147°
[Steam] Build a Bundle 13 ab $1.00 / 0,90€ @ Groupees

[Steam] Build a Bundle 13 ab $1.00 / 0,90€ @ Groupees

Apps & SoftwareGroupees Angebote

[Steam] Build a Bundle 13 ab $1.00 / 0,90€ @ Groupees

Preis:Preis:Preis:0,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Groupees gibt's wieder einmal 8 Games als Bundle zum "Selberzusammenstellen".
Preisstaffelung: siehe unten.

• Game 1: Goosebumps: The Game [S]
• Game 2: Drizzlepath [S, C]
• Game 3: Pilot Brothers [S]
• Game 4: Queen's Quest: Tower of Darkness [S, C]
• Game 5: Sumico - The Numbers Game [S]
• Game 6: Transport Giant [S]
• Game 7: Forgotten Tales: Day of the Dead [G]
• Game 8: Bibou [G]

Preisstaffelung:
• 2 Games = $1.00
• 3 Games = $1.50
• 4 Games = $1.80
• 5 Games = $2.25
• 6 Games = $2.49
• 7 Games = $2.80
• 8 Games = $3.00

Legende:
========
S = Einlösbar auf Steam
G = Greenlight
C = Steam-Sammelkarten

Mehr im ersten Post. Viel Spaß.

20 Kommentare

Verstehe ich das richtig, alle 8 Games zusammen für 0,90 €?

J_R

Verstehe ich das richtig, alle 8 Games zusammen für 0,90 €?


nein, für 90cent darfste dir 2 aussuchen

J_R

Verstehe ich das richtig, alle 8 Games zusammen für 0,90 €?


Im Dealtext beginnt die Staffelung ja bei 1,00 € und der Dealpreis unterm Bild lautet 0,90 €.

Daher meine Frage als Unwissender.

J_R

Verstehe ich das richtig, alle 8 Games zusammen für 0,90 €?


er rechnet 1§ in 0,9€ um...

J_R

Verstehe ich das richtig, alle 8 Games zusammen für 0,90 €?


Übersehen, sorry.

Allerdings sind die 0,90 € dann schon irreführend, ein neutraler Preis von 0,00 € wegen der Mehrfachauswahl wäre da passender.

J_R

Allerdings sind die 0,90 € dann schon irreführend, ein neutraler Preis von 0,00 € wegen der Mehrfachauswahl wäre da passender.


0,00€ wäre allerdings komplett falsch, da du für diesen Preis kein Bundle erhältst. Ich hoffe aber, dass die Angaben jetzt nach einer kleinen Änderung der Beschreibung eindeutiger sind.

Never ever Steam! Die Endnutzervereinbarung verstößt gegen geltendes Recht in Deutschland. Einfach nur ein Drecksverein! Bei Geld geht man inzwischen auch über Leichen. Armes Deutschland, wo nur ist deine Moral geblieben.

Hot

Das erste halbwegs passable was Groupees seit 01.11.15 mal wieder im Angebot hat.

RayMAN83

Never ever Steam! Die Endnutzervereinbarung verstößt gegen geltendes Recht in Deutschland. Einfach nur ein Drecksverein! Bei Geld geht man inzwischen auch über Leichen. Armes Deutschland, wo nur ist deine Moral geblieben.



Woher die Wut? Erläuterung wäre nett

Krischan96

Woher die Wut? Erläuterung wäre nett


Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Bei mir ist es auch etliches aber am meisten der neuste Zwang von Valve: der mobile Authenticator.
Entweder mitmachen oder vom Verkauf im Handel 15 Tage zurückgehalten werden (für jedes Item das man reinstellt, egal wie billig), 3 Tage Handelssperre bei Freunden unter 1 Jahr. 1 Tag Handelssperre bei Freunden über 1 Jahr. Das auch für jeden Handel.

Ich bin auch nur noch wütend.
Kotzt ich erstmal an mich jetzt für jeden Scheiß verifizieren zu müssen. Jedes Mal. Jeden popligen Kartenverkauf muss ich einzeln in der lahmarschigen Steamapp 2x abklicken. ~~>‌ s25.postimg.org/e4e…jpg (und das noch 5 Seiten weiter so)
Bei jedem einloggen in Steam muss ich jetzt auch immer noch einen Code eingeben.

Noch mehr kotzt es mich aber an wie Valve da diktieren kann und wie machtlos man dem gegenüber ist. Man muss sich ja jede ihrer Schnapsideen gefallen lassen. Ne Option ihre Paranoiaagenda nicht mitzumachen gibt es nicht. Und außer der neuen Verifikationsscheiße (fehlt nur noch der bestellbare TAN Generator) gibt's noch genug andere Sachen.


Alles natürlich nur für meine Sicherheit.
Die war nie in Gefahr. Zumindest nicht von meiner Seite.

edit:
Der Handel von mienem Freebies Idle Acc wird jetzt auch 15 Tage zurückgehalten (wollte grad die eridleten Karten zu mienen Main schieben für den Verkauf) oO
Und nochj geiler ist aber dass ich selbst im Firefox, mein Standardbrowser, jetzt ne Blockade für meinen Main habe.

steamscheiss3.png
Glatt gelogen.

Hi, gab es ein PRE-ORDER?

oepfi

Hi, gab es ein PRE-ORDER?


Im Groupbuy Steamforum hat einer sein Pre-Order verkauft, denke also ja.
Hab es selbst aber jetzt gar nicht mitbekommen.

777

[...] Alles natürlich nur für meine Sicherheit. Die war nie in Gefahr. Zumindest nicht von meiner Seite.


Diese Begründung zieht doch immer, siehe das reale Leben. Aaalles nur für die Sicherheit. Jaja. ^^

oepfi

Hi, gab es ein PRE-ORDER?


Ja, für $1.50. Hab mich schon gefragt, warum von dir nichts kam.

Kommentar

RayMAN83

Never ever Steam! Die Endnutzervereinbarung verstößt gegen geltendes Recht in Deutschland. Einfach nur ein Drecksverein! Bei Geld geht man inzwischen auch über Leichen. Armes Deutschland, wo nur ist deine Moral geblieben.

Warum muss jedes Spiel an das Konto gebunden werden? Mein Bruder benutzen derzeit, mit jeweils eigenständigen Steam-Konten (ist ja logisch), einen PC zusammen. Jetzt kaufte sich mein Bruder ein Retail Game und aktivierte es versehentlich auf meinem Konto. Danach wollte er es auf sein Konto übertragen, geht nicht. Bedauerlicherweise löschte er, im Eifer des Gefechts, versehentlich noch das Spiel permanent, statt Lokal. Jetzt ist das Spiel natürlich für'n Arsch. Zwar trifft ihn damit die Schuld dass er den Befehl gegeben hat, doch wieso macht Steam diesen Key unbrauchbar? Klar, Geldgeilheit. Aber wieso baut man solch eine absolut dämliche Funktion ein? Ich bezahle für einen Artikel den ich dann auch löschen kann und somit unbrauchbar mache??? Wieso wird der Key, wenn er an kein Konto gebunden ist nicht einfach wieder frei gegeben? Hat Valve vor einem weiteren Verkaufszweig so viel Angst? Warum nicht weitergeben/verkaufen solange das Game an kein Konto gebunden ist? Hacks auf die Accounts? Dann sollen die lieber die Steam-Platform sicherer machen statt den Kunden so zu gängeln! Sorry, aber Steam ist bei mir unten durch! Und geb ich offen und ehrlich zu, wenn mich mal wieder ein Game reizt, was sehr selten vorkommt, werde ich mich in Zukunft eher an Warez halten. Genau so wie mit den Smartphones, sollten die nicht einen einheitlichen Ladeanschluss haben? Oder nen austauschbaren Akku besitzen? Ist sogar EU Richtlinie. Zudem gelten inzwischen bei den meisten Endbenutzervereinbarung das gesetzliche Recht des jeweiligen Steller-Landes und nich des Landes wo die Wohnhaft besteh (meist USA). Was soll der Mist? Sollte man nach EU-Rechtlinien alles unterbinden und verbieten, zumindest so lange bis sie den Richtlinien entsprechen. Darum scheiss Steam!

RayMAN83

Warum muss jedes Spiel an das Konto gebunden werden?


Weil es nur so spielbar ist. Das ist nicht nur bei Steam so.

Es gibt ein Urteil welches das verkaufen von Spielen (z.B. Steamspielen) erlaubt, egal was die Quelle (n Shop, Bundleseite, Giveawayseite etc) dir vorschreiben mag von der du den Key hast.
Das Urteil sagt aber auch, dass das ausschließen vom Verkauf eines Accounts per AGB erlaubt ist.
gamestar.de/sof…tml

Quasi bis vor dem aktivieren kannst einen Key verkaufen. Wenn er mit einem Acc verbunden ist dann geht das nicht mehr.
Account verkaufen ist nicht illegal, es hat nur noch keiner so weit vor Gericht gebracht um das mal zu klären wie es denn da aussehen würde.

Grundlegend ist es für Steam und Co möglich Lizenzen zu verschieben von einem Acc zu einem anderen. Würde erstmal einiges an Aufwand bringen (z.B. müssen ja die Regionlocks weiterhin beachtet werden) und das Interesse sowas zu tun ist sowieso nicht da. Steam und die Publisher und Entwickler verdienen lieber zweimal richtig statt nur einmal.
Wenn nur der Kunde an was interessiert ist woran der verkaufstreibenen Obrigkeiten nicht interessiert sind, dann müsste man es einklagen.
Das heißt du musst dir nen Anwalt nehmen und dann Steam vor Gericht dazu zwingen dir erstens deinen Key wieder nutzbar zu machen und zweitens das verschieben von Lizenzen (oder das freigeben/entkoppeln eines Keys) nicht zu verbieten sondern zu ermöglichen.

Was generelles: wenn du deinen Bruder Zugriff zu deinen Spielen via Family Share gibst, dann hätte er auch das falsch aktivierte Spiel spielen können... sofern es nicht aus dem Family Sharing ausgenommen ist.

Ich hab nen Zweitaccount dem ich Family Sharing mit meinem Main erlaubt habe. Zudem hab ich meiner Schwester auch Zugriff zu meinen Main via Family Sharing erlaubt. So können wir beide ein Spiel spielen welches auf meinen Main ist und sie z.B. nicht hat.
Ich logg mich via den Zweitaccount ein und sie nutzt ihren Account und beide greifen auf das Spiel von meinem Main zu. Das ist natürlich schick bei teureren Titeln, muss man nicht zweimal kaufen.

777

Ich hab nen Zweitaccount dem ich Family Sharing mit meinem Main erlaubt habe. Zudem hab ich meiner Schwester auch Zugriff zu meinen Main via Family Sharing erlaubt. So können wir beide ein Spiel spielen welches auf meinen Main ist und sie z.B. nicht hat. Ich logg mich via den Zweitaccount ein und sie nutzt ihren Account und beide greifen auf das Spiel von meinem Main zu. Das ist natürlich schick bei teureren Titeln, muss man nicht zweimal kaufen.


Jaja, so'n Zweitaccount macht schon Sinn. Jetzt nur nochmal 'ne dumme Frage: Wenn du deinen Zweitaccount und deine Schwester ihren Account an deinen Main gebunden haben (beide per Family-Sharing, oder?), könnt ihr beide gleichzeitig dasselbe Game spielen? Ich dachte immer, das funktioniert nur abwechselnd.

Kommentar

RayMAN83

Warum muss jedes Spiel an das Konto gebunden werden?

Naja, ist ja jetzt sowieso egal. War mir und meinem Bruder auf jeden Fall eine Lehre. Das es bei anderen auch so ist, ist mir schon bewusst, jedoch missbillige ich solch ein Geschäftsmodell dass das verkaufen eines gebrauchten Artikel untersagt. Stell dir einfach mal vor dir würde es untersagt sein gebrauchte Gegenstände zu verkaufen. Dann hätte jeder von uns bestimmt schon z.B. 3 Autos und 10 TV's bei sich rumfahren.

RayMAN83

KommentarNaja, ist ja jetzt sowieso egal. War mir und meinem Bruder auf jeden Fall eine Lehre. Das es bei anderen auch so ist, ist mir schon bewusst, jedoch missbillige ich solch ein Geschäftsmodell dass das verkaufen eines gebrauchten Artikel untersagt. Stell dir einfach mal vor dir würde es untersagt sein gebrauchte Gegenstände zu verkaufen. Dann hätte jeder von uns bestimmt schon z.B. 3 Autos und 10 TV's bei sich rumfahren.


Mich musst nicht überzeugen ^^
Das Hauptproblem, worum Gerichte und Politiker diskutieren, ist dass bei digitalen Gütern ein kopieren möglich ist.
Nun wäre es aber bei Steam und Co ja einfach wenn sie die Lizenz von Account zu Account verschieben - da kann nichts kopiert werden da diese Clienten die Lizenz miz dem Internet abchecken. GOG ausgenommen, da ist es wieder kritisch.
Nun wird ein Gesetz aber nicht nur auf Steam eingehen es muss ja umfassend auch für eBooks, MP3, digitale Fotos usw gelten und da ist solch Kontrolle einfach nicht gegeben wie bei Spielen die accountgebunden werden müssen. Bis sich da mal was tut vergehen sicher noch paar Jahre.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text