203°
[supraphonline.cz] Preiswerte lossless (FLAC) Musik

[supraphonline.cz] Preiswerte lossless (FLAC) Musik

Entertainment

[supraphonline.cz] Preiswerte lossless (FLAC) Musik

Ich fange direkt mit dem Part an, der mich auch am Meisten interessieren würde: Ist das legal? Ja, ist es. Es handelt sich hier um ein Angebot der tschechischen Plattenfirma 'Supraphon'

Dazu zitieren wir aus der englischen Wikipedia:

'As of January 2013, Supraphon is the official Czech distributor of Warner Music Group. However, the Czech branch of Warner Music revived after the company acquires EMI Czech Republic.'

en.wikipedia.org/wik…hon

Dann wäre das geklärt, machen wir mit den Preisen weiter:

Ich habe mir testweise gerade einen Titel als FLAC (+ MP3) gekauft und dafür 20 tschechische Kronen (~ 80 Cent) bezahlt. Das ist dort so ziemlich der Standardpreis für die Tracks, gibt aber auch natürlich Unterschiede.

So - warum ist das ganze nun ein Deal? Ganz einfach: FLAC Versionen von Tracks sind online meist nur gegen einen exorbitanten Aufpreis zu bekommen. 7digital z.B. verlangt für das Album 'Lucid Dreams' von 'Tribe Society' 4,49 € als FLAC-Variante. Bei Supraphon kostet euch der Spaß 79 Kronen (= 2,92 €).

Ist also eine gute Methode um preiswert an lossless Musik zu kommen

Zahlen könnt ihr dort per Kreditkarte und Überweisung wenn ich das richtig gesehen habe. Wenn ihr etwas auf der Seite nicht versteht, Google-Übersetzer verwenden und einzelne Phrasen von Tschechisch auf Englisch übersetzen lassen

16 Kommentare

[FLAC] [05:03] - Dragonslayer - 01-06 - Dream Evil - The Chosen Ones 44 kHz/991 kbps/35,74 MB

Dragonslayer%20-%2001-06%20-%20Dream%20E


[MP3] [05:03] Dream Evil - The Chosen Ones 44 kHz/320 kbps/11,57 MB

Dragonslayer%20-%2001-06%20-%20Dream%20E

Das find ich mal gut.
Wenn man sowieso schon teure Lautsprecher + Receiver oder Verstärker kauft, kann man auch in FLAC investieren.

Ich fände es seeehr merkwürdig wenn die mp3-Datei mehr verzerrt, die ist sicher nicht aus der flac heraus entstanden...
Edit: Ups, bisschen falsch interpretiert. Trotzdem find ichs merkwürdig, dass sich teilweise der Pegel an manchen Stellen (Gleiche Zeit, gleiche Frequenz) unterscheidet - beispielsweise beim mp3 zwischen 16 und 20kHz in den ersten 30 Sekunden nichts (!) zu finden ist, im FLAC aber sehr wohl...
Und bei 20kHz abschneiden - ist das normal? Sampling sollte doch eigentlich bis 22050 Hz gehen...

Top. Hätte ich doch nur bei dem Player von FiiO zugeschlagen.

Der Player bzw der DAC alleine macht nicht alles aus....es muss die ganze Audiokette passen.
Ich habe es lange belächelt mehr als 100 für Kopfhörer auszugeben....was für eine Erfahrung die AKG Aniversary dann waren.
Selbiges galt für externe Soundkarten. Der ODAC war dann eine Erfahrung.
Boxen? Ich war Jahrelang mit 100€ Magnat Boxen zufrieden....KEF Q100 und ein SDS-8 waren dann wieder eine andere Klasse.
Zu guter Letzt war dann ein Stromfilter von mir als esoterisch verlacht worden. Der iUSB von ifi hat mir dann vor Ohren geführt das ich mich irrte.

Flac....ja ist nett nur bringt es wenig wennst die Quelle des FLAC nicht kennst. SACD ist was anderes als eine normale CD.

taurui



Ja, der Cut bei 20kHz ist normal, zum Rest kann ich dir nicht sonderlich viel sagen, da ich von den MP3 Algorithmen nicht so viel Ahnung habe

Twist

Flac....ja ist nett nur bringt es wenig wennst die Quelle des FLAC nicht kennst. SACD ist was anderes als eine normale CD.



Ich weiß nicht, ich finde gerade im HiFi-Sektor ist sehr sehr viel auch einfach nur noch Voodoo-Getue und Einbildung - ohne dir zu Nahe treten zu wollen. Ich selbst besitze AKG K 701 mit einer Xonar Essence STX II - was ich persönlich schon als gehobener bezeichnen würde. Den Unterschied zwischen FLAC und MP3 höre ich schon, im Blindtest hatte ich 14/15 richtig - zwischen 44 kHz und 96 kHz war ich dann aber nicht mehr wirklich in der Lage, einen Unterschied zu erkennen.

Mit SACDs habe ich mich tatsächlich auch befasst - der größte Vorteil hier ist der Mehrkanal-Audio (insofern man ein passendes System hat) und halt das i.d.R. bessere Mastering. Dass DSD "besser" als PCM klingt halte ich für übertrieben, ebenso, dass 192kHz FLACs ja ach so gut klingen - haust du die Dateien in Spek rein, siehst du, dass du da eigentlich nur gemolken wirst. Noch dazu bekommt man unter Windows mit den Dateien wirklich Probleme bei der Wiedergabe, deren Ursache ich bis heute nicht gefunden habe, es rauscht nämlich wie Sau. Mit ASIO nicht, mit WASAPI schon, Spek zeigt eigentlich auch Rauschen. Deswegen: Keine Ahnung.

Ist FLAC jetzt nur SACD?

Juhuuu Audio-Esoterik-Diskussion!!!!

Alles Schund, nur aus dem Röhrenverstärker klingt es besser!

totmacher

Ist FLAC jetzt nur SACD?



Nein, die FLACs hier sind die normalen CD-Flacs.

Schau mal hier vorbei: avguide.ch/mag…ert

Also kann ich mir auch einfach eine CD kaufen und mir davon FLAC erstellen. Dann gebe ich doch keine 80 cent pro Track aus WTF?

totmacher

Also kann ich mir auch einfach eine CD kaufen und mir davon FLAC erstellen. Dann gebe ich doch keine 80 cent pro Track aus WTF?



1) Es gibt nicht von jedem Release eine CD-Version.
2) Sind CDs nicht immer billiger, als die digitalen Varianten - ein Vergleich lohnt jedoch häufig.
3) Möchte nicht jeder das ganze Album.
4) Hast du hier eine direkte Verfügbarkeit.
5) Dauert das akkurate Lesen einer CD auch seine Zeit und muss auch erst gemacht werden.

Ich rip meine CDs immer mit dem Foobar2000 Encoder als FLAC.
Ist übrigens eins sehr minimalistischer Musikplayer den ich nur empfehlen kann.

chillerholic

Ich rip meine CDs immer mit dem Foobar2000 Encoder als FLAC. Ist übrigens eins sehr minimalistischer Musikplayer den ich nur empfehlen kann.



Ich würde als Ripper dann doch eher EAC vorschlagen, läuft auch unter wine (Linux) wunderbar.

Player finde ich AIMP ganz nett.

Mario

[FLAC] [05:03] - Dragonslayer - 01-06 - Dream Evil - The Chosen Ones 44 kHz/991 kbps/35,74 MB [MP3] [05:03] Dream Evil - The Chosen Ones 44 kHz/320 kbps/11,57 MB


Welches Programm ist das?

webcool

Welches Programm ist das?



Spek

Cool

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text