531°
ABGELAUFEN
[Steam] Batman: Arkham Origins 3,49€ @Humble Store
15 Kommentare

Hot, letzte Woche bei GMG mit Gutschein sogar noch teurer. Könnte Bestpreis sein. Wollte schon hier eintragen, warst aber schneller. Ich gönn es dir.

Für den Preis absolut top! 20 Stunden Spaß sind garantiert.

Sehr guter Preis! Hab selber da Game und finde da Klasse.
Hab noch nen Season Pass für das Game .Also wer braucht ,PN

sehr cool - danke!

Ich warte noch ein wenig, bis das mit Season Pass soviel kostet...hab´den ersten nur bis zur mitte, den zweiten noch gar nicht gespielt...

Arkham City war erste Sahne.. Müsste mal vorher Asylum durchzocken bevors mit Origin dann weitergeht. Danke für dem deal

alwaysbeyourselfbatman.jpg

Danke, zugeschlagen

Danke! Auf so einen Preis hab ich bei dem Spiel gewartet

Setting und Charaktere...meh. Steuerung zu hakelig und arbiträr. Oft tut der Charakter etwas, das man nicht intentionierte. Und wenn man die eigenwillige Steuerung internalisiert hat, ist das Game schon fast vorbei.

Ruffus

Setting und Charaktere...meh. Steuerung zu hakelig und arbiträr. Oft tut der Charakter etwas, das man nicht intentionierte. Und wenn man die eigenwillige Steuerung internalisiert hat, ist das Game schon fast vorbei.



Finde ich irgendwie total komisch. Die ersten beiden Spiele waren doch super und haben deshalb auch ziemlich gute Reviews bekommen. Warum hat das dritte Spiel dann auf einmal so derbe Schnitzer wie eine schlechte Steuerung?

Thermed

Finde ich irgendwie total komisch. Die ersten beiden Spiele waren doch super und haben deshalb auch ziemlich gute Reviews bekommen. Warum hat das dritte Spiel dann auf einmal so derbe Schnitzer wie eine schlechte Steuerung?




Arkham Asylum und Arkham City sind von Rocksteady entwickelt worden und werden 2015 mit Arkham Knight abgeschlossen. Arkham Origins ist von WB Montréal entwickelt worden, daher die technischen Unterschiede.

Ruffus

Setting und Charaktere...meh. Steuerung zu hakelig und arbiträr. Oft tut der Charakter etwas, das man nicht intentionierte. Und wenn man die eigenwillige Steuerung internalisiert hat, ist das Game schon fast vorbei.





Die ersten beiden waren für ihre Zeit noch innovativ, da konnte man darüber hinwegsehen, daß die Steuerung nicht innovativ ist. Gut ist das Game dennoch, nur eben keine Weiterentwicklung.

Ruffus

Setting und Charaktere...meh. Steuerung zu hakelig und arbiträr. Oft tut der Charakter etwas, das man nicht intentionierte. Und wenn man die eigenwillige Steuerung internalisiert hat, ist das Game schon fast vorbei.





Spiele wie ACreed und das hier spielt man doch mit Gamepad. Gilt die schlechte Steuerung dann Hauptsächlich für Maus/Tastatur?

Die Steuerung (mit Xbox Gamepad für Windows, warum sollte man so ein Spiel mit Tastatur spielen?) ist genauso gut wie in den beiden vorherigen Teilen. Hauptfeature ist immer noch, dass Kämpfe geradezu Rhythmus-basiert sind, fast wie Guitar Hero und Co. Vielleicht hat der liebe Ruffus einfach keinen Rhythmus :-). Da das Spiel der dritte Teil in einer Reihe ist fängt man mit einem relativ großen Moveset an, was überfordernd wirken kann. Andererseits wärs doch auch komisch, wenn Batman alle Moves der vorherigen Spiele verlernt hätte. (Wobei das ja diesmal sogar narrativ Sinn machen würde, weil das Spiel ein Prequel ist.) Das Spiel selbst ist weniger innovativ als seine beiden Vorgänger, aber trotzdem solide. Für 3.50€ kann man da nix falsch machen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text