Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Starlink: Battle for Atlas Starter Pack (Xbox One) für 14,35€ (Amazon UK)
193° Abgelaufen

Starlink: Battle for Atlas Starter Pack (Xbox One) für 14,35€ (Amazon UK)

14,35€19,99€-28%Amazon UK Angebote
7
eingestellt am 10. AugBearbeitet von:"Funmilka"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin,
bei Amazon UK bekommt ihr derzeit das Starlink: Battle for Atlas Starter Pack (Xbox One & PS4) für je 15,05€ inkl. Versandkosten. Bezahlen könnt ihr nur mit Kreditkarte. Bezahlt in Pfund, der Amazon interne Wechselkurs ist sehr schlecht.

Update: Xbox-Version nun für 14,35€

Metacritic: 78%
Preisvergleich: 19,99€

Inhalt:
  • Starlink: Battle for Atlas - Videospiel
  • Zenith Raumschiff
  • Mason Rana (Pilot)
  • Drei Waffen: Schredder, Flammenwerfer und Frostsperrfeuer
  • Eine Xbox One-Controller-Halterung
  • Poster der modularen Toys-Sammlung aus Starlink: Battle for Atlas, Welle 1

1418449.jpg
Das Starlink: Battle for Atlas-Starterpaket ist erforderlich, um mit Starship, Piloten- und Waffenpaketen zu spielen. Alle Starlink modularen Toys funktionieren nur mit dem Starlink: Battle for Atlas-Videospiel und der Controller-Halterung für PS4, Nintendo Switch und Xbox One.

In Starlink: Battle for Atlas führst du ein heldenhaftes Team von interstellaren Piloten an, um das Atlas-Sternensystem von der Vergessenen Legion zu befreien. Innovative modulare Toys erlauben es Spielern einzigartige Raumschiffe zu bauen, die jederzeit auf einen anderen Spielstil angepasst werden können. Hierdurch können sie jegliche
Herausforderungen, denen sie in diesem epischen Open World Abenteuer begegnen, meistern.

Mason Rana, der neueste Rekrut der Starlink Initiative ist ein genialer Erfinder mit großen Hoffnungen für die Zukunft. Dank seiner Starlink-Technologie kann die Crew blitzschnell die Piloten, Waffen und Raumschiffe wechseln. Seine Fähigkeit ist der Orbitalschlag. Er verwendet einen Uplink zur Equinox, um eine experimentelle orbitale
Waffe auszurichten, die jedes Ziel in einem großen Umkreis treffen kann. Die Zenith ist eines

1418449.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

7 Kommentare
Switch Version hätte ich mir Mal gegönnt
warte auf die digitale Version ohne Figuren zum günstigen Preis
Der Ubiflopp
AbsolutJochen10.08.2019 09:16

Der Ubiflopp


Wobei das Spiel wohl echt gut sein soll. Die hohen Preise haben es halt vermasselt ... passiert halt, wenn man glaubt, BWL-Prinzipien wären auf die Realität anzuwenden
Aires10.08.2019 11:54

Wobei das Spiel wohl echt gut sein soll. Die hohen Preise haben es halt …Wobei das Spiel wohl echt gut sein soll. Die hohen Preise haben es halt vermasselt ... passiert halt, wenn man glaubt, BWL-Prinzipien wären auf die Realität anzuwenden


Die haben wohl gedacht was Skylanders kann können die auch, aber Pustekuchen. Disney ist ja auch mit Infinity gescheitert.
AbsolutJochen10.08.2019 12:02

Die haben wohl gedacht was Skylanders kann können die auch, aber …Die haben wohl gedacht was Skylanders kann können die auch, aber Pustekuchen. Disney ist ja auch mit Infinity gescheitert.


Das mit Disney ist mir allerdings schleierhaft. Gut, ich habe es nicht gespielt, vielleicht waren die Defizite so groß. Skylanders ist auch erst gescheitert. als sie bei den Preisen die Schmerzgrenze passiert haben. Starlink hatte halt von Anfang an deutlich zu hohe Preise. Ich meine, ich würde auch nur den Kopf schütteln wenn mich mein Sohn fragt ob er für 30 Euro ein neues Raumschiff für sein virtuelles Spiel haben darf. Physisches Spielzeug hin oder her, 15 Euro ist irgendwo die Schmerzgrenze gewesen. Und selbst die kann schnell sehr schmerzhaft werden, wenn zu viele Produkte auf den Markt geworfen werden - ein weiteres Problem von Skylanders.
Aires10.08.2019 12:08

Das mit Disney ist mir allerdings schleierhaft. Gut, ich habe es nicht …Das mit Disney ist mir allerdings schleierhaft. Gut, ich habe es nicht gespielt, vielleicht waren die Defizite so groß. Skylanders ist auch erst gescheitert. als sie bei den Preisen die Schmerzgrenze passiert haben. Starlink hatte halt von Anfang an deutlich zu hohe Preise. Ich meine, ich würde auch nur den Kopf schütteln wenn mich mein Sohn fragt ob er für 30 Euro ein neues Raumschiff für sein virtuelles Spiel haben darf. Physisches Spielzeug hin oder her, 15 Euro ist irgendwo die Schmerzgrenze gewesen. Und selbst die kann schnell sehr schmerzhaft werden, wenn zu viele Produkte auf den Markt geworfen werden - ein weiteres Problem von Skylanders.


Glaube die Infinity Spiele waren zu uninteressant. Ab 2.0 ging es bergab. Der erste war noch der beste. Aber statt den auszubauen kam 2.0 und 3.0.

Und Skylanders waren es glaube ich auch eher die Änderungen. Superchargers war top. Danach ging es bergab und Fahrzeuge waren kein Teil mehr. Sinnfrei weil Skylanders abwärtskompatibel zu sein immer wichtig war was die Figuren angeht. Fahrzeuge wurden somit unbrauchbar.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text