255°
ABGELAUFEN
Spyder4Elite Colorimeter @ Amazon Blitzangebot

Spyder4Elite Colorimeter @ Amazon Blitzangebot

ElektronikAmazon Angebote

Spyder4Elite Colorimeter @ Amazon Blitzangebot

Preis:Preis:Preis:140€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo: 165,89€
ca 15% Ersparnis



Automatische Farb- und Helligkeitskalibrierung. Vollspektrum-Farbsensor
Funktioniert auf dem Laptop, bei mehreren Monitoren, bei Front-Projektoren, beim Fernseher (geeignet für LCD, LED, OLED, CRT, DLP und andere Display-Technologien)
Verbesserte Genauigkeit und Stabilität
Schneller Neukalibrierungsassistent
Anpassung des Displays an das Umgebungslicht

Beliebteste Kommentare

Ich frage mich ob solche Colorimeter eine überproportionale Retourenrate haben

18 Kommentare

Ich frage mich ja, wie viele hier hot oder cold gevotet haben, ohne überhaupt zu wissen, um was es sich handelt

In der Regel braucht man doch so ein Teil nur einmal und dann erst mal längere Zeit nicht mehr. Außer man wechselt ständig seinen Monitor oder Arbeitsplatz oder halt die Lichtumgebung.

Ich frage mich ob solche Colorimeter eine überproportionale Retourenrate haben

Ich hab hin und herüberlegt, habs dann aber sein lassen. Der Preis ist auf jeden Fall super, auch wenn die meisten Privatanwender mit dem Elite sicherlich ein paar unnütze PS zuviel einkaufen und nie ausfahren werden.

@Masterandy: Das stimmt nicht, dass Du das nur einmal brauchst. Im Grunde, um wirklich verlässlich arbeiten zu können, solltest Du regelmäßig neukalibrieren. Ich kalibriere etwa alle 4-6 Wochen (mit einem alten Spyder) und die Abweichungen, die sich eingeschlichen haben, sind sichtbar.

Mal unabhängig vom Preis für das Colorimeter sind tatsächlich viele Monitore und TV-Geräte schlecht eingestellt. Eine vernünftig kalibrierte Graustufenskala ist viel wert beim Fernsehen, insbesondere bei Spielfilmen.

Mal ne Frage, die ich hierzu habe, vll. kann mir jemand weiterhelfen:
hukd.mydealz.de/div…345

TXLRudi

Ich kalibriere etwa alle 4-6 Wochen (mit einem alten Spyder) und die Abweichungen, die sich eingeschlichen haben, sind sichtbar.


Sichtbar? Die Spyder-Software setzt vor jeder neuen Kalibration den Bildschirm wieder auf Standardeinstellungen zurück. Was sie dir dann als Vorher/Nachher-Vergleich präsentiert, ist also nicht der Vergleich zur "alten" Kalibration.

Können hier mal ein paar Leute den Spyder aus ihrem Warenkorb nehmen. Ich bin auf der Warteliste

EDIT: Danke! Jetzt habe ich einen

masterandy

In der Regel braucht man doch so ein Teil nur einmal und dann erst mal längere Zeit nicht mehr. Außer man wechselt ständig seinen Monitor oder Arbeitsplatz oder halt die Lichtumgebung.



Natürlich verleiht man das Teil. Sämtliche Familienangehörige, Freunde und Kollegen können sich dann an kalibrierten Displays erfreuen :-) Und bei jeder Neuinstallation wird natürlich auch neu kalibriert. Ich habe ehrlich gesagt schon unnützere Anschaffungen getätigt, als meinen Spyder4Pro.

Man sollte allerdings gucken, ob man wirklich den Spyder4Elite benötigt, ein Spyder4Pro ist nochmal 20 Euro günstiger.

color-management-guide.com/spy…tml

Für den Elite ist der preis jedenfalls Top.

Schade, dass es nicht der Pro für <100€ ist... Dann hätte ich zugeschlagen. So leider nicht.

Der Spyderexpress tut es sicher auch bei den meisten.

Cold, letztens gabs den i1 Display Pro für 135€ und OHNE Gelatine

Innerhalb von 14 Tagen sollte man doch Wohl mit einem Colorimeter seinen Bildschirm eingestellt haben, Preis ist doch damit so was von egal *haha*
Unabhängig davon sollte man dann auch einen Monitor haben der eine Hardwarekalibrierung zu lasst und das kann kein einziger in der holzklasse! die sparversion über software farbprofile greifen nämlich nicht bei allen anwendungen aber bei manchen wirkt ja der pure glauben schon wunder man hätte seinen 0815 monitor mit einem Colorimeter jetzt so richtig toll überall eingestellt.

rubic

Sichtbar? Die Spyder-Software setzt vor jeder neuen Kalibration den Bildschirm wieder auf Standardeinstellungen zurück. Was sie dir dann als Vorher/Nachher-Vergleich präsentiert, ist also nicht der Vergleich zur "alten" Kalibration.



Falsch, das Profil wird deaktiviert. Mir ist das schon klar, dass der Vorher/Nachher-Vergleich Unsinn ist. Kein Unsinn ist aber, dass die RGB-Regler des Monitores bei fast jeder Kalibrierung einer Anpassung bedürfen. Nicht jeder Monitor hat diese, wer welche hat, sollte dies unbedingt "anhaken" und entsprechend dem Kolorimeter einstellen, wenn es auch mühsam ist.

Wie gesagt: 4 - 6 Wochen und es zeigen sich Abweichungen. Ob die relevant sind oder nicht, sei einmal dahingestellt. Fakt ist, dass einmal kalibrieren und Gerät zurückschicken nicht funktioniert. So dachte ich früher auch.

wandwarze

Cold, letztens gabs den i1 Display Pro für 135€ und OHNE Gelatine


Die 4er Reihe von Spyder nutzt doch keine organische Filter mehr, oder bin ich da falsch informiert?

Und X-Rite soll ne grauenhafte Software haben

Ich habe einen von diesen hier:

ebay.de/itm…eb6

Lassen die sich wohl ordentlich kalibrieren?

Was ist der Unterschied zu einem i1 Display Pro? Hab nämlich eins und frag mich ob der Kauf hier lohnt.

moisling

Was ist der Unterschied zu einem i1 Display Pro? Hab nämlich eins und frag mich ob der Kauf hier lohnt.



Ich habe keine Ahnung was der Unterschied ist, aber mit meinem laienhaften Verständnis:
Falls du kein professioneller Anwender bist (und nachdem du den Unterschied der beiden Colorimeter nicht kennst geh ich davon aus) bist du mit *irgendeinem* Colorimeter bereits besser ausgestattet als 99,7% der Heimanwender und dementsprechend ist dein Monitor/Fernseher auch ausreichend kalibriert. Und die 10% Abweichung die von einem zum anderen Colorimeter (sind immerhin alles eher professionelle Geräte, kein HAMA- vs Pearl Schrott) möglich wären sind für Zuhause egal.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text