute smartphone Cams machen heutzutage richtig gute Fotos, mit eingebauter Bildautomatik, nicht nur AF.

Aber diese ist was für richtige Puristen, die alles schon bei er Aufnahme am Bild selbst bestimmen wollen, besser geht nicht, außer vielleicht mit einer Hasselblad, aber auch vom Preis her wesentlich aufwendiger.
superkari16.10.2019 22:51

Gute smartphone Cams machen heutzutage richtig gute Fotos, mit eingebauter …Gute smartphone Cams machen heutzutage richtig gute Fotos, mit eingebauter Bildautomatik, nicht nur AF.Aber diese ist was für richtige Puristen, die alles schon bei er Aufnahme am Bild selbst bestimmen wollen, besser geht nicht, außer vielleicht mit einer Hasselblad, aber auch vom Preis her wesentlich aufwendiger.


Besser geht allein schon mit der Eos R.
Scoo16.10.2019 20:55

Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen …Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/



Fisch13316.10.2019 21:17

Schade dass das Kit mit dem sehr guten 24-105mm Objektiv nicht im Angebot …Schade dass das Kit mit dem sehr guten 24-105mm Objektiv nicht im Angebot ist. Weil ich brauch dann für die Eos RP ein neues Immer drauf Objektiv (Steige von APS-C um)


Das RF 35mm F1.8 MACRO IS STM soll für den Einstieg und als Immerdrauf wohl sehr gut sein.
Hält sich preislich zu den anderen RF-Objektiven noch voll im Rahmen und damit kann man erstmal bei den nativen RF-Objektiven loslegen.
Der Adapter von EF auf RF soll aber auch sehr gut funktionieren, da hat sich Canon nicht lumpen lassen
Und selbst EF-S Objektive funktionieren mit leichten Einschnitten am RF-Mount damit!


Preis ist für die RP wirklich attraktiv, aber ich warte noch auf die zweite VF-DSLM Welle von Canon bevor meine 80D ausgemustert wird. Aktuell helfen einem die DSLM "nur" beim Fotos machen, aber machen nicht die besseren Bilder.
Selbst mit meiner "alten" DSLR bekomm ich ähnlich gute Resultate wie mit einerm EOS R oder RP .. den Auslöser betätigt immer noch der Mensch!
Bearbeitet von: "BlackGhost" 16. Okt
Ist jetzt nicht soo der Knaller, die EOS RP ist das Einsteiger Modell, RF Objektive sind sehr teuer, klar, man kann mittels Adapter normale EF Objektive verwenden - das ist aber nicht der Sinn der Sache als solches, weswegen man ein neues Bajonett (RF) nutzt, dadurch hat man keine Vorteile, sondern nur die gleichen Objektive / wie schon zuvor via EF.

Eine Sony A7 II kostet als Body knapp 1000 EUR, man kann jegliche Objektive der Letzten 5-7 Jahrzehnte (!) adaptieren mittels preisgünstiger Adapterlösungen. Ferner hat die A7 II IBIS. Die EOS RP hat weniger Dynamikumfang als die A7 II, und auch Richard Butler von DPReview gab schon zu, das die ältere Sony A7 die bessere Bildqualität aufgrund des Sensors hat, aber egal hier an dieser Stelle.

Smartphones mit ihren Winzigsensoren, sind 2019 vorallem auf A.I. Algorithmen und "Computational Photography" Features angewiesen. Ein P30 Pro, ein Mate 30 Pro haben für Smartphone Verhältnisse sehr gute Kameras, aber beim Fotografieren spielen viel mehr Dinge eine Rolle, z.B. ist bei einem Handy kein Sucher vorhanden, man hat wegen dem Mini Sensor kein echtes DoF, das wird digital simuliert, Apple / Google können das inzwischen recht gut.

Ist aber nicht das Gleiche, wie echte Unschärfe via Kleinbildformat (digital oder analog) und manuelles einstellen von Verschlusszeit, Blende & ISO, dazu die Haptik, der Blick durch den Sucher....das kann einem kein Smartphone vermitteln, diese Werte. Sorry, aber dieser Spruch "Unglaubliche Bildqualität in jeder Lichtsituation" ist Nonsense, direkt aus der Marketing Abteilung. Ferner kommt es immer auf das verwendete Objektiv an, weniger auf den Sensor. Eine Sony NEX-3/5 macht mit dem aktuellen 16-55/2.8G bessere Bilder, als eine Alpha 6600 mit dem 16-50, oder 18-55 Kitobjektiv, zum Vergleich. Der Beste Sensor bringt nichts, wenn das Glas nichts taugt, davor.
Bearbeitet von: "DraconiaN" 16. Okt
Scoo16.10.2019 20:55

Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen …Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/


Wer den integrierten Blitz nutzt, kann auch gleich das Handy nehmen!
Bearbeitet von: "ma.nu" 16. Okt
Scoo16.10.2019 20:55

Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen …Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/


Standart "Kitlinse" für die RP ist das 24-105 F4L USM RF Mount, und dann wird es schon teuer, als "Einsteiger" Kleinbild DSLM.
Allerdings gibt es jetzt auch günstiger als weiteres Kit ein 24-240 "Suppenzoom", was nicht durch Bildqualität glänzt, aber 10-fach Superzoom. Wobei hiermit der Wechselbajonett Gedanke einer DSLR/DSLM ad absurdum geführt wird - 24 bis 240mm "One Lens to Rule them all", aber nicht mit entsprechender Bildqualität, ist logisch..wer sich bisschen mit Optik beschäftigt oder selbst fotografiert. Die EOS RP ist im Grunde eine DSLM, die Canon für 800 EUR verkaufen sollte, natürlich nur den Body.

Das Objektiv kostet auch ca. 1k EUR, womit man mit dieser Kombi bei >2000 EUR ist, definitiv. Das Bokeh dieses Zooms ist sinngemäß nicht der Hit oder toll, das KB-Argument mit einem Suppenmegazoom fällt auch weg - kurzum, mit 1kg Gesamtgewicht, ist man für weniger Geld und 1" Sensor mit einer RX10 Mark IV besser aufgehoben, das Objektiv ist lichtstärker, Blende F4 noch bei 600mm am Teleende, und scharf dazu.

Es ist eben wie mit PCs, bei Kameras schielen viele nur auf den reinen Sensor und die Größe, vergessen dazu alles andere.
Bei PCs gucken viele nur auf die CPU, vergessen alles andere. Und bei Mountainbikes schauen viele nur auf ein bling-bling XT Schaltwerk, und...genau, ihr kennt den Rest...
Bearbeitet von: "DraconiaN" 16. Okt
Scoo16.10.2019 20:55

Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen …Und welches objektiv zur Canon? doof, dass die beide keinen integr. Blitz haben :/


das RF 24-105 f4 Soll sehr gut sein! Hab „leider“ schon ein 24-70 f2.8 daher steht es ungetestet im Schrank und ich kann keinen Erfahrungsbericht liefern.
Hätte ich noch keine linse würde ich mir das holen!

Die RP ist mit der fw 1.3 Super!
DraconiaN16.10.2019 23:18

Standart "Kitlinse" für die RP ist das 24-105 F4L USM RF Mount, und dann …Standart "Kitlinse" für die RP ist das 24-105 F4L USM RF Mount, und dann wird es schon teuer, als "Einsteiger" Kleinbild DSLM.Allerdings gibt es jetzt auch günstiger als weiteres Kit ein 24-240 "Suppenzoom", was nicht durch Bildqualität glänzt, aber 10-fach Superzoom. Wobei hiermit der Wechselbajonett Gedanke einer DSLR/DSLM ad absurdum geführt wird - 24 bis 240mm "One Lens to Rule them all", aber nicht mit entsprechender Bildqualität, ist logisch..wer sich bisschen mit Optik beschäftigt oder selbst fotografiert. Die EOS RP ist im Grunde eine DSLM, die Canon für 800 EUR verkaufen sollte, natürlich nur den Body.Das Objektiv kostet auch ca. 1k EUR, womit man mit dieser Kombi bei >2000 EUR ist, definitiv. Das Bokeh dieses Zooms ist sinngemäß nicht der Hit oder toll, das KB-Argument mit einem Suppenmegazoom fällt auch weg - kurzum, mit 1kg Gesamtgewicht, ist man für weniger Geld und 1" Sensor mit einer RX10 Mark IV besser aufgehoben, das Objektiv ist lichtstärker, Blende F4 noch bei 600mm am Teleende, und scharf dazu. Es ist eben wie mit PCs, bei Kameras schielen viele nur auf den reinen Sensor und die Größe, vergessen dazu alles andere.Bei PCs gucken viele nur auf die CPU, vergessen alles andere. Und bei Mountainbikes schauen viele nur auf ein bling-bling XT Schaltwerk, und...genau, ihr kennt den Rest...


Rx10 mit RP vergleichen? Dreirad und Lastwagen sind auch beides Fortbewegungsmittel...
Beide haben ihre Daseinsberechtigung! Aber ich bleibe dabei: das RF 24-105 wäre an der RP zu Beginn meine Erste Wahl wenn man nicht einen speziellen Verwendungszweck hat. (Macro, wildlife, Landschaft
Verdammt ich schwanke immernoch zwischen der XT30 und der Sony a6400...aber mit dem Objektiv ist das Angebot wirklich verlockend!
Scal31016.10.2019 23:44

Verdammt ich schwanke immernoch zwischen der XT30 und der Sony …Verdammt ich schwanke immernoch zwischen der XT30 und der Sony a6400...aber mit dem Objektiv ist das Angebot wirklich verlockend!


Das kommt stark auf den Anwendungsbereich an. Ich hab selbst ne 6400 und der Autofokus ist der Wahnsinn. Hab sie mir nur deswegen geholt, für Familienfotos (Kinder) genial. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich bei Fuji gelandet, aber wie gesagt...kommt auf deinen Anwendungsbereich an.
Gym-Panse16.10.2019 21:27

Nach dem kurzen aufbäumen nach erscheinen sind die Nikon und Canon …Nach dem kurzen aufbäumen nach erscheinen sind die Nikon und Canon Verkaufszahlen der neuen VF auf den Sinkflug und das schlägt sich in den Preisen nieder. Wenig Objektive besonders bei der Canon.


Wen wundert's? Da hat Sony jahrelang den Markt für sich, verbessert sich mit jeder Generation weiter und dann irgendwann kommt Nikon auch auf den Trichter, weil ihnen der DSLR-Markt wegbricht, machen aber relativ viele Fehler. Und Canon toppt das Ganze anschließend noch, indem sie fast alles falsch machen...
Shankly16.10.2019 23:51

Das kommt stark auf den Anwendungsbereich an. Ich hab selbst ne 6400 und …Das kommt stark auf den Anwendungsbereich an. Ich hab selbst ne 6400 und der Autofokus ist der Wahnsinn. Hab sie mir nur deswegen geholt, für Familienfotos (Kinder) genial. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich bei Fuji gelandet, aber wie gesagt...kommt auf deinen Anwendungsbereich an.


Mit welchem Objektiv / Objektiven im Einsatz?
DerFrischling16.10.2019 23:56

Mit welchem Objektiv / Objektiven im Einsatz?


Samyang 12mm 2.0, Sigma 16mm 1.4, Sony 35mm 1.8, Sigma 56mm 1.4, Sony 16-70 F4

Meistgenutzt für Familienbilder sind das 35mm und das 56mm, letzteres ist echt ein Traum von einer Linse.

Ich hoffe ja auf Tamron, dass sie ein kleines, kompaktes und preiswertes 2.8er Standardzoom bringen wie für Vollformat, dann bin ich glücklich. Letztlich macht ja eher die Linse das Bild als die Kamera bzgl. Qualität.
Empfehle das RF 35/1.8. Bezahlbar, lichtstark, gute Abbildungsleistung bereits bei Offenblende und nebenbei lernt man damit wirklich das Fotografieren. Den Rest kann man wunderbar adaptieren, z.B. das sehr gute und wirklich günstige EF 50/1.8 oder das EF 85/1.8.
Bearbeitet von: "msX99" 17. Okt
DraconiaN16.10.2019 23:18

kurzum, mit 1kg Gesamtgewicht, ist man für weniger Geld und 1" Sensor mit …kurzum, mit 1kg Gesamtgewicht, ist man für weniger Geld und 1" Sensor mit einer RX10 Mark IV besser aufgehoben, das Objektiv ist lichtstärker, Blende F4 noch bei 600mm am Teleende, und scharf dazu.


Ach du meinst weil die RX10 IV durch sagenhaftes sanftes Bokeh, gutes Rauschverhalten, superschnellen Autofokus und intuitives UI glänzt? :-D Mal ganz abgesehen davon, dass die Bilder bei dieser 1" Kamera einfach nicht "poppen" und vor allem bei Motiven in Mittel- und Langdistanzen komplett "flach" aussehen.
Für einen interessanten Bild-Look ist reine Schärfe und die von dir so schön zitierten technischen Details "bei 600mm noch mit Blende F4 unterwegs" eben auch nicht wirklich relevant. Einfach mal den Output ansehen und zwar nicht nur auf einem Handy-Display.

Voll- oder Mittelformat Kameras haben eine ganz andere Plastizität in Ihren Bildern, die sich aber leider unmöglich in technische Atribute umsetzen lässt. Ähnliches gilt für Mikro-Kontrast, Highlight-Rolloff und weitere Attribute.

TLDR:
3D-Pop-Rating (höher ist besser):
- beliebige VF und MF Kamera + ordentliches Glas: >9000
- Sony RX10 mark IV: 0
DraconiaN16.10.2019 23:07

Eine Sony A7 II kostet als Body knapp 1000 EUR, man kann jegliche …Eine Sony A7 II kostet als Body knapp 1000 EUR, man kann jegliche Objektive der Letzten 5-7 Jahrzehnte (!) adaptieren mittels preisgünstiger Adapterlösungen.


Meinst Du den la ea 4 Adapter? Oder gibt es da noch Lösungen, die ich noch nicht kenne. Bei dem la ea 4 sind die Fokusfelder sehr beschnitten. Leider bringt Sony keinen neuen um ihre e mount Objektive weiterhin gut verkaufen zu können.

Der metabones hat auch ein paar Einschränkungen oder?

Überlege schon ewig umzusteigen will aber meine alten Objektive nicht weghauen müssen.
Nein, meine ich nicht. Objektive manuell adaptiert, meine ich.
Laqup17.10.2019 00:18

Ach du meinst weil die RX10 IV durch sagenhaftes sanftes Bokeh, gutes …Ach du meinst weil die RX10 IV durch sagenhaftes sanftes Bokeh, gutes Rauschverhalten, superschnellen Autofokus und intuitives UI glänzt? :-D Mal ganz abgesehen davon, dass die Bilder bei dieser 1" Kamera einfach nicht "poppen" und vor allem bei Motiven in Mittel- und Langdistanzen komplett "flach" aussehen.Für einen interessanten Bild-Look ist reine Schärfe und die von dir so schön zitierten technischen Details "bei 600mm noch mit Blende F4 unterwegs" eben auch nicht wirklich relevant. Einfach mal den Output ansehen und zwar nicht nur auf einem Handy-Display. Voll- oder Mittelformat Kameras haben eine ganz andere Plastizität in Ihren Bildern, die sich aber leider unmöglich in technische Atribute umsetzen lässt. Ähnliches gilt für Mikro-Kontrast, Highlight-Rolloff und weitere Attribute. TLDR:3D-Pop-Rating (höher ist besser):- beliebige VF und MF Kamera + ordentliches Glas: >9000- Sony RX10 mark IV: 0


1) Ich muss zur arbeit, keine zeit für diesen schwach-sinn
2) Du schreibst wirklich schwach-sinn
Laqup17.10.2019 00:18

Ach du meinst weil die RX10 IV durch sagenhaftes sanftes Bokeh, gutes …Ach du meinst weil die RX10 IV durch sagenhaftes sanftes Bokeh, gutes Rauschverhalten, superschnellen Autofokus und intuitives UI glänzt? :-D Mal ganz abgesehen davon, dass die Bilder bei dieser 1" Kamera einfach nicht "poppen" und vor allem bei Motiven in Mittel- und Langdistanzen komplett "flach" aussehen.Für einen interessanten Bild-Look ist reine Schärfe und die von dir so schön zitierten technischen Details "bei 600mm noch mit Blende F4 unterwegs" eben auch nicht wirklich relevant. Einfach mal den Output ansehen und zwar nicht nur auf einem Handy-Display. Voll- oder Mittelformat Kameras haben eine ganz andere Plastizität in Ihren Bildern, die sich aber leider unmöglich in technische Atribute umsetzen lässt. Ähnliches gilt für Mikro-Kontrast, Highlight-Rolloff und weitere Attribute. TLDR:3D-Pop-Rating (höher ist besser):- beliebige VF und MF Kamera + ordentliches Glas: >9000- Sony RX10 mark IV: 0



Du meinst dieses Ding was in Blindtests keiner mehr so wirklich sehen kann?
Bearbeitet von: "kri" 17. Okt
mew16.10.2019 23:53

Wen wundert's? Da hat Sony jahrelang den Markt für sich, verbessert sich …Wen wundert's? Da hat Sony jahrelang den Markt für sich, verbessert sich mit jeder Generation weiter und dann irgendwann kommt Nikon auch auf den Trichter, weil ihnen der DSLR-Markt wegbricht, machen aber relativ viele Fehler. Und Canon toppt das Ganze anschließend noch, indem sie fast alles falsch machen...


Gepennt haben sie, ja. Aber Canon ist aufgewacht. Inzwischen wird per Firmware Updates massiv nachgebessert: Aktuelle FW Update hat den Eye AF wesentlich verbessert und ist jetzt auf Sony Niveau, ein 24p Update kommt demnächst und bei den Bodies und Objektiven ist einiges in der Pipeline. Schon mal Bilder eines RF 50/1.2 bei Offenblende gesehen?
Bearbeitet von: "msX99" 17. Okt
Oh man. Ich kann mich nicht entscheiden. RP oder 90D....
Der Preis für die RP ist wirklich richtig gut. Do günstig gab es das Modell bisher nicht.
Bearbeitet von: "hamburg_heiner" 17. Okt
DraconiaN16.10.2019 23:07

Ist jetzt nicht soo der Knaller, die EOS RP ist das Einsteiger Modell, RF …Ist jetzt nicht soo der Knaller, die EOS RP ist das Einsteiger Modell, RF Objektive sind sehr teuer, klar, man kann mittels Adapter normale EF Objektive verwenden - das ist aber nicht der Sinn der Sache als solches, weswegen man ein neues Bajonett (RF) nutzt, dadurch hat man keine Vorteile, sondern nur die gleichen Objektive / wie schon zuvor via EF.Eine Sony A7 II kostet als Body knapp 1000 EUR, man kann jegliche Objektive der Letzten 5-7 Jahrzehnte (!) adaptieren mittels preisgünstiger Adapterlösungen. Ferner hat die A7 II IBIS. Die EOS RP hat weniger Dynamikumfang als die A7 II, und auch Richard Butler von DPReview gab schon zu, das die ältere Sony A7 die bessere Bildqualität aufgrund des Sensors hat, aber egal hier an dieser Stelle.Smartphones mit ihren Winzigsensoren, sind 2019 vorallem auf A.I. Algorithmen und "Computational Photography" Features angewiesen. Ein P30 Pro, ein Mate 30 Pro haben für Smartphone Verhältnisse sehr gute Kameras, aber beim Fotografieren spielen viel mehr Dinge eine Rolle, z.B. ist bei einem Handy kein Sucher vorhanden, man hat wegen dem Mini Sensor kein echtes DoF, das wird digital simuliert, Apple / Google können das inzwischen recht gut. Ist aber nicht das Gleiche, wie echte Unschärfe via Kleinbildformat (digital oder analog) und manuelles einstellen von Verschlusszeit, Blende & ISO, dazu die Haptik, der Blick durch den Sucher....das kann einem kein Smartphone vermitteln, diese Werte. Sorry, aber dieser Spruch "Unglaubliche Bildqualität in jeder Lichtsituation" ist Nonsense, direkt aus der Marketing Abteilung. Ferner kommt es immer auf das verwendete Objektiv an, weniger auf den Sensor. Eine Sony NEX-3/5 macht mit dem aktuellen 16-55/2.8G bessere Bilder, als eine Alpha 6600 mit dem 16-50, oder 18-55 Kitobjektiv, zum Vergleich. Der Beste Sensor bringt nichts, wenn das Glas nichts taugt, davor.


Verstehe ich nicht, bei der RP mosers du über die Adapter Lösung... Einen Absatz später stellt du die Sony Adapter Lösung als tolles Feature ever hervor... M
hamburg_heiner17.10.2019 08:00

Oh man. Ich kann mich nicht entscheiden. RP oder 90D....Der Preis für die …Oh man. Ich kann mich nicht entscheiden. RP oder 90D....Der Preis für die RP ist wirklich richtig gut. Do günstig gab es das Modell bisher nicht.


Und was ist mit einer EOS M6 II?
Ich würde gerne mal wissen wie gut das EF-S 10-18 mit dem neuen Sensor zusammen spielt.
Komisch, bei mir liegt die Fuji X-T30 mit XF Objektiv wieder bei 1.299 Euro,
nachdem ich sie in den Warenkorb gelegt habe...
Völlig egal ob sony a 7iii, Nikon z6 oder Canon RP. Technisch (jetzt auch mit den letzten Updates) alle (fast) auf gleicher Augenhöhe jede Kamera hat seinen Vor- und Nachteil. Größter Faktor heutzutage is Haptik. Ob sony mehr Dyn Range, Canon die besseren Hauttöne oder Nikon die besten Displays. Jede der Kameras erzeugt erstklassige Fotos. Wer damit arbeitet weiß um die Stärken/Schwächen und passt sich dementsprechend an. Alles andere ist Tech-nerds oder Fanboygerede. Ich liebe meine a7iii, ein befreundeter Berufsfotograf verdient mit der Canon sein Geld und mein Kumpel schwört auf seine z6. Hatte alle in der Hand. Hätte alle gerne.
Bearbeitet von: "Finux" 17. Okt
Abgelaufen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text