Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
SPL drumXchanger - VST plugin von Plugin Alliance
233° Abgelaufen

SPL drumXchanger - VST plugin von Plugin Alliance

12
eingestellt am 21. Apr

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update: heute ist der letzte Tag der Aktion

Ich habe schon länger eine Drum Exchanger Lösung gesucht. Bisher konnte ich mich mit Freeware über Wasser halten, aber vor ein paar Wochen hatte ich die Demoversion mal ausprobiert.

Und jetzt zu Ostern haben sie mir ein Angebot gemacht, dass ich nicht ausschlagen konnte.

Mit PayPal habe ich 31,85€ bezahlt.

Wer sich noch unschlüssig ist, kann auch erst eine Demoversion runterladen.

Bei Plugin Alliance benötigt man einen Account und kann dann seine Lizenzen online verwalten.

Man kann das plugin dann auf 3 Devices installieren. Ein Schelm, wer hier jetzt seine 2 Kumpels anruft...

Wer nur Bahnhof versteht:
Das Plugin kann in entsprechenden Vomputerprogrammen (zb. Cakewalk, Cubase, ...) benutzt werden, um bei Schlagzeug-Aufnahmen (zb. im Proberaum) die Originalaufnahmen durch viel geilere, professionell aufgenommene Sounds zu ersetzen. Wer das macht? Naja... fast jeder

Auf der Produktseite gibt’s auch n Video, welches das Plugin in Aktion zeigt.

Supported Plugin Formats
AAX Native, AU, AAX AudioSuite, VST2, VST3

Guter Tipp von User gagamydealz:
Wer schon länger bei Plugin Alliance Kunde ist, unbedingt E-Mails auf 25 Dollar „Monthly Voucher“ checken. Mit 25 Dollar Personal Voucher habe ich gestern 3,69 Euro bezahlt.
Zusätzliche Info
PluginAlliance Angebote

Gruppen

12 Kommentare
Hot, obwohl ich es nicht brauche....
Wer schon länger bei Plugin Alliance Kunde ist, unbedingt E-Mails auf 25 Dollar „Monthly Voucher“ checken. Mit 25 Dollar Personal Voucher habe ich gestern 3,69 Euro bezahlt.
gagamydealzvor 1 h, 15 m

Wer schon länger bei Plugin Alliance Kunde ist, unbedingt E-Mails auf 25 …Wer schon länger bei Plugin Alliance Kunde ist, unbedingt E-Mails auf 25 Dollar „Monthly Voucher“ checken. Mit 25 Dollar Personal Voucher habe ich gestern 3,69 Euro bezahlt.



Ich hatte einen allgemeinen 20$ Voucher, war aber nur bis zum 7.April gültig. Die Loyalty Vouchers bekommt leider nicht jeder.
Was macht ein drum exchanger?
tommyg21.04.2019 16:01

Was macht ein drum exchanger?


Das Plugin ersetzt Schlagzeugspuren durch andere Schlagzeugspuren. So kann man zb. ein billiges Kackschlagzeug spielen und aufnehmen und dann durch ein hammergeiles, teures Set ersetzen. Zudem kann man an den Parametern rumspielen.
warter21.04.2019 16:17

Das Plugin ersetzt Schlagzeugspuren durch andere Schlagzeugspuren. So kann …Das Plugin ersetzt Schlagzeugspuren durch andere Schlagzeugspuren. So kann man zb. ein billiges Kackschlagzeug spielen und aufnehmen und dann durch ein hammergeiles, teures Set ersetzen. Zudem kann man an den Parametern rumspielen.


Warum dann nicht gleich ein gescheites Plugin mit guten Samples nutzen? Also zB Superiordrummer oder Studiodrummer mit nem E-Set einspielen..?
tommygvor 1 h, 14 m

Warum dann nicht gleich ein gescheites Plugin mit guten Samples nutzen? …Warum dann nicht gleich ein gescheites Plugin mit guten Samples nutzen? Also zB Superiordrummer oder Studiodrummer mit nem E-Set einspielen..?


Was kostet das?
Wieso soll ich es mit einem Kackschlagzeug einspielen? Kann man doch einfach eintippen - ganz ohne Schlagzeug. Verstehe den Sinn dieses Plugins nicht.
Jungs denkt doch mal nach. Eintippen, einzeichnen usw. hat nichts mit Drum Replacement zu tun. Dieses Plugin ist dazu da um Drumsounds aus echten Aufnahmen, Loops, Samples oder Tracks zu ersetzen. Bin mal gespannt wie ihr den Amen Break "einzeichnet". Das Ergebnis wird am Ende, mal abgesehen von der enormen Zeit die man dafür benötigt, mit großer Sicherheit nicht den selben Groove wie das Original haben. Wenn man Groove/Swing/Dynamik der realen Aufnahme behalten will sind solche Lösungen nötig. Ich brauche dieses Plugin nicht, da Studio One Transienten erkennen kann und WAV to MIDI beherrscht, somit ist Drum Replacement denkbar einfach. Ähnliche Funktionen haben eigentlich mittlerweile alle modernen DAWs, dieses Plugin hat aber durchaus eine Daseinsberechtigung.
Bearbeitet von einem Moderator "-" 22. Apr
krokiderfuchsvor 7 h, 13 m

Jungs denkt doch mal nach. Eintippen, einzeichnen usw. hat nichts mit Drum …Jungs denkt doch mal nach. Eintippen, einzeichnen usw. hat nichts mit Drum Replacement zu tun. Dieses Plugin ist dazu da um Drumsounds aus echten Aufnahmen, Loops, Samples oder Tracks zu ersetzen. Bin mal gespannt wie ihr den Amen Break "einzeichnet". Das Ergebnis wird am Ende, mal abgesehen von der enormen Zeit die man dafür benötigt, mit großer Sicherheit nicht den selben Groove wie das Original haben. Wenn man Groove/Swing/Dynamik der realen Aufnahme behalten will sind solche Lösungen nötig. Ich brauche dieses Plugin nicht, da Studio One Transienten erkennen kann und WAV to MIDI beherrscht, somit ist Drum Replacement denkbar einfach. Ähnliche Funktionen haben eigentlich mittlerweile alle modernen DAWs, dieses Plugin hat aber durchaus eine Daseinsberechtigung.


Das Plugin macht trotzdem nicht wirklich Sinn. Du kannst den Swing mit einen Kackschlagzeug einspielen und dann einfach andere hochwertige Schlagzeug Samples auf die Spur legen. Das lässt sich alles mit jeder DAW locker bewerkstelligen.
Ich bin momentan am Umsetzen/Mischen von Proberaum-Aufnahmen und teste das Teil mal. Eintippen finde ich jetzt mal so gar nicht zufriedenstellend – mal vom Aufwand abgesehen.

Bislang gehe ich so vor, dass ich im Cubase-Audio-Editor den Schwellenwert für die entsprechende Spur einstelle (Snare, Kick) und dann Midinoten herausrechne. Diese Midi-Spuren spielen dann die entsprechenden Samples (EzDrummer oder Kontakt/StudioDrummer) ab. Das Problem dabei ist allerdings, dass ich die Anschlagstärke nicht herausbekomme, daher werden die Samples nur zum bestehenden Signal „dazugemischt“(ein Stück weit aber auch, weil beim Herausrechnen auch so ziemlich alle Ghost-Notes der Snare fehlen). Im Gegensatz zum Eintippen hat man so eben noch die gewünschte „tightness“/leichte Ungenauigkeit eines echten Drummers am Start (direkt am Song orientiert ohne programmierte Quantisierung).

Wenn das Wunderprogramm jetzt noch Anschlagstärke und auch kompliziertere Parts wie Becken, HiHats – also die ganzen verschwimmenden Sounds mit etwas weniger Attack/weniger ausschlagenden Transienten - hinbekommt, wäre das schon was ziemlich Feines.

Werde es probieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text