Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Stereo-Verstärker Yamaha A-S501
418° Abgelaufen

Stereo-Verstärker Yamaha A-S501

276,34€359€-23%OTTO Angebote
19
eingestellt am 17. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Eindrucksvolle Klangqualität mit einer Vielzahl an Funktionen und



einem eleganten Aussehen. Ein Vollverstärker mit den Vorzügen digitaler



Eingänge.


Übersicht


  • ToP-ART (Total Purity Audio Reproduction Technology) und hochwertige Bauteile
  • Vollsymmetrische Konstruktion (vom Eingang bis zum Ausgang)
  • ART (Anti-Resolution and Tough) Base
  • Speziell angefertigter Netztransformator / 12,000 uF Abblockkondensatoren / stranggepresste Aluminium-Wärmetauscher
  • 120W x 2 (max), 85W x 2 (RMS) Ausgangsleistung
  • Pure Direct-Modus für einen reineren Klang
  • Stufenlos einstellbare Loudness
  • Vergoldete Lautsprecheranschlüsse, Cinch- (CD, Phono) und koaxiale Anschlüsse
  • Digitale Audio-Eingänge für TV oder Blu-ray Player
  • Anschluss für YBA-11 (optional erhältlich) Bluetooth Wireless Adapter
  • Schlichtes, elegantes Design (Gerätefront und Bedienelemente aus Aluminium)
  • Auto Standby-Funktion


Pure Direct-Modus für unverfälschten, reinen Klang
Wird



der Pure Direct-Modus aktiviert, umgeht das Signal die Schaltkreise für



Bass- und Höhensteuerung, Balance und Verstärkerpuffer. Das verbessert



die Klangqualität, ohne die maximale Ausgangsleistung zu



beeinträchtigen. Die Verkürzung des Signalwegs steigert die akustische



Reinheit und ermöglicht die Reproduktion selbst feinster musikalischer



Nuancen.

Stufenlos einstellbare Loudness
Der



A-S501 verfügt über eine neue analoge Loudness-Steuerung, die an der



Front angebracht ist. Sie nutzt eine elektronische Lautstärkeregelung



für höchste Klangqualität, so dass der Loudness-Effekt beliebig



eingestellt werden kann. Getrennt von der normalen Lautstärkeregelung



kann so die Balance zwischen Höhen und Tiefen beeinflusst werden.



Dadurch ist die komplette tonale Bandbreite verfügbar, der natürliche



Hörverlust hoher und tiefer Frequenzen bei niedriger Lautstärke wird



ausgeglichen.


Vergoldete Anschlüsse
Vergoldete Anschlüsse



ermöglichen eine besonders hochwertige Verbindung, die Signalverlust



verhindert. Der A-S501 verfügt über vergoldete Lautsprecheranschlüsse



und RCA (CD, Phono) und koaxiale Anschlüsse.

Digitale Audio-Eingänge für Fernseher und/oder Blu-ray-Spieler
Der



A-S501 besitzt sowohl einen optischen als auch einen koaxialen



Digital-Eingang. Der optische Eingang ist für den Fernsehton, der



koaxiale für den Ton des Blu-ray-Spielers. Das Signal bleibt dabei



durchgehend digital, wodurch ein reiner, dynamischer Klang aus allen



Quellen gewährleistet ist – von Sport- und anderen Fernsehsendungen über



Filme bis hin zu Konzertmitschnitten.

Anschluss für einen YBA-11 Bluetooth Wireless Adapter (optional erhältlich)
Mit



dem YBA-11 (optional erhältlich) können Sie von Bluetooth-kompatiblen



Smartphones, Tablets oder PCs kabellos Musik streamen. Dank digitaler



Verbindung und aptX®-Algorithmus genießen Sie Musik-Streaming in bester



Klangqualität. Der YBA-11 (optional erhältlich) kann komfortabel über



den DC-Ausgang an der Rückseite des Verstärkers mit Strom versorgt



werden.

Anschlüsse für zwei Lautsprechersysteme und Wahl zwischen Lautsprecher A, B oder A+B
Sie



können zwei separate Lautsprechersysteme in verschiedenen Räumen



anschließen und zwischen ihnen umschalten oder beide gleichzeitig



betreiben. Es stehen vier Anschlüsse zur Verfügung, so können Sie das



richtige Boxen-Pärchen für die jeweilige Quelle mit einem Knopfdruck



auswählen.

Phono-MM-Anschluss
Ein



Plattenspieler mit MM-Phono-Modul kann ebenfalls angeschlossen werden.



Genießen Sie neben CDs auch Vinyl-Aufnahmen und erleben Sie das



Zusammenspiel der neuesten Digital- und Analog-Technik.






Technische Daten






Minimum RMS Output Power
(8 ohms, 20 Hz-20 kHz)



85 W + 85 W (0.019% THD)





Max. Ausgangsleistung
(4 ohms, 1kHz, 0.7% THD, for Europe)



120 W + 120 W





Hohe dynamische Ausgangsleistung /
Kanal ( 8/6/4/2 ohm )



130/150/185/220 W





Dämpfungsfaktor



240





Frequenzgang



10 Hz-100 kHz +/-1.0 dB





Klirranteil (CD zu Sp Out, 20 Hz-20 kHz)



0.019% (50 W/8 Ohm)





Signal Rauschabstand (CD)



99dB (input shorted, 200 mV)





Audio In / Out



8 / 2





Digital Input



Ja (optisch / koaxial)





Subwoofer Out



Ja





DC out



Ja





Pure Direct



Ja





ToP-ART



Ja





Standby Power Consumption



0.5W





Power Management (Auto Power Standby)



Ja





Abmessungen ( B x H x T )



435 x 151 x 387 mm





Gewicht



10.3 kg
Zusätzliche Info
OTTO AngeboteOTTO Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Spastenflosser17.05.2020 18:04

Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für …Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für Puristen. Unglaubliche Impulsstabilität und natürlicher Sound. Ich hab hier noch ´n A-1060 und einen A-960II im täglichen Gebrauch. Beide haben 2015 eine Generalüberholung bekommen mit neuen Kondensatoren, Relais und Kleinpflege. Und den Filterkondensator, den Yamaha meines Wissens bis heute (!) im Rahmen des Produktrückrufs für die Kosten der Hinsendung und ansonsten gratis tauscht, habe ich schon 2009 ersetzen lassen.Na, und 800-Ohm-Phones mit aktuellen Digitalreceivern? Das schaffen nur wenige unter 500 Euro...Gut erhaltene A-760 und aufwärts findet man aber auf Marktplätzen zu fairen Preisen. Ich tendiere zu günstig abzugebenden Geräten mit Mängeln, stecke 120 Euro rein (Kondensatoren, Lämpchen, evtl. Relais) und hab einen TOP-Amp, den Nachbarn und Kollegen zu schätzen wissen Aber - Es ist trotzdem so, dass die meisten jüngeren Hörer damit nicht viel anfangen können. Der neutrale Klang ist halt nicht schöngefärbt und ist dynamisch sauber - also ohne erkennbare Kompressionseffekte, speziell bei den x60ern. Dynamik? Das ist das, wo man die ruhigen Stellen nicht hört, hrhr.... Und natürlich ist der moderne Mainstreamsound nicht angewiesen auf Dynamik und Klarheit - das Mastering ist bei radiotauglichen Produktionen fernab von audiophil. Es muss halt auf ´nem 8mm-Treiber des Handys geil klingen.Also: Genieß Deinen edlen Amp, verwöhn ihn und Dich selbst mit feinstem Quellmaterial. Ich freu mich für Dich mit


Meine güte, nehmt euch ein Zimmer - hier geht's um den deal.

Deal ist top! Daumen hoch
Bearbeitet von: "hanswurst01" 17. Mai
19 Kommentare
Neukunde
Zu teuer Gab es vor ein paar Tagen für 263€
DerDominic17.05.2020 16:16

Zu teuer Gab es vor ein paar Tagen für 263€


Wo?
lieferbar Mitte Juli
Für den Preis ok aber hab ihn ausprobiert und fand ihn naja...
Hab mir dann ein altes Top Modell gekauft (gebraucht) für viel weniger und er klingt viel ausgewogener (außerdem hat das Netzteil meines alten Yamahas gleich doppelt so viel uuF und der Klirrfaktor liegt bei 0,001..
Für mich die bessere Wahl...
Hätte ich was vergleichbares neues gewollt wäre ich schnell paar Tausend Euro losgeworden...
SuperLemonHaze17.05.2020 17:24

Für den Preis ok aber hab ihn ausprobiert und fand ihn naja...Hab mir dann …Für den Preis ok aber hab ihn ausprobiert und fand ihn naja...Hab mir dann ein altes Top Modell gekauft (gebraucht) für viel weniger und er klingt viel ausgewogener (außerdem hat das Netzteil meines alten Yamahas gleich doppelt so viel uuF und der Klirrfaktor liegt bei 0,001..Für mich die bessere Wahl...Hätte ich was vergleichbares neues gewollt wäre ich schnell paar Tausend Euro losgeworden...


Wlches Modell denn?
Schade nicht A-S701
Menzmatik17.05.2020 17:33

Wlches Modell denn?


Der hier:
hifi-wiki.de/ind…700
Ist zwar schon sehr alt aber meiner ist top in Schuss.Klirrfaktor ist doch ein klein bischen höher wie ich angegeben hab aber immer noch viel besser wie bei heutigen top Modellen...
Und ist noch handmade in Japan
Für 60 Euro und alles top Zustand kann ich mich nicht beschweren...
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 17. Mai
Ich hab seit über 10 Jahren einen Yamaha RX-797 und mir nach langen Überlegungen letztes Jahr einen zweiten davon für knapp 100€ gebraucht bei ebay Kleinanzeigen gekauft. Die Technik ist immer noch top und der Klang prima, hat aber keine Digitaleingänge. Bei mir ist ein Chromecast Audio dran und der PC mit guter Soundkarte.
Defekt bekommt man die auch günstig, wobei, wenn sie sich nicht mehr einschalten lassen, meist nur ein paar Kondensatoren im Netzteil zu erneuern sind. Anleitungen gibt es im Netz. Bei meinen beiden war die Reparatur noch nicht nötig, aber wenn der Fehler auftritt, weiß ich, was zu tun ist. Man kommt gut an die zu wechselnden Bauteile ran.

Edit: der A-700 von @SuperLemonHaze hat wohl den gleichen Verstärkerteil. Ach, der A-700 ist ja viel älter. Ich dachte erst, es wäre ein A-S700.
Und der Tuner ist ja inzwischen kaum noch zu gebrauchen, nachdem analoges UKW im Kabelnetz weg ist. Für 60 € ist der A-700 ein Superschnäppchen!
Bearbeitet von: "Oskar31" 17. Mai
SuperLemonHaze17.05.2020 17:48

Der hier: https://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_A-700Ist zwar schon …Der hier: https://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_A-700Ist zwar schon sehr alt aber meiner ist top in Schuss.Klirrfaktor ist doch ein klein bischen höher wie ich angegeben hab aber immer noch viel besser wie bei heutigen top Modellen...Und ist noch handmade in Japan (y)Für 60 Euro und alles top Zustand kann ich mich nicht beschweren...



Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für Puristen. Unglaubliche Impulsstabilität und natürlicher Sound. Ich hab hier noch ´n A-1060 und einen A-960II im täglichen Gebrauch. Beide haben 2015 eine Generalüberholung bekommen mit neuen Kondensatoren, Relais und Kleinpflege. Und den Filterkondensator, den Yamaha meines Wissens bis heute (!) im Rahmen des Produktrückrufs für die Kosten der Hinsendung und ansonsten gratis tauscht, habe ich schon 2009 ersetzen lassen.
Na, und 800-Ohm-Phones mit aktuellen Digitalreceivern? Das schaffen nur wenige unter 500 Euro...

Gut erhaltene A-760 und aufwärts findet man aber auf Marktplätzen zu fairen Preisen. Ich tendiere zu günstig abzugebenden Geräten mit Mängeln, stecke 120 Euro rein (Kondensatoren, Lämpchen, evtl. Relais) und hab einen TOP-Amp, den Nachbarn und Kollegen zu schätzen wissen

Aber - Es ist trotzdem so, dass die meisten jüngeren Hörer damit nicht viel anfangen können. Der neutrale Klang ist halt nicht schöngefärbt und ist dynamisch sauber - also ohne erkennbare Kompressionseffekte, speziell bei den x60ern. Dynamik? Das ist das, wo man die ruhigen Stellen nicht hört, hrhr....
Und natürlich ist der moderne Mainstreamsound nicht angewiesen auf Dynamik und Klarheit - das Mastering ist bei radiotauglichen Produktionen fernab von audiophil. Es muss halt auf ´nem 8mm-Treiber des Handys geil klingen.

Also: Genieß Deinen edlen Amp, verwöhn ihn und Dich selbst mit feinstem Quellmaterial. Ich freu mich für Dich mit
Sehr guter Verstärker , verwende ihn seit 2 Jahren
Spastenflosser17.05.2020 18:04

Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für …Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für Puristen. Unglaubliche Impulsstabilität und natürlicher Sound. Ich hab hier noch ´n A-1060 und einen A-960II im täglichen Gebrauch. Beide haben 2015 eine Generalüberholung bekommen mit neuen Kondensatoren, Relais und Kleinpflege. Und den Filterkondensator, den Yamaha meines Wissens bis heute (!) im Rahmen des Produktrückrufs für die Kosten der Hinsendung und ansonsten gratis tauscht, habe ich schon 2009 ersetzen lassen.Na, und 800-Ohm-Phones mit aktuellen Digitalreceivern? Das schaffen nur wenige unter 500 Euro...Gut erhaltene A-760 und aufwärts findet man aber auf Marktplätzen zu fairen Preisen. Ich tendiere zu günstig abzugebenden Geräten mit Mängeln, stecke 120 Euro rein (Kondensatoren, Lämpchen, evtl. Relais) und hab einen TOP-Amp, den Nachbarn und Kollegen zu schätzen wissen Aber - Es ist trotzdem so, dass die meisten jüngeren Hörer damit nicht viel anfangen können. Der neutrale Klang ist halt nicht schöngefärbt und ist dynamisch sauber - also ohne erkennbare Kompressionseffekte, speziell bei den x60ern. Dynamik? Das ist das, wo man die ruhigen Stellen nicht hört, hrhr.... Und natürlich ist der moderne Mainstreamsound nicht angewiesen auf Dynamik und Klarheit - das Mastering ist bei radiotauglichen Produktionen fernab von audiophil. Es muss halt auf ´nem 8mm-Treiber des Handys geil klingen.Also: Genieß Deinen edlen Amp, verwöhn ihn und Dich selbst mit feinstem Quellmaterial. Ich freu mich für Dich mit


Na klar. Der Amp war das beste was ich hätte machen können.
Betreibe damit Elac 110s2 (für 50 Euro das Paar abgeholt. Hat jemand von seinem Opa geerbt und die sehen aus wie nagelneu)
Der Amp war auch von jemandem der Audio geliebt hat und er hat sich den in seinen 20ern für 1000 Mark gekauft und hat ihn gehegt und gelflegt. (Quasi erster Hand)
Kein Poti kratzt und alles top .
Mit den Elacs und meinem A700 klingt es einfach so gut. Hab direkt als ich ihn von dem Herrn abgekauft hatte ca 10 Stunden gehört.
Echt beeindruckend was ich da für so Low Budget bekommen habe...
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 17. Mai
Spastenflosser17.05.2020 18:04

Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für …Die Yamaha Natural Sound von 1979 bis 1984... schwer zu toppen für Puristen. Unglaubliche Impulsstabilität und natürlicher Sound. Ich hab hier noch ´n A-1060 und einen A-960II im täglichen Gebrauch. Beide haben 2015 eine Generalüberholung bekommen mit neuen Kondensatoren, Relais und Kleinpflege. Und den Filterkondensator, den Yamaha meines Wissens bis heute (!) im Rahmen des Produktrückrufs für die Kosten der Hinsendung und ansonsten gratis tauscht, habe ich schon 2009 ersetzen lassen.Na, und 800-Ohm-Phones mit aktuellen Digitalreceivern? Das schaffen nur wenige unter 500 Euro...Gut erhaltene A-760 und aufwärts findet man aber auf Marktplätzen zu fairen Preisen. Ich tendiere zu günstig abzugebenden Geräten mit Mängeln, stecke 120 Euro rein (Kondensatoren, Lämpchen, evtl. Relais) und hab einen TOP-Amp, den Nachbarn und Kollegen zu schätzen wissen Aber - Es ist trotzdem so, dass die meisten jüngeren Hörer damit nicht viel anfangen können. Der neutrale Klang ist halt nicht schöngefärbt und ist dynamisch sauber - also ohne erkennbare Kompressionseffekte, speziell bei den x60ern. Dynamik? Das ist das, wo man die ruhigen Stellen nicht hört, hrhr.... Und natürlich ist der moderne Mainstreamsound nicht angewiesen auf Dynamik und Klarheit - das Mastering ist bei radiotauglichen Produktionen fernab von audiophil. Es muss halt auf ´nem 8mm-Treiber des Handys geil klingen.Also: Genieß Deinen edlen Amp, verwöhn ihn und Dich selbst mit feinstem Quellmaterial. Ich freu mich für Dich mit


Meine güte, nehmt euch ein Zimmer - hier geht's um den deal.

Deal ist top! Daumen hoch
Bearbeitet von: "hanswurst01" 17. Mai
Puh, schwieriges copy & paste...
hanswurst0117.05.2020 19:27

Meine güte, nehmt euch ein Zimmer - hier geht's um den deal.Deal ist top! …Meine güte, nehmt euch ein Zimmer - hier geht's um den deal.Deal ist top! Daumen hoch


Zugegeben, da kriegt man rote Ohren beim durchlesen
Aber die Fernbedienung turnt mich ab...
Bearbeitet von: "Dr_Danny_Dick" 17. Mai
Exzellenter Verstärker mit hervorragendem Preis/Leistungsverhältnis, nutze ihn seit einigen Jahren. Wenn es was zu meckern gäbe, dann vielleicht die Haptik (alle Regler aus Kunststoff). Interessant ist er meiner Meinung nach vor allem durch den sehr guten integrierten DAC (Burr Brown Wandler). Budget Tip: Mit einem DDC wie idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4272866_-33053i-usb-hd-audio-adapter-inline.html lässt er sich per USB mit hochauflösenden digitalen Quellen füttern, am besten mit einem audiophilen Player wie foobar2000.
Bearbeitet von: "Find7a" 17. Mai
den hier oder denon pma 600ne?
ADNX3019.05.2020 19:58

den hier oder denon pma 600ne?


Kein Mensch weiß welche Lautsprecher du damit betreiben willst.
Fakt ist das der Denon viel weniger Leistung bietet wie der Yamaha aus dem Deal hier.
Hör dir beide an und entscheide selber...
Ich habe den A-S501 (silber, Wohnzimmer) und den A-S701 (schwar, Schlafzimmer).

Ich höre keinen Unterschied, der eine soll halt mehr Laustung haben. Ansonsten hat er vergoldete Cinch und Lautsprecherbuchsten, der A-S501 nicht.

Der Preis ist echt klasse und ich kann den Verstärker aufgrund seiner guten Ausstattung, Leistung und neutralen Klangs jedem ans Herz legen. In Silber sieht er auch richtig geil aus.

Das nächstbeste bei Yamaha ist der A-S1100 bzw nun der A-S1200 für 2000€.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text