Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Syntace Torque Tool 1-25 Nm Drehmomentschlüssel - Testsieger-Set
431° Abgelaufen

Syntace Torque Tool 1-25 Nm Drehmomentschlüssel - Testsieger-Set

93,94€109,80€-14%bike-components Angebote
19
eingestellt am 18. Mai
Hallo zusammen!

Ich mach so etwas nicht oft, bin aber gerade auf der Suche nach einem Drehmomentschlüssel fürs neue Rennrad und wollte euch dieses Angebot nicht vorenthalten. Vielleicht braucht's ja einer!

Hervorzuheben ist vielleicht auch der Gutschein für eine Kalibrierung. Soweit ich gelesen habe kostet so etwas um die 30 € (sicherlich kommt da noch der Versand oben drauf).

Entwickelt von Syntace, gebaut von Wera: das Torque Tool Testsieger-Set

Fahrrad Know-how trifft auf Werkzeugperfektion. Das Torque Tool mit 1-25 Nm Einstellbereich und integriertem Direct Mount Kopf für direkte Bitaufnahme gibt es nun im Testsieger-Set mit dem passenden Bit-Satz. Der professionelle Innensechskant Bit-Satz enthält insgesamt 9 Bits von 2 bis 8 mm mit schraubenschonendem Hex-Plus Profil und Torx TX 25 zur Verwendung mit dem Torque Tool 1-25.

Spezifikationen:Funktion: Schraubwerkzeug mit definiertem Anzugsdrehmoment
Werkzeugaufnahme: Direct Mount Kopf für Bitaufnahme
Einstellbereich: 1 - 25 Nm

Technische Daten:Material: Stahl, Kunststoff
Länge: 220 mm
Toleranz: ± 4 % vom eingestellten Wert
Auslöserichtung Drehmoment: rechtsdrehend

Features Torque Tool:- mit integrierter Feineinstellungsskala
- großer Einstellbereich von 1-25 Nm
- Industrie-Qualität mit +/- 4 % Genauigkeit, mit Eich-Zertifikat Kalibrierzertifikat
- einfachste Drehmoment-Vorwahl durch bequemes Drehen des Einstellknopfes
- robuste Feinzahn-Ratsche mit leichtgängiger, handschuhtauglicher Links/Rechts-Umschaltung
- Taschenformat, nur 220 mm lang
- super handlich, passt überall rein

Inhalt Bit-Set:- 1 x Torx: T25 (Wera 867/1)
- 7 x Innensechskant: 2, 2,5, 3, 4, 5, 6, 8 mm (Wera 840/1)
- 1 x Verbindungsteil Außensechskant 1/4" auf Außenvierkant 1/4" (Wera 870/1)

Herstellernummer:125117

Herstellerhinweis:Zur Entlastung der Feder lagerst Du das Torque Tool idealerweise im Bereich 0 bis 2 Nm.
Abhängig von der Häufigkeit und der Einsatzintensität bietet Syntace einen professionellen Überprüfungsservice an:
Für eine Pauschale von 33,- Euro (inkl. Rückversand) wird Dein Syntace Drehmomentschlüssel bei Bedarf überprüft und neu justiert. Und das Beste daran: Im Testsiegerpaket ist ein Gutschein für diesen Service im Wert von 33,- Euro bereits enthalten.

Lieferumfang:- 1 x Drehmomentschlüssel Syntace Torque Tool 1-25 Nm
- 1 x Bit-Set Syntace, inkl. Klappbox
- ohne Bit-Halter
- 1 x Gutschein Kalibrierung

Edit:
Es komment noch 3,95 € Versandkosten hinzu! (Nicht, dass ich noch gesteinigt werde!)
Zusätzliche Info

Gruppen

19 Kommentare
Ich sag’s immer wieder gerne „Eich-Zertifikat“ ist so was von falsch.
Taugt die Kalibrierung was?
Wie lange ist der Gutschein gültig?
Unchipped19.05.2019 01:17

Ich sag’s immer wieder gerne „Eich-Zertifikat“ ist so was von falsch.


"In Deutschland ist die Eichung nach dem Eichgesetz eine hoheitliche Aufgabe."
wiqqle19.05.2019 01:42

"In Deutschland ist die Eichung nach dem Eichgesetz eine hoheitliche …"In Deutschland ist die Eichung nach dem Eichgesetz eine hoheitliche Aufgabe."


Richtig, deswegen ja.
YoDeal19.05.2019 01:27

Taugt die Kalibrierung was?Wie lange ist der Gutschein gültig?


Wenn ich mich recht erinnere (was ich so in Foren darüber gelesen habe - in den letzten Stunden) gibt's ein Protokoll von 5 Nm, 10 Nm, 15 Nm und 25 Nm.
Zum Gutschein kann ich leider nichts sagen!
Unchipped19.05.2019 01:43

Richtig, deswegen ja.


Hab's mal ausgebessert!
So, aber jetzt: Gute Nacht!
Den proxxon mc30 gibt es hier auch regelmäßig für u 40 €. Tut das gleiche. Lasst euch wegen der Eichung nicht verarschen. Wg. 10% Ungenauigkeit reißt keine Schraube.
Rellikon19.05.2019 11:09

Den proxxon mc30 gibt es hier auch regelmäßig für u 40 €. Tut das gleiche. …Den proxxon mc30 gibt es hier auch regelmäßig für u 40 €. Tut das gleiche. Lasst euch wegen der Eichung nicht verarschen. Wg. 10% Ungenauigkeit reißt keine Schraube.



Der proxxon fängt bei 6Nm an, am Rennrad werden manche Komponenten mit 4 und 5 festgezogen...
Bearbeitet von: "steinzeitheld" 19. Mai
steinzeitheld19.05.2019 11:16

Der proxxon fängt bei 6Nm an, am Rennrad werden manche Komponenten mit 4 …Der proxxon fängt bei 6Nm an, am Rennrad werden manche Komponenten mit 4 und 5 festgezogen...


Ok du hast es nicht verstanden... Kauf dir den teuren!
Ich denke mal bei den Drehmomenten geht es auch nicht um die Schraube, die abreißt sondern eher um das Innengewinde in das die Schraube reingedreht wird. Das Material dabei ist ja meist Alu und da reißen die Gewinde schon gerne mal raus wenn die Schraube zu fest angedonnert wird. Beim ersten, zweiten oder dritten mal zu fest anziehen wird man das mit Sicherheit nicht merken aber irgendwann geben die Flanken von dem Innengewinde nach. Die Drehmomente schreiben die Hersteller ja auch nicht zum Spaß dran.
Mahjo19.05.2019 11:38

Ich denke mal bei den Drehmomenten geht es auch nicht um die Schraube, die …Ich denke mal bei den Drehmomenten geht es auch nicht um die Schraube, die abreißt sondern eher um das Innengewinde in das die Schraube reingedreht wird. Das Material dabei ist ja meist Alu und da reißen die Gewinde schon gerne mal raus wenn die Schraube zu fest angedonnert wird. Beim ersten, zweiten oder dritten mal zu fest anziehen wird man das mit Sicherheit nicht merken aber irgendwann geben die Flanken von dem Innengewinde nach. Die Drehmomente schreiben die Hersteller ja auch nicht zum Spaß dran.


Und ich behaupte, dass nicht mal 10% der schrauber die schrauben mit dem exakten drehmoment treffen. Kann man genau auf 4Nm stellen, aber alles hat spiel und tolleranz und wenn du auch nur ein hauch zu lang nach dem klicken spannst biste schnell bei 6 und mehr Nm, statt bei 4.
Theorie u praxis halt.
Mahjo19.05.2019 11:38

Ich denke mal bei den Drehmomenten geht es auch nicht um die Schraube, die …Ich denke mal bei den Drehmomenten geht es auch nicht um die Schraube, die abreißt sondern eher um das Innengewinde in das die Schraube reingedreht wird. Das Material dabei ist ja meist Alu und da reißen die Gewinde schon gerne mal raus wenn die Schraube zu fest angedonnert wird. Beim ersten, zweiten oder dritten mal zu fest anziehen wird man das mit Sicherheit nicht merken aber irgendwann geben die Flanken von dem Innengewinde nach. Die Drehmomente schreiben die Hersteller ja auch nicht zum Spaß dran.



Du solltest dich weniger auf Gefühl verlassen, wenn es fundiertes Wissen bereits gibt. Schrauben werden durch längendehnung fest. Jetzt erzähl mir mal von einem Fall wo du das innengewinde bzw. den Körper außen rum verformt hast und die Schraube ist ganz geblieben... das kann gar nicht passieren (gewindwgängenanzahl und Steigung korrekt ausgeführt), da der Querschnitt deiner Schraube wesentlich geringer als der des innengewindes ist. Also reißt eine Schraube dann ab wenn sie überdehnt wurde und deshalb gibt es Drehmomentschlüssel.
Weil ihr auf Praxis hinaus wollt: Jetzt kann jeder mal selber an einem alten Gewinde mit Drehmomentangaben prüfen wann eine Schraube mit steigendem drehmomentanzug reißt. Ihr werden überrascht sein. Aber Achtung reißen ist gar nicht das Problem, sondern Überdehnung (Schraube ist nachhaltig) geschädigt. Deshalb wechselt man sicherheitsrelevante Schrauben auch aus (bremssattel, lenkkopf, usw.), weil sie mit dem vorhandenen Drehmoment nicht mehr fest werden. Ob man nun dafür einen zertifizierten Schlüssel braucht oder mit 10% Abweichung (schon hoch gegriffen) zurecht kommt, darf ja jeder nach Belieben entscheiden. Wir sollten aber bei der Wahrheit bleiben.
Ich kann die Leute mit Rennrad durchaus verstehen, wenn eine gewisse Genauigkeit erfragt wird. Immerhin geht es dabei bei manch einem um einen Rahmen-Wert der so hoch ist wie ein 2 Jahre alter VW Up!
Für Carbonteile lebenswichtig
Rellikon20.05.2019 11:01

Du solltest dich weniger auf Gefühl verlassen, wenn es fundiertes Wissen …Du solltest dich weniger auf Gefühl verlassen, wenn es fundiertes Wissen bereits gibt. Schrauben werden durch längendehnung fest. Jetzt erzähl mir mal von einem Fall wo du das innengewinde bzw. den Körper außen rum verformt hast und die Schraube ist ganz geblieben... das kann gar nicht passieren (gewindwgängenanzahl und Steigung korrekt ausgeführt), da der Querschnitt deiner Schraube wesentlich geringer als der des innengewindes ist. Also reißt eine Schraube dann ab wenn sie überdehnt wurde und deshalb gibt es Drehmomentschlüssel. Weil ihr auf Praxis hinaus wollt: Jetzt kann jeder mal selber an einem alten Gewinde mit Drehmomentangaben prüfen wann eine Schraube mit steigendem drehmomentanzug reißt. Ihr werden überrascht sein. Aber Achtung reißen ist gar nicht das Problem, sondern Überdehnung (Schraube ist nachhaltig) geschädigt. Deshalb wechselt man sicherheitsrelevante Schrauben auch aus (bremssattel, lenkkopf, usw.), weil sie mit dem vorhandenen Drehmoment nicht mehr fest werden. Ob man nun dafür einen zertifizierten Schlüssel braucht oder mit 10% Abweichung (schon hoch gegriffen) zurecht kommt, darf ja jeder nach Belieben entscheiden. Wir sollten aber bei der Wahrheit bleiben.


Ich habe schon mehrfach Gewinde gesehen, bei denen die Schraube das Innengewinde herausgerissen hat. Vorallem bei Stahlschrauben in Aluminium oder Gusseisen. Das liegt an einem zu hohen Anziehmonent. Habe mehrere Jahre in der Instandhaltung eines großen Maschinenbauers gearbeitet und in der Praxis sieht man Dinge, für die man schwer eine Erklärung finden kann.
Bearbeitet von: "Mahjo" 21. Mai
Mahjo21.05.2019 10:48

Ich habe schon mehrfach Gewinde gesehen, bei denen die Schraube das …Ich habe schon mehrfach Gewinde gesehen, bei denen die Schraube das Innengewinde herausgerissen hat. Vorallem bei Stahlschrauben in Aluminium oder Gusseisen. Das liegt an einem zu hohen Anziehmonent. Habe mehrere Jahre in der Instandhaltung eines großen Maschinenbauers gearbeitet und in der Praxis sieht man Dinge, für die man schwer eine Erklärung finden kann.


Die Erklärung ist ganz einfach. Wenn die Festigkeit der Schraube größer als die des innengewindes ist, bricht das schwächste Glied. Deshalb gibt es Drehmoment ja auch. Solange man jedoch nur um ein paar % abweicht passiert nichts. Wer nen innengewinde aus Alu durch ne Stahlschraube (was wg. elektronenausgleich sowieso Schwachsinn ist) abreißt / verformt, der ist eben einfach unwissend.
Rellikon21.05.2019 11:24

Die Erklärung ist ganz einfach. Wenn die Festigkeit der Schraube größer al …Die Erklärung ist ganz einfach. Wenn die Festigkeit der Schraube größer als die des innengewindes ist, bricht das schwächste Glied. Deshalb gibt es Drehmoment ja auch. Solange man jedoch nur um ein paar % abweicht passiert nichts. Wer nen innengewinde aus Alu durch ne Stahlschraube (was wg. elektronenausgleich sowieso Schwachsinn ist) abreißt / verformt, der ist eben einfach unwissend.


Das der Festigkeitsunterschied dabei entscheidend ist, ist mir bewusst. Meine anschließende Aussage war auch nicht darauf bezogen.
Rellikon19.05.2019 11:09

Den proxxon mc30 gibt es hier auch regelmäßig für u 40 €. Tut das gleiche. …Den proxxon mc30 gibt es hier auch regelmäßig für u 40 €. Tut das gleiche. Lasst euch wegen der Eichung nicht verarschen. Wg. 10% Ungenauigkeit reißt keine Schraube.


Auch 40 e scheinen mir zu viel für ein kleinen Dremomentschl.
Wieso sind die eigentlich so teuer
Gibt es günstigere Alternativen?
dongidongi09.06.2019 23:53

Auch 40 e scheinen mir zu viel für ein kleinen Dremomentschl.Wieso sind …Auch 40 e scheinen mir zu viel für ein kleinen Dremomentschl.Wieso sind die eigentlich so teuerGibt es günstigere Alternativen?


Zu teuer? Das sind messzeuge...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text