Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
S/W-Tintenstrahl-Multifunktionsgerät Epson EcoTank ET-M2140 (Drucker/Scanner/Kopierer, 15S/min, Duplexdruck, 250 Blatt, USB 2.0, ~0.2c/S)
263° Abgelaufen

S/W-Tintenstrahl-Multifunktionsgerät Epson EcoTank ET-M2140 (Drucker/Scanner/Kopierer, 15S/min, Duplexdruck, 250 Blatt, USB 2.0, ~0.2c/S)

231€270,89€-15%Office-Partner Angebote
15
eingestellt am 20. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Office Partner begrüßt uns heute ein Neuzugang, denn den Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker Epson EcoTank ET-M2140 für 231€ hatten wir bislang noch nicht auf der Plattform. Der Preis ergibt sich durch den Gutschein OPETM2, im Vergleich zahlt man mindestens 270,89€ (keine sofortige Verfügbarkeit).

Es handelt sich übrigens um ein reines Schwarz-Weiß-Modell, welches für den Einsatz in (kleinen) Büros konzipiert wurde. Diesem Umstand ist wohl auch das etwas ungewöhnlich Ablagefach geschuldet, in dem die Ausdrucke mit der bedruckten Seite nach unten landen und somit bereits in der richtigen Reihenfolge geordnet entnehmbar sind. Ziemlich praktisch, wenn man im hektischen Office-Alltag nicht noch lange sortieren will. Duplexdruck ist möglich, Scannen/Kopieren funktioniert hingegen nur einseitig und ohne automatischen Dokumenteneinzug (das ADF-Logo scheint hier fälschlicherweise platziert worden zu sein). Die Einbindung ins Netzwerk ist von Haus aus nicht vorgesehen, aber über USB 2.0 kann man den Drucker natürlich mit einem Router oder notfalls einem Adapter doch noch kabellos ansprechbar machen.

Typisch für die EcoTank-Serie sind die extrem niedrigen Druckkosten, denn statt Patronen füllt man hier direkt den namensgebenden Tank mit Tinte aus einer Flasche auf. Diese kostet in offizieller Form 14,02€ und reicht für rund 6.000 Seiten, wodurch sich Kosten von 0,2 Cent pro Seite ergeben. Im Lieferumfang ist eine Flasche enthalten, also habt ihr erst einmal eine Weile lang Ruhe.

Viele Testberichte gibt es nicht, die c't fasst kompakt zusammen:

„Plus: einfache Bedienung; minimale Druckkosten.
Minus: kein Netzwerk; kein Vorlageneinzug.“


Die beiden Rezensionen auf Amazon finde ich wenig hilfreich, denn wenn man nicht in der Lage ist, vorher die Spezifikationen zu lesen (kein Fax und kein Netzwerk-Anschluss), sollte man vielleicht weniger das Gerät dafür verantwortlich machen.

  • Format A4 (Drucken), A4 (Scannen)
  • Typ Drucker/Scanner/Kopierer
  • Drucken 2400x1200dpi - 15 S/min (ISO)
  • Scannen 2400x1200dpi (CIS)
  • Kopieren 2400x1200dpi
  • Papierzufuhr 250 Blatt, Duplexeinheit
  • Anschlüsse USB 2.0
  • Wireless N/A
  • Display farbig, 1.5", Touchscreen
  • Verbrauchsmaterial T03M, C13T04D100
  • Leistungsaufnahme keine Angabe (maximal), 13W (typisch), keine Angabe (Standby), keine Angabe (Sleep), keine Angabe (off)
  • Abmessungen (BxHxT) 375x302x347mm
  • Gewicht 6.20kg
  • Emulation ESC/P-R, ESC/P
  • Farbsystem 1-farbig
  • Herstellergarantie drei Jahre oder 100k Seiten

1422472.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

15 Kommentare
Ein Schwarz-Weiß Tintenstrahldrucker - Willkommen in 1999
Avatar
GelöschterUser1165341
Lol, was'n das?

- Nur S/W
- kein ADF
- gerade mal A4
- kein Netzwerkanschluß (DONG! kleine Firmen und so)
- dafür Wlan... ach ne auch nicht
- also Faxanschluß? NOPE!
Dafür:
- bescheuertes Ablagefach (da das Papier ohne knicken rausholen...)
- abba der Ausdruck landet mit dem Kopf nach unten im fach (wo ich dann während dem Druck nicht sehen, ob's korrekt kommt ...wobei bei dem Ablagefach auch egal.... (wegen dem richtig sortiert, was andere Drucker(treiber) elegant mit einfach von letzter Seite als erstes drucken schaffen)l
Voll Wucher!
Mein Brother farblaser-multi mit wlan und AirPrinthat grad mal 200€ gekostet.
spinnen die? Für einen Tintenpisser! Echt jetzt?
Bearbeitet von: "Scoo" 20. Aug
Scoo20.08.2019 10:25

Voll Wucher!Mein Brother farblaser-multi mit wlan und AirPrinthat grad mal …Voll Wucher!Mein Brother farblaser-multi mit wlan und AirPrinthat grad mal 200€ gekostet.spinnen die? Für einen Tintenpisser! Echt jetzt?


Und was kostet die Tinte bei deinem Brother?
"Es handelt sich übrigens um ein reines Schwarz-Weiß-Modell, welches für den Einsatz in (kleinen) Büros konzipiert wurde."

Ich verstehe die Produktpolitik an dieser Stelle nicht. Gegen S/W und super geringe Druckkosten habe ich absolut nichts einzuwenden.
Aber ein Bürodrucker, der nicht über LAN / WLAN verfügt, da ist schonmal leichtes Kopfkratzen vorprogrammiert. Aber, da finden sich auch Anwendungszwecke: günstig größere Mengen kopieren und archivieren - aber nein, hierzu fehlt dann der ADF (dementsprechend kann man auch nur einseitig einscannen). Dafür ein farbiges Touchscreen .
Also bleibt nur stupides Drucken und schnell mal zwei, drei Seiten einscannen.

Die UVP liegt bei fantastischen 489,99€ und bei Epson kostet das Gerät schlanke 389,99€. ABER:
  • Reduzieren sie Ihre Druckkosten: Wirtschaftlicher Tintentankdrucker mit viel im Lieferumfang enthaltener Tinte
  • Zuverlässig und haltbar: Garantie von einem Jahr oder 100.000 Seiten


Vielleicht habe ich einfach ganz andere Anforderungen an einen Drucker, aber mir scheint, dass dieses Gerät 1. fehlkonzipiert ist und 2. vollkommen und maßlos überteuert, weil die Mischkalkulation mit den teuren Patronen wegfällt und Epson versucht, das mit einem höheren Verkaufspreis zu kompensieren.

Nichts gegen den Deal, kann auch sein, dass es eine Nische dafür gibt, aber in meinen Augen gehört an so eine kleine Büromaschine ein ADF mit Duplexeinheit, ein LAN-Anschluss und kein bescheuertes Farbdisplay mit Touch.
Das Prinzip mit Tintentanks ist prinzipiell großartig.
Das Gerät was Ihr sucht ist der M3180.
Barney20.08.2019 10:40

Und was kostet die Tinte bei deinem Brother?


Auf die selbe Menge heruntergerechnet mit Sicherheit nicht mehr als für den hier.

edit:
Tonerpaket 4 Farben

Ca. 15€ Für schwarz 2200 Blatt = 0,007 € (gerundet also knapp 1cent) pro Blatt.

Kann sich ja nun selber jeder überlegen ob er rein USB und schwarz-weiß drücken möchte oder eben via Netzwerk und auch mal in Farbe, auch auch dann wenn das Teil einfach mal 3 Monate nicht genutzt wurde.

Aus meiner Sicht bleibt das Wucher für nen Tintenstrahler.
Bearbeitet von: "Scoo" 20. Aug
Scoo20.08.2019 12:09

Auf die selbe Menge heruntergerechnet mit Sicherheit nicht mehr als für …Auf die selbe Menge heruntergerechnet mit Sicherheit nicht mehr als für den hier.


Du zahlst also auch nur 0,2 Cent pro Seite? Das Modell würde ich gerne sehen, wäre ja ein super Deal.
Avatar
GelöschterUser1165341
Barney20.08.2019 12:12

Du zahlst also auch nur 0,2 Cent pro Seite? Das Modell würde ich gerne …Du zahlst also auch nur 0,2 Cent pro Seite? Das Modell würde ich gerne sehen, wäre ja ein super Deal.


Also öhhhm - auch die 0,2 Cent sind doch eher MarketingVoodoo.
Einfach mal rechnen: Flasche = 127ml soll reichen für 6000 Seiten => das wären 0,02ml/Seite. Oder anders ausgedrückt: Der Drucker soll mit einem einzigen Tröpfchen ( Größe wie man sie bei Medikamente kennt(genormt 50 µl) also wirklich 2,5 Blatt mit ordentlich viel schwarz/weiß bedrucken können... Hooohooohoo ich bims, der Weihnachtsmann
GelöschterUser116534120.08.2019 14:54

Also öhhhm - auch die 0,2 Cent sind doch eher MarketingVoodoo. Einfach mal …Also öhhhm - auch die 0,2 Cent sind doch eher MarketingVoodoo. Einfach mal rechnen: Flasche = 127ml soll reichen für 6000 Seiten => das wären 0,02ml/Seite. Oder anders ausgedrückt: Der Drucker soll mit einem einzigen Tröpfchen ( Größe wie man sie bei Medikamente kennt(genormt 50 µl) also wirklich 2,5 Blatt mit ordentlich viel schwarz/weiß bedrucken können... Hooohooohoo ich bims, der Weihnachtsmann


Da die Hersteller alle ihre Seitenangaben auf der identischen Basis berechnen, stimmt aber zumindest das Verhältnis.
GelöschterUser116534120.08.2019 14:54

Also öhhhm - auch die 0,2 Cent sind doch eher MarketingVoodoo. Einfach mal …Also öhhhm - auch die 0,2 Cent sind doch eher MarketingVoodoo. Einfach mal rechnen: Flasche = 127ml soll reichen für 6000 Seiten => das wären 0,02ml/Seite. Oder anders ausgedrückt: Der Drucker soll mit einem einzigen Tröpfchen ( Größe wie man sie bei Medikamente kennt(genormt 50 µl) also wirklich 2,5 Blatt mit ordentlich viel schwarz/weiß bedrucken können... Hooohooohoo ich bims, der Weihnachtsmann


Ja klar geht das. Guck dir das Testdokument zur Normung an: druckerchannel.de/art…ung

Die Frage ist sicherlich, wie viel Tinte das Gerät verreinigt und daher gar nicht erst auf dem Blatt landet. Aber die Druckkosten sollten so schon hinkommen.

Solche Tintendrucker drucken mit einzelnen Tropfen bei Schwarz von 5 bis 10 Pikoliter.
Avatar
GelöschterUser1165341
bber20.08.2019 15:19

Ja klar geht das. Guck dir das Testdokument zur Normung an: …Ja klar geht das. Guck dir das Testdokument zur Normung an: https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1853&seite=3&t=iso_normen_fuer_die_reichweitenmessungDie Frage ist sicherlich, wie viel Tinte das Gerät verreinigt und daher gar nicht erst auf dem Blatt landet. Aber die Druckkosten sollten so schon hinkommen.Solche Tintendrucker drucken mit einzelnen Tropfen bei Schwarz von 5 bis 10 Pikoliter.


Jow, ob piko peta my... wie du sagst was beim rienigen so verblasen wird, wieviel milliliter niemals die Flasche verlassen undundund..
mir sagt einfach die Erfahrung, daß man mit so einem Tropfen niemals so weit kommt. (Wenn ich alleine anschaue, wie feucht sich so ein Blatt anfühlt, wenn man ein Foto in etwas besserer Qualität auf normalen Papier druckt).. Also Druckertinte ist und bleibt HerstellerVoodoo
PS: Ändert aber auch nix am Drucker, der mir irgendwie komplett verquer daherkommt. Grundlegendes wichtiges für Büro fehlt (Ethernet, wenn Scanner dann mit ADF), Handling Ablage zumindest seltsam und das alles paßt so überhaupt nicht zum Anspruch Drucker der gleichzeitig für Masse gemacht sein soll. Seltsames Teil!
Gute Beschreibung.
Ansonsten wie hier schon erwähnt fragwürdige Konstruktion.
GelöschterUser116534120.08.2019 15:50

Jow, ob piko peta my... wie du sagst was beim rienigen so verblasen wird, …Jow, ob piko peta my... wie du sagst was beim rienigen so verblasen wird, wieviel milliliter niemals die Flasche verlassen undundund..mir sagt einfach die Erfahrung, daß man mit so einem Tropfen niemals so weit kommt. (Wenn ich alleine anschaue, wie feucht sich so ein Blatt anfühlt, wenn man ein Foto in etwas besserer Qualität auf normalen Papier druckt).. Also Druckertinte ist und bleibt HerstellerVoodoo PS: Ändert aber auch nix am Drucker, der mir irgendwie komplett verquer daherkommt. Grundlegendes wichtiges für Büro fehlt (Ethernet, wenn Scanner dann mit ADF), Handling Ablage zumindest seltsam und das alles paßt so überhaupt nicht zum Anspruch Drucker der gleichzeitig für Masse gemacht sein soll. Seltsames Teil!


Getestet wird eben mit einem normalen Dokument. Wenn es vollflächiger wird, dann wird mehr Tinte aufgebracht und das ganze kann durchsuppen. Das ist aber eben auch die gleiche Norm wie beim Laserdrucker.

Selbst wenn sich die Kosten in der Praxis verdoppeln ist das sehr wenig.

Das ist hier halt das Modell ohne Netzwerk. Es gibt ja auch den 2170er mit Netzwerk. Und für ADF gibt es die 31er-Serie. Was ist an der Ablage merkwürdig? Das ist wie bei fast jedem Laserdrucker.
Avatar
GelöschterUser1165341
bber20.08.2019 17:59

Getestet wird eben mit einem normalen Dokument. Wenn es vollflächiger …Getestet wird eben mit einem normalen Dokument. Wenn es vollflächiger wird, dann wird mehr Tinte aufgebracht und das ganze kann durchsuppen. Das ist aber eben auch die gleiche Norm wie beim Laserdrucker.Selbst wenn sich die Kosten in der Praxis verdoppeln ist das sehr wenig.Das ist hier halt das Modell ohne Netzwerk. Es gibt ja auch den 2170er mit Netzwerk. Und für ADF gibt es die 31er-Serie. Was ist an der Ablage merkwürdig? Das ist wie bei fast jedem Laserdrucker.


- Einfach die Erfahrung, daß der Tintenverbrauch weit höher ist als angegeben (und bei den Minimengen Tinte der Brief/das Blatt brottrocken sein müßte, aber nie ist..Aber egal!
- Bürodrucker für große Mengen ohne Netzwerk,WLAN,ADF... Einfach nur LOL (und egal ob es irgendwo noch ein anderes Modell gibt, das hier ist einfach nur skurril)
- Ablage: Wie? Bei fast jedem (Büro)laserdrucker kommt die Ausgabe irgendwo zwischendrin raus? Als ich kenn's nur das es oben rauskommt (dann in den meisten Fällen der Anschlag(Ausgabeschlitz)auch hinten, daß man es leicht vorne packen und rausziehen kann (Hier ist selbst das nicht möglich). Oder aber (gerade wenn eine Scaneinheit drauf ist) wie bei Kopierer Ausgabe an der Seite. So eine Fehlkonstruktion hab ich noch nie gesehen. Aber was weiß ich denn schon...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text