Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
SteuerGo gratis
875° Abgelaufen

SteuerGo gratis

KOSTENLOS29,95€Computer Bild Angebote
AvatarGelöschterUser104255046
AvatarGelöschterUser1042550
aktualisiert 19. Mär (eingestellt 1. Mär)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Funktioniert übrigens immer noch!
dani.chii
Sichern Sie sich einen exklusiven Gratis-Gutscheincode von COMPUTER BILD für SteuerGo Plus. Mit dem Gutschein erstellen Sie Ihre Steuererklärung und übermitteln sie gratis ans Finanzamt. Sie sparen 29,95 Euro! Einfach E-Mail-Adresse eingeben.
Zusätzliche Info
Laut CB:
"Sie müssen den Gutschein-Code bis zum 1. August 2019 eingelöst haben, danach ist er nicht mehr gültig. Klicken Sie auf das Bild, um den Gutschein-Code anzufordern."
Laut SteuerGo Mail:
"Wichtig: Um SteuerGO Plus gratis nutzen zu können, müssen Sie bis spätestens 1. August 2019 Ihren kostenlosen Gutscheincode in Ihrem SteuerGo-Konto aktiviert haben."

Gruppen

Beste Kommentare
Ein sprechender Affe will meine Kreditkartennummer? Das ist nur fair!
Dafür gibts das offizielle Tool Elster vom Finanzamt, immer kostenlos.
Das ELSTER Tool passt perfekt zum Finanzamt: Unübersichtlich und absolut nicht intuitiv. Bevor ich mich tagelang damit auseinandersetze, und am Ende doch was falsches angebe, nutze ich auch lieber Smartsteuer.
Avatar
GelöschterUser1042550
Einige haben immer etwas zu meckern
46 Kommentare
Dafür gibts das offizielle Tool Elster vom Finanzamt, immer kostenlos.
Funktionert mit 10MinuteMail - danke
Datensammeln Go! Und Gratis....
Avatar
GelöschterUser1042550
Einige haben immer etwas zu meckern
Von mir ein dickes HOT
Funktioniert unabhängig vom Betriebssystem.
Dickes Plus für den jährlichen Gutschein.
Ilirb9vor 1 h, 30 m

Dafür gibts das offizielle Tool Elster vom Finanzamt, immer kostenlos.


Hat jemand schon beide genutzt und kann vergleichen?
Ilirb901.03.2019 07:25

Dafür gibts das offizielle Tool Elster vom Finanzamt, immer kostenlos.


klar aber das ist um einiges Benutzer unfreundlicher. Viele wissen gar nicht was sie alles angeben können weil es dir Elster Nicht sagt. Wer natürlich schon einige Erklärungen gemacht hat und sich gerne einliest was sich jedes Jahr geändert hat der machts eben über Elster. Ich selbst benutze ein anderen Anbieter der Geld kostet was man ja zu fast 50% bei der Erklärung wieder zurückbekommt. Dafür hat man es (meiner Meinung) nach viel bequemer und spart Zeit. Kommt halt auf den Anwender an aber wie gesagt Elster ist um einiges "schwieriger" auszufüllen wenn es um "geld rausholen geht".
Bearbeitet von: "painkiller88" 1. Mär
painkiller8801.03.2019 08:57

klar aber das ist um einiges Benutzer unfreundlicher. Viele wissen gar …klar aber das ist um einiges Benutzer unfreundlicher. Viele wissen gar nicht was sie alles angeben können weil es dir Elster Nicht sagt. Wer natürlich schon einige Erklärungen gemacht hat und sich gerne einliest was sich jedes Jahr geändert hat der machts eben über Elster. Ich selbst benutze ein anderen Anbieter der Geld kostet was man ja zu fast 50% bei der Erklärung wieder zurückbekommt. Dafür hat man es (meiner Meinung) nach viel bequemer und spart Zeit. Kommt halt auf den Anwender an aber wie gesagt Elster ist um einiges "schwieriger" auszufüllen wenn es um "geld rausholen geht".


Wie heißt denn dein Anbieter?
lryjnks01.03.2019 09:01

Wie heißt denn dein Anbieter?


Smartsteuer (benutze ich seit 3 Jahren ) aber bin am überlegen vllt diesen hier mal auszuprobieren..
painkiller8801.03.2019 09:03

Smartsteuer (benutze ich seit 3 Jahren ) aber bin am überlegen vllt …Smartsteuer (benutze ich seit 3 Jahren ) aber bin am überlegen vllt diesen hier mal auszuprobieren..


Wobei du hier ja den krassen Nachteil hast, dass du nicht die 50% vom Finanzamt zurückbekommst
Das ELSTER Tool passt perfekt zum Finanzamt: Unübersichtlich und absolut nicht intuitiv. Bevor ich mich tagelang damit auseinandersetze, und am Ende doch was falsches angebe, nutze ich auch lieber Smartsteuer.
Ein sprechender Affe will meine Kreditkartennummer? Das ist nur fair!
Danke für den Deal. Kommt gerade richtig.
Hat jemand Erfahrung mit dem Programm?
Wenn ich die Vorjahre immer mit dem Elster-Programm erstellt habe, kann ich die Vorjahreswerte hier in dieses Steuerprogramm übernehmen?
jurilvor 58 m

Wobei du hier ja den krassen Nachteil hast, dass du nicht die 50% vom …Wobei du hier ja den krassen Nachteil hast, dass du nicht die 50% vom Finanzamt zurückbekommst


naja angeben kannst dus ja aber pssst..
janwillssvor 57 m

Ein sprechender Affe will meine Kreditkartennummer? Das ist nur fair!


Es war ein Elch. :-)
Avatar
GelöschterUser1042550
janwillssvor 1 h, 3 m

Ein sprechender Affe will meine Kreditkartennummer? Das ist nur fair!


Du musst doch gar keine angeben.
Schöne - bin ich gestern extra noch zum Kiosk geradelt um mir für 4,90 Euro eine Computerbild zu kaufen. (Zum zweiten Mal, nachdem ich das erste Exemplar verloren hatte )

Und jetzt gibts das hier für lau ..
Bearbeitet von: "sleepypussy" 1. Mär
Sanch87vor 2 h, 24 m

Hat jemand Erfahrung mit dem Programm?Wenn ich die Vorjahre immer mit dem …Hat jemand Erfahrung mit dem Programm?Wenn ich die Vorjahre immer mit dem Elster-Programm erstellt habe, kann ich die Vorjahreswerte hier in dieses Steuerprogramm übernehmen?



Ja! Kann ich auf jeden Fall empfehlen. Ich find Elster furchtbar, aber hier gibt es viele gute Tips, Anleitungen und ein roten Faden wie man es macht. (Viele Elster-Nutzer wissen wahrscheinlich gar nicht, in welche Felder sie pauschale Summen eintragen können, um z.B. weniger Einkommenssteuer zahlen zu müssen etc)
waasgehtuppa01.03.2019 07:30

Datensammeln Go! Und Gratis....



Hast du irgendwelche genauen Anhaltspunkte, wie Steuergo meine Daten missbraucht? Würde mich ernsthaft interessieren.
Habe mir auch die Zeitung extra geholt, aber naja. Nächstes Jahr einfach ein bisschen abwarten 😁. Habe schon 2 Jahre mit SteuerGo meine Erklärung gemacht, funktioniert sehr gut inkl. direkte Übermittlung und auch digitalem Bescheid.
sleepypussyvor 2 h, 32 m

Hast du irgendwelche genauen Anhaltspunkte, wie Steuergo meine Daten …Hast du irgendwelche genauen Anhaltspunkte, wie Steuergo meine Daten missbraucht? Würde mich ernsthaft interessieren.


Kann er vermutlich nicht weil es nur Dummschwatz ist.
painkiller8801.03.2019 08:57

was man ja zu fast 50% bei der Erklärung wieder zurückbekommt.


Noch einmal für die ganz Langsamen: selbst beim Spitzensteuersatz wären es nur 42%. Ich vermute aber, dass Du den nicht zahlen wirst, sonst würdest Du Dich hier nicht herumtreiben und die Steuererklärung würde Dein Steuerberater machen.

(und außerdem müsste es "das man zu fast 50 % bei der Erkärung wieder zurückbekommt" heißen)
Bearbeitet von: "StPaulix" 1. Mär
StPaulix01.03.2019 15:19

Noch einmal für die ganz Langsamen: selbst beim Spitzensteuersatz wären es …Noch einmal für die ganz Langsamen: selbst beim Spitzensteuersatz wären es nur 42%. Ich vermute aber, dass Du den nicht zahlen wirst, sonst würdest Du Dich hier nicht herumtreiben und die Steuererklärung würde Dein Steuerberater machen.(und außerdem müsste es "das man zu fast 50 % bei der Erkärung wieder zurückbekommt" heißen)


1. nein komme nicht drüber da verheiratet und wir beide nicht über 110k verdienen, allein wäre ich drüber. Was du meinst ist vllt die Reichensteuer ..ansonsten ist der Spitzensteuersatz nicht soo schwer zu ereichen

2. ich bezog es auf die kosten für die Steuersoftware welche man ca zu 40-50% wieder bekommt wenn man sie angibt. Jedenfalls war es bei mir die letzten zwei Jahre so.
Vielen Dank. Superpraktischer Deal
Ilirb9vor 10 h, 27 m

Dafür gibts das offizielle Tool Elster vom Finanzamt, immer kostenlos.


Dort bekommt man aber keine Tipps.
painkiller88vor 3 h, 47 m

Ich bezog es auf die kosten für die Steuersoftware welche man ca zu 40-50% …Ich bezog es auf die kosten für die Steuersoftware welche man ca zu 40-50% wieder bekommt wenn man sie angibt.


Ich auch.

Mit den Kosten für die Software minderst Du Dein zu versteuerndes Einkommen. Auf das verminderte Einkommen zahlst Du dann weniger Lohn- oder Einkommenssteuern. Hast Du ohne die Software ein Jahreseinkommen von 36.000 € und zahlst darauf 33 % Steuern, sind es 11.880 €.Hat die Software 50 € gekostet musst Du nur noch 35.950 € mit 33 % versteuern. Das sind dann 11.863,50 €, also 16,50 € weniger. Damit hast Du dann am Ende 33 % der Kosten für die Software "wiederbekommen".

Der Steuersatz ist erfunden, die Progression nicht berücksichtigt.

(Steuerfachkundige mögen mir verzeihen, aber ich wollte es so einfach möglich machen).
Bearbeitet von: "StPaulix" 1. Mär
Eignet sich die Software für einen Student, der ein Nebenjob hat?
RedDinamitvor 30 m

Eignet sich die Software für einen Student, der ein Nebenjob hat?


Hängt vom Studienfach ab. Angehenden Juristen und xWLer sollten es ohne hinbekommen.
Mir hat die Software eine Steuerrückzahlung von 0€ berechnet.
RedDinamitvor 1 h, 15 m

Eignet sich die Software für einen Student, der ein Nebenjob hat?


Bei mir hat es nur fürs letztes Studien Jahr Sinn gemacht, da ich zu viel verdient bzw zu wenig Ausgaben als Student hatte( nennt sich Verlustvortrag ) . Im ersten Arbeitsjahr kam dann aber einiges zurück.
Danke, hab schon lange drauf gelauert
Is das nicht das gleiche welches vor 2 Wochen 4,95€ mit der Zeitung gekostet hat?! Wenn ja, is das jedes Jahr so?
schnarchn01.03.2019 09:26

Das ELSTER Tool passt perfekt zum Finanzamt: Unübersichtlich und absolut …Das ELSTER Tool passt perfekt zum Finanzamt: Unübersichtlich und absolut nicht intuitiv. Bevor ich mich tagelang damit auseinandersetze, und am Ende doch was falsches angebe, nutze ich auch lieber Smartsteuer.


Ich habe gerade SteuerGo von A bis Z gelesen, habe nichts besonderes gefunden, was besser als Elster ist.
Und was meinst du mit "Tagelang"? Wenn Software unbekant ist, braucht man mehr Zeit am Anfang, ist normalo.
Vor 2 Wochen meine Steuererklärung für 2018 innerhalb von 10 Minuten mit Elster gemacht, am 04. per Post verschickt und am 16. Bescheinigung schon bekommen.
Danke, mal mitgenommen!
Chucha19.03.2019 10:45

Vor 2 Wochen meine Steuererklärung für 2018 innerhalb von 10 Minuten mit E …Vor 2 Wochen meine Steuererklärung für 2018 innerhalb von 10 Minuten mit Elster gemacht, am 04. per Post verschickt und am 16. Bescheinigung schon bekommen.


Ich habe die Online Erklärung am 1.3. gemacht, den Ausdruck am 4.3. beim FA abgegeben und bis heute noch keine Benachrichtigung erhalten.
Avatar
GelöschterUser1112076
"direkte Übermittlung" ?? (Kopie zur Bild Zeitung)
Warum wird es so betont, dass die Dokumente direkt übermittelt werden?
Das sollte doch eigentlich selbst verständlich sein
Mr.BlobFish19.03.2019 11:13

Ich habe die Online Erklärung am 1.3. gemacht, den Ausdruck am 4.3. beim …Ich habe die Online Erklärung am 1.3. gemacht, den Ausdruck am 4.3. beim FA abgegeben und bis heute noch keine Benachrichtigung erhalten.


Das Finanzamt kann mit ihren Systemen 2018 noch nicht bearbeiten. Es ist noch etwas Geduld gefragt (in Berlin auf jeden Fall)
Ich kann noch die letzten 4 Jahre freiwillig einreichen, hat jemand einen Tip wie ich günstig an die Software für die Jahre 15-18 komme?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text