377°
ABGELAUFEN
Standlautsprecher - Heco Metas XT 501 für 169€ (Stückpreis)
Standlautsprecher - Heco Metas XT 501 für 169€ (Stückpreis)
EntertainmentRedcoon Angebote

Standlautsprecher - Heco Metas XT 501 für 169€ (Stückpreis)

Preis:Preis:Preis:169€
Zum DealZum DealZum Deal
Redcoon hat ein Super Angebot für die Heco Metas XT 501!

Der Preis beträgt 169€ das Stück, also 338€ Paarpreis.
Der nächste IdealoPreis ist 299€ das Stück/598€ das Paar.
Macht eine Ersparnis von 260€!

idealo.de/pre…tml

Auf Testberichte wird den Lautsprechern ein Sehr gut (1,0) gegeben.

AreaDVD (obwohl nicht aussagekräftig) sagt:

+ Pegelfest
+ Angenehme Klangcharakteristik
+ Nachdrücklicher Bass und guter Tiefgang
+ Saubere Verarbeitung
+ Sehr günstiger Marktpreis
- Etwas zurückgenommener Hochtonbereich

Die technischen Daten sind:

• Nennbelastung: 160 Watt
• System: 2,5-Wege-System
• Lautsprecher-Gehäuse: Bassreflex, MDF
• Chassis: 1x Hochtöner, 1x Mitteltöner, 1x Tieftöner
• Tieftonchassis: 170 mm
• Mitteltonchassis: 170 mm
• Hochtonchassis: 25 mm
• Frequenzgang: 26 - 42.000 Hz
• Musikleistung (PMPO): 280 Watt
• Empfindlichkeit: 91 dB/mW
• Impedanz: 4 - 8 Ohm
• Anschlüsse: Bananenstecker, Schraubklemmen
• abnehmbare Lautsprecher-Abdeckung

37 Kommentare

Preis ist natürlich hot, aber gibt diese Lautsprecher schon seit Wochen zu diesem Preis. :P

Ich weiß das man bei Lautsprechern besser vorher probehört.

Kann mein bei den Lautsprechern zu dem Preis ruhig ohne vorher gehört zu haben, zuschlagen?
Habe in der Preisklasse nichts besseres gefunden. Auch ist die Kritik durchweg positiv.
Lieber warten und anhören und vergleichen oder eher unwahrscheinlich in nächster Zeit sowas zu dem Preis zu kriegen?

Nach dem Onkyo-Deal mit dem TX-NR616 kommen die Lautsprecher natürlich sehr gelegen.

Verfasser

Das kommt immer drauf an, was du möchtest und wie du die Lautsprecher aufstellen kannst. Ich bin aber sehr zufrieden mit den Lautsprechern!
Und ausserdem hast du 14-tägiges Rückgaberecht bei OnlineKäufen. Daher ist ein Probehören auch möglich.

Ich hatte genau diese mal probegehört und fand sie wirklich gut. Aber man muss wirklich am besten selbst hören und entscheiden - mit eigener Musik.

sind sie mit den jamo s608 vergleichbar?

natürlich ist es am besten selber probe zu hören, aber kann jemand evtl. was zu den boxen im vergleich zu den wharfedale diamond 10.4 sagen?
die habe ich nämlich vor ein paar monaten zu 'nem super preis von knapp 350,- bekommen und könnte sie wohl auch zu dem preis wieder loswerden.

bin mit den diamonds was filme angeht super zufrieden, aber beim musikhören gefällt es mir nicht zu 100% (was ja auch schwer machbar ist), manche songs klingen klasse, andere widerum zu blass.
aber wenn der hochtonbereich bei den metas ebenfalls eher zurückgenommen ist, werden die wohl auch nicht so meinen geschmack treffen.

naja werde vllt mal versuchen diese boxen, sowie die canton GLE 490 probe zu hören.. und die diamonds am besten auch mal, köntne nämlich auch an der bei mir momentan nicht optimalen aufstellung liegen.

wizzy

natürlich ist es am besten selber probe zu hören, aber kann jemand evtl. was zu den boxen im vergleich zu den wharfedale diamond 10.4 sagen?die habe ich nämlich vor ein paar monaten zu 'nem super preis von knapp 350,- bekommen und könnte sie wohl auch zu dem preis wieder loswerden.bin mit den diamonds was filme angeht super zufrieden, aber beim musikhören gefällt es mir nicht zu 100% (was ja auch schwer machbar ist), manche songs klingen klasse, andere widerum zu blass.aber wenn der hochtonbereich bei den metas ebenfalls eher zurückgenommen ist, werden die wohl auch nicht so meinen geschmack treffen.naja werde vllt mal versuchen diese boxen, sowie die canton GLE 490 probe zu hören.. und die diamonds am besten auch mal, köntne nämlich auch an der bei mir momentan nicht optimalen aufstellung liegen.



Ich denke du wirst mit den Metas keine große verbesserung hinbekommen.

Ich habe ein Paar Metas 700 und bin wie du bei Filmen so was von begeistert. Wenn es da mal richtig rummst, dann wackelt unser ganzes Wohnzimmer und es haut mich immer wieder vom Hocker.

Bei Musik, und das ist mein Hauptaugenmerk, hingegen fehlt mir oft der Druck. Allerdings liegt das Problem, wenn man es so nennen will, nicht bei den Lautsprechern, sondern meines Erachtens nach viel mehr an der Abmischung und Aufnahme der Lieder.

Der GLE Serie wird ja oft nachgesagt sie wären im Hochtonbereich etwas schriller - evtl. sind deshalb etwas besser für dich geeignet.

Schade hab mir im September die Jamo 608er im Set zugelegt. Denke diese hier sind noch ein Tick besser. Schade. Dennoch. Hot!

sharkoon997

sind sie mit den jamo s608 vergleichbar?



Mindestens eine, wenn nicht sogar zwei Klassen über der Jamo.. auf jeden Fall m.E. deutlich besser.

Wobei man am besten immer vergleichen und Probehören sollte.

Also wer die Jamos hat und diese gut findet, sollte sie behalten.

Auf die Frage, ob die Metas besser sind als die Jamos, gilt folgendes:

Objektiv betrachtet von den Leistungsdaten, Verarbeitung, Qualität der Bauteile etc. sind die Metas XT min. 2 Klassen über Jamo Niveau. Allerdings muss man auch den Preis beachten. Hier kosten zwei Lautsprecher normal 600 €!

Wer sich jetzt ein 5.1 aufbauen möchte, sollte auch nach den Preisen für die Metas XT 301 (109€) schauen, die man als Surroundboxen verwenden könnte. Ferner fehlen dann noch immer der Center (129) und der Sub (299 bei Bedarf, kann man auch einen anderen nehmen (Magnat zB)).

Also kommt man für ein 5.1 Set selbst mit diesen Preisen auf 685 bzw 984 mit Sub, was ein wirklich sehr guter Preis für dieses Set ist.

Ich habe zu Hause 2 x Metas 500 (nicht XT), 2 x Metas 300, Metas Center und einen kleinen Yamaha Sub.

Für mich ist das gut und ich bin seit ca 5 Jahren glücklich damit.

Abdu5992

Kann mein bei den Lautsprechern zu dem Preis ruhig ohne vorher gehört zu haben, zuschlagen?


man kann sie notfalls auch wieder zurückschicken. ich habe 160€ canton mit 700€ LS (marke vergessen) verglichen, caton haben mir wesentlich besser gefallen

sharkoon997

sind sie mit den jamo s608 vergleichbar?



nein, wie FlamezZ schon geschrieben hat, sind die jamo deutlich schlechter...

weiß jemand den passenden subwoofer zu einem guten kurs? den heco metas xt 251a ?

Tony274

Also wer die Jamos hat und diese gut findet, sollte sie behalten. Auf die Frage, ob die Metas besser sind als die Jamos, gilt folgendes: Objektiv betrachtet von den Leistungsdaten, Verarbeitung, Qualität der Bauteile etc. sind die Metas XT min. 2 Klassen über Jamo Niveau. Allerdings muss man auch den Preis beachten. Hier kosten zwei Lautsprecher normal 600 €! Wer sich jetzt ein 5.1 aufbauen möchte, sollte auch nach den Preisen für die Metas XT 301 (109€) schauen, die man als Surroundboxen verwenden könnte.


Die Metas XT301 finde ich interessant R und L hinter der Couch, allerdings finde ich dazu keine passenden Ständer, ein Regal fehlt nämlich über der Couch.

Bei dem Preis könnte man die XT501 ja auch für Front und Surround nehmen. Wenn man bei den kleineren einen vernünftigen Ständer berücksichtigt, dann rechnet sichs.

Das wäre mir auch lieber...allerdings findet meine Frau die Jamos neben dem TV Bord schon viel zu groß, daher muss ich für neben der Couch etwas kleines finden.

sharkoon997

sind sie mit den jamo s608 vergleichbar?



Guck dir mal den Jamo Sub 660 an, sollte es bei csm für 333€ als b-Ware geben.
Dieser sollte doch schon um einiges besser als der Metas Sub sein.

...4x die+ center + cube10 (oder cube8 wenn man sparen muss von Quardal)

Stark, grad erst nen Onkyo TX-NR515 gekauft und nun die passenden Lautsprecher. Danke - bestellt!

henningteloo

...allerdings finde ich dazu keine passenden Ständer, ein Regal fehlt nämlich über der Couch.



ich bin in den Baumarkt gegangen habe ein Brett und zwei Tischbeine und schwarzen Lack gekauft und habe mir daraus zwei schwenkbare Boxenständer gezaubert

Also ein echtes Krokodil kann sich seinen Boxenständer selbst bauen. Dafür braucht man nicht viel.

Un wech!

und weg sind sie -.-

sharkoon997

sind sie mit den jamo s608 vergleichbar?



Die S608 sind eher ein Brüllwürfelsystem in Standlautsprecher-Form! Die Heco Metas sind denen einige Klassen überlegen.

Für mäßig audiophile Leute, die lediglich Musik in Zimmerlautstärke hören wollen, sind die Dinger aber mit Kanonen auf Spatzen geschossen, oder?

mist, zu spät. Falls jemand eine Bestellung abgegeben hat und es sich doch anders überlegt bitte Bescheid geben (PN). Danke

Schnief
Ich wollte sie dich auch haben

Was haltet ihr von den XT 701 als Alternative?
Welchen Verstärker gibt es aktuell zum guten Kurs?
Habe einen alten Sony Baustein, der wohl etwas flach auf der Brust sein wird

mhh nicht schlecht aber ich bleib da lieber bei meinen guten alten Infinity Alpha 40

Philipp1234

Die S608 sind eher ein Brüllwürfelsystem in Standlautsprecher-Form! Die Heco Metas sind denen einige Klassen überlegen.


Oh mein Gott, das ist doch nicht Dein ernst oder?

Die S608 haben einen 25er Tieftöner, größer als manch ein Subwoofer und 13er TMT. Das ist so ziemlich genau das Gegenteil von Brüllwürfeln. Ein ausgewachsener Standlautsprecher, der klasse klingt.

Ich frage mich gerade, wer von den ganzen User hier jemals die Hecos gegen die Jamos Probegehört, wahrscheinlich niemand. Es handelt sich bei Beiden Lautsprechern um die Einstiegsklasse, genau wie die Wharfedale Diamonds. Mir persönlich würde kein Wharfedale(hatte ich selbst, zu dunkel/warm/englich im Klang) und kein Heco(einzeln probegehört) ins Haus, die Jamos halte ich gemessen am Preis für gute Lautsprecher(bei 5.0 muss man allerdings den etwas schwachen Center erwähnen).

An die S608 Besitzer: Bitte tauscht nicht blind, weil irgendjemand meint die Hecos seien besser, jeder Laustsprecher muss probegehört werden, es kann auch ganz schnell nach hinten losgehen und man ist unzufriedener als zuvor.

Philipp1234

Die S608 sind eher ein Brüllwürfelsystem in Standlautsprecher-Form! Die Heco Metas sind denen einige Klassen überlegen.



Die metas sind ganz bestimmt nicht die Einstiegsklasse! Das sind die deutlich günstigeren victa Lautsprecher. Die jamos sind technisch objektiv schlechter. Ich hatte mich vor 5 Jahren damit beschäftigt. Allerdings sind die metas auch deutlich teurer. Ein Vergleich ist daher wenig sinnvoll

...

die LS sind noch immer in wallnuss da. hab sie gekauft, sehr geiler sound

pgx0

Die metas sind ganz bestimmt nicht die Einstiegsklasse! Das sind die deutlich günstigeren victa Lautsprecher. Die jamos sind technisch objektiv schlechter. Ich hatte mich vor 5 Jahren damit beschäftigt. Allerdings sind die metas auch deutlich teurer. Ein Vergleich ist daher wenig sinnvoll



Richtig. Die S608 sind genau so Einsteigerklasse wie die Heco Victa. Welche man jetzt lieber mag, ist Geschmackssache! Die Jamo machen viel Krach unten rum, und auch oben rum, dafür fehlen die Mitten halt!

Kann man mögen, muss man aber nicht!

Philipp1234

Richtig. Die S608 sind genau so Einsteigerklasse wie die Heco Victa. Welche man jetzt lieber mag, ist Geschmackssache! Die Jamo machen viel Krach unten rum, und auch oben rum, dafür fehlen die Mitten halt!Kann man mögen, muss man aber nicht!



Diese Argumentation ist für mich nicht akzeptabel, nur weil Heco eine noch billigere Victa Serie anbietet, werden die Metas dadurch nicht besser. Und wie gesagt, auch Jamo bietet niedriegere Serien an, somit ist die S606 oder S608 nach euerer Schlussfolgerung genausowenig Einstiegsklasse.
Und hier bitte für alle, die meinen, wie schlecht die Jamos sind(bsp. S606):
Testberichte

Die S608 werden in Vergleichstests gegen die XT701 getestet, also bitte hört auf mit dieser Victa Story
Vergleichstest

Ich bin mir aber sicher, dass trotz Dieser Tatsachen, weiterhin unbelehrbare Spezialisten behaupten, die Metas sind soviel besser, als die Jamos. Die S608 sind Brüllwürfel, welche wenn überhaupt gerade mal mit den Victa mithalten können.

Ich möchte hier nicht die Hecos schlechter darstellen als Sie sind, es wäre schön wenn es andere auch so mit den Jamos handhaben würden.

Ausserdem sollte man diese Klassendiskussion einfach weg lassen, da Klangempfinden eine sehr subjektive Sache ist.


pgx0

[quote=Philipp1234] Die S608 werden in Vergleichstests gegen die XT701 getestet, also bitte hört auf mit dieser Victa StoryVergleichstest



Ah, da siehste es doch. Die Jamo sind die schlechtesten im Test und die Heco Metas die besten! Und wenn die sogar noch unter den Teufel liegen (die früher mal sehr gute und günstige Lautsprecher gebaut haben, aber heute nur noch von deren Ruf leben) dann ist das ja mal eindeutig!!

Aber bei den ganzen Zeitschriften muss man vorsichtig sein. Die wollen keine Werbekunden vergraulen und deshalb wird keine Box wirklich schlecht gemacht. Frag mal AreaDVD...


Man kann die Heco-Lautsprecher (alle) halt wirklich kaum mit den Jamo's vergleichen, weil die Klangcharakteristik total unterschiedlich ist! Die Jamos sind deutlich gesoundet (viel Höhe, viel Bass) während die Heco alle eher neutral abgestimmt sind.

Die Heco Victa sehen zwar hässlich aus, sind sonst aber sehr gute Lautsprecher. Das sagt sogar die unabhängige Stiftung Warentest: testberichte.de/pre…tml ;-)

Will die Heco Victas jetzt auch nicht besser machen als sie sind. In Sachen Tiefgang können die sicher nicht mit den Jamo mithalten. Für Film (und ohne Subwoofer bzw. die sind ja schon drin!) sind die Jamo deutlich besser geeignet. Für Rockmusik (oder alles wo ne Gitarre drin vorkommt) haben die Jamo für mich aber komplett versagt. Wenn der Gitarrist über die Gitarre streicht, geht da komplett die Auflösung flöten. Das ist ein gleichklingender Matsch!! Die Mitten sind leider komplett zurückgenommen. Das ist halt der typische Brüllwürfelklang und weil da halt Null Verbesserung war (ich hatte Brüllwürfel), sind die Jamo S606 damals zurückgegangen!!

Die S608 dürften eher noch schlimmer sein, weil die seitlichen Subwoofer hier ja noch größer sind.

Die Heco Victa sind es dann aber auch nicht geworden, aber das hatte weniger klangliche als andere Gründe! Klanglich waren sie den S606 insgesamt nämlich deutlich überlegen!!

Preislich waren Victa und Jamo halt auf einem Niveau (damals), deswegen passt das halt gut. Die Metas sind deutlich besser verarbeitet und können auch im Tiefton mit den Jamo mithalten, wobei sie im Mittelton die Jamo halt auch deklassieren!

Aber ich spiele auch selber Gitarre. Vielleicht liegt das einfach daran. Wer damit keine Musik hört oder nur Pop- oder elektronsiche oder halt auch einfach den Vergleich nicht kennt, der kann ja wirklich damit zufrieden sein.

Mit geht es halt eher darum, die Boxen richtig einzuordnen: Die Jamo S608 sind halt nur optische Standlautsprecher. Von der akustischen Perspektive, auch wenn du das ausblenden willst, sind die einfach einer anderen Klasse zuzuordnen!
Brüllwürfel sind halt auch ein negativ angehauchtes Wort. Es gibt gute Kompaktsysteme. Und viele mögen den Klang (sehr brilliant mit viel Hochton, sehr viel Bum Bum unten rum), aber weil sie im Hifi-Forum lesen: Kauf keine Brüllwürfel, werden es halt die Jamo, die gleich klingen, aber halt nicht so aussehen. Ist halt etwas ironisch....

Wer das nicht wahrhaben will ist entweder taub oder kennt halt keine Vergleichswerte.

Genau, keiner hat den Durchblick, nur Du alleine, weil Du Gitarre spielst *g* Und wenn Du die Victa jemals gehört hast und behautes es seinen gute Lautsprecher, dann ist die Sache sowieso klar
Übrigens, es ist völlig unerheblich welcher Lautsprecher im Test gewinnt, ich würde immer das Jamo System den Hecos vorziehen, weil mir der Klangcharakter einfach besser gefällt und die tollen neutralen Messwerte sind spätestens dann sinnlos, wenn Du die LS in Deinem Raum aufstellst, denn die Raumakustik ist eigenwillg.
Ich hatte schon eine Mege Lautsprecher Systeme zuhause und würde beispielsweise niemanden guten Gewissens Wharfedale oder Nubert empfehlen, aber die Jamos sind einfach gut für den Preis.

Es ist schlimm wenn Fanboys Ihre Anschaffungen mit allen Mitteln verteidigen.
Und nur zur Info, ich habe Selbstbaulautsprecher, in denen 2 Chassis so teuer sind, wie ein ganzes Metas Set, ich brauche die Jamos nicht schönreden. Wenn Dir die Metas gut gefallen, ist alles in Ordnung, ich könnte Dir aber genügend Beispiele, sogar aus dem Hifi Forum nennen, bei denen Leute sich gegen Metas(oh ja, nicht Victa) und für die Jamos entschieden haben und zwar direkt nach dem Probehören im eigenen Zuhause.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text