[Strato] Kostenloses E-Book "WordPress für Anfänger"
509°

[Strato] Kostenloses E-Book "WordPress für Anfänger"

11
eingestellt am 10. Jun
Strato bietet derzeit ein kostenloses E-Book "WordPress für Anfänger" an.
Deallink führt direkt zum E-Book (Link)
Das E-Book wird auf dieser Seite hier "beworben".

Eigenschaften:
  • 99 Seiten
  • PDF-Format
  • zwar auf Strato ausgerichtet, aber trotzdem auch allgemeingültige Anleitungen enthalten

11 Kommentare

Direkt mal dem Verein weitergegeben, für die ich das bislang ehrenamtlich gemacht habe

Danke dir!
Bearbeitet von: "emwi" 10. Jun

Verfasser

emwivor 3 m

Direkt mal dem Verein weitergegeben, für die ich das bislang ehrenamtlich …Direkt mal dem Verein weitergegeben, für die ich das bislang ehrenamtlich gemacht habe Danke dir!



@emwi
Gern geschehen. Da hat es sich wohl doch mal gelohnt unten auf pcwelt.de auf die Werbung zu klicken.

Das sollten die Jungs mal an die eigene Support-Abteilung weitergeben.

Swibvor 21 h, 3 m

Das sollten die Jungs mal an die eigene Support-Abteilung weitergeben.



Der Support ist nur daür da Rahmenbedingungen zu schaffen auf denen WordPress läuft, für mehr nicht. FÜr alles andere ist der Support von WordPress zuständig, dem Autor des Themes oder halt Plugins. Begreifen die meisten aber nicht

Die_Stimme_der_Vernunft11. Jun

Der Support ist nur daür da Rahmenbedingungen zu schaffen auf denen …Der Support ist nur daür da Rahmenbedingungen zu schaffen auf denen WordPress läuft, für mehr nicht. FÜr alles andere ist der Support von WordPress zuständig, dem Autor des Themes oder halt Plugins. Begreifen die meisten aber nicht


Naja, wenn man sich anschaut auf welche Zielgruppe die mit ihren Werbemaßnahmen oftmals abzielen, wäre Support aber ganz stark angebracht! Alles Andere ist einfach 'Nach mir die Sinnflut' Mentalität.. hauptsache, der Nutzer zahlt jetzt an uns fürs Hosting, auch wenn er dann frustriert irgendwann alles wieder kündigt

just_tianavor 16 h, 36 m

'Nach mir die Sinnflut' Mentalität..


Ja, die Sinnflut wünscht man sich in Kommentaren auch häufiger... Wer für irgendwelche niedrigen einstelligen Eurobeträge ein Hosting bucht dem sollte klar sein, dass der Anbieter bereits nach wenigen Minuten Support tief in's Minus gerutscht ist wirtschaftlich, selbst wenn der Supporter nur Mindestlohn verdienen sollte (und entsprechend "qualifiziert" ist). Wer mehr will kann ja managed Hosting buchen - das kostet halt erheblich mehr - oder einen Dienstleister beauftragen - das kostet auch erheblich mehr. Wer das nicht will muss halt sehen wie er klar kommt.

Hast Du Deinen Anspruch auch an Autohändler (die sollen mir gefälligst kostenlos erklären, wie ich die Karre reparieren kann bzw. die Fremd-Zubehör-Stereoanlage verbauen), Baumärkte (ich will ein Haus bauen, erklärt mir wie, hab ja die Schaufel bei Euch gekauft) oder Elektromärkte (natürlich muss mir Media-Markt erklären, wie ich Videos mit Adobe Premiere in Kinonqualiät schneiden kann und warum das mit dem Ton bei mir nicht hinhaut)? Und erwartest Du vom Supermarkt auch eine Hotline, die Dir beim Kochen in Sternequalität hilft?
Bearbeitet von: "peng" 13. Jun

pengvor 2 h, 4 m

Ja, die Sinnflut wünscht man sich in Kommentaren auch häufiger... W …Ja, die Sinnflut wünscht man sich in Kommentaren auch häufiger... Wer für irgendwelche niedrigen einstelligen Eurobeträge ein Hosting bucht dem sollte klar sein, dass der Anbieter bereits nach wenigen Minuten Support tief in's Minus gerutscht ist wirtschaftlich, selbst wenn der Supporter nur Mindestlohn verdienen sollte (und entsprechend "qualifiziert" ist). Wer mehr will kann ja managed Hosting buchen - das kostet halt erheblich mehr - oder einen Dienstleister beauftragen - das kostet auch erheblich mehr. Wer das nicht will muss halt sehen wie er klar kommt.Hast Du Deinen Anspruch auch an Autohändler (die sollen mir gefälligst kostenlos erklären, wie ich die Karre reparieren kann bzw. die Fremd-Zubehör-Stereoanlage verbauen), Baumärkte (ich will ein Haus bauen, erklärt mir wie, hab ja die Schaufel bei Euch gekauft) oder Elektromärkte (natürlich muss mir Media-Markt erklären, wie ich Videos mit Adobe Premiere in Kinonqualiät schneiden kann und warum das mit dem Ton bei mir nicht hinhaut)? Und erwartest Du vom Supermarkt auch eine Hotline, die Dir beim Kochen in Sternequalität hilft?


Ist sehr nett, dass Du Dir die Zeit nimmst, hier ewig zu erläutern - ich gehöre aber nicht zu den Nutzern, über die ich sprach, sondern auf die Seite der Personen, die eben diese Leute vor sich stehen hat und in Ruhe erklären muss, wie das Ganze abläuft und warum wir das nun in Ruhe kündigen und zu nem vernünftigen Laden gehen..

Nicht immer von blanken Pixeln auf andere Leute schließen

pengvor 2 h, 6 m

Ja, die Sinnflut wünscht man sich in Kommentaren auch häufiger...


Und bevor hier noch Schlaumeier um die Ecke kommen, wehre ich direkt ab: Genau in solch einem Kontext ist der vermeintliche Tippfehler 'Sinnflut' ganz bewusst gewählt

just_tianavor 12 h, 38 m

Ist sehr nett, dass Du Dir die Zeit nimmst, hier ewig zu erläutern - ich …Ist sehr nett, dass Du Dir die Zeit nimmst, hier ewig zu erläutern - ich gehöre aber nicht zu den Nutzern, über die ich sprach, sondern auf die Seite der Personen, die eben diese Leute vor sich stehen hat und in Ruhe erklären muss, wie das Ganze abläuft und warum wir das nun in Ruhe kündigen und zu nem vernünftigen Laden gehen.. Nicht immer von blanken Pixeln auf andere Leute schließen


Mit anderen Worten: Du bist wohl Webdesigner/in oder sowas. Da weiss ich gar nicht was Du hast: Wordpress ist mittlerweile so benutzerfreundlich geworden - das zu bedienen und inhaltsmässig zu befüllen kriegt nach Erstkonfiguration und Einweisung jeder Trottel hin. Und sogar die Einrichtung ist heutzutage keine Rocket-Science mehr. Auch wenn Wissen sicherlich die Sache leichter macht.

Wenn irgendwelche Leute mit völlig weltfremden Vorstellungen für ihre potentielle Homepage was Design, Features und die dahinterstehenden Aufwände angeht um die Ecke kommen ist das ein anderes Problem - das hat weder mit Wordpress noch mit Strato was zu tun. Für eine stino-Wordpress-Seite ist ein Durchschnittsuser bei Strato wohl genauso gut oder schlecht aufgehoben wie bei den meisten anderen Hostern. Und im Gegensatz zu irgendwelchen Wohnzimmerhostern oder Resellern haben sie eigene Infrastruktur, zig Jahre Erfahrung, wissen was sie tun und sind genau auf die Zielgruppe Privatleute und Kleingewerbe ausgerichtet. Dass ein Auskenner andere Bedürfnisse hat und woanders hingehen würde ist auch logisch - Normaluser wären mit mehr Freiheit und Features aber wohl eher überfordert. Sprich: Wenn Du Leute von Strato weg migrierst dient das wohl mehr Deinen eigenen Interessen als denen Deiner Kunden. Für die dürfte es in den meisten Fällen schlicht egal sein.

Warum Du ausgerechnet auf Strato rumhackst wo die - im Gegensatz zu anderen Hostern - den Laien-Usern immerhin wenigstens Hilfe zur Selbsthilfe anbieten mit diesem eBook weisst Du wohl nur selbst.

peng13. Jun

Ja, die Sinnflut wünscht man sich in Kommentaren auch häufiger... W …Ja, die Sinnflut wünscht man sich in Kommentaren auch häufiger... Wer für irgendwelche niedrigen einstelligen Eurobeträge ein Hosting bucht dem sollte klar sein, dass der Anbieter bereits nach wenigen Minuten Support tief in's Minus gerutscht ist wirtschaftlich, selbst wenn der Supporter nur Mindestlohn verdienen sollte (und entsprechend "qualifiziert" ist). Wer mehr will kann ja managed Hosting buchen - das kostet halt erheblich mehr - oder einen Dienstleister beauftragen - das kostet auch erheblich mehr. Wer das nicht will muss halt sehen wie er klar kommt.Hast Du Deinen Anspruch auch an Autohändler (die sollen mir gefälligst kostenlos erklären, wie ich die Karre reparieren kann bzw. die Fremd-Zubehör-Stereoanlage verbauen), Baumärkte (ich will ein Haus bauen, erklärt mir wie, hab ja die Schaufel bei Euch gekauft) oder Elektromärkte (natürlich muss mir Media-Markt erklären, wie ich Videos mit Adobe Premiere in Kinonqualiät schneiden kann und warum das mit dem Ton bei mir nicht hinhaut)? Und erwartest Du vom Supermarkt auch eine Hotline, die Dir beim Kochen in Sternequalität hilft?


Schau dir mal den Support von wint oder Siteground an. Deren Produkte kosten weitaus weniger und die bieten einen Top Support.

Meine Erfahrung mit Strato ist aber mehr als unbefriedigend. Wenn man dem Support selber erklären muss, was ein CDN ist oder ob es möglich ist die Nameserver zu ändern, erst durch 2 weitere Supportebenen geschleust werden muss, ist das traurig.

Ich muss leider auch einen Strato Managed Server für einen Kunden verwalten. Das ist die schlimmste Erfahrung meines Lebens gewesen.

Swibvor 15 h, 48 m

Schau dir mal den Support von wint oder Siteground an. Deren Produkte …Schau dir mal den Support von wint oder Siteground an. Deren Produkte kosten weitaus weniger und die bieten einen Top Support.Meine Erfahrung mit Strato ist aber mehr als unbefriedigend. Wenn man dem Support selber erklären muss, was ein CDN ist oder ob es möglich ist die Nameserver zu ändern, erst durch 2 weitere Supportebenen geschleust werden muss, ist das traurig.Ich muss leider auch einen Strato Managed Server für einen Kunden verwalten. Das ist die schlimmste Erfahrung meines Lebens gewesen.


Wenn Du solche Sachen willst bist Du nicht der prototypische Stratokunde - ganz einfach. Die typischen Kunden dort dürften weder wissen was ein DNS ist noch was ein CDN ist und dementsprechend auch nicht das Bedürfnis haben, da was einstellungshalber zu ändern. Schon gar nicht bei einem managed Server. Dass man bei einem solchen Produkt (das eher im oberen Teil des Produktportfolios zu finden ist) und solchen Wünschen zum second Level Support gereicht wird ist schlicht normal. Hinreichend für solche Fälle komptetente und motivierte Supporter im first level vorzuhalten wäre bei der Menge und Art der Durchschnittsanfragen wohl völlig unwirtschalftlich. Und da ist auch der Unterschied zu den von Dir genannten Hostern: Die haben vermutlich erheblichst weniger Kunden und daher ein erheblich schlichteres Modell beim Support. Für Dich passt Strato also nicht, für Deinen Kunden vielleicht schon (würde er sich selbst um seine Webseite kümmern). Das Modell von Strato, mit dem sie vor bald 20 Jahren gross geworden sind war sinngemäss "Webseite für jedermann - Demokratisierung des Webhostings". Also Massengeschäft für Nichtauskenner. Damals waren die auf Augenhöhe mit 1&1, nur dass Strato den Wachstumswettstreit damals verloren hat (warum auch immer) - die Zielgruppe für's Hosting ist aber nach wie vor sehr ähnlich. Entsprechend unnerdig ist vermutlich der Support organisiert.
Wobei die Kompetenz bei Strato mW durchaus da ist und es auch entsprechende professionelle Produkte gibt - aber wohl nicht für die MyDealz-Zielgruppe und nicht für die breite Öffentlichkeit sichtbar vermarktet. Das ist wiederum ein gravierender Unterschied zu 1&1 - Strato versucht komptetent und fair zu sein - ersteres klappt halt scheinbar nicht immer.
Bearbeitet von: "peng" 15. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text