110°
ABGELAUFEN
Spucha-Konstrukt - Mainboard µATX - Asrock B85M B85 Pro4 Sockel 1150 mATX 4xDDR3 Intelchipset für Netzwerk @getgoods
Spucha-Konstrukt - Mainboard µATX - Asrock B85M B85 Pro4 Sockel 1150 mATX 4xDDR3 Intelchipset für Netzwerk @getgoods

Spucha-Konstrukt - Mainboard µATX - Asrock B85M B85 Pro4 Sockel 1150 mATX 4xDDR3 Intelchipset für Netzwerk @getgoods

Preis:Preis:Preis:57,39€
Zum DealZum DealZum Deal
bevor mich jetzt wieder sein Taschenrechner ereilt, hier der passende Bestpreis


passend zum G3220-Deal

1.) 5€ GS Newsletter einfangen
3.) qipu nutzen
2.) vsk-frei Article in den Warenkorb einfügen
getgoods.de/har…arz

PVG: 61,11€

Vorteile:
gestiegende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)
I217V bringt beim Durchsatz auf jeden Punkte

Chipsatz: Intel B85 • Speicherslots: 4x DDR3, dual PC3-12800U • Erweiterungsslots: 1x PCIe 3.0 x16, 1x PCIe 2.0 x16 (x4), 2x PCI • Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4a, 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (I217V), 5x Klinke, 1x S/PDIF (Toslink), 1x PS/2 Tastatur • Anschlüsse intern: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 4x SATA 6Gb/s, 2x SATA II, 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 4-Pin, 3x Lüfter 3-Pin, 1x seriell, 1x parallel • Audio: 7.1 (ALC892) • RAID-Level: N/A • Multi-GPU: AMD 2-Way CrossFireX (x16/x4) • Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin ATX12V • Besonderheiten: µATX, All solid capacitors, UEFI

Beste Kommentare

.

Verfasser

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)


4fe916-1383086154.jpg

33 Kommentare

Verfasser

1.) 5€ GS Newsletter einfangen
3.) qipu nutzen
2.) vsk-frei Article in den Warenkorb einfügen
getgoods.de/har…arz

.

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)



omvje0.jpg

Oh, oh Igoku ist erwacht......dann besser "Gute Nacht" - bis morgen!;)

Verfasser

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)


4fe916-1383086154.jpg

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)


Wer so dumm ist, zahlt zwei mal. Will man in 2-3 Jahren das Gerät noch nutzen, und ist alles mit 4x2 oder 4x4GB vollgeballert, wirds nochmal richtig teuer um auf 32GB zu kommen. so eine idee ist einfach kurzsichtig. Oder der PC in 2 Jahren im Müll...

in dem Sinne:
drugs.jpg

Verfasser

is klar - in 2-3 jahren wird man auch gezielt nach ddr3 ausschau halten
möglichkeiten ala gebraucht für nen appel und 2x2gb + 2x1gb oder 4,2x2,1gb werden nicht berücksichtigt - fakt: 2 slots mehr für einen minimalen aufpreis - was daraus gemacht wird, zweitrangig
und wenn ihr es schon auf drogen schiebt - ich bitte um p/l empfehlungen mit lokalisierung ggf. handynummer

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)



Weil ein Office/Multimedia-Pc unter 32GB Ram auch keinen Sinn ergibt...

Wer kauft, weiß wohl was er kauft. Wer in 3 Jahren 32GB braucht, wird hier nicht zu schlagen (Datenblatt ist ja vorhanden). Ansonsten sind 4 Plätze ja wohl genug

Wenn man schon auf den Preis schaut, was ist an dem ASRock H81M-GL für um die 45 Euro so viel schlechter, mal abgesehen davon dass er nur 2 Speicherbänke hat?:
geizhals.de/asr…v=e

NSA
Finally a governmental institution that actually listens

ist das ne Grundlage für einen einfachen aber vernünftigen spiele PC?

oder sollte ich lieber beim medion geheimverkauf zuschlagen und da einfach noch eine andere Grafikkarte reinbauen?

Würde gerne mal wieder ein paar Egoshoter spielen, aber die Lappis bringen das nicht wirklich.

Momoko

Wer so dumm ist, zahlt zwei mal. Will man in 2-3 Jahren das Gerät noch nutzen, und ist alles mit 4x2 oder 4x4GB vollgeballert, wirds nochmal richtig teuer um auf 32GB zu kommen. so eine idee ist einfach kurzsichtig. Oder der PC in 2 Jahren im Müll...


sorry wer braucht 32 ram, außerdem kann man da welche rein machen. ich bekomm mit 3 browser kaum meine 16gb voll, und das sind einer der wenigen anwendungen die ein den ramm ausnützenvieleicht manche spiele noch, aber dann kauf ich mir schon ein ordendliches zocker board und RAMDISK bringt so viel wie nichts, hab ich selbst ausprobiert. das bord ist auch kein zocker/OC bord sondern ein wohnzimmer pc und für da langt er locker 5 jahre wenn nicht mehr. die neuen intel CPUs ist auch nur 10% schneller und die nächste generation wird auch nur 10% haben

okolyta

ist das ne Grundlage für einen einfachen aber vernünftigen spiele PC?oder sollte ich lieber beim medion geheimverkauf zuschlagen und da einfach noch eine andere Grafikkarte reinbauen?Würde gerne mal wieder ein paar Egoshoter spielen, aber die Lappis bringen das nicht wirklich.



Das ist ein microATX-Board, also etwas für kleine Gehäuse. Guck mal unter Diverses, da gab es gestern die Frage.

okolyta

ist das ne Grundlage für einen einfachen aber vernünftigen spiele PC?


kauf dir ein normales Board und kein microATX. Denn hier beim micro hast du wenig Anschlüsse weil es eben so winzig ist

micro-ATX wird immer mehr zum Standard.

Avatar

GelöschterUser713

Man kann natürlich beim Selbstbau den PC auch kaputt sparen. Im Endeffekt bringen 50 EUR Aufpreis für Markenram, Mainbard und NEtzteil doch einen deutlichen Mehrwert mindestens an Zuverlässigkeit.

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)



Wenn du ein Board mit 32GB brauchst - für was auch immer - dann kauf dir halte eines das ein bisschen mehr kostet als 60€ und mecker hie nicht rum. Für alle anderen die einfach ein günstiges Board suchen für einen Office/Kinder oder was weiß ich PC, dann ist das ding doch pefekt.

32 GB wirst du die nächsten 6 Jahre nicht brauchen egal für was (ausser Spezialanwednungen und auch da nicht in absehbarer Zeit).
Allein weil die Konsolen nicht so viel RAM haben.
Ich krebse hier seit 6 Jahren mit 8 rum und seit neulich muss ich mit 4 (SKANDAL) auskommen, weil das Board rum zickt und oh wunder selbst damit laufen alle Spiele flüssig.

Ach ja: Ein Sinnvoller Beitrag von Igoku juhu!

Bei mindfactory kostet das board 56,13. Im midnightshopping VSK-frei.
Wo ist hier der deal?!

mindfactory.de/pro…tml

DavidK

Bei mindfactory kostet das board 56,13. Im midnightshopping VSK-frei. Wo ist hier der deal?! http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-B85M-Pro4-Intel-B85-So-1150-Dual-Channel-DDR3-mATX-Retail_854977.html


Da stimmt so nicht, weil der Warenwert unter 100€ liegt...

Okay.. Wenn man jetzt speziell ein Mainboard mit 4 Ramslots sucht kann man das kaufen. Aber ehrlich gesagt sehe ich nicht so wirklich den Sinn dahinter, vor allem wenn man möglichst günstig wegkommen will und das mit der CPU vom vorherigen Deal kombiniert. Kein "Normalanwender" braucht heutzutage - und auch nicht in 2 Jahren mit der Pentium CPU - mehr als 8GB RAM (2x4GB). Vor allem nicht bei Spielen.

Spucha

Da stimmt so nicht, weil der Warenwert unter 100€ liegt...



Da hast Du allerdings recht.
Anderseits, wie groß sind die chancen, dass man nur das board bestellt

gesteigende Ram-Preise können durch eine höhere Anzahl an Slots angepasst werden (4x vorhanden)


??
Warum zum Henker braucht man in 2 Jahren denn 32GB RAM?

Und Leute, die das tatsächlich *brauchen*...tatsächlich brauchen und ausreizen... würden wohl kaum auf Asrock setzen. Und nebenbei wäre für die bestimmt der Rechner in 2-3 Jahren eh Müll... weil ja 2-3 Jahre alte Kiste

Selbst mal weitsichtig denken und Finger weg von Drogen

DavidK

Bei mindfactory kostet das board 56,13. Im midnightshopping VSK-frei.Wo ist hier der deal?!



Dass andere und ich es jetzt hier lesen und sich Gedanken dazu machen können! *HOT*

Wie zuverlässig ist denn das Qipu bei GetGoods ? In Verbindung mit Gutscheinen gibt es laut Qipu nur Cashback, wenn diese Gutscheine auch bei Qipu gelistet sind.

Hat da jemand Erfahrungen ? Für meine letzte GetGoods Bestellung gabs kein Cashback :-(.

ElNuntius

Man kann natürlich beim Selbstbau den PC auch kaputt sparen. Im Endeffekt bringen 50 EUR Aufpreis für Markenram, Mainbard und NEtzteil doch einen deutlichen Mehrwert mindestens an Zuverlässigkeit.



Beim NT gebe ich dir Recht, beim RAM schaue ich immer nur inwiefern der Prozessor von höheren Geschwindigkeiten (als 1333Mhz) profitiert und dann wird das günstigste genommen, No Name gibt es da nicht wirklich.. Mainboard ist auch so ne Sache, hatte schon teure Boards von Intel oder Asus, die ganz komische Macken gehabt haben und auch günstige Boards, die einwandfrei liefen.. Das Zusammenspiel der Komponenten ist beim selbst Zusammenbauen immer ein wenig Glücksspiel.. Worauf ich bei Boards immer schaue, ist ob sie ordentliche Kondensatoren (All solid capacitors) haben, was bei diesem Board hier der Fall ist..

Gutes Mainboard mit allem was man als nicht-Übertakter braucht, top P/L Verhältnis!
Hab den Vorgänger (B75 Pro3-M) mit nem i5 3470 und ner Radeon HD7950 als kompakte Zockerkiste hier.



Nur 2 Ram-Slots, nur 3 Audio-Buchsen, kein PCIe3.0, kein digitaler Grafikausgang und insgesamt nur einer, weniger USB

Grade die Kombi aus fehlendem PCIe3.0 und fehlendem Digital Ausgang ist mMn ein absolutes no-go Kriterium... als wirkliches low-Budget Mainboard für simple Office Kisten ist DVI oder HDMI Pflicht, für "höhere Ansprüche", die eine dedizierter Grafikkarte erfordern ist PCIe2.0 suboptimal.



Es ist nicht nur das günstigste Board mit 4 Ram Slots sondern auch das zweit-günstigste mit 6 Audio Ausgängen ( < 3€ Aufpreis)... wie gesagt ideal für günstige Zockerkisten auf Basis von i5 oder Xeon.


Ich habe bei meiner letzten Bestellung bei getgoods mit dem Newsletter Gutschein von 5€ auch kein Cashback bekommen... War ne Radeon HD7950 vor circa 4 Wochen.

Freddz

Wenn man schon auf den Preis schaut, was ist an dem ASRock H81M-GL für um die 45 Euro so viel schlechter, mal abgesehen davon dass er nur 2 Speicherbänke hat?:http://geizhals.de/asrock-h81m-gl-90-mxgqq0-a0uayz-a992276.html?t=alle&plz=&va=b&vl=de&v=e#filterform

KinKun

Okay.. Wenn man jetzt speziell ein Mainboard mit 4 Ramslots sucht kann man das kaufen. Aber ehrlich gesagt sehe ich nicht so wirklich den Sinn dahinter, vor allem wenn man möglichst günstig wegkommen will und das mit der CPU vom vorherigen Deal kombiniert. Kein "Normalanwender" braucht heutzutage - und auch nicht in 2 Jahren mit der Pentium CPU - mehr als 8GB RAM (2x4GB). Vor allem nicht bei Spielen.

hyperpac

Wie zuverlässig ist denn das Qipu bei GetGoods ? In Verbindung mit Gutscheinen gibt es laut Qipu nur Cashback, wenn diese Gutscheine auch bei Qipu gelistet sind. Hat da jemand Erfahrungen ? Für meine letzte GetGoods Bestellung gabs kein Cashback :-(.

ElNuntius

Man kann natürlich beim Selbstbau den PC auch kaputt sparen. Im Endeffekt bringen 50 EUR Aufpreis für Markenram, Mainbard und NEtzteil doch einen deutlichen Mehrwert mindestens an Zuverlässigkeit.


Sehe ich ganz genau so!
Ein gutes Netzteil ist den Aufpreis auf jeden Fall wert (habe selber ein Be Quiet E9 mit 400W), bei Speicher und Mainboards ist eh überall das gleiche drauf und ASRock hat qualitativ inzwischen absolut aufgeschlossen zu ASUS, MSI und Gigabyte.
Kein Grund hier mehr auszugeben als notwendig und H87 + Full-ATX braucht heutzutage eigentlich niemand mehr.

Avatar

GelöschterUser713

NT, OK.
RAM -gerade für Übertakter ist Markenware wichtig. Auch könnte ich mir bei No-Name vorstellen, dass die Qualitätskriterien/Fehlertoleranzen niedriger liegen.
Mainboard -Mit AS Rock hatte ich bisher 2xPech (?), halte ich für den letzten Schrott. P/L Sieger ist für mich Gigabyte.

Full-ATX ist doch heute eh totaler Quatsch! Außer, dass die Rechner unnnötig große Gehäuse haben, gibt es doch keinen Unterschied mehr zwischen den Boards. Eher im Gegentei: Ein kleinerer Rechner ist imho doch eher anzustreben und seitdem das Thema Energieverbrauch und Abwärme von PC-Komponenten immer mehr Thema sind, bekommt man die Hardware auch in einem kleineren Gehäuse ordentlich gekühlt, mal Mini-ITX ausgenommen. Die Slots, die bei Micro-ATX am Mainboard fehlen, vermisst eh kaum jemand, da die Boards doch schon fast alle Schnittstellen OnBoard mitbringen. Die WLAN- und/oder zusätzliche Sound-Karte bei hohen Ansprüchen, bekommt man auch auf einem Micro-ATX-Board unter.

Wo bleibt das Popcorn?

Wem Wake On Lan wichtig ist, sollte dieses Board meiden. Hab meins deswegen gerade zurück geschickt, weil WOL damit nicht geht, jedenfalls nicht aus S5

ElNuntius

NT, OK.RAM -gerade für Übertakter ist Markenware wichtig. Auch könnte ich mir bei No-Name vorstellen, dass die Qualitätskriterien/Fehlertoleranzen niedriger liegen.Mainboard -Mit AS Rock hatte ich bisher 2xPech (?), halte ich für den letzten Schrott. P/L Sieger ist für mich Gigabyte.


Es geht hier um ein B85 Board... das ist generell nichts für Übertakter!

Davon ab: "OC-Ram" ist so ziemlich die größte Geldverschwendung die man betreiben kann... Der Liestungsunterschied zwischen 1600MHz und 2400MHz RAM ist idR im unteren einstelligen Prozenbereich (bei Games teilweise nichtmal das), dafür kostet der Arbeitsspeicher exorbitant viel.

Das einzige wo höher getakteter Arbeitsspeicher spürbar Performance Vorteile bringt ist bei iGPU/APU, aber wer in dem Bereich Leistung braucht, kauft gleich ne dedizierte Grafikkarte.
Avatar

GelöschterUser713

Ja OK.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text