181°
Süddeutsche Zeitung 4 Wochen kostenlos beziehen.

Süddeutsche Zeitung 4 Wochen kostenlos beziehen.

FreebiesMagClub Angebote

Süddeutsche Zeitung 4 Wochen kostenlos beziehen.

Über den Mag Club (gratis Anmeldung) gibt es ein cooles Angebot:

"Ja, ich möchte 4 Wochen die Süddeutsche Zeitung testen. Sie erhalten 24 Ausgaben der SZ kostenfrei nach Hause. Wenn Sie nach Ablauf der vier Testwochen die SZ nicht weiter beziehen möchten, reicht eine kurze schriftliche Mitteilung an den Verlag. Die Belieferung startet ca. 7-10 Werktage nach Bestellung."

-4 Wochen SZ kostenfrei testen
-Lieferung frei Haus Montag bis Samstag
-Freitags inkl. SZ-Magazin


Lieferbedingungen

Wenn Sie nach Ablauf der vier Testwochen die SZ nicht weiter beziehen möchten, reicht eine kurze schriftliche Mitteilung an den Verlag. Wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, erhalten Sie die SZ zum günstigen Abo-Preis von monatlich zzt. 48,90 Euro (in Bayern) bzw. 51,90 Euro (außerhalb Bayerns) inkl. MwSt. und Zustellgebühr.


Kleiener Auszug mit ein paar Informationen für diejenigen, die die Zeitung nicht kennen sollten:

Die Süddeutsche Zeitung (SZ) ist die größte überregionale Abonnement-Tageszeitung Deutschlands und das Flaggschiff des Süddeutschen Verlages. Täglich werden 1,48 Millionen Leser (Media-Analyse (ag.ma) 2012) erreicht.

Für die SZ schreiben hunderte fest angestellter Redakteure und ein Vielfaches an freien Mitarbeitern. Jeden Tag wird Aktuelles und Hintergründiges aus Ressorts wie Politik, Wirtschaft, Feuilleton, Medien, Sport und Wissenschaft berichtet. Für den Münchner Raum, die umliegenden Landkreise und Bayern gibt es eigene Lokal-, Stadt- und Regionalredaktionen. Gut 40 Korrespondenten und mehrere Dutzend vor Ort angesiedelte Autoren beobachten das deutsche und internationale Geschehen. Sie berichten aus den deutschen Großstädten, aus den wichtigsten Zentren Europas und von allen Kontinenten.

Die SZ zeichnet sich durch meinungsfreudigen und unabhängigen Journalismus aus. Sie legt Wert auf kritische Redakteure und kritische Leser. Die besondere Kommentarvielfalt, Rubriken wie das Streiflicht oder die Reportagen auf Seite 3 sorgen für die besondere Note der SZ in der deutschen Presselandschaft. Als meinungsbildendes Medium mit lokaler und regionaler Verankerung sind ihr die Prinzipien Liberalität, Toleranz und redaktionelle Unabhängigkeit besonders wichtig.

Dies hat eine lange Tradition: Schließlich war es die Süddeutsche Zeitung, der die US-Militärregierung im Oktober 1945 die Lizenz Nummer 1 für die erste Zeitung in Bayern nach Kriegsende gab. Noch am gleichen Abend erschien die erste Ausgabe (pdf; 678 KB). Die SZ war damit das Fundament für eine freie Presse in Bayern und auch die Urzelle der Mediengruppe Süddeutscher Verlag, die sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem der großen Medienunternehmen in Deutschland entwickelt hat. Seither sind rund 20.000 Ausgaben der Zeitung erschienen. Die Autoren und Autorinnen der SZ wurden vielfach mit nationalen und internationalen Journalistenpreisen ausgezeichnet, etwa mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis oder mit dem Theodor-Wolff-Preis.

Seit Ende 2011 ist die Süddeutsche Zeitung auch als iPad-App erhältlich.

22 Kommentare

Hot, wollte ich auch gerade posten ^^

Nur nicht vergessen zu kündigen

Adresse zum Kündigen

Süddeutsche Zeitung GmbH - Abo-Service
Hultschiner Str. 8
81677 München

Auch diese Zeitung verbreitet Lügen wie gedruckt. Schade, man ist nur noch auf Privatblogs angewiesen

Negativoption (=Kündigung erforderlich) finde ich cold.

Kralex68

Auch diese Zeitung verbreitet Lügen wie gedruckt. Schade, man ist nur noch auf Privatblogs angewiesen

dann passt ja dein avatar ganz gut dazu.

Assistent

Negativoption (=Kündigung erforderlich) finde ich cold.

demnach hast du noch nie etwas kündigen müssen. respekt.

Kralex68

Auch diese Zeitung verbreitet Lügen wie gedruckt. Schade, man ist nur noch auf Privatblogs angewiesen


Assistent

Negativoption (=Kündigung erforderlich) finde ich cold.



Von mir auf jeden Fall ein "hot"!
Die SZ ist unfraglich eine der führenden deutschen Tageszeitungen mit ner Menge gut ausgebildeter Redakteure und interessanten Hintergrundberichten.
Dass manch einer nicht in der Lage ist eine dreizeilige Kündigung selbst zu formulieren, ist mir hier bei mydealz schon häufiger aufgefallen.
Ich find´s schade. Im Übrigen muss man solche inhaltsleeren Äußerungen wohl hinnehmen...

2 Wochen, die automatisch enden, gibt es immer hierüber : service.sueddeutsche.de/les…php


Hier gibts das Doppelte für eine kurze Mail, also auch nicht schlecht (die SZ allerdings schon, aber das kann ja dann jeder selbst testen )

Wie wird die Zeitung denn geliefert? Erst mittags mit der Post ?
Die Dame , die die lokale Tageszeitung frühmorgens austrägt bringt die SZ jedenfalls nicht.

HOT

Kommt wohl darauf an, ob die SZ bei dir in der Gegend einen Verteilerserivce unterhält. Einfach mal bei der SZ anfragen.

sx17

Wie wird die Zeitung denn geliefert? Erst mittags mit der Post ?Die Dame , die die lokale Tageszeitung frühmorgens austrägt bringt die SZ jedenfalls nicht.

kriege die Zeitung schon seit einem Jahr umsonst geliefert

Palin

kriege die Zeitung schon seit einem Jahr umsonst geliefert

wie hasste das denn geschafft?

mal bei der Aktion teilgenommen wo man nach 2 Wochen selbstkündigend keine mehr bekommen sollt aber die wohl vergessen haben, mich aus dem Verteiler zu nehmen

Kralex68

Auch diese Zeitung verbreitet Lügen wie gedruckt. Schade, man ist nur noch auf Privatblogs angewiesen

Assistent

Negativoption (=Kündigung erforderlich) finde ich cold.



Meine Äußerung war keine Platitüde. Oder ist das Dein Verständnis des Meinungsbildungprozesses? Wie aich immer, ich formuliere es ausdrücklicher: "Kündigung erforderlich" im Titel würde es m. E. übersichtlicher machen.

Kralex68

Auch diese Zeitung verbreitet Lügen wie gedruckt. Schade, man ist nur noch auf Privatblogs angewiesen

Assistent

Negativoption (=Kündigung erforderlich) finde ich cold.

Wenn Sie nach Ablauf der vier Testwochen die SZ nicht weiter beziehen möchten, reicht eine kurze schriftliche Mitteilung an den Verlag



steht 2x in der beschreibung.




Palin

kriege die Zeitung schon seit einem Jahr umsonst geliefert



Das ist das Geschäftsmodell der SZ. Die Auflage muss auf Grund der Werbeeinnahmen gehalten werden und das geht nur durch das Aufblähen der "sonstigen Abos". Unter dieser Kategorie werden in der IVW-Auflagenmessung die Abos gezählt, die kostenlos abgegeben werden.

Wer gibt denn auch freiwillig Geld für Heribert Prantls Geschreibsel aus?

Kralex68

Auch diese Zeitung verbreitet Lügen wie gedruckt. Schade, man ist nur noch auf Privatblogs angewiesen



Tja, wer einen RSS-Reader benutzt... ach, lassen wir das. Einige sollten wirklich dringend mal die SZ bestellen. Dazu muss man sich natürlich länger 180 Zeichen konzentrieren können.

jesus maria, immer was auszustzen. schreiben wir doch am besten alles in den titel!

Palin

kriege die Zeitung schon seit einem Jahr umsonst geliefert



Falls mal kein Interesse an der weiteren Lektüre bestehen sollte, geb ich dir gern meine Adresse per PN durch

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text