121°
ABGELAUFEN
TAMRON 18-270mm F + UV Filter (~14% unter Idealo)

TAMRON 18-270mm F + UV Filter (~14% unter Idealo)

ElektronikSaturn Angebote

TAMRON 18-270mm F + UV Filter (~14% unter Idealo)

Preis:Preis:Preis:249€
Zum DealZum DealZum Deal
Beim Saturn super Sunday gibt es heute das
TAMRON 18-270mm F inklusive UV Filter (~5€)
normalerweise kostet es, lt. idealo 287€ +5€ für den Filteraufwärts. Kann man sich als Reisezoom mal überlegen.
Auf Amazon gibt es 214x 5 sterne und im vergleich 25x 1 Stern entspicht summa Summarum einen Durchschnitt von 4,2Sterne kann man sich mal überlegen bei einem Rabatt von knapp 14%.
Hier mal grob die Daten:


Tamron 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD Objektiv
kostenlosem UV-Filter
fortschrittlichem VC-System (Bildstabilisator)4
lautloser & präziser Piezo-Autofokus (PZD)
Gegenlichtblende
Frontdeckel
Rückdeckel

Objektiv-Typ:
Reisezoom
Anschluss für:
Canon/Nikon/Sony
Maximale Blende:
f/3.5-6.3
Aufnahme-Entfernung bis mindestens:
0.49 m
Bildstabilisator:
Ja
Gewicht:
450 g
Filtergewinde:
62 mm


Amazonlink für genauere Beschreibung
(*** amazon.de/Tam…TF8 ***)
- Finux

Wie v2 Schon anspricht... die erste 1-Sterne Amazon Bewertung sagt aus, dass das Canon ...250mm deutlich näher ran kommt wie das Tamron 270. Kann ggf. mit dem Crop-Faktor zusammenhängen. Stellt euch also drauf ein, dass das 270er Tamron deutlich weniger Zoom hat ggü des Canon- Objektives.
- Finux

Bei uns ist alles weiß Landkreis Schwaben (Bayern)
- Finux

26 Kommentare

hatte das letzte Woche bei Amazon bestellt und am Freitag wieder zurück geschickt.

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er

Sonst eigentlich ganz nett.

Und zum Videos aufnehmen zu laut =)

P/L = Hot, allerdings eine hohe Qualitätsstreuung...

Da kann man auch direkt durch einen Flaschenboden fotografieren.

leider nur a-mount und kein e-mount

A-Mount ja, klappt super. Habe einen Adapter zwischengeschaltet und Zack, passt!

Gibt es eigentlich auch Apps für Android die Textlinks anklickbar machen?

Amazon: amazon.de/dp/…VXM

Cyberman_007

Da kann man auch direkt durch einen Flaschenboden fotografieren.


Die Beispielfotos sehen doch gut aus.

Schade, kein Sony Emount.

Da würde ich lieber das Tamron 70-300 USD nehmen. Fängt zwar erst bei 70mm an, dafür erhält man bessere Fotos.

Ich glaube die Zielgruppe für solche Objektive ist sowieso nicht bereit mehr für ein Objektiv zu zahlen

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er


Sorry, aber das kann eigentlich nicht sein. Brennweite ist Brennweite, das hängt auch nicht von der Qualität ab.

Hat hier jemand bestellt und ne Bestellbestätigung bekommen?

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er


Vllt hat das eine n Cropfaktor und das andere nicht. Weiß nicht ob das bie Canon auch ne Rolle spielt bei der Objektivwahl, bei meiner Nikon isset so. Mein 50mm Festbrennweite ist deswegen auch eigentlich 75mm.

Und zum Preisvergleich: redcoon hat es (jetzt?) für 257€ (249+8€ Vsk)

Wenn man über redcoon kauft kann man 10fach Payback Punkte mitnehmen: shopping.payback.de/onl…oon

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er



Die Teile haben Brennweitenshifts im Nahbereich. Ändert aber auch nix daran dass so ein Suppenzoom wie das hier überhaupt gar nix taugt.

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er



Brennweite ist Brennweite, das hat mit Eignung für Aps oder KB nix zu tun. Das ist ein ganz typischer Anfängerfehler, wenn es um den Unterschied zwischen Linsen geht, die nur für Aps oder auch für KB geeignet sind. Die für Aps haben lediglich einen kleineren Bildkreis, leuchten daher KB nicht komplett aus. Die Brennweite ist trotzdem die gleiche!

Und nein, ein 50mm Objektiv ist bei dir kein 75mm-Objektiv, sondern immer noch 50mm. Da du aber einen kleineren Ausschnitt siehst als einer mit KB, entsteht sozusagen ein "Verlängerung" der Brennweite, weil die Ränder einfach abgeschnitten sind. Jemand mit KB müsste in deinem Fall eine Brennweite von 75mm nutzen, um den gleichen Ausschnitt wie du mit 50 zu bekommen.

Also nochmal zum mitmeißeln, Cropfaktoren sind nie in die Brennweitenangabe eingerechnet, auch nicht bei Linsen die nur für Aps geeignet sind. Das wäre unglaublich umständlich. Die Umrechnung bzw. "Verlängerung" (die keine ist) erfolgt lediglich weil dein Sensor kleiner ist.

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er


An ner Vollformat Kamera würde das 50mm aber genau den Bereich abbilden und nicht Pseudo-75mm wie bei mir (DX Kamera).
Wenn ich mein 18-105 DX Objekt dran habe seh ich den Unterschied, wenn das auf 50mm eingestellt ist, dann ist der Bildausschnitt größer weil der Sensor nichts beschneidet.
Die Auflösung ist bei beiden Bildern gleich, nur der Ausschnitt ist bei dem 50mm kleiner.

Find es als Anfänger einfacher den Cropfaktor einfach zur Brennweite dazuzurechnen. Da weiß ich denn doch womit ich rechnen muss wenn ich das drauf stecke und durch gucke.

edit: Grad mal nach Canons Cropfaktor gegoogelt und da isset 1,6
Haben die auch DX auf dem Objektiv stehen wenn es nicht für Vollformat ist? Oder hat das nur Nikon so?

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er



Der Sensor beschneidet nichts, er bildet einfach nur nicht alles ab, was die Linse theoretisch durchlassen kann.

Bei Canon heißt das EF-S gegenüber EF. Die Brennweite ist trotzdem die gleiche, egal ob (hypothetisches) EF-S 50mm oder EF 50mm. Ersteres würde nur eben am Kleinbildsensor nicht voll ausleuchten, aber das was man sieht wäre identisch zu dem Ausschnitt des anderen Objektivs. Oder mal auf dich bezogen:

Dein 18-105 DX liefert an deiner DX Kamera bei 50mm exakt den gleichen Ausschnitt wie ein 50mm ohne DX. Die sind auf gar keinen Fall unterschiedlich bezeichnet und die Cropfaktoren sind nicht mit in die Brennweite eingerechnet, die auf der Linse steht.

Wie ist für Nikon in der Qualität, würde sich das im Vergleich zum 18-105 lohnen oder wäre das eher ein schlechter Tausch?

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er



Dann schau mal bei den schlechten Bewertungen einige sind auch mit Beispielbilder, hab selber auch Vergleichsbilder gemacht und bei mir ist 1 zu 1 das selbe Problem.





canon.de/for…ii/

das habe ich zum vergleich.

Beide an einer EOS 100D

für mich müsste das Bild näher dran sein bei 270mm wie das von der Canon mit 250mm

bin aber recht blutiger Anfänger =) ka ob ich da nen Denk fehler hab.

glaube aber nich wenn es die selbe kam ist am selben ort nur ne Minute später mit den anderen Objektiv =)

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er




guckst du.... das erklärt deine Aussage
" 88-400 mm Brennweitenbereich (entsprechend KB-Format) "
wenn du dir das mal durchliest kannst du deine Aussage überdenken :P
Stichwort " KB-Äquivalent "

V2

Hauptsächlich für mich : die 270mm, mein Canon 55-250 holt weit aus näher ran, gefühlt war das nur nen 200er

Nein eben genau das ist falsch! Die Brennweite ist die Brennweite, das hat nix mit der Angabe auf der Packung zu tun. Das Tamron hat in dem Fall dann eben 29-432mm Kleinbildäquivalent. Es gibt keine zwei verschiedenen Angaben, mit und ohne Crop eingerechnet.

Das hat aber mit der Tatsache nix zu tun, dass manche Linsen eine Art Brennweitenshift im Nahbereich haben. Mmn ist das beim Tamron 150-600 auch so und es gibt auch weitere Beispiele. Im Fernbereich sollte der Ausschnitt aber definitiv näher sein als beim 55-250. Aber so minimal und vernachlässigbar, dass es überhaupt keinen Sinn macht, deswegen eine solche Gurke zu dem doch akzeptablen 55-250 zu kaufen - das sind nicht mal 10% mehr Brennweite, das kann man auch rauscroppen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text