407°
[Studenten] Dell Vostro 3560, Intel® Core™ i5- 3210M, 4GB Ram, FullHD, USB3.0, Ati HD 7670M + BluRay

[Studenten] Dell Vostro 3560, Intel® Core™ i5- 3210M, 4GB Ram, FullHD, USB3.0, Ati  HD 7670M + BluRay

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

[Studenten] Dell Vostro 3560, Intel® Core™ i5- 3210M, 4GB Ram, FullHD, USB3.0, Ati HD 7670M + BluRay

Preis:Preis:Preis:709€
Zum DealZum DealZum Deal
Nur für Leute im Studentenprogramm für 709€ sonst für € 739,00€

Dell Vostro 3560 (silber, braun, rot):


- 39 cm (15,6“) Full-HD, entspiegelt
- Auflösung 1920 x 1080, 16:9 Format
- Intel® Core™ i5-3210M Prozessor der dritten Generation (2.50 GHz, 3MB Intel® Smart-Cache) mit Intel® Turbo Boost bis zu 3.10 GHz
- AMD Radeon HD 7670M, 1 GB VRAM
4 GB DDR3 1600 MHz Arbeitsspeicher
500 GB Festplatte, 7.200 U/Min
WLAN 802.11 b/g/n, GBit-LAN, Bluetooth 4.0
HDMI, VGA, 4x USB 3.0, 1x ExpressCard 34 mm
Blu Ray Combo (BDR/DVD DL±RW/CDRW)
Windows 7 Home Premium 64-bit


+ beleuchtete Tastatur (habe ich im Nachhinein doch immer wieder vermisst), die ziemlich steif ist. Über dem Laufwerk lässt Sie sich etwas
eindrücken, dafür gibt die Tastatur bei meinem E6400 im unteren Bereich etwas nach, das ist mir aber erst jetzt wirklich aufgefallen.
+ Intel Centrino Wireless-N 2230 (bei Dell nur die hauseigne WiFi-Hardware mit Broadcom-Chip erhältlich)
+ Blu-Ray-ROM / DVD-RW - Multi-Laufwerk
+ matter Full-HD-Bildschirm (im Vergleich zu meinem Latitude E6400 scheint es Farben meiner Meinung nach kräftiger anzuzeigen)
+ Display bleibt in geöffnetem Zustand absolut stabil offen und die Scharniere sind sogar etwas steifer als bei meinem Latitude
+ umschaltbare ATI- / Intel HD4000-Grafik
+ 4x USB 3.0. Selbst meine externe Samsung S1-Mini-Festplatte schaufelt damit Daten mit etwa 30 MB/sek. statt vorher etwa 22 MB/sek.
USB 3.0 fähige Geräte habe ich (noch) nicht.
+ absolut steife Handballenauflage, da lässt sich nichts eindrücken (bei meinem E6400 gibt Sie minimal nach)
+ Windows und Treiber werden auf insgesamt 5 CDs mitgeliefert. So kenne ich das von Dell und ich möchte es nicht missen. Zusätzlich
kann man mit der installierten Dell-Software 2 DVDs mit der Standardinstallation brennen, die sich auf einer versteckten Partition befindet.
+ 2 Jahre vor Ort-Service.

Negativ:
- Schwer ca. 2.5 kg
- Akku hält nicht wirklich lange
- mSata für SSD nur mit viel Aufwand benutzbar

Beliebteste Kommentare

Finisher

Als ob sich Studenten so etwas leisten könnten.


warum nicht? Einen Apfel haben auch genug Studenten.

19 Kommentare

Als ob sich Studenten so etwas leisten könnten.

Studenten mit reichen eltern oder gut bezahlten nebenjob ^^

Klar...

Finisher

Als ob sich Studenten so etwas leisten könnten.


warum nicht? Einen Apfel haben auch genug Studenten.

meme-futurama-hipster-shut-up-and-take-m

eben...
aber was Besonderes seh ich an dem Deal nicht.

Trainox

eben...aber was Besonderes seh ich an dem Deal nicht.



egal einfach hot voten

Für das Geld gibt's schon fast ein MacBook

top notebook !

15,6", viel zu groß und mit 2,5kg zu schwer.

Ergänze bitte den Deal um "Für Studenten mit Hang zum Schleppen", denn jemand der das Laptop wirklichen nutzen will kauft sich ein Gerät mit max. 13" und einem Gewicht unter 2kg. Braucht man in der Hochschule einen leistungsfähigen Rechner, dann geht man an eine Workstation und es hat sich. Ach übrigens: Man braucht für das Studium keinen Laptop. Nein, auch nicht bei Informatik. Denn vor Ort gibt es sowas das sich Workstation nennt und von der Hochschule gekauft wurde, ich arbeite ehrlich gesagt lieber an einer Workstation mit ECC Ram und einem Multimonitorsetup als an einem Laptop welches ergonomisch kaum einstellbar ist.

PS: Dieses Laptop ist mehr ein Gamerlaptop. Ein richtiges Arbeitslaptop hat einen brauchbaren Monitoranschluss, nicht nur einen HDMI Anschluss, selbst ein Macbook bietet mir einen Displayport Anschluss an, HDMI ist zwar nett, aber einen vernünftigen Monitor mit einer anständigen Auflösung kann man darüber leider nicht betreiben.



Trainox

eben...aber was Besonderes seh ich an dem Deal nicht.



HOOOOOOOOOTTTTT!!!

rebel

15,6", viel zu groß und mit 2,5kg zu schwer.Ergänze bitte den Deal um "Für Studenten mit Hang zum Schleppen", denn jemand der das Laptop wirklichen nutzen will kauft sich ein Gerät mit max. 13" und einem Gewicht unter 2kg. Braucht man in der Hochschule einen leistungsfähigen Rechner, dann geht man an eine Workstation und es hat sich. Ach übrigens: Man braucht für das Studium keinen Laptop. Nein, auch nicht bei Informatik. Denn vor Ort gibt es sowas das sich Workstation nennt und von der Hochschule gekauft wurde, ich arbeite ehrlich gesagt lieber an einer Workstation mit ECC Ram und einem Multimonitorsetup als an einem Laptop welches ergonomisch kaum einstellbar ist.PS: Dieses Laptop ist mehr ein Gamerlaptop. Ein richtiges Arbeitslaptop hat einen brauchbaren Monitoranschluss, nicht nur einen HDMI Anschluss, selbst ein Macbook bietet mir einen Displayport Anschluss an, HDMI ist zwar nett, aber einen vernünftigen Monitor mit einer anständigen Auflösung kann man darüber leider nicht betreiben.



Gibt ja auch Leute, die bei 2,5kg nicht gleich zusammenklappen.
Aber ja, ich bevorzuge auch kleinere Diagonalen. Nur sieht es da, wenn man nicht gerade unter 10" geht, eher mau aus mit FHD.

Beim arbeiten mit workstations stimme ich dir zu. nur auch das hat nachteile und jeder mag selbst für sich entscheiden, ob er lieber nen laptop mitschleppt oder die angebotenen computer nutzt.
Achso, bei uns an der fh wird im masterstudium ein notebook (fast) zwingend vorausgesetzt. hat den grund, dass der unterricht teils in nicht mit pcs versehenen räumen stattfindet. bei cad schön blöd :D.
ist natürlich eher ein hochschulproblem, aber naja...

Mal davon ab, dass ich gerne dvi nutze, was gibt es an hdmi auszusetzen. also ich meine an welchen geräten konntest du ein negatives verhalten feststellen? es ist mir nämlich neu, dass hdmi ein matschebild ausgibt oder ähnliches. ich bin aber lernbereit
gut, manche geräte schalten komsiche filter oder profile übers bild, wenn sie ein signal über hdmi bekommen, aber dafür kann doch hdmi nix?!

Danke!

Also ich finde als Student sollte man schon mindestens 50 % auf dieses hochpreisige Gerät bekommen

Ich lieber Insprion 15R SE, mehr RAM, mehr Speicherplatt

Für Studenten sind Convertibles sicher eine bessere Alternative. Und vom Preis her kriegt man da auch schon was

Für mich hot, weil doch recht ausgewogenes Paket:
guter Prozessor, Grafikkarte untere Mittelklasse, Bluray in Verbindung mit Full - HD.
Natürlich hätte dem Notebook 8 GB gut zu Gesicht gestanden, was aber auch nicht die Welt kostet beim Nachrüsten.
Klar kriegt man für 700 Euro was Ähnliches, aber Full HD ist z.B. meistens nicht dabei.
Das Notebook entspricht den Anforderungen des gehobenen Consumer - Bereichs.

@aquamaler:

Über HDMI bekomm ich auf meinem Monitor keine Auflösung über FullHD, über Displayport und DVI schon. Sowas ist für mich persönlich ein KO Kriterium.

rebel

@aquamaler: Über HDMI bekomm ich auf meinem Monitor keine Auflösung über FullHD, über Displayport und DVI schon. Sowas ist für mich persönlich ein KO Kriterium.



ah ok.
das könnte aber an einem alten kabel oder veralteten anschlüssen liegen.
ab hdmi 1.3 wird 1440p (also 2560x 1440 pixel) unterstützt.
ab hdmi 1.4 sogar 2160p (aka 4k2k).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text