108°
ABGELAUFEN
[STEAM - Blitzangebote] Injustice - Gods Among Us Ultimate Edition für 6,99€

[STEAM - Blitzangebote] Injustice - Gods Among Us Ultimate Edition für 6,99€

EntertainmentSteam Angebote

[STEAM - Blitzangebote] Injustice - Gods Among Us Ultimate Edition für 6,99€

Preis:Preis:Preis:6,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Nächster Preis: 12,95€ (Amazon) lt. isthereanydeal.com
Prozentuale Ersparnis: ~46%
Steam-Preis-Reduzierung: 75% (dürfte also damit die höchste Rabatt-Stufe für das Spiel in diesem Sale sein)

Ist ja schon seit einer Stunde aktiv und bei der Ersparnis sollte man evtl. nochmal darauf hinweisen.

Ich selbst besitze das Spiel nicht, kann daher nur auf metacritic.com verweisen, die sich ausnahmsweise mal recht ähnlich sind:

Metascore: 79;
Userscore: 78.

Zudem bietet das Spiel auch Trading-Cards an: Entweder man sammelt sie, um das Steam-Level zu erhöhen, oder man verkauft sie auf dem Community-Markt. Das Set besteht aus 7 Karten, von denen man selbst 4 durch Spielen erhält. Der Eigengewinn (also nach Steam-Gebühr) beträgt dabei im Moment mindestens 0,06€-0,08€ pro Karte.

Ansonsten hier die Beschreibung aus dem Steam-Shop:

'Injustice: Götter unter uns - Ultimate Edition erweitert das brandneue Franchise im Beat 'em up Genre von NetherRealm Studios. Mit sechs neuen spielbaren Charakteren, über 30 neuen Skins und 60 neuen S.T.A.R.-Labs-Missionen haut diese Edition kräftig rein. Dieser neueste Titel aus dem preisgekrönten Studio präsentiert eine tiefgründige und packende Story um die Kultfiguren aus den DC Comics, wie Batman, Joker, Green Lantern, Flash, Superman und Wonder Woman. Helden und Schurken treten in epischen Schlachten in enormen Ausmaßen gegeneinander an. Dies alles geschieht in einer Welt, in der die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen.'

Wer noch eigene Bewertungen des Spiels und somit des Deals beitragen kann, nur her damit.

8 Kommentare

Vergleichspreise ab 9,94€ und RU Key/Gift sogar ab 4,29€

Neuner

Vergleichspreise ab 9,94€ und RU Key/Gift sogar ab 4,29€



Zu den Russen-Keys gehört sich der Hinweis, dass man sich mittels VPN eine Spiel- und, bei Wiederholungstat, Account-Sperre einhandeln kann. Das sollte man nicht verschweigen.

Zu deiner Vergleichsseite: Da diese auch Kinguin und dessen Ableger, wie z.B. G2Play und Fast2Play, listet, die alles andere als seriöse Anbieter sind, taugt diese nicht. Die von jemand Anderem vorgeschlagene Vergleichseite auf die ich mich oben bezog, scheint auf den ersten Blick ausschließlich seriöse Anbieter darzustellen. Zumindest kann ich dort bei den Meisten nachvollziehen in welchem Land sie sitzen. Bei den buyonlinegold-Seiten (schon hier müsste man doch hellhörig werden!) ist das meist nicht möglich, bzw. sitzen sie in den seriösen Hochburgen wie z.B. Hongkong oder Singapur. Ernsthaft, wer diese Shops empfiehlt, braucht sich keine Illusionen machen, dass die Entwickler auch nur einen Cent vom Kauf sehen.

Neuner

Vergleichspreise ab 9,94€ und RU Key/Gift sogar ab 4,29€



Mit den RU Key hast du recht, würd ich auch nicht unbedingt empfehlen.
Aber wie kommst du drauf, dass Kinguin nicht seriös ist? Ist auch nicht unseriöser wie jeder andere Keyshop. Hab dort schon mehrere Keys gekauft uns hatte bisher nie Probleme.
Und ob man dort Keys kauft oder nicht bleibt jedem selbst überlassen, aber auf jeden Fall gibt es sie dort legal zu kaufen. Hier geht es um den günstigsten Preis und nicht darum was gutes für die Entwickler zu tun.
Ich finde es zudem sehr naiv zu glauben die Entwickler würden mehr verdienen wenn du ihrer Spiele über Steam oder Amazon kaufst. Die Entwickler verdienen ohnehin nicht mehr wenn mehr Exemplare verkauft werden, sondern nur die Publisher.

Neuner

Aber wie kommst du drauf, dass Kinguin nicht seriös ist? Ist auch nicht unseriöser wie jeder andere Keyshop. Hab dort schon mehrere Keys gekauft uns hatte bisher nie Probleme. Und ob man dort Keys kauft oder nicht bleibt jedem selbst überlassen, aber auf jeden Fall gibt es sie dort legal zu kaufen. Hier geht es um den günstigsten Preis und nicht darum was gutes für die Entwickler zu tun. Ich finde es zudem sehr naiv zu glauben die Entwickler würden mehr verdienen wenn du ihrer Spiele über Steam oder Amazon kaufst. Die Entwickler verdienen ohnehin nicht mehr wenn mehr Exemplare verkauft werden, sondern nur die Publisher.



Ganz einfach: Sie sagen sie kaufen die Spiele nicht von den Entwicklern der Spiele, sondern von wem anders:

Fast2Play About Us

Where do you buy your games from? All game codes/keys are picked up through major distributors, from their original retail boxes, and scanned up into our database. We test all games before selling, so we inform you about available languages, regional limitations (if any) and any other necessary instructions whenever needed.


Für alte Spiele mag das ja möglich sein. Aber mal ernsthaft: Die Kinguin-Ableger hatten Banished wenige Tage nach Eröffnung für 10€ drin! Obwohl sie laut dessen Entwickler kein authorisierter Verkäufer waren. Gleiches lässt sich für jedes neue Spiel nachvollziehen. Generell sollten ja schonmal Alarmglocken schrillen, oder zumindest der gesunde Menschenverstand walten, wenn eine Seite eine Geld-zurück-Garantie auf Spiele-Keys anbietet, sollten diese nicht funktionieren. Dazu dann noch die Hongkonger Hotel-Adresse, das Verkaufen von Gold (ich denke du weißt woher das kommt)...Sorry, aber das muss einem doch auffallen? oO

Es geht übrigens nicht um die billigsten Preise. Es geht um die billigsten Preise, eines Anbieters, der das Recht hat, diese Keys zu verkaufen. Tipp doch einfach mal 'G2Play Steam' ein.

Long story short: Keiner weiß, woher deren Keys kommen; Sitz in einem Hongkonger Hotel; verkaufen Keys für Spiele, die sie gar nicht vertreiben dürften; verkaufen z.T. Gold und bieten zuguter Letzt eine Geld-zurück-Garantie, die kein normaler Vertrieb auf digitale Ware anbieten würde.
Die Entwickler verdienen natürlich mehr bei den anderen Anbietern, weil sie denen die Rechte verkaufen (egal ob Festpreis oder Stückpreis). Wer bei Kinguin Steam-Keys kauft, kann sie sich halt für lau laden, das was der Entwickler auf der Einnahmenseite verbucht, wird das Gleiche sein, eine schwarze Null.

PS: Ich bin es Leid andauernd diese Diskussionen führen zu müssen. Gerade weil es Leute wie Shellshock gibt, die weder auf den VPN-Steam-Verstoß hinweisen, noch Preise hinterfragen. Kannst dich ja mal durch meine Deals klicken, es ist jedes mal das Gleiche...

Neuner

Aber wie kommst du drauf, dass Kinguin nicht seriös ist? Ist auch nicht unseriöser wie jeder andere Keyshop. Hab dort schon mehrere Keys gekauft uns hatte bisher nie Probleme. Und ob man dort Keys kauft oder nicht bleibt jedem selbst überlassen, aber auf jeden Fall gibt es sie dort legal zu kaufen. Hier geht es um den günstigsten Preis und nicht darum was gutes für die Entwickler zu tun. Ich finde es zudem sehr naiv zu glauben die Entwickler würden mehr verdienen wenn du ihrer Spiele über Steam oder Amazon kaufst. Die Entwickler verdienen ohnehin nicht mehr wenn mehr Exemplare verkauft werden, sondern nur die Publisher.

Fast2Play About Us

Where do you buy your games from? All game codes/keys are picked up through major distributors, from their original retail boxes, and scanned up into our database. We test all games before selling, so we inform you about available languages, regional limitations (if any) and any other necessary instructions whenever needed.




Natürlich kaufen sie die Keys nicht von den Entwicklern sondern von einem (vom Publisher autorisierten) Großhändler. Ein weitere Grund für oft sehr günstige Preise ist, dass nicht alle Spiele in allen Ländern gleich viel kosten (siehe Deals von nuuvem oder Origin Brasilien). Oft handelt es sich ja auch zum Steam-Gifts, welche die Händler zum Beispiel jetzt beim Summer Sale kaufen und dann später, wenn der Preis wieder steigt, mit Gewinn verkaufen.
Aber wie schon gesagt würde ich auch von Spielen abraten welche über VPN aktiviert/gespielt werden müssen, da ist durchaus ein Account Bann möglich.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass solange die Keys legal sind ich sie dort kaufe wo sie am günstigsten sind, denn schließlich kommen sie ja alle (sofern legal) vom Hersteller/Publisher/Entwickler. Und wer mehr zahlt ist selbst Schuld

Neuner

Natürlich kaufen sie die Keys nicht von den Entwicklern sondern von einem (vom Publisher autorisierten) Großhändler. Ein weitere Grund für oft sehr günstige Preise ist, dass nicht alle Spiele in allen Ländern gleich viel kosten (siehe Deals von nuuvem oder Origin Brasilien). Oft handelt es sich ja auch zum Steam-Gifts, welche die Händler zum Beispiel jetzt beim Summer Sale kaufen und dann später, wenn der Preis wieder steigt, mit Gewinn verkaufen. Aber wie schon gesagt würde ich auch von Spielen abraten welche über VPN aktiviert/gespielt werden müssen, da ist durchaus ein Account Bann möglich. Trotzdem bin ich der Meinung, dass solange die Keys legal sind ich sie dort kaufe wo sie am günstigsten sind, denn schließlich kommen sie ja alle (sofern legal) vom Hersteller/Publisher/Entwickler. Und wer mehr zahlt ist selbst Schuld



1. Der Bezugsweg für Steam/Amazon und eben diese Kinguin-Ableger sollte der Gleiche sein.
2. Hast du nun mal nach G2Play gegooglet? Egal ob im Steam-Forum oder bei speziellen Spielen (wie z.B. Blood Bowl), sie sind nicht berechtigt Steam-Keys zu verkaufen. Wer das Spiel also haben will, sollte es sich eben auf anderen Wegen besorgen. Wenn du es dort kaufst, ist und bleibt es rausgeschmissenes Geld.
3. Ja, apropos Steam-Gift: Würde mich nicht wundern, wenn die hier hinter stecken.
4. Günstig ja, aber dennoch nicht naiv sein. Mal ernsthaft: Ein Spiel wie Watchdogs für 25€??? Das Spiel ist vor einem Monat rausgekommen und wird schon für 50% des Preises angeboten?

Neuner

Natürlich kaufen sie die Keys nicht von den Entwicklern sondern von einem (vom Publisher autorisierten) Großhändler. Ein weitere Grund für oft sehr günstige Preise ist, dass nicht alle Spiele in allen Ländern gleich viel kosten (siehe Deals von nuuvem oder Origin Brasilien). Oft handelt es sich ja auch zum Steam-Gifts, welche die Händler zum Beispiel jetzt beim Summer Sale kaufen und dann später, wenn der Preis wieder steigt, mit Gewinn verkaufen. Aber wie schon gesagt würde ich auch von Spielen abraten welche über VPN aktiviert/gespielt werden müssen, da ist durchaus ein Account Bann möglich. Trotzdem bin ich der Meinung, dass solange die Keys legal sind ich sie dort kaufe wo sie am günstigsten sind, denn schließlich kommen sie ja alle (sofern legal) vom Hersteller/Publisher/Entwickler. Und wer mehr zahlt ist selbst Schuld

They are selling retail copies without box and quick reference manual, if you run into any problems with your account, you cannot provide a proof of purchase.



1. Ist er vermutlich auch. Anbieter wie zum Beispiel MMOGA kaufen die Spiele als Box Version und scannen die Keys ein.

2. Ja hab ich, aber was ein paar Leute in einem Forum behaupten muss noch lange nicht stimmen Es gibt keine offizielle Aussage von Valve/Steam dazu. Hier die Antwort eines Moderators im offiziellen Steam Forum zu dem Thema:



3. Schon möglich, Steamtrades finde ich auch irgendwie total unseriös.

4. Einen Watchdogs Key gibt es aktuell zu fast jeder neuen ATI Grafikkarte umsonst dazu. Deshalb der starke Preisverfall. Wird sogar teilweise von Usern hier so günstig angeboten, die sich eine neue Grafikkarte gekauft haben aber das Game nicht wollen.

Naja, ich denke es muss jeder selbst entscheiden wo er seine Keys kauft, klar gibt es bei den Keyshop mit Sitz in Hongkong immer ein Restrisiko. Ich würde auch nicht in jedem Shop etwas kaufen, mit MMOGA und Kinguin hatte ich allerdings bisher noch nie Probleme.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text