Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
(UPDATE: GRATISARTIKEL) Studenten: ASUS VIVOBOOK 14" mit 512GB NVMe, 16GB RAM und i5-8265U (Laptop / Notebook, ohne Betriebssystem)
459° Abgelaufen

(UPDATE: GRATISARTIKEL) Studenten: ASUS VIVOBOOK 14" mit 512GB NVMe, 16GB RAM und i5-8265U (Laptop / Notebook, ohne Betriebssystem)

699€799€-13%campuspoint Angebote
54
eingestellt am 23. AugBearbeitet von:"Grompa"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo, bei diesem Angebot handelt es sich um einen Nischendeal, der haupsächlich für Informatikstudenten (oder andere Studenten die Zugang zu kostenlosen Windows 10 Lizenzen haben) interessant sein dürfte. Wenn ihr also nicht zur Zielgruppe gehört bitte nicht sofort cold voten und einfach ignorieren.


Campuspoint verkauft gerade das ASUS VIVOBOOK 14 in einer spziellen "CAMPUS EDITION". Diese zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass diese mit 512GB NVMe, 16GB RAM, einen einem i5-Prozessor mit 4 physischen Kernen (i5-8265U QuadCore (1.60 bis 3.90 GHz)) und gewaltigen 72Wh Akkuleistung und ein Display mit ultra dünnem Rand besitzt.
Ganz net ist ausserdem, dass das Gerät mit einem TPM 2.0 (benötigt für Bitlocker), USB-C, einem Fingerabdruckscanner (auch wenn dies aus dem Datenblatt nicht klar hervorgeht, jedoch habe ich das Gerät selbst gerade erhalten und zumindest meiner ist mit einem ausgestattet) und einer beleuchteten Tastatur daherkommt.
Das Gerät kommt mit einer 24 Monate Herstellergarantie (ist immer gut zu wissen, dass man Reperaturen auch über den Hersteller durchführen lassen kann, ohne auf den Händler angewiesen zu sein). Der Body besteht komplett aus Aluminium und ist damit schön stabil.

Einziger Minuspunkt, den ich bis jetzt bei diesem Gerät gefunden habe ist dass dieser nicht über USB-C-PD geladen werden kann. Das Gerät besitzt ausserdem keine dedizierte Grafikkarte, was aber im Studium nur eine unnötige Ablenkung und Stromverbraucher sein dürfte.

Die Gründe wieso ich dieses Gerät Informatikstudenten nur ans Herz liegen kann zähle ich hier auf:

- Das Gerät hat in etwa die Abmasse eines leicht längeren A4 Blatt. Dies macht das Gerät einfach ideal um mit einem Ordner herrum zu tragen. Lasst euch von 14 Zoll nicht abschrecken, da die Zollgrösse das Display und nicht den Rahmen bezeichnet scheint das Gerät in der Hand ungewohnt klein für ein 14 Zoll Gerät.
- Das Gerät kommt ohne Windows, dies macht es besonders interessant, da fast alle Universitäten Informatikstudenten im Rahmen von Azure Dev Tools (ehemalig Microsoft Imagine) kostenlose Windows 10 Lizenzen zur verfügung stellen (fragt einfach beim Rechenzentrum nach, bis jetzt war das noch bei allen Universitäten so, von wo ich andere Studenten kenne). Übrigends das Interface hat geändert, seid nicht erschreckt, wenn ihr keine "Windows 10 Education" Lizenz mehr findet. Die wurde umbenannt in "Windows 10 (Consumer) Multi Editions".
- Das fast randlose Display ist ideal um auf dem Laptop zu arbeiten und gleichzeitig über den Displayrand der Vorlesung zu folgen.
- 72Wh Akkuleistung sind für ein Gerät dieser Grösse wirklich enorm, der Hersteller gibt eine Akkulaufzeit von 24 Stunden an, darüber ob das realistisch ist, will ich hier nicht diskutieren, jedoch kann ich sagen, dass ihr hiermit jeden Vorlesungstag ohne Probleme meistern solltet.
- Vertraut mir wenn ich euch sage, dass ihr während dem Informatikstudium nicht darum herkommt mit virtuellen Maschinen zu arbeiten. Die physischen 4 Kerne (8 Threads), 16 GB RAM und 512GB NVMe werden euch hierbei sehr helfen. Meiner Meinung nach sind VMs der haupsächliche Grund, wieso 8 GB RAM für ein Informatikstudium nicht ausreichend sind.
- Als Student muss man leider immer davon ausgehen, dass Geräte geklaut werden. Falls dies passiert seit ihr froh, wenn ihr Bitlocker aktiviert habt. TPM ermöglicht euch hierbei keine getrennten Passwörter zu benötigen (denkt daran dass ihr Windows 10 Pro bei der Installation der Multi Editions Version auswählen müsst, damit Bitlocker zur Verfügung steht). Der Fingerabdruckscanner hilft euch damit nicht wer im laufenden Zustand an euere Daten kommt.
- Ich weiss, dass dieser Punkt zu Diskusionen zwischen AMD und Intel-Fanboys führt, aber als Softwareentwickler bin ich der Meinung, dass auch wenn AMD und Intel in allen anderen Bereichen mittlerweile ebenbürdig sind, zumindest im Entwicklerbereich (in dem man permanent mit exotischer Software aus irgentwelchen Git-Repositories konfrontiert ist), der Support für Intel-Prozessoren besser ist.

Als Vergleichpreis, habe ich den durchgestrichenen Preis angegeben, weil das Gerät genau so (ohne Windows 10) nirgenst sonst geführt wird. Der nächste Preis mit Windows 10 wäre laut Idealo 906.
Bitte schreibt mir, wenn ihr einen besseren Preisvergleich findet.

UPDATE 05.09.2019:
Wenn man bis zum 16.09.2019, 12:00 Uhr bestellt, kann man zusätzlich einen Gratisartikel sichern. Zur Auswahl steht:

- LG EXTERNER ULTRA SLIM DVD±RW/-RAM/-DL BRENNER (SCHWARZ)
- LOGITECH M171 WIRELESS MAUS (SCHWARZ)
- LOGITECH M171 WIRELESS MAUS (BLAU/SCHWARZ)
- LOGITECH M171 WIRELESS MAUS (ROT/SCHWARZ)
- GDATA TOTAL PROTECTION (12M-ABO, 1-PLATZ, SOFTWARE-DOWNLOAD)
- SANDISK EXTREME GO 64GB USB 3.1 STICK
- JBL GO - TRAGBARER BLUETOOTH MINI-LAUTSPRECHER

Am interessantesten dürfte dabei der relativ schnelle SANDISK EXTREME GO 64GB USB 3.1 STICK sein.
usb.userbenchmark.com/Spe…eme
Zusätzliche Info
Das Angebot gilt übrigens nicht nur für Studenten, sondern auch für Schüler, Lehrer / Dozenten und Mitarbeiter Uni/FH. Nachzuschlagen unter: campuspoint.de/f-l…ht/

Gruppen

Beste Kommentare
Windows Lizenzen gibts auch für eine handvoll Euros in der Bucht. Hat immer einen rauchigen Beigeschmack, hat aber bei mir immer funktioniert.
KroK.O.Deal23.08.2019 12:51

Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen G …Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen Gerät gesessen? Empfehle ich keinem, ehrlich nicht. Geht nur noch schlechter mit nem Tablet



Also fast jeder hat ein MacBook Air mit 13,3 Zoll. Weiß nicht, wo du studierst, aber bei uns passt auf den Tisch niemals ein 15,6" Notebook.
54 Kommentare
Windows Lizenzen gibts auch für eine handvoll Euros in der Bucht. Hat immer einen rauchigen Beigeschmack, hat aber bei mir immer funktioniert.
Leider mit ner silbernen Tastatur...
Das Angebot erscheint mir gut. Aber vielleicht beim nächsten Mal etwas am Deal-Text arbeiten.

- "Das fast randlose Display ist ideal um auf dem Laptop zu arbeiten und gleichzeitig über den Displayrand der Vorlesung zu folgen." -> Wohlwollend interpretiere ich das mal als leicht ironisch gemeint.

- "Das Gerät kommt ohne Windows, dies macht es besonders interessant, da fast alle Universitäten Informatikstudenten im Rahmen von Azure Dev Tools (ehemalig Microsoft Imagine) kostenlose Windows 10 Lizenzen zur verfügung stellen" -> Fast alle Unis stellen fast allen Studenten kostenlose oder extrem günstige Windows-Lizenzen. Das ist also nicht nur auf Informatiker beschränkt. Aber auch relativ allgemein bekannt mittlerweile.

- "Als Student muss man leider immer davon ausgehen, dass Geräte geklaut werden." -> Warum? Weil Studenten ihre Sachen eher offen herumliegen lassen als andere? Halte ich für eine gewagte These.

- "Vertraut mir wenn ich euch sage, dass ihr während dem Informatikstudium nicht darum herkommt mit virtuellen Maschinen zu arbeiten." -> Auch das dürfte einem Informatikstudenten nichts Neues sein.


Nichts für ungut, aber ich finde das Angebot an sich so gut, daß so viel Anpreisung überhaupt gar nicht notwendig ist. Das klingt dann sehr gezwungen.
Der Text ist ja nett gemeint, aber verkaufen musst du uns nicht. Tu dir selber den Gefallen und spare dir die Zeit
m.notebooksbilliger.de/hp+15+da1107ng

Gleicher Prozessor, bei 256 GB SSD für 399€
+ 8 GB RAM bei Amazon 33,60 (single)
- 5€ notebooksbilliger Cashback bei shoop
+ 4,99€ Versand

Wer auf Alu verzichten kann, für den ist das der bessere Deal.

Edit:
Das 399€ Notebook hat einen erweiterbaren Ram-Slot (nicht verlötet), auch nutzt es DDR4 RAM statt hier nur DDR3
+ Platz für maximal 2 weitere Festplatten (wenn man es denn mobil braucht)
Bearbeitet von: "KroK.O.Deal" 23. Aug
KroK.O.Deal23.08.2019 12:47

https://m.notebooksbilliger.de/hp+15+da1107ngGleicher Prozessor, bei 256 …https://m.notebooksbilliger.de/hp+15+da1107ngGleicher Prozessor, bei 256 GB SSD für 399€+ 8 GB RAM bei Amazon 33,60 (single) - 5€ notebooksbilliger Cashback bei shoop+ 4,99€ Versand Wer auf Alu verzichten kann, für den ist das der bessere Deal.



Naja. Ob man großes 15,6 Zoll Notebook oder 14 Zoll Notebook haben möchte ist eine ganz andere Zielgruppe. Für die einen ist es zum immer dabei haben, für die anderen nicht.
_Grav1ty_23.08.2019 12:49

Naja. Ob man großes 15,6 Zoll Notebook oder 14 Zoll Notebook haben möchte i …Naja. Ob man großes 15,6 Zoll Notebook oder 14 Zoll Notebook haben möchte ist eine ganz andere Zielgruppe. Für die einen ist es zum immer dabei haben, für die anderen nicht.


Im Deal steht für Studenten.
Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen Gerät gesessen?
Empfehle ich keinem, ehrlich nicht.
Geht nur noch schlechter mit nem Tablet
KroK.O.Deal23.08.2019 12:47

https://m.notebooksbilliger.de/hp+15+da1107ngGleicher Prozessor, bei 256 …https://m.notebooksbilliger.de/hp+15+da1107ngGleicher Prozessor, bei 256 GB SSD für 399€+ 8 GB RAM bei Amazon 33,60 (single) - 5€ notebooksbilliger Cashback bei shoop+ 4,99€ Versand Wer auf Alu verzichten kann, für den ist das der bessere Deal.



Die 400 Gramm mehr sägen wir dann einfach aus dem Deckel raus.

Oder noch besser: Wir kaufen bei Banggood den 30Wh-Akku mit -400 Gramm Gewicht und bauen das in diesem besseren HP-Laptop ein. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!
KroK.O.Deal23.08.2019 12:51

Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen G …Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen Gerät gesessen? Empfehle ich keinem, ehrlich nicht. Geht nur noch schlechter mit nem Tablet



Also fast jeder hat ein MacBook Air mit 13,3 Zoll. Weiß nicht, wo du studierst, aber bei uns passt auf den Tisch niemals ein 15,6" Notebook.
Ohne Betriebssystem autohot, damit man Windows nicht erst runterhauen muss und direkt mit der Linux-Distro der Wahl anfangen kann ... überall Microsoft-Vertreter ...
_Grav1ty_23.08.2019 12:53

Also fast jeder hat ein MacBook Air mit 13,3 Zoll. Weiß nicht, wo du …Also fast jeder hat ein MacBook Air mit 13,3 Zoll. Weiß nicht, wo du studierst, aber bei uns passt auf den Tisch niemals ein 15,6" Notebook.


Puh, 13,3 Zoll.. wenn man in China studiert passt das Notebook scheinbar noch auf den Tisch..

Problem an der Geschichte:
Lange arbeiten mit einem so kleinen Notebook alias Ultrabook ist nicht wirklich angenehm. Es sei denn du hast Zuhause noch einen stationären PC mit besserer Ausstattung. Aber dann kann einem auch der Preis eines Notebooks vollkommen egal sein (und auch die Größe + Gewicht) .
h0ch5tr435523.08.2019 12:55

Ohne Betriebssystem autohot, damit man Windows nicht erst runterhauen muss …Ohne Betriebssystem autohot, damit man Windows nicht erst runterhauen muss und direkt mit der Linux-Distro der Wahl anfangen kann ... überall Microsoft-Vertreter ...


An sich ist Linux top! Nur auf der Uni sind manch spezifische Software nicht dafür verfügbar, was Windows als 2. Partition notwendig macht.
Die haben ihre Finger leider überall.
KroK.O.Deal23.08.2019 12:57

Puh, 13,3 Zoll.. wenn man in China studiert passt das Notebook scheinbar …Puh, 13,3 Zoll.. wenn man in China studiert passt das Notebook scheinbar noch auf den Tisch.. Problem an der Geschichte: Lange arbeiten mit einem so kleinen Notebook alias Ultrabook ist nicht wirklich angenehm. Es sei denn du hast Zuhause noch einen stationären PC mit besserer Ausstattung. Aber dann kann einem auch der Preis eines Notebooks vollkommen egal sein (und auch die Größe + Gewicht) .


Vielleicht solltest du nicht von dir auf alle schließen. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
KroK.O.Deal23.08.2019 12:58

An sich ist Linux top! Nur auf der Uni sind manch spezifische Software …An sich ist Linux top! Nur auf der Uni sind manch spezifische Software nicht dafür verfügbar, was Windows als 2. Partition notwendig macht. Die haben ihre Finger leider überall.


Mit wurde während meiner Unizeit glaube ich kein spezifisches Programm aufgezwungen außer Matlab, welches platformunabhängig ist. Allerdings wurde ich auch erst während dieser Zeit "bekehrt".
Usul23.08.2019 12:59

Vielleicht solltest du nicht von dir auf alle schließen. Mehr kann ich …Vielleicht solltest du nicht von dir auf alle schließen. Mehr kann ich dazu nicht sagen.


Nette Spitze, welcher ich entgegnen möchte, dass es hierbei um einen Deal geht. Wer bereit ist für das von dir beworbene + an Komfort ca. 1/3 bei gleicher Leistung (Prozessor) mehr zu bezahlen, der kann das gerne tun.
h0ch5tr435523.08.2019 13:02

Mit wurde während meiner Unizeit glaube ich kein spezifisches Programm …Mit wurde während meiner Unizeit glaube ich kein spezifisches Programm aufgezwungen außer Matlab, welches platformunabhängig ist. Allerdings wurde ich auch erst während dieser Zeit "bekehrt".


Scheint ja doch Unis zu geben, welche fortschrittlicher Denken! Top!
KroK.O.Deal23.08.2019 12:57

Puh, 13,3 Zoll.. wenn man in China studiert passt das Notebook scheinbar …Puh, 13,3 Zoll.. wenn man in China studiert passt das Notebook scheinbar noch auf den Tisch.. Problem an der Geschichte: Lange arbeiten mit einem so kleinen Notebook alias Ultrabook ist nicht wirklich angenehm. Es sei denn du hast Zuhause noch einen stationären PC mit besserer Ausstattung. Aber dann kann einem auch der Preis eines Notebooks vollkommen egal sein (und auch die Größe + Gewicht) .


Ja habe ich. Aber sollte man auch.
KroK.O.Deal23.08.2019 13:02

Nette Spitze, welcher ich entgegnen möchte, dass es hierbei um einen Deal …Nette Spitze, welcher ich entgegnen möchte, dass es hierbei um einen Deal geht. Wer bereit ist für das von dir beworbene + an Komfort ca. 1/3 bei gleicher Leistung (Prozessor) mehr zu bezahlen, der kann das gerne tun.



Von mir wurde hier nichts beworben. Ich bin nicht der Deal-Ersteller oder Angestellter bei Campuspoint.

Abgesehen davon halte ich es für Blödsinn, daß man an 13,3 Zoll nicht gut und lange arbeiten kann. Es gibt sicher Menschen, die auch bei einem Laptop große Bildschirme bevorzugen, aber eben auch andere, die was Mobiles wollen oder gar brauchen. Einen 1,77kg-Trümmer mit 15,6" als Alternative für ein 1,3kg-Gerät mit 14" vorzuschlagen, geht einfach am Sinn eines Vergleiches vorbei. Und daß du das dann auch noch als besser für Studenten darstellst, macht das Ganze noch amüsanter. In welchem Vorlesungssaal kommst du bitte einem 15,6"-Gerät besser zurecht als mit einem kleineren Gerät? Vielleicht in Übungsräumen, wo man dann auch einen ganze Tisch für sich hat. Aber das Studium besteht leider nicht nur aus Übungsräumen.
Ganz zu schweigen davon, daß man das Ding ja auch noch verstauen und rumschleppen muß.

Sorry, aber das ist nicht mal im Ansatz eine sinnvolle Alternative - meiner höchstbescheidenen Meinung nach.
Bearbeitet von: "Usul" 23. Aug
Ich stimme dir zu, wenn es um die Präferenz nach der Bildschirmgröße geht.
Bei dem Gewicht allerdings überhaupt nicht. Würde die Gewichtsdifferenz 1kg oder mehr betragen, ok.. Zustimmung.
Aber es handelt sich hier um ca. 400 Gramm.
Wer meint wegen 400 Gramm ein 699€ teures Notebook einem 399€ Notebook vorzuziehen, bei gleicher Prozessor/Grafikleistung, der lädt auch seine 1,5l Flasche aus dem Kofferraum um Sprit zu sparen. Der Weg zur Uni ist kein 20km Lauf und da sind 400 Gramm nicht Mal erwähnenswert.
Bei der Akkukapazität hingegen kann ich es verstehen. Wobei ich mich hier wieder Frage, ob derjenige dann 24h aufm Campus ist.
Es gibt Dinge die braucht man und Dinge die sind verfügbar.
Meinen Vorschlag alias Alternative aber mit den Worten "nicht sinnvoll" abzuschmettern grenzt an Dekadenz - Meiner ebenfalls bescheidenen Meinung nach...
Studenten brauchen nicht zwingend ein Microsoft Surface der Version Xyz (Anmerkung: wurde von dir auch nicht erwähnt) oder ein 699€ Notebook. Mein Vorschlag ist eine Alternative, da es über den Preis (wie auch das hier angegebene über den + an Komfort) sehr attraktiv ist.
KroK.O.Deal23.08.2019 13:24

Ich stimme dir zu, wenn es um die Präferenz nach der Bildschirmgröße geht. …Ich stimme dir zu, wenn es um die Präferenz nach der Bildschirmgröße geht. Bei dem Gewicht allerdings überhaupt nicht. Würde die Gewichtsdifferenz 1kg oder mehr betragen, ok.. Zustimmung. Aber es handelt sich hier um ca. 400 Gramm. Wer meint wegen 400 Gramm ein 699€ teures Notebook einem 399€ Notebook vorzuziehen, bei gleicher Prozessor/Grafikleistung, der lädt auch seine 1,5l Flasche aus dem Kofferraum um Sprit zu sparen. Der Weg zur Uni ist kein 20km Lauf und da sind 400 Gramm nicht Mal erwähnenswert. Bei der Akkukapazität hingegen kann ich es verstehen. Wobei ich mich hier wieder Frage, ob derjenige dann 24h aufm Campus ist. Es gibt Dinge die braucht man und Dinge die sind verfügbar.Meinen Vorschlag alias Alternative aber mit den Worten "nicht sinnvoll" abzuschmettern grenzt an Dekadenz - Meiner ebenfalls bescheidenen Meinung nach...Studenten brauchen nicht zwingend ein Microsoft Surface der Version Xyz (Anmerkung: wurde von dir auch nicht erwähnt) oder ein 699€ Notebook. Mein Vorschlag ist eine Alternative, da es über den Preis (wie auch das hier angegebene über den + an Komfort) sehr attraktiv ist.


Es ist nich nur das Gewicht, sondern auch der Formfaktor. Wie gesagt, passt das Gerät gut zu einem A4 Blatt, das macht es in jedem Fall einfacher ihn mit Unterlagen zu verstauen. Ausserdem vergleicht du ein Plasikbody mit einem Alubody. Aluminium ist hier auch stabiler und wertiger (damit leider auch schwerer/Volumen).
Interessant ist es ja auch gerade deshalb, weil 14 Zoll Display für die Abmasse des gesammten Geräts relativ gross sind.

Als Informatikstudent weiss man einfach, dass ein Gerät nie genug Akkuleistung haben kann. Gerade wenn du mit VMs arbeitest, weisst du, wie schnell das den Akku leer geht. In Vorlesungsräumen (nicht Übungsräumen) sind Steckdosen Mangelware.
KroK.O.Deal23.08.2019 13:24

Ich stimme dir zu, wenn es um die Präferenz nach der Bildschirmgröße geht. …Ich stimme dir zu, wenn es um die Präferenz nach der Bildschirmgröße geht. Bei dem Gewicht allerdings überhaupt nicht. Würde die Gewichtsdifferenz 1kg oder mehr betragen, ok.. Zustimmung. Aber es handelt sich hier um ca. 400 Gramm. Wer meint wegen 400 Gramm ein 699€ teures Notebook einem 399€ Notebook vorzuziehen, bei gleicher Prozessor/Grafikleistung, der lädt auch seine 1,5l Flasche aus dem Kofferraum um Sprit zu sparen. Der Weg zur Uni ist kein 20km Lauf und da sind 400 Gramm nicht Mal erwähnenswert. Bei der Akkukapazität hingegen kann ich es verstehen. Wobei ich mich hier wieder Frage, ob derjenige dann 24h aufm Campus ist. Es gibt Dinge die braucht man und Dinge die sind verfügbar.Meinen Vorschlag alias Alternative aber mit den Worten "nicht sinnvoll" abzuschmettern grenzt an Dekadenz - Meiner ebenfalls bescheidenen Meinung nach...Studenten brauchen nicht zwingend ein Microsoft Surface der Version Xyz (Anmerkung: wurde von dir auch nicht erwähnt) oder ein 699€ Notebook. Mein Vorschlag ist eine Alternative, da es über den Preis (wie auch das hier angegebene über den + an Komfort) sehr attraktiv ist.


Also ich kann 400 Gramm mehr oder weniger sehr deutlich spüren - nicht nur in der Tasche, sondern eben auch im Umgang mit dem Gerät selbst. Letztlich kann das ja jeder selbst für sich entscheiden.

Aber sinnlos ist ein Vergleich in meinen Augen dann, wenn die grundlegenden Kategorien der Geräte einfach nicht übereinstimmen. Und hier vergleichst du einfach zwei Größen- und Gewichtskategorien, was in meinen Augen keinen Sinn ergibt. 30% mehr Gewicht und - vermutlich, ich kann es nicht sicher sagen - merklich weniger Akku und deutlich größeres Gehäuse. Das ist so, wie wenn du einen Kleinwagen mit einer Großraumlimousine vergleichst. Kann man machen, ja... aber wer einen Kleinwagen braucht oder will, kann mit dem Vergleich eben nichts anfangen.
Daher "sinnlos".

Der Preisunterschied kommt übrigens auch durch andere Dinge zustande. Material, Garantie, mehr RAM, größere SSD usw. usf.
Material, ja
Garantie, wer's braucht
größere SSD, naja.. kostet heutzutage fast nix mehr und ist diese auswechselbar? Das 399€ teure Notebook kann das.
Mehr RAM? - ja, aber festverlötet UND DDR3 .. für mich ein No Go bei dem Preis

Edit:
Der USB-C Port ist natürlich auch noch ein deutliches +
Bearbeitet von: "KroK.O.Deal" 23. Aug
Usul23.08.2019 12:33

Das Angebot erscheint mir gut. Aber vielleicht beim nächsten Mal etwas am …Das Angebot erscheint mir gut. Aber vielleicht beim nächsten Mal etwas am Deal-Text arbeiten.- "Das fast randlose Display ist ideal um auf dem Laptop zu arbeiten und gleichzeitig über den Displayrand der Vorlesung zu folgen." -> Wohlwollend interpretiere ich das mal als leicht ironisch gemeint.- "Das Gerät kommt ohne Windows, dies macht es besonders interessant, da fast alle Universitäten Informatikstudenten im Rahmen von Azure Dev Tools (ehemalig Microsoft Imagine) kostenlose Windows 10 Lizenzen zur verfügung stellen" -> Fast alle Unis stellen fast allen Studenten kostenlose oder extrem günstige Windows-Lizenzen. Das ist also nicht nur auf Informatiker beschränkt. Aber auch relativ allgemein bekannt mittlerweile. - "Als Student muss man leider immer davon ausgehen, dass Geräte geklaut werden." -> Warum? Weil Studenten ihre Sachen eher offen herumliegen lassen als andere? Halte ich für eine gewagte These.- "Vertraut mir wenn ich euch sage, dass ihr während dem Informatikstudium nicht darum herkommt mit virtuellen Maschinen zu arbeiten." -> Auch das dürfte einem Informatikstudenten nichts Neues sein.Nichts für ungut, aber ich finde das Angebot an sich so gut, daß so viel Anpreisung überhaupt gar nicht notwendig ist. Das klingt dann sehr gezwungen.


"Wohlwollend interpretiere ich das mal als leicht ironisch gemeint", vieleicht mit einem ironischen Beigeschmack, jedoch sehr am realistischen Alltag eines Studenten. Irgentwie muss man ja wach bleiben

"Fast alle Unis stellen fast allen Studenten kostenlose oder extrem günstige Windows-Lizenzen" Gute Anmerkung. Ich kann halt nur davon berichten wo ich mich anskenne.

"Warum? Weil Studenten ihre Sachen eher offen herumliegen lassen als andere? Halte ich für eine gewagte These" Weil man als Student halt viel unterwegs ist und damit immer das Risiko steigt. Ich würde das gleiche einem Vielreisenden empfehlen.

"Auch das dürfte einem Informatikstudenten nichts Neues sein" Ich denke mal dass jetzt auch viele zukünftige Erstsemester nach Laptops suchen und ich weiss nicht ob sich das jeder vor dem Studium bewust ist. Mein vorheriger Laptop hatte 8GB RAM und eine 256GB Sata-SSD und obwohl das bis heute noch Standart bei Laptops ist, war das mit Virtualbox oft sehr stark am Limit.
Grompa23.08.2019 13:51

Es ist nich nur das Gewicht, sondern auch der Formfaktor. Wie gesagt, …Es ist nich nur das Gewicht, sondern auch der Formfaktor. Wie gesagt, passt das Gerät gut zu einem A4 Blatt, das macht es in jedem Fall einfacher ihn mit Unterlagen zu verstauen. Ausserdem vergleicht du ein Plasikbody mit einem Alubody. Aluminium ist hier auch stabiler und wertiger (damit leider auch schwerer/Volumen).Interessant ist es ja auch gerade deshalb, weil 14 Zoll Display für die Abmasse des gesammten Geräts relativ gross sind.Als Informatikstudent weiss man einfach, dass ein Gerät nie genug Akkuleistung haben kann. Gerade wenn du mit VMs arbeitest, weisst du, wie schnell das den Akku leer geht. In Vorlesungsräumen (nicht Übungsräumen) sind Steckdosen Mangelware.


Absolut, VM's ziehen immer.. und die Steckdosenproblematik ist echt anstrengend..
Wer auf "Wertigkeit" aber verzichten kann und nicht dauernd mit VM's zu tun hat, dem ist beim 399€ Notebook geholfen!
KroK.O.Deal23.08.2019 14:00

Material, jaGarantie, wer's brauchtgrößere SSD, naja.. kostet heutzutage f …Material, jaGarantie, wer's brauchtgrößere SSD, naja.. kostet heutzutage fast nix mehr und ist diese auswechselbar? Das 399€ teure Notebook kann das.Mehr RAM? - ja, aber festverlötet UND DDR3 .. für mich ein No Go bei dem Preis


Deshalb schreibe ich Nieschendeal. Meiner Meinung nach ist das genau das was ein Informatikstudent mit maximalem Komfort benötigt.

DDR4 -> Erhöhter Stromverbrauch!
Erweiterbarkeit -> Platzverbrauch.

Hier bekommt man als Student ein schönes Paket mit 2 Jahren Herstellergarantie, bei dem man nichts machen muss ausser Windows selbst zu installieren. Willst du wirklich bevor du deinen neuen Laptop in Betrieb nimmst, diesen aufmachen um die SSD auszutauschen?
Grompa23.08.2019 14:08

Deshalb schreibe ich Nieschendeal. Meiner Meinung nach ist das genau das …Deshalb schreibe ich Nieschendeal. Meiner Meinung nach ist das genau das was ein Informatikstudent mit maximalem Komfort benötigt.DDR4 -> Erhöhter Stromverbrauch!Erweiterbarkeit -> Platzverbrauch.Hier bekommt man als Student ein schönes Paket mit 2 Jahren Herstellergarantie, bei dem man nichts machen muss ausser Windows selbst zu installieren. Willst du wirklich bevor du deinen neuen Laptop in Betrieb nimmst, diesen aufmachen um die SSD auszutauschen?


Jetzt wird DDR3 schön geredet?! Leistung ist egal? Ok.. und die Erweiterbarkeit als negativ anzusehen ist auch nicht gerade besser

2 Jahre hat man auf jedes Notebook..

Ein Notebook die paar Schrauben zu entfernen sollte jetzt nicht das Problem sein, zumal man es bei einer SSD Erweiterung nicht Mal machen muss.. man kann sich gleiche eine 1 TB SSD über den SATA Port des Laufwerks reinklicken
Bearbeitet von: "KroK.O.Deal" 23. Aug
KroK.O.Deal23.08.2019 14:04

Absolut, VM's ziehen immer.. und die Steckdosenproblematik ist echt …Absolut, VM's ziehen immer.. und die Steckdosenproblematik ist echt anstrengend..Wer auf "Wertigkeit" aber verzichten kann und nicht dauernd mit VM's zu tun hat, dem ist beim 399€ Notebook geholfen!


Da gebe ich dir recht. Es gibt bestimmt bessere Specs in größeren Plastikgehäusen mit weniger Akkulaufzeit fürs gleiche Geld.
Deswegen schreibe ich Nieschendeal für Informatikstudenten.
PS: Schonmal mit Androidstudio gearbeitet? Das Compilier ziehen auch heftig Strom...
Grompa23.08.2019 14:15

Da gebe ich dir recht. Es gibt bestimmt bessere Specs in größeren P …Da gebe ich dir recht. Es gibt bestimmt bessere Specs in größeren Plastikgehäusen mit weniger Akkulaufzeit fürs gleiche Geld.Deswegen schreibe ich Nieschendeal für Informatikstudenten.PS: Schonmal mit Androidstudio gearbeitet? Das Compilier ziehen auch heftig Strom...


Beim Androidstudio bin ich raus, keine Erfahrung mit
KroK.O.Deal23.08.2019 12:51

Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen G …Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen Gerät gesessen? Empfehle ich keinem, ehrlich nicht. Geht nur noch schlechter mit nem Tablet




Ich. Früher jeden Tag. Und habe gelacht über diejenigen, die jeden Tag nen 15" Trümmer mitgeschleppt haben der kaum auf den Tisch passte, ne scheiß Auflösung hatte, aber doch für 350€ bei Mediamarkt im Angebot war!11

Wer nen Laptop täglich mitnehmen muss, tut sich nichts über 14" an, ich fand meine 13,3" schon teilweise zu groß

Und wem das zu klein ist, der packt sich zuhause nen Monitor dran. Der Rest arbeitet eh zu selten damit, als dass es sich lohnt.
Bearbeitet von: "DasGensu" 23. Aug
KroK.O.Deal23.08.2019 14:12

Jetzt wird DDR3 schön geredet?! Leistung ist egal? Ok.. und die …Jetzt wird DDR3 schön geredet?! Leistung ist egal? Ok.. und die Erweiterbarkeit als negativ anzusehen ist auch nicht gerade besser 2 Jahre hat man auf jedes Notebook..Ein Notebook die paar Schrauben zu entfernen sollte jetzt nicht das Problem sein, zumal man es bei einer SSD Erweiterung nicht Mal machen muss.. man kann sich gleiche eine 1 TB SSD über den SATA Port des Laufwerks reinklicken


Ich rede es nicht schön. Nur kennst du ein Notebook in diesem Formfaktor und dieser Akkuleistung bei dem Erweiterbarkeit gegeben ist und DDR4 verbaut ist? Ausserdem verbauen die natürlich kein DDR3 sondern LPDDR3 (low Enery).

Das aktuelle Mid 2019 über 2000€ Macbook Pro verbaut übrigends auch LPDDR3. Einen Grund scheint es also zu geben

Zumindest sind die Ships (2*8GB) im Dual Channel angebunden. Das ist heute leider auch nicht mehr selbstverständlich (Lenovo).
Ausserdem zum Thema Erweiterbarkeit, was nutzt dir ein Laptop mit 1xRAM Steckplatz auf dem bereits 16GB sitzen und einem Prozessor der 8th Generation? Technisch können sowieso nur 16GB DIMMs angesteuert werden. Was willst du also erweitern? Dann lieber zwei fest verlötete Ships die im Dual Channel angebunden werden können und genau so viel Platz benötigen.
Bearbeitet von: "Grompa" 5. Sep
KroK.O.Deal23.08.2019 12:51

Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen G …Im Deal steht für Studenten. Schon Mal im Hörsaal mit so einem kleinen Gerät gesessen? Empfehle ich keinem, ehrlich nicht. Geht nur noch schlechter mit nem Tablet


Heilige Mutter Gottes, wer auch immer das hier lesen sollte, bitte bitte, ich glaube dieser Mensch hat hier eine Universität noch nie von innen gesehen. Ich zitiere einfach mal meinen eigenen Beitrag den ich vor 1 Jahr gepostet habe. Der Typ vergleicht doch wirklich einfach planlos einen Plastikbomber mit dem Deal der wirklich für den Preis ausgezeichnet ist. Der Deal Ersteller hat auch eindeutig die Vorteile sowie die Nachteile genannt die in diesem Preisbereich sich bewegen.



"Gott, wenn ich den Text von Glassed Silver lese, kommt mir eine Erinnerung an die cringe Studenten an der Uni.Bitte nimmt es mir nicht übel. Intelligente Menschen werden an der Universität keineswegs ausgeschlossen oder schlecht behandelt. Im Gegenteil, aber die Fraktion von Glassed Silver und damit meine ich die Typen mit ihren riesen Notebooks und dem ewigen Status der Jungfrau sprechen eben für sich und dass ist auch in Ordnung.

Für die Gebildeten hier unter uns, die den Spagat zwischen Bildung und der Fähigkeit sex mit dem weiblichen Geschlecht durchführen, hier mein Ratschlag als Student im 6. Semester der Berufspädagogik Elektrotechnik.

Ein Notebook für die Uni sollte leicht,gut verarbeitet, große Akkulaufzeit haben und nicht groß sein (13"-14"). Ob ihr ein reines Notebook haben möchtet oder die Kombo mit Tablet liegt an eurer Einstellung, ob ihr eure Unterlagen entweder in Papierform oder digitaler Form halten möchtet (Eine Präferenz die sich oft erst im Studium entwickelt).

Begründung der Argumente.
Leicht, da ihr neben euren anderen Unterlagen nicht noch mehr Gewicht herumtragen wollt.
Verarbeitung, da es euer Arbeitsgerät ist und mit soliden Materialen die Langlebigkeit vergrößert wird.
Große Akkulaufzeit, da nicht immer Steckdosen verfügbar sind und weil ein Ladegerät... na na? Ja Platz und Gewicht beansprucht.
Die Größe ist entscheidet, da die Tischbreite im Hörsaal für gewöhnlich sehr klein ist.
On Top, sollte das Notebook über eine SSD oder noch besser über eine NVME Festplatte verfügen, damit Kopiervorgänge und Bootvorgänge schnell durchgeführt werden. Die üblichen verdächtigen findet man mit dem MacBook Pro 13", Dell XPS 13, Asus ZEN usw.. Dabei kann es ruhig das Vorjahresmodell sein oder mit kleinerem Prozessor.

Und ja, wir belächeln die Typen mit ihren riesen Gaming Notebooks im Hörsaal, einfach nur unprofesionell und lächerlich."
KroK.O.Deal23.08.2019 14:12

2 Jahre hat man auf jedes Notebook..



Das stimmt absolut nicht! Die Garantieleistung wird freiwillig vom Hersteller gegeben und liegt ab Werk, je nach Hersteller und Serie, zwischen 1-3 Jahren. Du verwechselst hier Garantie und Gewährleistung.
Speckflagge2823.08.2019 14:27

Das stimmt absolut nicht! Die Garantieleistung wird freiwillig vom …Das stimmt absolut nicht! Die Garantieleistung wird freiwillig vom Hersteller gegeben und liegt ab Werk, je nach Hersteller und Serie, zwischen 1-3 Jahren. Du verwechselst hier Garantie und Gewährleistung.


Lass es, hat kein Sinn. Er ist einfach der "uba" Player mit seinem hightech modifizierten Notebook mit 2 SSD und 32GB Ram und einer Akkulaufzeit bei der er immer sein Netzteil herumschleppen muss weil der Akku schnell flöten geht. Wenigstens kann er aber von den ganzen chickz mit seiner riesigen Display Auflösung angeben, zu schade nur dass neben ihm sich keine hinsetzten kann, weil der Klopper Rechts und Link die Bänke auch belegt. Markenzeichen dieser Leute übrigens ist meistens dieser Rucksack auf dem Uni Gelände. Sieht dann aus als ob die auf Backpacker Tour unterwegs wären. 22688794-vpTB9.jpg
Bearbeitet von: "dacamel" 23. Aug
Bin ich zu blöd zum Bestellen?

Nach dem "Bezahlen" bei Paypal kommt die Fehlermeldung: "Im Warenkorb befinden sich nachweispflichtige Artikel. Für den Erwerb wird seitens des Herstellers ein entsprechender, gültiger Nachweis vorausgesetzt. Nach Abschluss einer Bestellung kann der Nachweis bequem per Datei-Upload hochgeladen werden".
Heißt also, NACH Bestellung müsste ich es nachweisen. Im Bestellprozess find ich auch nirgends ein Feld, wo ich es vorher hochladen könnte.
dacamel23.08.2019 14:27

Heilige Mutter Gottes, wer auch immer das hier lesen sollte, bitte bitte, …Heilige Mutter Gottes, wer auch immer das hier lesen sollte, bitte bitte, ich glaube dieser Mensch hat hier eine Universität noch nie von innen gesehen. Ich zitiere einfach mal meinen eigenen Beitrag den ich vor 1 Jahr gepostet habe. Der Typ vergleicht doch wirklich einfach planlos einen Plastikbomber mit dem Deal der wirklich für den Preis ausgezeichnet ist. Der Deal Ersteller hat auch eindeutig die Vorteile sowie die Nachteile genannt die in diesem Preisbereich sich bewegen."Gott, wenn ich den Text von Glassed Silver lese, kommt mir eine Erinnerung an die cringe Studenten an der Uni.Bitte nimmt es mir nicht übel. Intelligente Menschen werden an der Universität keineswegs ausgeschlossen oder schlecht behandelt. Im Gegenteil, aber die Fraktion von Glassed Silver und damit meine ich die Typen mit ihren riesen Notebooks und dem ewigen Status der Jungfrau sprechen eben für sich und dass ist auch in Ordnung.Für die Gebildeten hier unter uns, die den Spagat zwischen Bildung und der Fähigkeit sex mit dem weiblichen Geschlecht durchführen, hier mein Ratschlag als Student im 6. Semester der Berufspädagogik Elektrotechnik.Ein Notebook für die Uni sollte leicht,gut verarbeitet, große Akkulaufzeit haben und nicht groß sein (13"-14"). Ob ihr ein reines Notebook haben möchtet oder die Kombo mit Tablet liegt an eurer Einstellung, ob ihr eure Unterlagen entweder in Papierform oder digitaler Form halten möchtet (Eine Präferenz die sich oft erst im Studium entwickelt).Begründung der Argumente.Leicht, da ihr neben euren anderen Unterlagen nicht noch mehr Gewicht herumtragen wollt.Verarbeitung, da es euer Arbeitsgerät ist und mit soliden Materialen die Langlebigkeit vergrößert wird.Große Akkulaufzeit, da nicht immer Steckdosen verfügbar sind und weil ein Ladegerät... na na? Ja Platz und Gewicht beansprucht.Die Größe ist entscheidet, da die Tischbreite im Hörsaal für gewöhnlich sehr klein ist.On Top, sollte das Notebook über eine SSD oder noch besser über eine NVME Festplatte verfügen, damit Kopiervorgänge und Bootvorgänge schnell durchgeführt werden. Die üblichen verdächtigen findet man mit dem MacBook Pro 13", Dell XPS 13, Asus ZEN usw.. Dabei kann es ruhig das Vorjahresmodell sein oder mit kleinerem Prozessor.Und ja, wir belächeln die Typen mit ihren riesen Gaming Notebooks im Hörsaal, einfach nur unprofesionell und lächerlich."


Alles klar
DasGensu23.08.2019 14:20

Ich. Früher jeden Tag. Und habe gelacht über diejenigen, die jeden Tag nen …Ich. Früher jeden Tag. Und habe gelacht über diejenigen, die jeden Tag nen 15" Trümmer mitgeschleppt haben der kaum auf den Tisch passte, ne scheiß Auflösung hatte, aber doch für 350€ bei Mediamarkt im Angebot war!11Wer nen Laptop täglich mitnehmen muss, tut sich nichts über 14" an, ich fand meine 13,3" schon teilweise zu großUnd wem das zu klein ist, der packt sich zuhause nen Monitor dran. Der Rest arbeitet eh zu selten damit, als dass es sich lohnt.


Und ich lache über die mit ihren Tablets.. bevor die ein Wort geschrieben/gewischt haben, ist der Professor schon bei der nächsten Vorlesung
Von tablets habe ich halt nur nicht geredet
DasGensu23.08.2019 14:59

Von tablets habe ich halt nur nicht geredet


Hab ich gesagt, dass du es gesagt hast?
4alpha23.08.2019 14:49

Bin ich zu blöd zum Bestellen?Nach dem "Bezahlen" bei Paypal kommt die …Bin ich zu blöd zum Bestellen?Nach dem "Bezahlen" bei Paypal kommt die Fehlermeldung: "Im Warenkorb befinden sich nachweispflichtige Artikel. Für den Erwerb wird seitens des Herstellers ein entsprechender, gültiger Nachweis vorausgesetzt. Nach Abschluss einer Bestellung kann der Nachweis bequem per Datei-Upload hochgeladen werden".Heißt also, NACH Bestellung müsste ich es nachweisen. Im Bestellprozess find ich auch nirgends ein Feld, wo ich es vorher hochladen könnte.


Also ja, normallerweise muss man nach der Bestellung irgent eine Form von Nachweis hochladen. Das kann eine Studienbescheinigung, eine Studentenkarte sein.
Ich habe nicht per Paypal bezahlt, aber ich bin davon ausgegangen, dass es gleich wie mit den anderen Bezahlmethoden funktioniert.
KroK.O.Deal23.08.2019 14:57

Und ich lache über die mit ihren Tablets.. bevor die ein Wort …Und ich lache über die mit ihren Tablets.. bevor die ein Wort geschrieben/gewischt haben, ist der Professor schon bei der nächsten Vorlesung


Also ich habe auch immer mit Stift und Papier mitgeschrieben, aber ich war immer erstaunt darüber wie schnell die mit ihren Tablets mitschreiben können. Ich denke, das wo man sich dabei am meisten gewöhnen muss, ist dass man schreiben können muss obwohl der Text auf dem Display eine viertel Sekunde hinterherhinkt. Manche können das andere nicht. Ich empfinde das als unnatürlich und mag lieber das Gefühl von Papier.

Aber du hast wohl generell ganz andere Erfahrungen in deinem Studium gemacht, als wir alle.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text