220°
ABGELAUFEN
[Steam] Torchlight II @ SteamOS Sale
[Steam] Torchlight II @ SteamOS Sale
  1. Apps & Software
Kategorien
  1. Apps & Software

[Steam] Torchlight II @ SteamOS Sale

Preis:Preis:Preis:3,79€
Zum DealZum DealZum Deal
Schon fast Standardpreis wegen dem Linuxport vllt doch ein Deal wert. Zum Spiel selbst muss ich wohl nicht viel sagen. 4er-Pack natürlich auch wieder 80% runter (Koop)

metacritic: 88/100

Beschreibung:
Das preisgekrönte Action-Rollenspiel ist zurück, größer und besser als je zuvor! Torchlight II lässt Sie erneut in die skurille, turbulente Welt der blutrünstigen Monster, reichen Schätze und finsteren Geheimnisse eintauchen - und legt das Schicksal der Welt erneut in Ihre Hände!

13 Kommentare

Hier gehts bereits ab 2,78€ los, für die, die sparen wollen

keyforsteam.de/kau…ch/

Spiel hot, Deal eiskalt...

ist dieses "steamos" was neues oder nur die sale Bezeichnung?

xOracle

Hier gehts bereits ab 2,78€ los, für die, die sparen wollen http://www.keyforsteam.de/kaufen-torchlight-2-cd-key-preisvergleich/ Spiel hot, Deal eiskalt...





Kommen aber noch 19% Steuern und die Gebühr von 0,42 Euro hinzu, was dann 3,73€ ergibt. So kalt ist der deal dann noch nicht - vor allem, wenn man noch keinen kinguin account hat und sich auch keinen anlegen möchte. Seit kinguin die VAT ScheiXXe eingeführt hat und auch dieses nutzlose shield, geht´s mit denen den Bach runter.
Avatar

GelöschterUser16533

keinundaber

Die wollen sich unabhängiger von Windows, macOS und den Linuxdistros machen, da sie ihre Games sonst immer wieder neu an diese anpassen müssen, ohne, daß ihnen das jemand zahlt.


Äh, nein. SteamOS ist einfach nur ne Debian-Distribution mit dem Big-Picture-Mode. Alles was darauf läuft, läuft auch generell auf Ubuntu (wird unterstützt).

keinundaber

Die wollen sich unabhängiger von Windows, macOS und den Linuxdistros machen, da sie ihre Games sonst immer wieder neu an diese anpassen müssen, ohne, daß ihnen das jemand zahlt.






Wird unterstützt...doch letztendlich wird Valve sich immer mehr von der Unterstützung wegbewegen. Ist auch verständlich.
Avatar

GelöschterUser16533

keinundaber

Wird unterstützt...doch letztendlich wird Valve sich immer mehr von der Unterstützung wegbewegen. Ist auch verständlich.


Okay, und das weißt du woher? Warum sollte Valve auf 95%+ seiner User (Windows/Mac) verzichten?

Sorry, aber du hast einfach extrem keine Ahnung und willst dich hier aufspielen. Wenn du auch nur eine Quelle für die schlechtere Windows-/Mac-Unterstützung bringen würdest...

Dummerweise weißt du auch nicht, dass SteamOS eigentlich nur Debian mit eigenen Repos ist, die man natürlich auch unter Debian einbinden kann. Außerdem ist Valve in der Vergangenheit eigentlich nie mit schlechter Linux-Unterstützung aufgefallen, auch mit Bugreports unter Arch bekommt man locker Hilfe, siehe github.com/val…are

keinundaber

Wird unterstützt...doch letztendlich wird Valve sich immer mehr von der Unterstützung wegbewegen. Ist auch verständlich.





Daß du beleidigend werden mußt, verwundert nicht. Mach rerstmal deinen Schulabschluß, statt dich von deinen Eltern durchfüttern zu lassen. Debian nutze ich seit Slink. Du? Klingst eher nach Wheezy mit deiner peinlichen Art. Von Valve's Politik verstehst du nichts. Kommst du aus dem Osten, da du offensichtlich nicht verstehst, daß es ein kapitalistisches Unternehmen ist. Valve hat sich schon bei der Einführung seines clients gegen das Geheul der User durchgesetzt und wird es auch mit seinem Derivat tun. Da kannst du heulen, wie du willst. Windows verkrüppelt durch seine Spielereien immer mehr. Mac user sind eh eine Randgruppe - und den Nutzern anderer Derivate wird der Umstieg nicht schwer fallen. Der Fokus liegt für Valve in der aggressiven Entwicklung und Verbreitung seines SteamOS.

keinundaber

Wird unterstützt...doch letztendlich wird Valve sich immer mehr von der Unterstützung wegbewegen. Ist auch verständlich.


Rück-Beleidigungen sind aber auch nicht zwingend zielführend. Also vertragt euch wieder! (_;)
Avatar

GelöschterUser16533

keinundaber

Sorry, aber du hast einfach extrem keine Ahnung und willst dich hier aufspielen. Wenn du auch nur eine Quelle für die schlechtere Windows-/Mac-Unterstützung bringen würdest...



keinundaber

Daß du beleidigend werden mußt, verwundert nicht.

Ich habe dich nicht beleidigt, ich habe gesagt dass du keine Ahnung hast. Wenn dich das beleidigt, tut es mir leid, ich persönlich gestehe mir ab und zu ein, dass ich keine Ahnung habe.
keinundaber

Mach rerstmal deinen Schulabschluß, statt dich von deinen Eltern durchfüttern zu lassen.


Den hab ich schon. Persönliche Angriffe machen dich jetzt nicht glaubwürdiger.
keinundaber

Debian nutze ich seit Slink. Du? Klingst eher nach Wheezy mit deiner peinlichen Art.

Hast du das auf Wikipedia gelesen? Abgesehen davon nutze ich Arch, weil die Pakete von Debian zu alt sind. Auf dem
Homeserver Ubuntu, weil das LXC kann. Ansonsten lasse ich administrieren, da ist mir das System egal.

Abgesehen davon sind Schwanzvergleiche hier fehl am Platz. Ich nehme durch dieses Verhalten einfach mal an, dass du männlich bist. Falls nicht, tut es mir leid, dich in diese Ecke gestellt zu haben.
keinundaber

Von Valve's Politik verstehst du nichts. Kommst du aus dem Osten, da du offensichtlich nicht verstehst, daß es ein kapitalistisches Unternehmen ist.

Du verstehst also mehr davon? Arbeitest du bei denen? Gerne hätte ich auch mehr Einsicht von dir, anscheinend scheinst du ja Ahnung davon zu haben, wie Valve funktioniert.
keinundaber

Valve hat sich schon bei der Einführung seines clients gegen das Geheul der User durchgesetzt und wird es auch mit seinem Derivat tun. Da kannst du heulen, wie du willst.

Ich weiß, wie es damals war, ich war dabei. GabeN hatte allerdings eine gute Vision, der Client hat sich weitaus verbessert. Von Apple- oder Microsoft-Strategien ist man hier weit entfernt. Über Nacht werden die das sicher nicht umstellen, auf Dauer geht die Tendenz natürlich richtung Multiplattform. Ich würde eher vermuten, dass die Plattform irgendwann egal ist und eher die Konsolen verschwinden. Heutzutage ist es leichter als je zuvor, für OpenGL/Vulkan zu programmieren, auch plattformübergreifend.

Es kostet Valve schlicht weniger Geld, alle drei Betriebssysteme zu unterstützen, als die Kunden von Windows und Mac OS zu verlieren. So schnell werden die Betriebssysteme auf keinen Fall verschwinden, selbst wenn von heute auf Morgen alle Gamer umsteigen würden. Ich darf erinnern, dass Firmen und Kommunen teilweise noch für XP-Support bezahlen, ein OS aus 2001. Bis deine Vision Realität wird, wirst du wohl schon tot sein, da du ja offensichtlich weitaus älter bist als ich und das noch eine ganze Weile dauern wird.
keinundaber

Windows verkrüppelt durch seine Spielereien immer mehr. Mac user sind eh eine Randgruppe - und den Nutzern anderer Derivate wird der Umstieg nicht schwer fallen. Der Fokus liegt für Valve in der aggressiven Entwicklung und Verbreitung seines SteamOS.

Auch als Linuxer muss ich übrigens zugeben, dass Microsoft mit Windows 10 vieles richtig gemacht hat. Selbst wenn es verkrüppelt, bei was ich auf keinen Fall zustimme, ist es immer noch ein OS mit einer riesigen Marktmacht im Desktop-Bereich.

Sicher werde ich nicht auf SteamOS umsteigen, nur weil Valve das will. Linux is about choice. Wenn die das nicht kapieren (was sie übrigens tun, siehe Vorträge der Entwickler, youtube), nutze ich halt GoG oder Desura.

anstatt euch zu streiten hatte mir ne Erklärung gereicht

xOracle

Hier gehts bereits ab 2,78€ los, für die, die sparen wollen http://www.keyforsteam.de/kaufen-torchlight-2-cd-key-preisvergleich/ Spiel hot, Deal eiskalt...



Nicht zu vergessen, kinguin verlangt jetzt auch gebühren für paypal Zahlung!
Und das sage schon ich als absoluter kinguin Fan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text