158°
ABGELAUFEN
Stassen HiFi WE - Sammler: TEAC TN-300 Weiß * 270€ / Jamo J10 *199€

Stassen HiFi WE - Sammler: TEAC TN-300 Weiß * 270€ / Jamo J10 *199€

TV & HiFiEbay Angebote

Stassen HiFi WE - Sammler: TEAC TN-300 Weiß * 270€ / Jamo J10 *199€

Preis:Preis:Preis:270€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Jungs,

Heute ua. ein Plattenspeiler von Teac, der TN-300 in weiß.
270€ nächster Preis lt idealo 339€
Preise schwanken leicht je nach Farbe.

TEAC TN-300 weiß

Analoger Plattenspieler mit Riemenantrieb

Atmen anhalten. Nadel fallenlassen. Analogklang genießen, wie er gedacht war.

Der TN-300 ist ein analoger Schallplattenspieler mit Riemenantrieb, der durch sein edles Gehäuse besticht und über einen MM-Phono-Vorverstärker mit USB-Ausgang verfügt. Der TN-300 bietet einen schaltbaren Phono/Line-Ausgang, der das Abspielen der Platten über eine Stereoanlage ohne Phono-Eingang oder von Hand über den Phono-Vorverstärker erlaubt. Dank digitalem USB-Ausgang kann Musik von Schallplatte auf Mac oder PC überspielt werden. Der USB-Ausgang bietet damit die Möglichkeit, die Vinyl-Sammlung digital in CD-Qualität zu archivieren und damit zu sichern. Zudem lassen sich Plattenaufnahmen auch über Smartphone oder einen digitalen Audioplayer genießen. Der TN-300 verfügt über einen hochwertigen VM-Tonabnehmer AT95E von Audio-Technica, der die Tonspur direkt mit höchster Genauigkeit ausliest. Das Gerät verfügt über einen Plattenteller aus Aluminiumguss mit hoher Trägheit. Der TN-300 ist der perfekte Plattenspieler für jeden Musikliebhaber – egal ob Einsteiger oder Audiophiler, der den hochwertigen Klang, die stabile Bauweise und das elegante Design zu schätzen weiß.

Hauptmerkmale

Manueller Plattenspieler mit Riemenantrieb und 33/45 rpm
Schweres MDF-Gehäuse mit mehrschichtiger, glänzender Oberfläche
USB-Ausgang für das Überspielen von Schallplatte auf Mac oder PC
Integrierter Phono-Vorverstärker (LINE/PHONO-Umschalter)
Statisch ausbalancierter, gerader Tonarm
Hochwertiges MM(VM)-Tonabnehmersystem der renommierten Marke Audio-Technica
Vergoldete Anschlüsse für hohe Oxidationsbeständigkeit

16 Kommentare

Wem der Klang am wichtigsten ist (und Austattung und USB zweitrangig) sollte sich eher bei Pro-Ject umsehen. Der Spaß mit den schwarzen Scheiben beginnt bei 179€.
akustik-projekt.at/sho…r=3
ProjectElemental-Silber.jpg

das ding braucht ja einen gemauerten unterbau, hör mir blos auf ....

xsjochen

Wem der Klang am wichtigsten ist (und Austattung und USB zweitrangig) sollte sich eher bei Pro-Ject umsehen. Der Spaß mit den schwarzen Scheiben beginnt bei 179€. https://www.akustik-projekt.at/shop/heim-hifi/komponenten/plattenspieler/1009/pro-ject-elemental-silber/schwarz?sPartner=3


Wem der Klang wirklich wichtig ist, der kauft kein Gerät für 200€ Das Geld legt man dann (fast) für die Nadel hin.

Habe letztes Jahr, als Geschenk, den Dual DTJ 301 gekauft, diesem eine alte Concorde Pro S verpasst und bin an für sich klanglich überzeugt von dem Gerät. USB-Ausgang ist auch vorhanden. Zur Digitalisierung hat man mich aber noch nicht gerufen, daher kann ich zur Funktion nichts sagen. Für "Spielereien" ist das Gerät nicht geeignet, aber zum einfachen anhören bekommt man ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

xsjochen

Wem der Klang am wichtigsten ist (und Austattung und USB zweitrangig) sollte sich eher bei Pro-Ject umsehen. Der Spaß mit den schwarzen Scheiben beginnt bei 179€. https://www.akustik-projekt.at/shop/heim-hifi/komponenten/plattenspieler/1009/pro-ject-elemental-silber/schwarz?sPartner=3



Genauso ist es.
Project ist z.Zt. vom P/L-Verhältnis für audiophile die interessanteste Plattenspieler-Marke.
Es gibt viele Modelle.

Einen gemauerten Unterbau braucht man nicht.
Generell kann ein vibrationsarmer Unterbau nicht schaden.

Als nächstes ist ein guter Tonabnehmer und ein guter Vorverstärker interessant.

Eine Digitalisierung macht relativ wenig Sinn, außer bei digital (auf CD) nicht erhältlichen Schätzchen, die man auch mobil hören möchte.

P.S.:
Das waren Zeiten als TEAC noch Tonbandmaschinen baute !

Find Plattenspieler geil, aber "Audiofreaks" haben echt immer einen an der Waffel... sozusagen die Zeugen Jehovas der Musik

Danke an alle, die so viele guten Plattenspieler empfehlen. Da muß erst mal eine Nacht drüber schlafen und mich morgen entscheiden. Aber auf jeden Fall: Mega-Hot für Dich, wbLL. Ohne Dich hätt's die Diskussion im Anschluß nciht gegeben. danke!

Sorry, aber die Pro-Ject Plattenspieler (primär die im unteren Preissegment) und "audiophil" in einem Satz passt jetzt nicht wirklich. Die sind für den Start ganz okay, aber z.B. ein gebrauchter Dual aus den 70ern für 50-60 EUR spielt die Teile sowas von an die Wand...

canidas

Sorry, aber die Pro-Ject Plattenspieler (primär die im unteren Preissegment) und "audiophil" in einem Satz passt jetzt nicht wirklich. Die sind für den Start ganz okay, aber z.B. ein gebrauchter Dual aus den 70ern für 50-60 EUR spielt die Teile sowas von an die Wand...


Meine Rede! Das sind zwei völlig verschiedene Ligen in denen die spielen, alleine schon der Tonarm sieht derartig wacklig aus...

Natürlich muss man jetzt nicht unbedingt 1000€ + für einen plattenspieler ausgeben, aber lieber ein wenig sparen und 300-400€ in die Hand nehmen macht mehr Sinn!

canidas

Sorry, aber die Pro-Ject Plattenspieler (primär die im unteren Preissegment) und "audiophil" in einem Satz passt jetzt nicht wirklich. Die sind für den Start ganz okay, aber z.B. ein gebrauchter Dual aus den 70ern für 50-60 EUR spielt die Teile sowas von an die Wand...



Falls man neu kauft meine ich natürlich! Gebraucht kann man einige Schätze für wenig Geld finden!

Gebraucht ist aber manchmal nicht ganz einfach und erfordert oft noch eine weitere Bearbeitung. Wer gerade erst mit Platten beginnt und keine Ahnung davon hat könnte hier auch einiges falsch machen.
Ich habe den DTJ301, der ist ganz ok. Die gleiche Summe habe ich nochmal in die Nadel investiert und der Klang ist für meine Ansprüche ausreichend. Ich habe aber auch keine Musikhörzimmer mit Sessel im berühmt-berüchtigten Stereodreieck!
Von daher ist es wie bei so vielem auch bei Plattenspielern eine recht individuelle Geschichte.

300 Tacken für einen manuellen (!) Spieler im Einsteigerbereich

Aber gut, jeden Tag steht ein Hipster auf. Man muss ihn nur finden.

canidas

Sorry, aber die Pro-Ject Plattenspieler (primär die im unteren Preissegment) und "audiophil" in einem Satz passt jetzt nicht wirklich. Die sind für den Start ganz okay, aber z.B. ein gebrauchter Dual aus den 70ern für 50-60 EUR spielt die Teile sowas von an die Wand...



Jawohl! kein Vergleich zu den Frühstücks Brettchen von Teac oder Project!

DanYo

300 Tacken für einen manuellen (!) Spieler im Einsteigerbereich Aber gut, jeden Tag steht ein Hipster auf. Man muss ihn nur finden.



Was hat denn das bitte mit Hipster sein zu tun?
Plattenfetischisten gab es lange bevor diese lächerlichen Hipster überhaupt entstanden sind...

DanYo

300 Tacken für einen manuellen (!) Spieler im Einsteigerbereich Aber gut, jeden Tag steht ein Hipster auf. Man muss ihn nur finden.


Der Preis ist einfach nicht nachvollziehbar, es sei denn, es geht einem nur ums Design. Für weniger Geld bekommt man gut erhaltene Vollautomaten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text