Leider ist dieses Angebot vor 5 Minuten abgelaufen.
2953° Abgelaufen
423
Aktualisiert am vor 1 Monat

Steak-Lovers - Update: METRO Argentinische Steakhüfte/Huftsteak (frisch) 9,62 /kg (Kartonabnahme) bis 10,69/kg (Einzelpack)

10,69€
Im Geschäft: Bundesweit · METRO Angebote
Avatar
Geteilt von Master-Peter
Mitglied seit 2017
21
598

Über diesen Deal

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Der Deal endet heute // @mydealz_KingBoo
Es gibt wieder frische Argentinische (!!!) Steakhüfte in der Metro - vom 19.01.23-25.01.23 (Die "frische Steakhüfte" wird frisch transportiert, also zwischenzeitlich nicht eingefroren. Dadurch ist das Fleisch ausreichend gereift und man kann es bedenkenlos einfrieren.)

Natürlich verläuft auch die Qualität der Muh vom Kopf bis zum Arschloch hin. Soll heißen: Filet > Entrecote/Ribeye > Roastbeef/Rumpsteak > Steakhüfte/Huftsteak. Wer sich in der Kneipe ein Huftsteak bestellen würde und das hier nicht selbst versaut (Schnitt/Zubereitung) macht hiermit nichts falsch.

Bei dem Preis wären allerdings auch z.B. Pastrami und Pastirma, Bresaola, Bündner Fleisch, Trockenfleisch bzw.Beef Jerky, Biltong oder Rinderschinken Optionen zur Veredelung. (Einfach mal Googlen, Wikipädieren oder YouTuben - und Euch tropft der Zahn. Auch und insbesondere der Grillsportverein.de ist diesbezüglich höchst "pornös").

Ich selbst habe aus den letzten Deals inzwischen über 100kg für Freunde, Bekannte und mich selbst geholt und wir sind alle, trotz unterschiedlichster Zubereitung, sehr zufrieden.
Die Kartons wiegen zwischen 12kg und 18kg - lt. freundlichem Metro Fachverkäufer. Also kommt man bereits ab ca. 12kg in den Genuss des Kartonpreises von 9,62€/kg. Die Kartons beinhalten einzeln vakuumierte Steakhüften zwischen ca. 1,8kg und 3kg. Perfekt für Sammeleinkäufe. Auswiegen muss man allerdings selbst, das Gewicht der einzelnen Tüte ist leider nicht angegeben.

Natürlich sollte man sich nichts vormachen, das Ausgangsmaterial (Kühe & Rinder) wurde, zu dem Preis, sicherlich nicht von echten Gauchos auf dem grünen Gras der Weide zu Tode geliebt 2063564_1.jpg... geht aber gut durch den Hals, wenn man es richtig zerlegt und verarbeitet. (Hinweis: Wer das Fleisch von totgestreichelten Tieren bevorzugt, kann das Tier auch tot noch streicheln, bringt dem Tier nix, aber vielleicht dem Gewissen. "Hackfleisch kneten ist wie Tiere kraulen. Nur etwas später.")

Zum Zerlegen gibt's auf der Seite der Metro, aber auch auf Youtube diverse Anleitungen. Macht Sinn sich die mal rein zu tun... Als Belohnung gibt's dann Hüftfilet für den Papa und eventuell Mutti, Hüftherz für gute Freunde und knapp 10% Fett & Sehnen für den Köti, oder, mangels Köti, auch für nicht so gute Freunde bzw. eine Suppe/Brühe/Jus.

Bei der Zubereitung habe ich die (für mich) besten Ergebnisse mit Sous-Vide (57°C - 2,5 Std.) und einem Anwärmbrenner (Rothenberger RoMini Premium), für das Searing, erzielt. Dafür habe ich meinen Beefer und auch den Weber Grill in Rente geschickt (was Steaks angeht).

2063564_1.jpg
Hier mal (m)ein Ergebnis mit etwas Steakpfeffer und grobem Himalaya Salz. Dazu gibt es selbst gemachte Kräuterbutter und ein halbes Block House Knoblauch Baguette.
(Übrigens lässt sich z.B. Brokoli hervorragend aufwerten, indem man ihn kurz vor dem Servieren, durch so etwas ersetzt.)



"... und mal ganz ehrlich! In Zeiten in denen manche Bundesbürger das Duschen einstellen um Gas zu sparen und der Waschlappen eine Renaissance erlebt, die Tankfüllung vielen die Tränen in die Augen treibt und manch Einer schon wieder die eigene Gattin beglückt um die Kosten einer Geliebten oder Professionellen zu sparen, in Zeiten in denen sogar Kinder eine Woche länger nerven müssen um ihren Alten das neueste Ei-Phone aus den ausgemergelten Rippen zu leiern...

... in solchen Zeiten ist es für manch einen schön, wenn der 500 Gramm "Proteinriegel" 5,--€ statt 25,--€ kostet. Klingt zwar ist aber so."
METRO Mehr Details unter METRO
Zusätzliche Info
Avatar
Tagesaktueller Preis, kann morgen schon wieder anders sein, unbedingt QR Code vor der Hinfahrt scannen.
Bearbeitet von Master-Peter, 9 Januar 2023
Sag was dazu

Auch interessant

423 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Bei sowas frag ich mich immer ob es wirklich sein muss Fleisch einmal um die Welt zu karren, ist ja nicht so als hätten wir hier keine Rinder.
    Avatar
    Das Fleisch was wir mittlerweile aus Argentinien erhalten ist von der Qualität nicht mehr das was es mal war. Da kriegt man hier Deutsches Rind in besserer Qualität. Was wir einfach noch im Kopf haben ist der Hype um das Argentinische Rind und deren Qualität und jeder Hans Wurst plappert dies einfach nur weiter
  2. Avatar
    Ich kaufe seit 10 Jahren bei der Metro...aber seit Metro eine der letzten Firmen aus Deutschland ist, die noch stark in Russland aktiv sind, was ich ablehne, versuche ich Käufe dort zu vermeiden und wechsele nun zu Selgros. Kann jeder selber entscheiden, aber zu Info.
    Avatar
    Daumen hoch, Du moralisch überlegener Weltenretter
  3. Avatar
    @Master-Peter habe ich dich richtig verstanden, du machst die Steaks nur per Sous Vide und Brenner?
    Avatar
    Autor*in
    Ja, korrekt. Aufschneiden, portionsweise vakuumieren (Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver), warm baden und dann mit dem Brenner anmalen (bräunen).
  4. Avatar
    Viel davon ist Fake News und klar, da wird nicht mir jedem Rind gekuschelt, nachdem es über 100e km saftige Weiden getrieben wurde..... Aber so oder so ist die Qualität oft besser, zumindest ist das bei dem Metro Fleisch aus dem Standardsortiment so. Aber für nen 10er pro kg sollte man nirgends Wunder erwarten. (bearbeitet)
  5. Avatar
    Nur als Hinweis, was hier auf eure Teller kommt:

    Masse statt Klasse : Die bittere Wahrheit über argentinisches Rindfleisch

    „Heute wird der größte Teil der Rinder in Feedlots mit Korn, Soja und Wachstumshormonen gemästet, und dies in kürzester Zeit. Das Resultat ist ein deutlicher Geschmacksverlust.“ Es mag durchaus sein, dass viele Restaurantbesucher und Konsumenten diesen Unterschied ignorieren, auch weil das Image des Fleisches bislang so gut war.

    Der Experte gibt zu bedenken, dass vor Beginn der 1990er-Jahre Rinder zum Teil noch mehr als fünf Jahre auf natürliche Weise auf den Pampas aufgezogen wurden – heute betrage die Zeitspanne für die „Turbomast“ gerade einmal sechs Monate.

    „Die Rinder kommen mit 12 bis 16 Monaten in die Feedlots, also Boxensysteme, in denen je bis zu 50 Tiere auf engem Raum gehalten werden“, so Bommert weiter. „Jedes kommt mit etwa 300 Kilo Gewicht hier an und soll pro Tag 1,6 Kilo zunehmen. Nach sechs Monaten Mast werden die Tiere mit 600 Kilo Gewicht an die Schlachthöfe geliefert.“

    Feedlots:
    39159007_1.jpg
    Bon appetit! (bearbeitet)
    Avatar
    Lecker darauf erstmal ein Steak
  6. Avatar
    Grade mit 13,07kg aus der Metro marschiert. Einzelne vakuumierte Stücken von ca 1,9kg bis knapp 4kg. Bei Einzelabnahme waren das 11,99 EUR brutto - vorbestückte Kartons habe ich in Hamburg (Niendorf) nicht entdecken können. Haltbar (bei max +2 Grad) bis Mitte Februar 2023. Pro Klumpen nur eine vernachlässigbare Sehne die recht einfach beim Portionieren rausschneidbar ist. Rest leicht marmoriert - also perfekt für Niedriggaren oder kurzes angrillen/anbraten (medium). Für (well)done könnte zu wenig Fett enthalten sein - aber wer will das tote Tier schon ein zweites mal töten...

    Erster Geschmackstest wurde natürlich auch direkt durchgeführt: nicht zäh, guter Geschmack. Einige Stücke eingelegt und ziehen noch. Würde sagen Preis/Leistung passen hier definitiv.

    Entgegen des Originalposts steht das Gewicht der einzelnen Tüten doch auf der Packung.

    Hot.

    39279069-aAE94.jpg (bearbeitet)
    Avatar
    Ich würde es lieber portionieren und einfrieren. Hatte schon paar mal den Fall gehabt, dass das Fleisch trotz 0° Zone nach 2 Wochen bestialisch gestunken hat. Da hat auslüften auch nichts gebracht, musste es komplett entsorgen. Transport war auch mit Kühlakkus. Seit dem bin ich vorsichtig
  7. Avatar
    "(Übrigens lässt sich z.B. Brokoli hervorragend aufwerten, indem man ihn kurz vor dem Servieren, durch so etwas ersetzt.)"
    Ymmd
    Avatar
    Nichts gegen ein vernünftiges Stück Fleisch aber Brokkoli ist eines der besten Gemüse die es gibt.
  8. Avatar
    Man sollte dazu übergehen, bei allem den Co2 Fußabdruck anzugeben.
    Nicht nur bei Lebensmitteln. Auch z.B. Im Fernsehen einblenden, wenn Sportveranstaltungen gezeigt werden usw.
    Jaja, gebt's mir ruhig. Aber diese was-kostet-die-welt-attitüde wird nicht mehr lange gutgehen.
    Avatar
    Autor*in
    Auch auf Geburtsurkunden? Dann am Besten gleich noch besteuern und schon wäre Überbevölkerung Geschichte.
  9. Avatar
    Wer das noch kauft ist echt nicht mehr ganz sauber, das sollte doch mittlerweile bekannt sein..

    travelbook.de/wel…sch
    Avatar
    Mal eine ernst gemeinte Frage: wo bekomme ich Weidgerechtes Rindfleisch aus Deutschland her? Man sieht ja schon immer Mal wieder ein paar Kühe auf den Weiden, vor allem im Süden.
  10. Avatar
    Kurze Frage zum Einfrieren: Macht es Sinn alles vorher aus der Packung zu nehmen und zu schneiden oder komplett in der Packung einfrieren und gefroren zu schneiden?
    Avatar
    Wenn du nicht Grad ne Fleischersäge hast gibt es auf jeden Fall Sinn es vorher zu portionieren. Gefroren so ein Stück Fleisch zu schneiden wird mit nem Messer nichts.
    Besser ist es natürkich das ganze Stück einzufrieren und bei Verwendung langsam auftauen zu lassen und dann zu schneiden, Nachteil: du musst alles verwenden.
    Beim vorher schneiden kann man es schön portionieren, Qualität im Gegensatz zu ganzen stück ist marginal schlechter.
  11. Avatar
    Das mit totgestreichelten Tieren hättste dir sparen können. Es macht jawohl einen Unterscheid ob das Tier ohne Schmerzen und Qualen gelebt hat und nicht in seiner eigene Scheiße stehen musste und ob es verträgliches Futter bekommen hat und sich um Wunden etc gekümmert wurde. Und auch ob es Einzelschlachtung ohne Schmerzen war oder Maschienenschlachtung wo auch mal ausversehen ein Tier lebendig von der Maschine zerlegt wurde. Aber wer macht solche Arbeit/betreibt solche Betriebe? Ja menschen. Aber auch Menschen unterstützen solche Machenschaften in dem sie Preise bezahlen die nicht realistisch sein können. Da man in dem Wissen istd as für den Preis nicht Tierwohlgerecht erzeugt werden kann macht man sich aus meiner Sicht zum Mittäter. Ich esse gerne Fleisch aber solche Angebote interessieren mich Null. Dann hab ich lieber selten Fleisch aber erkundige mich vorher über die Haltung. Aber sich wie du noch darüber lustig machen das die Tiere vermutlich nicht gut gelebt haben bei dem Preis ist echt nicht mehr witzig.
  12. Avatar
    Autor*in
    [gelöscht]
    Avatar
    Besser hätte ich es nit sagen können. Ich habe sowieso das Gefühl, dass hier mehr über Öko als über die Deals diskutiert wird.
    Wenn ich mich nur an den Deal mit dem Feuerwerk erinnere....

    Ich finde es eigenartig, dass sich die Moderation hier nicht einschaltet. Bei allen anderen Themen außerhalb des grün-linken Spektrums erfolgt sofort die Löschung der Kommentare... Komisch! (bearbeitet)
  13. Avatar
    Abartig, man muss ja keine großartige Phantasie besitzen um sich vorzustellen, unter welchen Bedingungen die armen Viecher aufgezogen wurden, Da war der Tod vielleicht noch das schönste (und nein, ich bin weder Vegetarier noch Veganer, ich esse nur gerne Lebensmittel von guter Qualität die nicht offensichtlich unter wiederlichsten Bedingungen erzeugt werden)
    Avatar
    Ja und die "Gute Qualität" gibt es in D??????? Und woher wird diese importiert???
  14. Avatar
    Beim letzten mal ein Anruf bekommen wir sollen doch bitte das Fleisch umtauschen kommen da es wohl nicht in Ordnung war und bei mehreren Personen und Haushalten zu Magendarm Problemen geführt hat . Seit dem kauf ich lieber beim lokalen Metzger des Vertrauens.
    Avatar
    ich glaube schon 4273 Kilo dort gekauft und einmal, und das beim Rinderfilet, Pech gehabt. Packung auf. Beißender Geruch. Ging zurück. Meistens wird das Fleisch aus diesem Angebot gekauft und das war bis dato immer Top.
  15. Avatar
    Kleiner Tip am Rande: Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, das Fleich noch einige Zeit (1-2 Wochen) im Kühlschrank nass reifen zu lassen und erst dann erst zu verarbeiten/einzufrieren - das Fleisch sollte übers Gemüsefach gelegt werden, dort ist es in der Regel kalt genug. "Out of the Metro" kann es schon mal ein eeetwas zäh daher kommen.

    Wenn ihr keine Steak oder Bananen mit langer Anreise essen möchtet - kein Ding - lasst es einfach bleiben und postet gerne entsprechende, konkrete Deals anstatt die Leute hier mit halbgaren Ethikaufsätzen zu belehren oder an den nächsten Metzger oder die nächste Bananen-Baumschule zu verweisen. (bearbeitet)
    Avatar
    Genau so
  16. Avatar
    Boomer Sprüche 3000
  17. Avatar
    Toller Deal und gute Beschreibung. Vor allem der Zubereitungsvorschlag ist eine super Sache.
    Anstatt der Kräuterbutter würde ich lieber ein
    empfehlen, dann fühlt sich die Kuh wieder wie zu Hause
    Avatar
    Fühl ich mich gleich an die Heimat erinnert (Bin Nachbar der Argentinier nationstechnisch).
  18. Avatar
    Der Preis is genauso billig wie die Qualität. Hab das zweimal gekauft und war immer scheise. Da kann man auch n anderes Stück Fleisch kaufen von guter Qualität und es wird besser als der Dreck. Als Tipp gönnt euch was anständiges, Metro hat auch dry aged vom Emmsrind, von Qualität und Geschmack einfach nur Bombastisch, egal welches Stück. Selbst die 10€ sind zu schade für diese argentinische Metro Steakhüften
    Avatar
    Argentinisches Rindfleisch halt. Aber mit dem Pseudo-Dryaged „Emsrind“ zu kontern, das zähe Zeug, ist schon speziell ;-)
  19. Avatar
    Ich unterstütze absichtlich die lokale Wirtschaft und muss dafür aber seit kurzem 20€ pro Kilo bestes Rindfleisch zahlen statt wie bisher 15€ (direkt Vermarktung am Hof). Ist trotzdem immer ausverkauft.
    Avatar
    Für 1/8 Rind oder bestimmte Stücke? Bio oder "Standard".
  20. Avatar
    Die letzte hüfte aus der Metro war leider total zäh...
    Avatar
    Dann mach Burger draus oder einen Schmorbraten. Halbes Jahr Fleisch als Steak essen, was einem überhaupt nicht schmeckt, nur weil Roastbeef drauf steht. Muss man erstmal frauf kommen (bearbeitet)
  21. Avatar
    Jemand Tipps bzgl einfrieren und auftauen von Steak?
    Avatar
    Auftauen:
  22. Avatar
    Alleine schon für die Dealbeschreibung ein Like
  23. Avatar
    Sorry, da bin ich raus. Hab früher öfters Fleisch in der Metro gekauft, ebenso wie viele „Nobelrestaurants“ der Stadt. Rasch gezüchtet, kaum Geschmack, vom Tierwohl mal ganz zu schweigen. Gutes Fleisch ist nunmal unbezahlbar… 
    Avatar
    Dann kauf halt kein Südamerikanisches Fleisch. Die Metro hat fantastisches Rindfleisch aus Irland oder noch besser: Dry Aged Rindfleisch von True Wilderness aus Norddeutschland
  24. Avatar
    Ich hab hier nichts sinnvolles beizutragen. Ich mag zwar Rind, gehöre aber zu der Fraktion lieber fröhliche Tiere essen.
    Schöne Dealbeschreibung!
    Schönen Abend!
    Avatar
    Schäme dich, glückliche Tiere sollte man nicht essen
  25. Avatar
    Deal-Beschreibung ist geschmacklos. Peinlich.
    Avatar
    Finde ich ganz und garnicht. Ganz im Gegenteil. Finde die Beschreibung sehr lustig.
    Mal eine längere Beschreibung die ich nicht nach der Hälfte überflogen habe
  26. Avatar
    Wüäch
    Das Bild alleine schon und das sieht ja regelmäßig besser aus als die Ware vor Ort.
    Fleisch kaufe ich nur beim nachhaltigen Bauernhof bei uns vor Ort.
    Würde ich hier jedem mal empfehlen. Danach kann man so was nicht mehr essen…
    Trust me (-;
    Avatar
    Isso(:I
  27. Avatar
    Für Kilopreis um die 10 Euro kann es nur Schrott Fleisch sein (bearbeitet)
    Avatar
    Sry das stimmt so nicht. Die Qualität ist bisher immer sehr gut gewesen. Aber du kannst auch gerne für ähnliche Qualität bei rewe 29 euro/kg ausgeben . Zum Glück hat nicht jeder eine Metrokarte... (bearbeitet)
  28. Avatar
    38223298-bXKMl.jpgBeautiful, danke für den Deal
  29. Avatar
    Dieser Beitrag…okay. Aber diese Dummen Sprüche in Anführungszeichen
  30. Avatar
    Allein für die Produktnebenbeschreibung ein hot…
  31. Avatar
    Preis ist Falsch
    123,52€ wären wohl richtiger für 12kg
    Avatar
    Autor*in
    OmG
  32. Avatar
    @Master-Peter
    Himalaya Salz. Dazu gibt es selbst gemachte Kräuterbutter und ein halbes Block House Knoblauch Baguette
    Echt jetzt, Du betreibst den ganzen Aufwand, machst auch noch Kräuterbutter selbst und dann ein Fertigbaguette?
    Avatar
    Autor*in
    Na klar, ich bin Carnivore und kein Bäcker.
  33. Avatar
    38291763-gZhnW.jpg

    War jetzt das größere (weniger gute) Stück davon, aber immernoch absolut essbar, vor allem für den Preis.

    Werde wieder
    Avatar
    Autor*in
    Bisschen übersichtlich bei dem Preis. Das ist doch Carpaccio.
  34. Avatar
    Hat die bestimmt viel Mühe gegeben bei den langen Text. Aber ich bleibe einfach bei lokalen Fleisch bei den ich die Kuh vorher gesehen habe, bezahle das dreifache und mach mir keinen Stress mit der Zubereitung sondern einfach Gulasch/Chili draus.
    Manche schreiben einfach zu viel Zeit zu haben... Aber jedem das seine.
    Avatar
    Ich glaub in deinem Fall wäre es schon sinnvoll etwas mehr Zeit in die eigenen Schreibskills zu investieren.

    Oder wahlweise auch die geschichtliche Bildung pushen("Jedem das seine") ;-)
  35. Avatar
    Ein Hot für die brutal gute Beschreibung
  36. Avatar
    "Himalaya-Salz"
  37. Avatar
    Dealpreis falsch. Für 9,62€ kann man nix kaufen
    Avatar
    Sag mal du Schlaumeier, was meinst du, warum in Geschäften für den Endverbraucher immer der Preis pro kg stehen muss?
  38. Avatar
    Ich habe gut schmunzeln müssen beim lesen. Top and Hot
  39. Avatar
    Ich habe selten so gefeiert als ich einen Deal durchgelesen habe! Absolutes Hot dafür! Vielen Dank für den Lacher am Abend
  40. Avatar
    Hot schon allein für den Dealtext.
Avatar