StadtRad Hamburg mit 60 statt 30 Freiminuten je Fahrt
86°Abgelaufen

StadtRad Hamburg mit 60 statt 30 Freiminuten je Fahrt

16
eingestellt am 22. Jul 2011
Hi,
StadtRad Hamburg (Call-a-bike der DB in HH) kann man ja eh bei jeder Fahrt 30 Minuten kostenfrei nutzen. Wem das nicht reicht, der kann als Budni (Hamburger Drogeriekette) Karteninhaber für 10,00 EUR / Jahr die Freiminuten auf 60 erhöhen!
Coole Sache finde ich, jedoch habe ich noch nie mein 30 Minutenkontingent ausgenutzt, ich nutze StadtRad aber auch nur für die Fahrt zur Arbeit.
Viel Spaß beim radeln!

16 Kommentare

Komme leider nicht mal aus der Naehe von Hamburg, aber verstehe ich dass richtig, dass ihr nach 30 bzw. 60 Freiminuten theoretisch auch einfach das Rad wechseln koenntet um dann erneut mit Freiminuten zu radeln?
Somit koennte man bei euch zu Zweit ja ein ganz gemuetliches Sightseeing auf dem Fahrrad unternehmen, ohne dafuer auch nur einen Cent zu zahlen - man muss eben nur alle 30 Minuten die Raeder tauschen?

Man muss das Rad an einer der Stationen abstellen. Einfacher Wechsel irgendwo geht nicht.

Avatar

GelöschterUser37378

@ fish: genauso funktionierts. bin mit nem kollegen quasi zum sightseeing durch hh geradelt. haben an den stationen dann einfach einmal kurz angeschlossen und dann das gleiche rad (!) wieder ausgelöst und sind weitergefahren. eigentlich sehr nice. man muss halt immer zu ner station kommen, aber in der stadt gibts davon eigentlich mehr als genug.

fish12345

Komme leider nicht mal aus der Naehe von Hamburg, aber verstehe ich dass richtig, dass ihr nach 30 bzw. 60 Freiminuten theoretisch auch einfach das Rad wechseln koenntet um dann erneut mit Freiminuten zu radeln? Somit koennte man bei euch zu Zweit ja ein ganz gemuetliches Sightseeing auf dem Fahrrad unternehmen, ohne dafuer auch nur einen Cent zu zahlen - man muss eben nur alle 30 Minuten die Raeder tauschen?



Bis auf den Einwand von oben, siehst du das genau richtig. Auf eine Anmeldung, kannst du 2 Fahrräder auf einmal leihen. Ist praktisch, wenn man mal nicht allein unterwegs ist.
Also, Route entlang der Leihstationen planen und den ganzen Tag radeln for free.
Ich persönlich, finde das absolut genial und unkompliziert...

Wenn die Dinger nur nicht so scheiße aussehen würden.

Mann, wie mich es schüttelt.

So kann man gute Ideen und Initiativen auch kaputt machen....

Angebote austauschen um die teilweise exorbitant hohen Margen zu umgehen ist eine Sache...

Ein durch und durch gutes und kostengünstiges Projekt mit so einer Betrugstour auszunutzen ist aber einfach nur widerlich....

tedandmary

Mann, wie mich es schüttelt.So kann man gute Ideen und Initiativen auch kaputt machen....Angebote austauschen um die teilweise exorbitant hohen Margen zu umgehen ist eine Sache...Ein durch und durch gutes und kostengünstiges Projekt mit so einer Betrugstour auszunutzen ist aber einfach nur widerlich....



Ganz ehrlich ...
BLAH, das wird eh zum Großteil von der Stadt Hamburg (Umwelthauptstadt Hamburg) und somit von Steuergeldern bezahlt, daher ist es auch i.O. wenn man damit kostenlos fahren kann.
Zudem bezahlt man 5€ Anmeldegebühr und ab und zu bezahlt man ja auch etwas für eine Fahrt.
Ich nutze diese Räder regelmäßig und es ist einfach eine super Sache und wird eigentlich von allen Hamburgern gut aufgenommen.

superhakan

Wenn die Dinger nur nicht so scheiße aussehen würden.


aber sie fahren super!!

"und wird eigentlich von allen Hamburgern gut aufgenommen."

Außer von denen, die sich anschauen müssen, wie bescheuert die Leute darauf aussehen.
Auf dem Promofoto wurden ja schon mal ganz geschickt zwei Menschen vor diesen merwürdigen Heckaufbau gestellt; der Fotograf wird sich auch seinen Teil gedacht haben.

Abgesehen davon ist das wirklich eine super Sache!

superhakan

Wenn die Dinger nur nicht so scheiße aussehen würden.



eben! Und die hauptsache ist wie sie fahren, nicht wie sie aussehen. Keine ahnung wie man sich darüber aufregen kann.

Zum thema: gibts das 60 Minuten angebot nur über Budni oder noch auf anderen wegen? Z.B. mit Bahncard?

Das "ungewöhnliche" Aussehen hat schon seinen Sinn, so macht es noch weniger Sinn die Dinger zu klauen (abgesehen von sicherlich anderen Sicherungen wie GPS-Chip).
Fahren super und sind das Beste was man für so eine Stadt im Nahverkehr anbieten kann.

Die 10€ dürften sich für mich aber auch nur schwer rentieren.

Wer öfter mal zwischen 2 Fahrten zu kurze Pausen macht (unter 5 Minuten), dem können laut Stadtrad-Hotline beide Fahrten als eine einzige berechnet werden. Ob das tatsächlich schon mal so erfolgt ist, ist mir nicht bekannt. Wer bereits einen Stadtrad-Account hat, kann bei der Hotline anrufen und die Budni-Card-Nummer durchgeben.

Die Stadträder sind super. Wenn man bedenkt, das eine einfache Fahrt mit dem HVV 2,60€ kosten, und man in 30 Minuten eigentlich jeden Ort im Hamburger Stadtgebiet erreichen kann, dann ist das Angebot unschlagbar.
Einzig und allein das Hamburger Shietwetter kann einem die Freude am Radfahren dann noch verderben...

Wie wäre es mit einem Gutschein für Budni ;-)

superhakan

Wenn die Dinger nur nicht so scheiße aussehen würden.


hahahaha guck dich mal an, dann weisst du wer hier scheisse aussieht!

Hab den Service nun mal eine Woche getestet und war fast täglich unterwegs und kann nur sagen die Teile fahren sich super auch mit 25 kg Eigengewicht! Habe auch aus Kulanz schon etwas Guthaben Verfahren weil ich diesen service auch gern noch weiter sehen würd in Hamburg! Und hoffentlich bald Deutschland weit.

Die Stadtrad-Idee ist super und wird sehr gut genutzt. Die Räder sind gut in Schuss, da laufend gewartet. An die 130 (?) Stationen sollen es schon sein, sodass man inzwischen einfach drauflos radeln kann und das Rad auch wieder los wird, ohne alleine für die Suche nach einer Abstell-Station draufzahlen zu müssen wie anfangs leider.

Dieser geschwungene "Heckaufbau", dachte ich mir, soll wohl vom Mitfahren auf dem Gepäckträger abhalten sowie von der Nutzung durch Kurierdienste? Denn so richtig was an Lasten sicher mitnehmen kann man damit ja nicht gerade...

Die Kundenkarte in Form eines Schlüsselanhängers finde ich auch gelungen. Man muss also keine Bankkarte auf die Fahrt mitnehmen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text