1048°
Steuersoftware Taxman 2016 Spezial (für Steuerjahr 2015) von Lexware gratis bei Chip.de

Steuersoftware Taxman 2016 Spezial (für Steuerjahr 2015) von Lexware gratis bei Chip.de

FreebiesCHIP Angebote

Steuersoftware Taxman 2016 Spezial (für Steuerjahr 2015) von Lexware gratis bei Chip.de

Bei Chip gibt es die Spezial-Version von Taxman 2016 (Einkommensteuererklärung für das Jahr 2015) gratis zum Download.

Unterschiede zur "normalen" Version (ca. 18 Euro):
"So können Sie nur zwei Steuererklärungen erstellen und nicht Ihre Daten aus dem vergangenen Jahr übernehmen." (Quelle: chip.de)

Bewertung bei Amazon: 4,6 Sterne.

Viel Spaß bei der Einkommensteuererklärung für 2015!

Gruß
melonpan

Beliebteste Kommentare

headhunter74

Außerdem den Spitzensteuersatz auf 60% anheben.


Warum nicht gleich enteignen? Meine Fresse.

headhunter74

Steuersparsoftware für den kleinen Mann ist für den Allerwertesten, prinzipielle Erstattung von z. B. Euro 500 / "kleinem Mann" jährlich per Gesetz. Dafür bei den Steuerhinterziehern und Steuerbetrügern rigoros eintreiben. Außerdem den Spitzensteuersatz auf 60% anheben.



Stammtischparole. Wer viel verdient, kann auch kreativ deutsche Steuern vermeiden. Entweder hat er das wissen bzw. Geld um dieses wissen einzukaufen. Umso mehr diese Leute Steuer bezahlen müssen, umso größer ist der Anreiz dagegen etwas zu tun. Eine Anhebung des Spitzensteuersatzes ist also Unsinn und führt wahrscheinlich eher zu weniger Steuereinnahmen und vermindert zusätzlich den Anreiz für Unternehmer in Dtl. Firmen zu gründen und damit Jobs zu schaffen. Warum wollen "Kleine Männer" das "Große Männer" kleiner werden, anstatt selbst zu wachsen?

Keine Bange, bin auch nur ein kleiner Arbeitnehmer. :-) Für mich ist WISO immernoch erste Wahl, alles verständlich und gut erklärt. Natürlich nutzt so einen Programm nur im wesentlichen demjenigen dessen berufliche/private Situation sich verändert hat. Denn in so einem Fall weiß man selten, was davon steuerlich relavant ist.

Ich hab vor drei Jahren noch nebenbei studiert, dann kamen bei mir die Altersvorsorge mit Aktien, vorletztes Jahr hat ich ne OP und seit 2015 bin ich Wochenendpendler. Meine Eltern hatten nen Umbau am Haus. Diese Beispiele sind alle steuerrelevant und wenn man das das erste Mal angibt, weiß man darüber kaum Bescheid. Mir war ein Steuersparprogramm daher von großem Nutzen und dazu ist es noch viel billiger als ein Steuerberater.

Klar wer seit Jahren in der selben Stadt wohnt, demsselben Job nachgeht und mit der selben Frau verheiratet ist, weiß was er im Elsterformular angeben muss. Für den lohnt die Ausgabe für ein Steuerprogamm eher nicht.

61 Kommentare

ma gucken ob ich dieses Jahr was zurückbekomme,letztes Jahr für teures Geld Wiso gekauft, um zu sehen das ich nix wiederbekomme, war also rausgeworfenes Geld

thx



Für viele ist so eine Sofrtware ohnehin überflüssig, da sie wissen, was und wie sie etwas in der Steuererklärung anzugeben haben. Das geht bequem in ELSTER.

So können Sie nur zwei Steuererklärungen erstellen und nicht Ihre Daten aus dem vergangenen Jahr übernehmen.



Ohne Datenübernahme brauche ich ja deutlich länger als mit dem kostenlosen Elster.

Gibt's auch auf dem t-online.de Portal kostenlos...

Taugt das was?

Nie wieder Lexware!
Nichtssagende Fehlermeldungen, ständig ändert sich die Oberfläche.
Ich nehm BildSteuer (akademische) - Stammdaten Übernahme und Abwicklung 1A.
Wiso ist auch klasse...aber wegen Datenübernahme bleibt man halt irgendwann bei einem Anbieter.

wo ist der alternative Download Link bei Chip geblieben, der Link mit dem man sich nicht gleichzeitig irgendeinen Spam einfängt?

Sternenflottenkommando

ma gucken ob ich dieses Jahr was zurückbekomme,letztes Jahr für teures Geld Wiso gekauft, um zu sehen das ich nix wiederbekomme, war also rausgeworfenes Geldthx



Wiso kann auch nix gegen die steuergesetze.
Bzw ist es ja keine steuervermeidungssoftware. Bei den billigen varianten kommt daher im normal auch dasselbe ergebnis raus (von mir explizit verglichen mit wiso, aldi und elster).

Wundert mich aber, dass du gar nix wieder bekommen hast ... ein paar euro sollten schon allein durch die werbungskostenpauschale rausspringen. Aber ich weiß natürlich nicht was für einkünfte du so hast.

Steuersparsoftware für den kleinen Mann ist für den Allerwertesten, prinzipielle Erstattung von z. B. Euro 500 / "kleinem Mann" jährlich per Gesetz. Dafür bei den Steuerhinterziehern und Steuerbetrügern rigoros eintreiben. Außerdem den Spitzensteuersatz auf 60% anheben.

headhunter74

Steuersparsoftware für den kleinen Mann ist für den Allerwertesten, prinzipielle Erstattung von z. B. Euro 500 / "kleinem Mann" jährlich per Gesetz. Dafür bei den Steuerhinterziehern und Steuerbetrügern rigoros eintreiben. Außerdem den Spitzensteuersatz auf 60% anheben.



Völlig sinnlos, denn alle die viel verdienen können sich einen Steuervermeidungsberater leisten, wo sie dann gezeigt bekommen Steuerlücken etc. zu nutzen, um nichts zu in DE bezahlen zu müssen

headhunter74

Außerdem den Spitzensteuersatz auf 60% anheben.


Warum nicht gleich enteignen? Meine Fresse.

Sternenflottenkommando

ma gucken ob ich dieses Jahr was zurückbekomme,letztes Jahr für teures Geld Wiso gekauft, um zu sehen das ich nix wiederbekomme, war also rausgeworfenes Geldthx



Die Werbungskostenpauschale wird bereits beim Lohnsteuerabzug vom Arbeitgeber miteinbezogen. Die führt nicht automatisch zu einer Erstattung.

hennes1909

Wundert mich aber, dass du gar nix wieder bekommen hast ... ein paar euro sollten schon allein durch die werbungskostenpauschale rausspringen. Aber ich weiß natürlich nicht was für einkünfte du so hast.



Danke, dass du das geschrieben hast. So einen Quatsch wie von dem zitierten Vorredner sollte man nämlich nicht unkommentiert stehen lassen

Zum Deal: Ohne Übernahme der Vordaten etwas mühselig, aber für alle, die das evtl. zum ersten Mal so machen sicher super.

Sternenflottenkommando

ma gucken ob ich dieses Jahr was zurückbekomme,letztes Jahr für teures Geld Wiso gekauft, um zu sehen das ich nix wiederbekomme, war also rausgeworfenes Geldthx


Die Wiso Software gibt es meines Wissens nach auch kostenlos zum Ausprobieren. Möglich ist z.B. die höhe der mögliche Erstattung zu sehen und die Daten in ein kostenloses Programm selbst zu übertragen.

Verspätete Steuererklärung soll künftig 25 Euro je Monat kosten:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/recht-steuern/verspaetete-steuererklaerung-soll-kuenftig-25-euro-je-monat-kosten-14220218.html

dodo2

Verspätete Steuererklärung soll künftig 25 Euro je Monat kosten:http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/recht-steuern/verspaetete-steuererklaerung-soll-kuenftig-25-euro-je-monat-kosten-14220218.html

"Ursprünglich war ein Verspätungszuschlag von 50 Euro pro Monat angedacht. Diese Summe war aber beispielsweise der SPD-Fraktion zu hoch."

wäre die SPD komplett gegen diesen Verspätungszuschlag, dann hätte ich die beim nächsten mal gewählt. So nicht.

Hab meine Elster am 01. März via WISO abgeschickt...bis heute keine Antwort/Überweisung...

Handelt es sich hierbei jetzt um eine uneingeschränkte Vollversion oder ist die auf zweimalige Nutzung beschränkt?:/

headhunter74

Steuersparsoftware für den kleinen Mann ist für den Allerwertesten, prinzipielle Erstattung von z. B. Euro 500 / "kleinem Mann" jährlich per Gesetz. Dafür bei den Steuerhinterziehern und Steuerbetrügern rigoros eintreiben. Außerdem den Spitzensteuersatz auf 60% anheben.



Stammtischparole. Wer viel verdient, kann auch kreativ deutsche Steuern vermeiden. Entweder hat er das wissen bzw. Geld um dieses wissen einzukaufen. Umso mehr diese Leute Steuer bezahlen müssen, umso größer ist der Anreiz dagegen etwas zu tun. Eine Anhebung des Spitzensteuersatzes ist also Unsinn und führt wahrscheinlich eher zu weniger Steuereinnahmen und vermindert zusätzlich den Anreiz für Unternehmer in Dtl. Firmen zu gründen und damit Jobs zu schaffen. Warum wollen "Kleine Männer" das "Große Männer" kleiner werden, anstatt selbst zu wachsen?

Keine Bange, bin auch nur ein kleiner Arbeitnehmer. :-) Für mich ist WISO immernoch erste Wahl, alles verständlich und gut erklärt. Natürlich nutzt so einen Programm nur im wesentlichen demjenigen dessen berufliche/private Situation sich verändert hat. Denn in so einem Fall weiß man selten, was davon steuerlich relavant ist.

Ich hab vor drei Jahren noch nebenbei studiert, dann kamen bei mir die Altersvorsorge mit Aktien, vorletztes Jahr hat ich ne OP und seit 2015 bin ich Wochenendpendler. Meine Eltern hatten nen Umbau am Haus. Diese Beispiele sind alle steuerrelevant und wenn man das das erste Mal angibt, weiß man darüber kaum Bescheid. Mir war ein Steuersparprogramm daher von großem Nutzen und dazu ist es noch viel billiger als ein Steuerberater.

Klar wer seit Jahren in der selben Stadt wohnt, demsselben Job nachgeht und mit der selben Frau verheiratet ist, weiß was er im Elsterformular angeben muss. Für den lohnt die Ausgabe für ein Steuerprogamm eher nicht.

dodo2

Verspätete Steuererklärung soll künftig 25 Euro je Monat kosten:http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/recht-steuern/verspaetete-steuererklaerung-soll-kuenftig-25-euro-je-monat-kosten-14220218.html



Verspätungszuschläge sind auch jetzt schon im Steuergesetz verankert. Ganz abschaffen ist absolut sinnfrei. Dann fangen die Leute an ihre Steuererklärung nach 10 Jahren einzureichen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text